Enthält kommerzielle Inhalte

Edmonton Oilers vs. New Jersey Devils, Tipp, Prognose & Quoten, 13.03.2019 – NHL

Können die Oilers ihre Aufholjagd auf die Playoff-Ränge fortsetzen?

Spiel: Canada Edmonton Oilers – United States New Jersey Devils [createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Edmonton Oilers – New Jersey Devils‘]
Tipp: Sieg Edmonton Oilers 3-Way [createcustomfield name=’tipp‘ value=’Sieg Edmonton Oilers 3-Way‘]
Wettbewerb: NHL
Datum: 14.02.2019[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’14.02.2019′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’03:30′]03:30 Uhr
Wettquote: 1.85* (Stand: 13.03.2019, 09:10) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’1.85′]
Wettanbieter: Interwetten [createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Interwetten‚]
Einsatz: 7 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’7′]

Hier bei Interwetten die NHL tippen!

Die Oilers sind aufgewacht und jagen nun den Playoff-Rängen hinterher. Kommt dieser Push zu spät? Eventuell, aber noch haben sie die Chance, die Minnesota Wild einzuholen, denn diese stehen auf diesem letzten Wild Card Spot in der Western Conference. Einen Löwenanteil an der guten Oilers-Serie hat dabei der deutsche Nationalspieler Leon Draisaitl, der inzwischen in 14 aufeinanderfolgenden Spielen gepunktet und sich in der Scoring-Liste der Liga bereits auf Rang vier vorgeschoben hat. Bei den Toren ist er hinter Superstar Alex Ovechkin sogar die Nummer zwei. Damit kann man sicherlich schon wieder von einem deutschen Superstar in einer der US-amerikanischen Major-Ligen sprechen, auch wenn das in seiner Heimat ein wenig untergeht. Das liegt auch ein wenig daran, dass die Oilers solch eine durchwachsene Saison spielen. Ohne Playoffs bist du in der NHL nun mal nur ein Mitläufer.

Inhaltsverzeichnis

Jetzt am Mittwoch geht es gegen die New Jersey Devils, die ihrerseits kaum noch eine Chance auf die Post Season haben. Sie liegen in der Eastern Conference bereits 20 Punkte hinter den sonnigen Plätzen und mit zwei weiteren Niederlagen könnte es das dann schon gewesen sein. Ihre Motivation müssen sie also aus intrinsischen Motiven ziehen, zum Beispiel ihre eigenen Stats noch weiter aufzupolieren. Das ist für die Oilers zwar kein Freifahrtschein, aber wenn sie diese Chance jetzt vor eigenem Publikum nicht nutzen, dann haben sie die Playoffs auch nicht verdient. Solche Spiele müssen einfach gewonnen werden, denn die Devils konnten nur zwei ihrer letzten zehn Spiele für sich entscheiden, die Kanadier immerhin sieben. Wir gehen stark davon aus, dass Leon Draisatil seine Punkteserie gegen New Jersey weiter ausbauen und seine Oilers am Ende auch zum Erfolg führen wird. Für Oilers vs. Devils ist unsere Prognose sogar ein etwas klarerer Sieg der Heimmannschaft, die dieses Mal nicht über die Verlängerung gehen müssen. Spielbeginn in Edmonton/Kanada ist in der Nacht auf Donnerstag um 03:30 Uhr deutscher Zeit.

Edmonton Oilers vs. New Jersey Devils – Wettquoten Vergleich * – NHL

Bet365 Logo Betfair Logo Interwetten Logo Betsson Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Betfair
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betsson
Edmonton Oilers 1.38 1,34 1.45 1.41
New Jersey Devils 3.85 2.90 2.70 2.90

(Wettquoten vom 13.03.2019, 09:10 Uhr)

 

