Frankreich – Kroatien, Tipp: Torschütze Griezmann – WM 2018

Setzt sich Griezmann ein Denkmal?

/
Griezmann (Frankreich)
Griezmann (Frankreich) © GEPA pictur

Spiel: France FrankreichCroatia Kroatien
Tipp: Torschütze Griezmann (Griezmann trifft zum 2:1)
Wettbewerb: WM 2018 Russland
Datum: 15.07.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Wettquote: 2.90* (Stand: 12.07.2018, 22:45)
Wettanbieter: Betway
Einsatz: 4 Units

Zur Betway Website

Es ist angerichtet: Baguette gegen Cevapcici, Rotwein gegen Sliwowitz, der Eifelturm gegen die Euphrasius-Basilika oder einfach nur Frankreich gegen Kroatien! Das Finale bei der diesjährigen WM in Russland steht fest. Es ist ein überraschendes, aber auch brisantes Endspiel und die Vorfreude darauf ist groß. Während die Franzosen den Weg auf viele Tippzettel fanden, hatten die Kroaten wohl nur wenige auf der Rechnung. Damit kommt es aber auch zur Neuauflage des WM-Halbfinals von 1998. Damals drehte die Grande Nation bei ihrer Heim-WM einen 0:1-Rückstand in den späteren 2:1-Sieg und krönte sich dann im Finale zum Weltmeister. Kann sich Hrvatska am Sonntag in Moskau revanchieren? Im Finale der WM 2018 zwischen Frankreich und Kroatien gilt gemäß den Wettquoten jedenfalls die Equipe Tricolore als Favorit für einen Tipp auf den Erfolg.

Bwin WM Wett-Labor Bonus: Bis zu 20€ Geld zurück
Basteln Sie sich Ihre eigene, risikolose WM-Wette

 

Formcheck Frankreich

Der Auftakt in die WM in Russland war noch ein wenig dürftig. Erst ein Eigentor gute zehn Minuten vor dem Ende brachte Frankreich im ersten Gruppenspiel gegen Australien einen 2:1-Sieg und damit die ersten drei Punkte ein. Auch im zweiten Spiel der Vorrunde hatten die Franzosen mit Peru so ihre Mühen und gewannen nur knapp mit 1:0. Damit war der Weltmeister von 1998 aber bereits vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert, weshalb die Zuschauer im dritten Match gegen die Dänen, denen ein Remis zum Weiterkommen reichte, das vielleicht schwächste Spiel der WM und das einzige 0:0 gesehen haben. Ab da war aber klar, dass Frankreich den wohl schwersten Weg bis in das Finale haben würde. Und so kam es dann auch. Denn erst mussten Les Bleus im Achtelfinale gegen Argentinien, im Anschluss gegen Uruguay und zuletzt im Halbfinale gegen Belgien ran. Während bei dem 4:3-Sieg gegen die Gauchos der Schlüssel zum Erfolg noch in einer starken Offensive lag, verdankte Frankreich das Weiterkommen gegen die Urus, die ohne ihren Superstar Edinson Cavani antreten mussten, und die Roten Teufel aus Belgien einer soliden Leistung in der Defensive.

[pullquote align=“left“ cite=“Frankreichs Trainer Didier Deschamps wird poetisch“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Es ist nicht selbstverständlich, ein Halbfinale bei einer WM zu gewinnen, nachdem man zwei Jahre zuvor ein EM-Finale verloren hat. Wir sind hier, um eine neue Seite in die Geschichtsbücher zu schreiben – die allerschönste Seite.“[/pullquote]

Beim 2:0 gegen Uruguay und dem 1:0 im Halbfinale gegen den Landesnachbarn Belgien blieb Frankreich ohne Gegentreffer – zum insgesamt vierten Mal bei sechs WM-Auftritten. Gegen Belgien reichte mal wieder ein Standard zum goldenen Treffer, nachdem Frankreich schon im Viertelfinale gegen Uruguay ein Tor nach einem Freistoß erzielte und ansonsten von einem halben Eigentor von Uruguays Keeper Fernando Muslera profitierte. Gegen ansonsten offensiv starke und treffsichere Belgier, die bis dato vierzehn Tore in fünf Partien erzielt hatten, ließ Frankreich kaum etwas zu. Am Ende betrug das Chancenverhältnis 19:9 zugunsten von Frankreich, das – teilweise aber auch durch viel Zeitschinderei – die sechsminütige Nachspielzeit überstand, ohne auch nur den Hauch einer Gefahr vor dem eigenen Tor zu spüren. Im WM 2018 Finale Frankreich gegen Kroatien bringen Wetten auf die Grande Nation nicht einmal das Zweifache des Einsatzes zurück – für ein WM-Finale vielleicht zu wenig für einen Tipp seitens risikoaffinaer Wettfans.
 

Gipfelt Kroatiens Fußball-Märchen im WM-Titel?
Frankreich – Kroatien WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Kroatien

Mal wieder ist Kroatien als einer von mehreren Geheimfavoriten in die WM in Russland gestartet. Doch wie das mit den Geheimfavoriten so ist, scheiden diese früher oder später aus und für alle ist dann klar: Sie waren eben nur Geheimfavoriten. Das ist im Falle von Kroatien dieses Mal aber anders. Zum Auftakt sprach nach dem 2:0-Erfolg der Kroaten über Nigeria noch niemand über die Rot-Weiß Karierten, die dank eines Elfmeters und eines Eigentors mehr oder weniger einen Pflichtsieg einfuhren. Erst am zweiten Spieltag der Gruppenphase machten die Feurigen auf sich aufmerksam, als Kroatien Vize-Weltmeister Argentinien mit 3:0 vom Feld fegte. Aufgrund der damit verbundenen vorzeitigen Qualifikation für das Achtelfinale schickte Trainer Zlatko Dalic im letzten Spiel der Vorrunde gegen Island eine B-Elf auf den Rasen, die am Ende glücklich und aufgrund der vielen dicken Chancen der Wikinger auch für einige unverdient mit 2:1 gewann. Mit der Maximalausbeute von neun Punkten ging es in das Achtelfinale gegen ein in der Vorrunde eher dürftiges Dänemark. Als dann der Status des Geheimfavoriten langsam hochkochte, brauchte es gegen Danish Dynamite das Elfmeterschießen, um die Runde der letzten Acht zu erreichen. Auch im Viertelfinale gegen Gastgeber Russland entschied die Lotterie am Ende zugunsten von Kroatien.

