Frankreich vs. Island Tipp, Prognose & Quoten – EM Quali 2020

Schlägt Frankreich erst spät zu?

/
Mbappe (Frankreich)
Kylian Mbappe (Frankreich) © GEPA pi

Spiel: France FrankreichIceland Island
Tipp: Frankreich mehr Tore in 2. HZ (Endergebnis: 4:0 (1:0))
Wettbewerb: EM Quali 2020 Europa
Datum: 25.03.2019
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettquote: 2.05* (Stand: 24.03.2019, 08:22)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 6 Units

Hier bei Bet365 auf Frankreich wetten

Der Weltmeister gibt sich die Ehre! Für die französische Nationalmannschaft steht am Montagabend in der Gruppe H der EM-Qualifikation 2020 die nächste Pflichtaufgabe auf dem Programm. Nachdem die Mannschaft von Didier Deschamps am Freitagabend problemlos mit einem 4:1-Auswärtssieg in Moldawien startete, soll nun vor heimischer Kulisse gegen Island der nächste Dreier eingetütet werden. Auf dem Papier scheint diese Herausforderung nicht sonderlich groß zu werden, denn zwischen Frankreich und Island werden lediglich Quoten von mageren 1.20 für den gastgebenden Favoriten ausgeschüttet.

Nichtsdestotrotz sollte das Star-Ensemble aus der „Grande Nation“ den Gast aus dem Nordwesten Europas nicht auf die leichte Schulter nehmen, immerhin waren es die Isländer, die im Oktober des vergangenen Jahres in einem Freundschaftsspiel bis fünf Minuten vor dem Ende mit 2:0 beim Weltmeister vorne lagen und sich letztlich doch mit einem 2:2-Unentschieden zufriedengeben mussten. Möglicherweise sind diese Erfahrungen aus dem jüngsten direkten Duell ein Grund dafür, am Montag im Match Frankreich vs. Island eher eine vorsichtige Prognose zu stellen, wenngleich der Qualitätsunterschied in Verbindung mit der Tatsache, dass die „Equipe Tricolore“ in einem Pflichtspiel sich höchstwahrscheinlich ganz anders präsentieren wird, natürlich eine deutliche Sprache spricht. Vielleicht dauert es aber erneut bis in die zweite Halbzeit, ehe Griezmann, Mbappé und Co. eine Lösung gegen die defensivstarken Inselaner finden…

Treffen beide Teams?
Ja
2.50
Nein
1.47

Bei Betway wetten

(Wettquoten vom 24.03.2019, 08:22 Uhr)

France Frankreich – Statistik & aktuelle Form

Frankreich Logo

Für die französische Nationalmannschaft begann die Qualifikation für die EURO 2020 relativ problemlos. In Moldawien wurde der Weltmeister logischerweise als haushoher Favorit gehandelt und dieser Rolle auch gerecht. Bereits zur Halbzeit lag die „Equipe Tricolore“ durch Tore von Griezmann, Varane und Giroud souverän mit 3:0 vorne. Kyliab Mbappé markierte in der Schlussphase schließlich noch das 4:0. Die letzten fünf Minuten hätten aus Sicht des Weltmeister-Trainers Didier Deschamps allerdings anders verlaufen sollen, denn nach dem erwähnten Treffer des PSG-Angreifer, handelten sich die Franzosen in Minute 87 tatsächlich einen völlig unnötigen Gegentreffer aus dem Nichts ein. Damit jedoch nicht genug: In der Nachspielzeit sorgte ausgerechnet Mbappé für den traurigen Höhepunkt einer einseitigen Partie, als er im 1 vs. 1 gegen den moldawischen Keeper in bester „Andreas Möller-Manier“ abhob und einen Elfmeter provozieren wollte. Für diese plumpe und vor allem unsportliche Schwalben-Aktion sah der Youngster die gelbe Karte und erntete in den sozialen Medien jede Menge Spott.

