FC Basel – PAOK Saloniki, Tipp: Beide Teams treffen – 01.08.2018

Korrigiert der FC Basel den Fehlstart?

/
Akanji (Basel)
Akanji (Basel) © GEPA pictures

Spiel: SwitzerlandFC BaselGreece PAOK Saloniki
Tipp: Treffen beide Teams? Ja
Wettbewerb: Champions League Qualifikation
Datum: 01.08.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wettquote: 1.80* (Stand: 31.07.2018, 00:17)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 3 Units

Zur Bet365 Website

In der Champions League Qualifikation stehen die Rückspiele der zweiten Runde auf dem Programm. Der FC Basel empfängt am Mittwoch um 20:00 Uhr im St. Jakobs Park PAOK Thessaloniki. Das Hinspiel in Griechenland gewann PAOK mit 2:1. Dank des Tores von Albian Ajeti in der 82. Minute dürfen die Schweizer doch noch vom Weiterkommen träumen. Da der 1. August in der Schweiz der Nationalfeiertag ist und alle Berufstätigen von der Arbeit dispensiert sind, darf ein sehr gut gefülltes Stadion erwartet werden. Für das Rückspiel zwischen dem FC Basel und PAOK Thessaloniki sind Wettquoten bis 2,00 für einen Tipp darauf erzielbar, dass die Rot-Blauen siegen. Nach der Leistung vom Wochenende und der Trainerentlassung muss der FC Basel dringend eine Reaktion zeigen, ansonsten verpassen die Bebbis das erste große Saisonziel – die Champions League Gruppenphase. In den letzten Jahren überzeugte der FC Basel aber auf der europäischen Bühne.
 

Kann Basel die Talfahrt gegen PAOK Saloniki stoppen?
FC Basel vs. PAOK Saloniki, 01.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck FC Basel

Der FC Basel ist äußerst schlecht in die neue Spielzeit gestartet. Da die Bebbis auch in der abgelaufenen Saison nicht überzeugten und keinen Titel holten, musste Raphael Wicky seinen Trainerposten noch vor dem Wochenende räumen. Übergangsweise coacht Alex Frei die erste Mannschaft, normalerweise steht der ehemalige FCB-Stürmer an der Seitenlinie der U-18 Equipe. Die Veränderung hat in Basel und der ganzen Fußball Schweiz einiges ausgelöst. Die Mehrheit der Experten fand die Entlassung unnötig und deutlich zu früh. Die Reaktion des Teams ließ aber zu wünschen übrig – am Wochenende sicherte sich der FC Basel nur den ersten Punkt in der neuen Saison gegen den Aufsteiger aus Neuenburg. Übergangstrainer Frei überraschte mit einer durchmischten Aufstellung. Der 18-jährige Noah Okafor stand zum ersten Mal in der Startaufstellung und erzielte direkt sein erstes Super League Tor.

[pullquote align=“left“ cite=“Sportchef Marco Streller“]“Wir haben eminent wichtige Spiele vor uns, diese müssen wir erfolgreich gestalten. Wenn Zweifel da sind, dann muss man sofort einen Entscheid fällen. Ich nenne das konsequent. Wir wollten mit Wicky in die neue Saison starten. Im Nachhinein war es wohl die falsche Entscheidung.“[/pullquote]

In der Champions League gelingt den Baslern öfter eine Sensation. In der letzten CL Saison setzten sie sich in einer starken Gruppe durch und bezwangen sogar Manchester United. Im Rückspiel des Achtelfinals sicherten sich die Basler auswärts in Manchester auch gegen das zweite große Team der Stadt einen 2:1-Erfolg. Da die Partie in Basel aber Manchester City mit 4:0 gewann, schieden die Basler trotzdem aus. Damit die Schweizer in dieser Saison überhaupt in die Gruppenphase gelangen, müssen sie sich zuerst gegen PAOK durchsetzen. Das Überraschungstor vom letztjährigen Toptorschützen Ajeti sorgt dafür, dass die Basler trotz der Niederlage von vor einer Woche noch passable Chancen auf das Weiterkommen haben.

Formcheck PAOK Saloniki

PAOK sorgte in der abgelaufenen Saison nicht nur fußballerisch für Schlagzeilen. Präsident Ivan Savvidis stürmte im Spiel gegen AEK Athen mit einer Pistole auf den Platz und wurde dafür mit einem dreijährigen Stadionverbot bestraft. Seit 2012 ist er Mehrheitseigner von PAOK und hat den Verein aus der Schuldenfalle geholt. Trotzdem wartet Thessaloniki immer noch auf den ersten Meistertitel seit 1985. Zumindest sicherte sich PAOK in den letzten beiden Jahren den griechischen Cup. Hauptverantwortlicher auf dem Platz ist der Stürmer Aleksandar Prijovic. Der Serbe mit Schweizer Wurzeln erzielte in der abgelaufenen Spielzeit 27 Treffer! Im Hinspiel gegen den FC Basel war er verantwortlich für das zweite Tor.

PAOK Thessaloniki hat in der Geschichte noch nie an der Gruppenphase der Champions League teilgenommen. Gegenwärtig stehen die Zeichen gut, dass die Griechen in die letzte Qualifikationsrunde vorstoßen. Trotzdem brauchen die Griechen auch im Rückspiel eine starke Leistung.
 

 

FC Basel – PAOK Saloniki, Tipp & Fazit – 01.08.2018

Der FC Basel ist kurz nach dem Saisonstart bereits angezählt. Der Fehlstart in der Meisterschaft lässt sich leicht korrigieren. Aber das Ausscheiden in der Königsklasse wäre sowohl sportlich wie auch finanziell ein großes Problem für die Bebbis. Dank Albian Ajeti sieht die Ausgangslage nicht zu schlecht aus. PAOK darf sich dagegen nicht auf dem Vorsprung ausruhen. Die Griechen wollen endlich in die Gruppenphase der Königsklasse vorstoßen. Im Duell zwischen dem FC Basel und PAOK Thessaloniki ist ein Tipp auf die Griechen aber trotzdem als sehr mutig einzustufen. Der Trainerwechsel hat in Basel etwas verändert und in Entscheidungsspielen konnten die Basler bisher immer noch einen Gang zulegen.

 

Key-Facts – FC Basel vs. PAOK Saloniki

  • Der FC Basel hat vor dem Wochenende Trainer Raphael Wicky entlassen, aktuell coacht Alex Frei die Equipe
  • PAOK war noch nie in der Gruppenphase der Champions League vertreten
  • In der Champions League zeigten die Basler in der Vergangenheit immer besonders starke Leistungen

 

Auch wenn die letzte Saison nicht sonderlich erfolgreich war, überzeugten die Basler auf dem internationalen Parkett. PAOK war im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde das deutlich bessere Team, trotzdem gelang den Baslern ein wichtiges Auswärtstor. Im heimischen Joggeli werden die Rot-Blauen zu alter Stärke finden und vielleicht die nächste Runde erreichen. Obwohl wir den FC Basel favorisieren, verzichten wir auf einen entsprechenden Tipp. Vielmehr haben wir im Spiel zwischen dem FC Basel und PAOK Saloniki einen Tipp auf die Anzahl der Tore im Auge. In diesem Artikel haben wir uns für den Tipp entschieden, dass beide Teams mindestens ein Tor erzielen. Bei Bet365 sind Wettquoten bis 1,80 erzielbar. Potentielle Wetten empfehlen wir mit drei Units anzuspielen.

Zur Bet365 Website

SwitzerlandFC Basel – PAOK Saloniki Greece Statistik Highlights