Frankfurt – Hannover, Tipp: Beide treffen – 30.09.2018

Wer kann sich aus dem Tabellenkeller befreien?

/
Breitenreiter (Hannover)
Breitenreiter (Hannover) © GEPA pict

Spiel: Germany FrankfurtGermany Hannover
Tipp: Treffen beide Teams? Ja
(Endergebnis: 4:1)
Wettbewerb: Bundesliga
Datum: 30.09.2018
Uhrzeit: 15:30 Uhr
Wettquote: 1.70* (Stand: 28.09.2018, 16:43)
Wettanbieter: Bet3000
Einsatz: 2 Units

Bei Bet3000 tolle Wettquoten abgreifen!

Der Sonntag des 6. Spieltages der Bundesliga Saison 2018/19 wird um 15:30 Uhr in der Commerzbank Arena eröffnet: Eintracht Frankfurt empfängt Hannover 96. Schaut man auf die Tabelle, erwartet die Zuschauer ein Kellerduell: Der Tabellen-Fünfzehnte empfängt den Sechzehnten. Die Frankfurter kassierten in der englischen Woche mit dem 1:3 bei Borussia Mönchengladbach die zweite Auswärtsniederlage der neuen Spielzeit. Damit holten die Hessen aus den letzten vier Ligaspielen nur einen Punkt. Hannover wartet nach fünf Spieltagen immer noch auf den ersten Sieg.

Unter der Woche verlor man zu Hause mit 1:3 gegen die TSG Hoffenheim. Für die 96er war dies die dritte Niederlage in Folge nach zwei Unentschieden zum Start in die neue Saison. Frankfurt gewann die vergangenen fünf Pflichtspiele gegen Hannover, vier in der Liga und eines im DFB-Pokal. Trotzdem sind die Hessen immer noch der Lieblingsgegner der 96er. Gegen kein anderes Team konnten die Niedersachsen häufiger gewinnen als gegen die Hessen (19 Mal). Zudem schossen die Hannoveraner bei keinem anderen Club so viele Auswärtstore wie bei der Eintracht (33 Tore). Die Wettbasis präsentiert die Analyse zum Spiel Frankfurt vs. Hannover und hat für den Tipp „Beide treffen“ lukrative Wettquoten gefunden.

 

Formcheck Frankfurt

Die Frankfurter hatten am Mittwoch gegen die Gladbacher große Probleme. Der Coach ließ seine Elf im 4-2-3-1 auflaufen. Der Spielaufbau der Eintracht wurde aber durch die Fohlen sehr effektiv gestört. So versuchte es die Elf von Trainer Hütter hauptsächlich mit langen Bällen, die aber fast immer abgefangen wurden. In der Offensive fehlte der SGE eine weitere Anspielstation neben der einzigen Spitze Haller. Die Hessen waren nicht dicht genug an ihren Gegenspielern dran und kamen mit den Offensiv-Kombinationen der Gastgeber nicht zurecht. Im Tor musste Kevin Trapp schon in der ersten Halbzeit mehrmals einen Rückstand verhindern.

[pullquote align=“right“ cite=“Adi Hütter“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wenn ich auf mein Team blicke, sehe ich eine Mannschaft, die lebt und zusammenhält. Wichtig ist, dass wir nun vor allem noch die leichten Fehler abstellen, die uns unterlaufen. Dann ist für uns alles drin.“[/pullquote]

Doch im zweiten Durchgang ging die Borussia dann verdient mit 2:0 in Führung. Der Treffer zum 1:2-Anschluss wurde dann durch einen Fehler der Fohlen-Abwehr ermöglicht. Etwas mehr als zehn Minuten drückte Frankfurt auf den Ausgleich. Der Treffer zum 1:3 in der 85. Minute war aber dann die Vorentscheidung. Somit kassierte die Eintracht die dritte Niederlage aus den letzten vier Bundesligaspielen. Die Mannschaft konnte den Sieg in der Europa League bei Marseille und den Punktgewinn bei RB Leipzig damit nicht bestätigen. In Gladbach konnte Vize-Weltmeister Rebic immerhin sein Comeback nach Verletzung feiern und erzielte auch gleich den Ehrentreffer. Gegen 96 könnte er erstmals wieder in der Startelf stehen. Zu Hause gegen Hannover fehlen aber weiterhin Spieler wie Chandler, Salcedo, Geraldes und Paciencia. Obwohl Frankfurt gegen Hannover den Wettquoten nach der Favorit ist, lassen sich mit erfolgreichen Wetten auf den Sieg der Eintracht Quoten von 2,00 nutzen.

Formcheck Hannover

Das Startprogramm von Hannover in dieser Saison kann man durchaus als schwer beschreiben: Am sechsten Spieltag muss man bereits zum vierten Mal auswärts ran. Zu Hause hatte man bisher „nur“ die Champions-League-Teilnehmer Dortmund und Hoffenheim zu Gast. Somit ist die Bilanz der 96er nach fünf Spieltagen sicher kein Beinbruch. Doch langsam wird es bei den Niedersachsen sicher Zeit für den ersten Saisonsieg.