Am Montagabend steht für den aktuellen Weltranglistenzweiten sofort die nächste Pflichtaufgabe vor der Brust. Im Stade de France in Paris bekommt es der amtierende Weltmeister dann mit Island zutun. Obwohl sicherlich niemand daran zweifelt, dass „Les Bleus“ in irgendeiner Weise Probleme mit der Qualifikation für die EM-Endrunde im kommenden Jahr bekommen könnten, wird es für den Favoriten wichtig sein, mit der richtigen Einstellung in die Begegnung zu gehen. Im Vergleich zum Moldawien-Match erwartet die Franzosen diesmal ein kompakterer Gegner, der speziell in der Anfangsphase darauf baut, kein frühes Gegentor zu kassieren. Demzufolge braucht es eventuell Geduld, um den kämpferisch starken Kontrahenten aus dem Inselstaat letztlich in die Schranken zu weisen. Sollte es tatsächlich so kommen, bietet es sich vermutlich an, beim Spiel Frankreich vs. Island einen Tipp darauf abzugeben, dass die Deschamps-Elf in der zweiten Halbzeit mehr Tore erzielt als in den ersten 45 Minuten. In vier der jüngsten fünf Heimspielen wäre eine entsprechende Wette durchgegangen, da sich die Franzosen im ersten Durchgang oftmals schwer damit tun, eine tiefstehende Verteidigung auszuhebeln. Ist der Bann jedoch erst einmal gebrochen, verfügt die „Equipe Tricolore“ mit Mbappé, Griezmann und Co. allerdings über herausragende Konterspieler, die ein vermeintlich knappes Ergebnis – spät im Match – auch noch in die Höhe treiben können.

Personell bangen sowohl die Franzosen als auch die Verantwortlichen des FC Bayern einmal mehr um Flügelspieler Kingsley Coman. Der verletzungsanfällige 22-Jährige laboriert momentan an Rückenproblemen, sodass Didier Deschamps kein Risiko eingehen und Coman am Montag außen vor lassen wird. Ansonsten sind in der Startelf nur wenige Veränderungen zu erwarten. Das Grundgerüst ist das gleiche wie bei der Weltmeisterschaft. Einzig Florian Thauvin, Thomas Lemar oder Nabil Fekir könnten auf der linken offensiven Seite für Blaise Matuidi in die Mannschaft rutschen.

Voraussichtliche Aufstellung von Frankreich:
Lloris – Kurzawa, Umtiti, Varane, Pavard – Kante, Pogba – Lemar (Matuidi), Griezmann, Mbappé – Giroud – Trainer: Deschamps

Letzte Spiele von Frankreich:
22.03.2019 – Moldawien vs. Frankreich 1:4 (EM-Qualifikation)
20.11.2018 – Frankreich vs. Uruguay 1:0 (Freundschaftsspiel)
16.11.2018 – Holland vs. Frankreich 2:0 (Nations League)
16.10.2018 – Frankreich vs. Deutschland 2:1 (Nations League)
11.10.2018 – Frankreich vs. Island 2:2 (Freundschaftsspiel)

Frankreich vs. Island – Wettquoten Vergleich * – EM Quali 2020

Bet365 Logo Interwetten Logo Betfair Logo William Hill Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betfair
Hier zu
William Hill
Frankreich
1.16 1.18 1.16 1.17
Unentschieden 7.00 6.80 6.00 6.50
Island
17.00 16.50 14.00 19.00

(Wettquoten vom 24.03.2019, 08:22 Uhr)