[pullquote align=“left“ cite=“Kroatiens Trainer Zlatko Dalic nach drei Verlängerungen in Folge“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir haben den schwierigen Weg genommen. Wir sind vielleicht das einzige Team, das bei der Weltmeisterschaft acht Spiele gemacht hat. Den Spielern geht es gut, sie sind müde, erschöpft, aber überglücklich. Wir haben keinen Ausfall. Nun wollen wir auch den Titel.“[/pullquote]

Als dann alle dachten, dass nach zweimal 120 Minuten zuzüglich Elfmeterschießen die Luft im Halbfinale gegen England dünn werden könnte, straften die Kroaten ihre Kritiker Lügen. Nach dem frühen 0:1 nach fünf Minuten sah es tatsächlich danach aus, als könnte England zum ersten Mal nach 52 Jahren wieder ein WM-Finale erreichen. Die Three Lions verpassten es aber, im ersten Durchgang eine ihrer wenigen, dafür aber sehr guten Chancen in ein zweites Tor umzuwandeln. Erst nach einer Stunde begann Kroatien, Fußball zu spielen. Mit dem Ausgleich in der 68. Minute drehte sich die Partie komplett, in der die Kroaten aber zum dritten Mal in Folge in die Verlängerung mussten. Dort bestrafte Mario Mandzukic eine Unachtsamkeit der Engländer und führte sein Team am Ende zu einem verdienten 2:1-Sieg. Insgesamt betrug das Chancenverhältnis 22:11 zugunsten der Kroaten. Bei den Schüssen auf das Tor führte Hrvatska nach Spielschluss mit 7:1. Im Halbfinale der WM 2018 zwischen Frankreich und Kroatien ist ein Tipp auf den WM-Dritten von 1998 aufgrund hoher Wettquoten lukrativ. Doch reicht nach drei Verlängerungen in Folge immer noch die Kraft?

 

Frankreich – Kroatien, Tipp & Fazit – WM 2018

Wer wird Nachfolger von Deutschland? Krönt sich Frankreich zum zweiten Mal in seiner Geschichte zum Weltmeister? Oder gelingt Kroatien die Sensation? Alle Spieler sind fit und brennen auf das vielleicht wichtigste Spiel in ihrer bisherigen Karriere. Die Kroaten sind im Spiel gegen England über sich hinausgewachsen und auch wenn sie quasi ein ganzes Spiel mehr als die Franzosen, nämlich dreimal dreißig Minuten, in den Beinen haben, so werden die Feurigen on fire sein. Denn anders als für Frankreich – Durchschnittsalter 25,57 – könnte es für viele im kroatischen Trikot – Durchschnittsalter im Spiel gegen England über 29 Jahre – die letzte Chance auf einen derartigen Triumph sein. Wer im WM 2018 Finale Frankreich gegen Kroatien Wetten auf das Team von Didier Deschamps platziert, der darf im besten Fall mit Quoten von 1,95 rechnen. Ein Tipp auf Kroatien bringt Wettquoten von bis zu 4,80.

 

Key-Facts – Frankreich vs. Kroatien Tipp – WM 2018 Finale

  • Frankreich ist seit insgesamt zehn Länderspielen ungeschlagen – acht Siege, zwei Remis
  • Kroatien hat inklusive Verlängerung und Elfmeterschießen alle Spiele bei der WM in Russland gewonnen
  • Frankreich spielte in vier von sechs WM-Partien hinten zu Null; Kroatien musste in allen drei KO-Spielen mindestens in die Verlängerung

 

Einen Sieger muss es geben und damit auch mindestens einen Helden, der sein Team zum WM-Titel schießt. Davon ausgehend, dass der müde Kick zwischen Frankreich und Dänemark in der Vorrunde das einzige torlose Remis in der regulären Spielzeit bei dieser WM bleibt, erwarte ich im Finale mindestens einen Treffer in den 90 Minuten zuzüglich Nachspielzeit. Ein potentieller Siegtorschütze ist ohne Zweifel der für das favorisierte Frankreich auflaufende Antoine Griezmann, der nicht nur die meisten Freistöße, sondern auch die Elfmeter schießt. Bisher kommt der Stürmer von Atletico Madrid auf drei Turniertreffer. Bei der Heim-EM 2016 wurde Griezmann Torschützenkönig. In den letzten sieben KO-Spielen bei Welt- und Europameisterschaften erzielte Griezmann sieben Tore! Er ist daher der beste Kandidat für ein Tor am Sonntag im Finale. Von daher empfehle ich Wetten auf Antoine Griezmann als Torschützen zu traumhaften Quoten. Im besten Fall bringt ein solcher Tipp Wettquoten von 2,90! Ich wünsche allen Lesern ein spannendes (und vor allem aus wetttechnischer Sicht erfolgreiches) WM-Finale 2018.

Zur Betway Website

France Frankreich – Kroatien Croatia Statistik Highlights