[pullquote align=“left“ cite=“Andre Breitenreiter“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir wollen nichts schönreden, aber verfallen auch nicht in Aktionismus. Dass wir einiges verbessern müssen, um Siege einzufahren, steht außer Frage. Ich möchte nicht von Druck sprechen. Wir gehen immer realistisch mit der Situation um und sind wachsam.“ [/pullquote]

Am Dienstag versuchte 96 das Aufbauspiel der Hoffenheimer früh zu unterbinden. Doch die Elf von Coach Andre Breitenreiter ließ den Gästen zu viele Räume. Im Zentrum bekam Hannover das Spiel kaum in den Griff. Auch die Viererkette war nicht sattelfest und war zu weit von ihren Gegenspielern entfernt. Mit einem 0:1 ging es in die Pause. Kurz nach der Halbzeit erhöhte die TSG auf 2:0. Besser wurde es erst, als Breitenreiter auf eine Dreierkette umstellte. Dank Bebou und Füllkrug erspielten sich die Gastgeber erste gute Möglichkeiten und kamen in der 55. Minute zum Anschlusstreffer. Dies wurde sicher auch durch die Tatsache begünstigt, dass die Kraichgauer ihre Führung fast nur noch verwalteten. Die endgültige Entscheidung fiel erst in der 93. Minute, als der Hoffenheimer Joker Belfodil zum 3:1 traf. Ganz rund läuft es bei 96er in dieser Saison noch nicht. Neuzugänge wie Bobby Wood, Takuma Asano oder Genki Haraguchi waren bisher noch keine Verstärkung. Das zentrale Mittelfeld um Walace und Schwegler hat große Schwächen im defensiven Umschaltspiel. Die 96er reisen ohne Felipe, Hübers und Prib nach Frankfurt.

Welches Team schlittert noch tiefer in die Krise?
Frankfurt vs. Hannover, 30.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Frankfurt – Hannover, Tipp & Fazit – 30.09.2018

Nach einer biederen und sehr ausrechenbaren Leistung in Gladbach müssen sich die Frankfurter gegen Hannover wieder steigern. Bereitschaft und Willen konnte man der Mannschaft nicht absprechen. Für Gefahr vor dem Tor des Gegners sorgten man aber selten. Fast alle Umschaltsituationen wurden zu langsam oder zu unpräzise ausgespielt. Individuelle Fehler und Schlafmützigkeiten führten zu den Gegentoren. Das 1:3 war bereits das fünfte Gegentor nach einer Standardsituation. In Hannover macht man sich vor der Partie bei den Hessen vor allem darüber Gedanken, wie man in der Defensive stabiler werden kann. Bisher machen die 96er den Gegnern das Toreschießen viel zu leicht. Zudem hat Trainer Breitenreiter eine leichte Blockade im Kopf ausgemacht. Der Weg, auf dem man sich befinde, sei aber richtig. Doch auch der Trainer hat in dieser Saison seine Stammelf noch nicht gefunden. Das zeigen die zahlreichen Wechsel zwischen Tribüne, Reservebank und Startelf.

 

Key-Facts – Frankfurt vs. Hannover Tipp

  • Die Eintracht wartet seit vier Ligaspielen auf einen Sieg – von den jüngsten fünf Heimspielen in der 1. Liga konnte man saisonübergreifend nur eines gewinnen
  • Hannover konnte nur zwei der letzten 17 Liga-Spiele gewinnen und wartet seit 15 Spielen auf einen Auswärtssieg
  • Die letzten fünf Pflichtspiele gegen Hannover konnte Frankfurt alle gewinnen

 

Die Wettanbieter sehen die Hessen vorne. Bei Bet3000 bekommen die Wetter für einen Sieg der Eintracht Wettquoten von 2,00. Wetten auf einen Erfolg der Gäste aus Niedersachsen wird dagegen vom Buchmacher mit Quoten von 3,80 belohnt. Beim Spiel Frankfurt vs. Hannover gibt es für den Tipp, dass beide Mannschaften am Ende die Punkte teilen, Wettquoten von 3,70. Der Ausgang des Spiels ist schwer vorherzusagen. Für beide ist die Partie sehr wichtig. Die Hannoveraner wollen mit aller Macht den ersten Saisonsieg. Die Frankfurter wollen auch endlich den ersten Dreier vor heimischem Publikum in dieser Saison einfahren.

Wir rechnen dagegen damit, dass beide Teams nach vorne spielen und jeweils mindestens ein Tor erzielen. Hannover trifft grundsätzlich gern in Frankfurt, verlor die letzten beiden Partien bei der SGE aber mit 0:1. Somit wird es mal wieder dringend Zeit für einen Auswärtstreffer bei den Hessen. Unser Fazit zur Bundesliga Partie Frankfurt vs. Hannover ist der Tipp „Beide treffen“ zu Wettquoten von 1,70. Den Tipp „Beide treffen“ spielen wir mit drei Units an.

Bei Bet3000 tolle Wettquoten abgreifen!

Germany Frankfurt – Hannover Germany Statistik Highlights