Iceland Island – Statistik & aktuelle Form

Island Logo

Die isländische Nationalmannschaft bastelt derzeit am nächsten Fußball-Märchen. 2016 konnte sich die Auswahl des kleinen Inselstaats erstmals für eine EM-Endrunde qualifizieren und dort gleich für mächtig Furore sorgen. Island erreichte sensationell das Viertelfinale und verlor dort gegen den späteren Finalisten sowie heutigen Weltmeister mit 2:5. Fast noch beeindruckender als das Abschneiden, war jedoch die Art und Weise, wie die bärtigen jungen Männer auftraten und wie die mitgereisten Fans für Stimmung sorgten. Spätestens seit dem Sommer 2016 ist das Team, das mittlerweile auf Rang 38 in der Weltrangliste steht, demnach in voller Munde. Wer im Übrigen dachte, dass die überraschende Qualifikation für die EURO 2016 eine Eintagsfliege bleiben würde, der sah sich nur zwei Jahre später getäuscht, denn 2018 qualifizierten sich die Isländer ebenfalls erstmals für eine Weltmeisterschaft. Sicherlich lehnen wir uns nicht zu weit aus dem Fenster, wenn wir behaupten, dass es sich bei der aktuellen Nationalmannschaft um die „Goldene Generation“ handelt. Insofern verwundert es kaum, dass sich die Hamren-Schützlinge selbstbewusst das Ziel gesetzt haben, auch das Ticket für die EURO 2020 zu lösen.

Einfach wird das Unterfangen allerdings nicht, denn immerhin sind mit Frankreich und der Türkei zwei Nationen in die Gruppe gelost worden, die auf dem Papier über mehr Qualität verfügen und denen bessere Chancen von den Buchmachern eingeräumt werden. Verstecken brauchen sich die Isländer dennoch nicht, zumal sie in der Vergangenheit nicht nur einmal bewiesen haben, dass sie meist gegen deutlich höher eingeschätzte Teams „überperformen“ und für einen Überraschungscoup sorgen können. Zum Auftakt in diese Qualifikation gab sich die Hamren-Elf am Freitag keine Blöße. In Andorra siegten die Isländer glanzlos mit 2:0, offenbarten dabei jedoch einige Probleme im Spiel mit dem Ball. Da davon auszugehen ist, dass die Inselaner am Montagabend deutlich weniger Ballbesitz haben und stattdessen sich auf die Defensive konzentrieren, spricht einiges dafür, dass im ersten Durchgang nicht sonderlich viele Tore fallen, so zumindest unsere Frankreich vs. Island Prognose, die ebenfalls interessante Quoten abwirft. Wir erwarten eine kämpferische isländische Elf, die mit fortlaufender Spieldauer allerdings Schwierigkeiten bekommen wird, das hohe Tempo des Star-Ensembles aus der „Grande Nation“ mitzugehen. Zweikämpfe, die in der ersten Halbzeit noch gewonnen werden, könnten im zweiten Durchgang zugunsten der Franzosen laufen, weshalb zwischen Frankreich und Island der Tipp auf mehr „Les Bleus“-Treffer nach dem Seitenwechsel durchaus seinen Reiz hat. Rein statistisch scheint diese Empfehlung ebenfalls gut begründbar, denn in drei der vier Nations League-Spiele nach der WM 2018 gegen die Schweiz sowie Belgien lief die Partie erst ab Minute 46 in die Richtung der vermeintlichen Favoriten. Island stieg letztlich ab und muss bei der nächsten Auflage – ähnlich wie Deutschland – in Division B starten. Der schwedische Coach Hamren kann am Montag aus dem Vollen schöpfen und wird wahrscheinlich die gleiche Elf auf den Platz schicken wie beim angesprochenen 2:0 in Andorra.

Voraussichtliche Aufstellung von Island:
Halldorsson – Skulason, R. Sigurdsson, Arnason, Saevarsson – A. Sigurdsson, Gunnarsson, Bjarnason, Gudmundsson – G. Sigurdsson – Finnbogason – Trainer: Hamren

Letzte Spiele von Island:
22.03.2019 – Andorra vs. Island 0:2 (EM-Qualifikation)
15.01.2019 – Island vs. Estland 0:0 (Non-FIFA Friendlies)
11.01.2019 – Schweden vs. Island 2:2 (Non-FIFA Friendlies)
19.11.2018 – Katar vs. Island 2:2 (Freundschaftsspiel)
15.11.2018 – Belgien vs. Island 2:0 (Nations League)

 

Bleibt der Kosovo zum zwölften Mal in Serie ohne Niederlage?
Kosovo vs. Bulgarien, 25.03.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

