FC Zürich – Young Boys, Tipp: Young Boys über 1,5 Tore – 20.10.2018

Treffen die Young Boys auch im Letzigrund?

/
Hoarau (Young Boys)
Guillaume Hoarau (Young Boys) © GEPA

Spiel: SwitzerlandFC ZürichSwitzerlandYoung Boys
Tipp: Young Boys über 1,5 Tore
Wettbewerb: Super League Schweiz
Datum: 20.10.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wettquote: 1.67* (Stand: 18.10.2018, 11:31)
Wettanbieter: Betway
Einsatz: 3 Units

Zur Betway Website

Nach der zweiwöchigen Länderspielpause wird auch in der Schweiz wieder Fußball gespielt. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem Spiel zwischen dem Cupsieger und dem Meister. Dabei reisen die Berner mit der ersten Niederlage in der Super League im Rucksack nach Zürich. Gegen den FC Luzern unterlagen die Berner erstmals nach elf Meisterschaftssiegen in Folge. Besonders bitter dabei war, dass YB in Führung lag und sich die Partie im heimischen Stade de Suisse ereignete. Der FC Zürich scheint seinerseits in Topform zu sein. Die letzte Niederlage kassierten die Stadtzürcher am 1. September auswärts gegen den FC Lugano, sofern das Testspiel vom letzten Donnerstag keine Beachtung findet. Der Meister hat die sich unrühmlich in die Länderspielpause verabschiedet. Die letzten beiden Spiele verloren die Gelb-Schwarzen gegen Luzern und Juventus Turin. Trotzdem werden gegen den FC Zürich die Young Boys für Wetten von den Buchmachern favorisiert. Sollte sich der Meister im Duell mit dem Cupsieger durchsetzen, kann man seinen Einsatz mit den aktuellen Wettquoten etwa verdoppeln.

 

Formcheck FC Zürich

Die Bilanz des FC Zürich wird dem Präsidenten Ancillo Canepa sicherlich gefallen. Die Stadtzürcher haben seit dem ersten September keinen Ernstkampf mehr verloren. Dabei kletterten sie auf den zweiten Rang in der Super League und auch in der Europa League haben sie nach zwei Partien eine optimale Ausgangslage für das Weiterkommen. Trotz des Unentschiedens vor der Länderspielpause gegen den FC Thun war Trainer Magnin voll des Lobes für seine Equipe. Im Spiel gegen den FC Thun war besonders bitter, dass die Stadtzürcher durch eine Unkonzentriertheit innerhalb von drei Minuten zwei Gegentore erhalten haben und dadurch die 0:2-Führung aus der Hand gaben.

[pullquote align=“left“ cite=“Ludovic Magnin“]«Dass die Konzentration nach einer solchen Phase mal einen Tick nachlässt, ist normal. Thun hat das eiskalt ausgenutzt. Aber wir holten in drei Wochen fünf Siege und zwei Unentschieden, das hat die Mannschaft toll gemacht.»[/pullquote]

Werden die Spiele der Zürcher aber etwas genauer betrachtet, wird die teilweise ungenügende Leistung deutlich. In der Europa League setzten sich die Zürcher beispielsweise zweimal nur mit einem 1:0 durch, wobei sie größtenteils spielerisch überhaupt nicht überzeugten und kaum offensive Chancen hatten. Dabei waren auch beide Tore eher Zufallsprodukte und vielen erst relativ spät in der zweiten Hälfte. Allgemein muss die Offensive der Zürcher gerügt werden. Seit Michael Frey mit in einem großen Medienchaos den Klub verlassen hat, hat der FCZ in acht Partien nur acht Tore erzielt. Darunter war auch das torlose Unentschieden gegen den Aufsteiger Xamax.

Ebenfalls in den letzten Partien gegen die Berner Young Boys überzeugte die Offensive nicht. In den letzten sieben Super League Duellen gegen die Gelb-Schwarzen gelangen den Zürchern nur zwei Treffer. Dabei sicherten sich die Zürcher nie einen Sieg. Der letzte Heimerfolg in der Meisterschaft – im Cup sieht die Bilanz der Zürcher gegen YB deutlich besser aus – ereignete sich im Jahr 2014. Seit sich YB zusätzlich gesteigert hat und nun erstmals als amtierender Meister nach Zürich reist, wird ein Erfolg von Magnin und seinem Team doch eher unrealistisch.

Formcheck Young Boys

Die Berner Young Boys legten eine unglaubliche Serie in der Super League ab. In den ersten neun Meisterschaftspartien holten sie sich 27 Punkte, erzielten dabei 32 Treffer und mussten nur sechs Gegentore einstecken. Dementsprechend überraschend war im letzten Saisonspiel vor der Länderspielpause auch die Heimniederlage gegen den FC Luzern. Auch die Buchmacher erwarteten keinen Erfolg der Innerschweizer. Wurden trotzdem Wetten auf den Außenseiter getätigt, wurde man mit Wettquoten von 8,50 belohnt.