France Frankreich vs. Island Iceland Direkter Vergleich

Bislang gab es 13 Begegnungen zwischen Frankreich und Island. Ein Tipp auf einen Erfolg des Außenseiters wäre noch nie von Erfolg gekrönt gewesen. Neun Siege der Franzosen stehen vier Remis gegenüber. Ein solches Unentschieden gab es auch im Oktober des vergangenen Jahres, als die Isländer beim Weltmeister im Rahmen eines Testspiels sensationell mit 2:0 führten und sich in der Schlussphase doch noch zwei Gegentreffer einfingen. In der EM-Quali trafen die beiden Nationen zuletzt 1998/1999 aufeinander. Zuhause gewann die „Equipe Tricolore“ mit 3:2; auswärts reichte es nur zu einem 1:1. Bekommt die Deschamps-Elf am Montag auch mehr Probleme als erwartet?

France Frankreich gegen Island Iceland Tipp & Prognose – 25.03.2019

Dass in der Quali-Partie zwischen Frankreich und Island die Wettquoten für einen einfachen Heimsieg des Favoriten keinen Value beinhalten, ist nicht wirklich schwer festzustellen. Sicherlich ist die Außenseiter-Rolle der Isländer berechtigt und dennoch ist der Überraschungsmannschaft der EURO 2016 – spätestens nach den Eindrücken des letzten Freundschaftsspiels dieser Mannschaften im Oktober 2018 – definitiv einiges zuzutrauen. Um in der Begegnung Frankreich gegen Island eine passende Prognose zu stellen, ist es deshalb von Vorteil, den möglichen Spielverlauf zu skizzieren.

 

Key-Facts – Frankreich vs. Island Tipp

  • Frankreich nach der WM nicht immer souverän unterwegs
  • Island kassierte zuletzt mehr Tore in der zweiten Halbzeit
  • Im Oktober 2018 trennten sich die Teams 2:2 – die Franzosen erzielten erst in der Schlussphase die Treffer zum Ausgleich

 

Wir erwarten von Beginn an eine defensiv eingestellte Hamren-Elf, die primär darauf bedacht sein wird, möglichst lange die Null zu halten. Frankreich präsentierte sich nach dem WM-Triumph nicht immer in exzellenter Verfassung, brauchte das ein oder andere Mal etwas mehr Zeit, um ins Spiel zu kommen. Finnbogasson, Sigurdsson und Co. hielten bereits in der Nations League bis zur Halbzeit gut mit, ehe sie dann körperlich einbrachen und die Zweikämpfe nicht mehr mit der nötigen Konsequenz bestritten. Einen ähnlichen Verlauf erwarten wir auch am Montagabend, sodass zwischen Frankreich und Island ein Tipp darauf, dass Mbappé und Co. erst nach dem Seitenwechsel richtig aufdrehen und mehr Tore erzielen, interessante Notierungen bereithält.

 

France Frankreich – Island Iceland beste Quoten * EM Quali 2020

France Sieg Frankreich: 1.18 @Interwetten
Unentschieden: 7.50 @Bet3000
Iceland Sieg Island: 20.00 @Bet3000

(Wettquoten vom 24.03.2019, 08:22 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Frankreich / Unentschieden / Sieg Island:

1: 84%
12%
4%

Hier bei Bet365 auf Frankreich wetten

France Frankreich – Island Iceland – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.60 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.30 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.62 @Bet365
NEIN: 1.44 @Bet365

(Wettquoten vom 24.03.2019, 08:22 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten

EM-Qualifikation vom 25.03.2019

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
25.03./18:00 eu Türkei - Moldawien 4:0 EM Quali
25.03./20:45 eu Andorra - Albanien 0:3 EM Quali
25.03./20:45 eu Frankreich - Island 4:0 EM Quali
25.03./20:45 eu Kosovo - Bulgarien 1:1 EM Quali
25.03./20:45 eu Montenegro - England 1:5 EM Quali
25.03./20:45 eu Portugal - Serbien 1:1 EM Quali