Auch in der Champions League werden dem Schweizer Meister die Grenzen aufgezeigt. Gegen Manchester United und Juventus Turin blieben die Berner ohne Chance und kassierten jeweils eine 0:3-Niederlage. Am kommenden Dienstag steht mit dem Heimspiel gegen Valencia bereits das dritte Gruppenspiel an. Dabei sollten die Berner unbedingt Punkten, wollen sie noch den dritten Rang erreichen und damit in die Europa League einziehen. Vorher steht aber gegen den FC Zürich ein schwieriges Auswärtsspiel an. Obwohl die Berner gute Erfahrungen mit dem Letzigrund gemacht haben, sind gegen den FC Zürich für die Young Boys Wettquoten von fast 2,00 erzielbar. Immerhin kassierten sie gegen Zürich auswärts zuletzt 2014 eine Niederlage. Ebenfalls gegen die Grasshoppers unterlagen sie in den letzten zwei Jahren nie im Letzigrund.

Auch am Samstag wird Kevin Mbabu voraussichtlich nicht im Aufgebot stehen. Der agile Außenverteidiger hat sich im Spiel gegen den FC Basel vor einigen Wochen am Knöchel verletzt. Bereits gegen Juventus Turin sollte er auf den Platz zurückkehren. Da am Dienstag erneut die Königsklasse ansteht, erwarten wir Mbabu am Samstagabend nicht oder nur für einen Kurzeinsatz. Mit Christian Fassnacht kann Trainer Seoane dagegen auf einen Spieler mit großem Selbstvertrauen vertrauen. Der Mittelfeldspieler agierte vor vier Jahren noch als Amateur. Gegenwärtig hat er fünf Super League Tore erzielt, überzeugt in der Champions League und hat zuletzt seine ersten Spiele in der Nati absolviert. Von ihm darf am Samstag eine starke Leistung erwartet werden.

Kann der FCZ den Meisterkampf spannend gestalten?
FC Zürich vs. Young Boys, 20.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

FC Zürich – Young Boys, Tipp & Fazit – 20.10.2018

Am Samstagabend treffen sich die Teams von der Tabellenspitze in Zürich und duellieren sich bereits zum zweiten Mal in dieser Saison. Die Berner haben die erste Begegnung zuhause ohne Probleme mit 4:0 gewonnen. Die Zürcher haben aber ihrerseits im Mai das Cupfinale gegen YB gewonnen. Für die Affiche am Samstag favorisieren die Buchmacher die Gelb-Schwarzen. Nach zehn Runden mit 27 Punkten und elf Zählern Vorsprung auf den ersten Verfolger ist dies auch kein Wunder. Trotzdem darf die Leistung der Berner nicht überschätzt werden; zusätzlich steht am kommenden Dienstag ein wichtiges Spiel gegen Valencia auf dem Programm. Im zweiten Heimspiel der Champions League Gruppenphase duellieren sich die Hauptstädter um die ersten Punkte in der Königsklasse. Auch der FC Zürich agiert unter der Woche auf der europäischen Bühne. Dabei empfangen sie am Donnerstag Bayer Leverkusen.

 

Key-Facts – FC Zürich vs. Young Boys Tipp

  • YB hat mit 34 Treffern mehr Tore erzielt als der Zweit-und Drittplatzierte der Super League zusammen
  • Der FC Zürich blickt auf sieben Spiele ohne Niederlage zurück
  • Der letzte Sieg vom FCZ gegen die Young Boys im Letzigrund ereignete sich vor über vier Jahren

 

In diese Partie gehen die Berner Young Boys ebenfalls als Favorit. Gegenwärtig sind die Gelb-Schwarzen sicherlich das beste Team der Super League. Mit 34 Treffern stellen sie zudem die beste Offensive der Schweiz. Dementsprechend liest sich auch die Toptorschützenwertung. Der FC Zürich glänzt seinerseits in der letzten Zeit mit Effizienz. Die Leistung der Stadtzürcher überzeugte bisher aber noch nicht wirklich. Trotzdem blieben sie in den letzten sieben Partien ohne Niederlage und haben sich auch in der Europa League eine gute Ausgangslage geschaffen. Die Wettbasis geht davon aus, dass diese Serie am Samstag durch die Berner gebrochen wird. Erneut werden die Gelb-Schwarzen mehrere Tore erzielen. Im Duell zwischen FC Zürich und den Young Boys ist ein Tipp auf über 1,5 Tore von YB empfehlenswert. Dabei empfehlen wir, potentielle Wetten mit drei Units anzuspielen.

Zur Betway Website

SwitzerlandFC Zürich – Young Boys Switzerland Statistik Highlights