Canada Edmonton Oilers – Statistik & aktuelle Form

Es sind nur noch fünf Punkte Rückstand für die Oilers. Das hört sich viel an, aber da sie auch noch ein Spiel mehr in der Hinterhand haben, ist das durchaus noch machbar mit der Playoff-Qualifikation. In der eigenen Hand haben sie es allerdings nicht mehr und die Fans auf ihrer Facebook-Seite spekulieren, dass sie doch 10 Siege aus ihren letzten 13 Spielen benötigen werden, um die Post Season noch zu erreichen. Impossible is nothing – so heißt es ja im Sport sehr gerne und das trifft auch auf die Oilers im Moment zu. Vor allem auf Dr. Drai, wie Draisaitl auch genannt wird. Der deutsche Nationalstürmer steht inzwischen bei 42 Toren und 47 Assists, womit er nicht nur seine eigene Bestmarke schon längst pulverisiert hat, sondern auch der erfolgreichste deutsche Spieler aller Zeiten in einer Saison ist. Bei ihm und seinem kongenialen Partner Connor McDavid läuft es also gerade und auch Alex Chiasson hat mit 19 Toren einen großen Anteil am Aufwind der Kanadier. Auch Ryan Nugent-Hopkins ist nicht viel vorzuwerfen mit 58 Scorerpunkten, aber alle anderen Spieler laufen ihren Statistiken und ihrer Form etwas hinterher. Das ist das große Problem der Oilers, dass sich viele im Schatten der beiden großen Draisaitl und McDavid verstecken und nicht punkten.

Ganze vier Stürmer haben mehr als 25 Punkte erzielt, was für eine Spitzenmannschaft fast schon peinlich ist. Bei ihren kanadischen Erzfeinden aus Calgary haben beispielsweise bereits acht Spieler diese Marke erreicht, also genau doppelt so viele. Beim absoluten Topteam aus Tampa Bay sind es gar derer neun Spieler – nur so viel zum Thema mannschaftliche Ausgeglichenheit. Diese fehlt nun mal in Edmonton und ist auch dem Front Office mit seinen Personalentscheidungen anzulasten. Ein in die Jahre gekommener Milan Lucic beispielsweise verlangsamt das Spiel der Oilers schon enorm und ist deutlich überbezahlt. Die Oilers sind nämlich immer genau dann erfolgreich, wenn sie schnell nach vorne spielen. Das sollte gegen die Devils wieder ihr Erfolgsrezept sein und wenn die aufgrund ihrer Tabellensituation ein paar Prozentpunkte weniger geben werden, dann sollte es auch für einen weiteren Sieg reichen. Alleine können es Draisaitl und McDavid allerdings nicht immer richten und hier sind vor allem Spieler wie Kassian oder Lucic mal etwas mehr gefordert.

Letzte Ergebnisse von Edmonton Oilers:

11.03.2019 – Edmonton Oilers vs. New York Rangers 3:2 n.V. (NHL)
09.03.2019 – Edmonton Oilers vs. Toronto Maple Leafs 2:3 (NHL)
07.03.2019 – Edmonton Oilers vs. Vancouver Canucks 3:2 (NHL)
04.03.2019 – Buffalo Sabres vs. Edmonton Oilers 3:4 (NHL)
02.03.2019 – Columbus Blue Jackets vs. Edmonton Oilers 0:4 (NHL)

 

NHL-Saisonstart – Wer mischt die Liga in dieser Saison auf?
NHL Saison-Vorschau 2018/19

 

United States New Jersey Devils – Statistik & aktuelle Form

Die Devils haben die Saison bereits abgehakt, also zumindest tabellarisch. Es müsste schon das größte Wunder der NHL-Geschichte her, damit sie es noch in die Post Season schaffen und selbst 13 Siege in den letzten 13 Spielen würden wohl nicht mehr genügen. Zudem geht es noch siebenmal auswärts ran in den kommenden Wochen und dort spielen sie wirklich oftmals unterirdisch. Kein anderes NHL-Team hat auswärts weniger Siege zu Buche stehen. Ganze achtmal gingen sie in fremder Halle als Sieger vom Eis, was schon enorm wenig ist. Mit solch einer Bilanz hat auch noch nie ein Team die Post Season erreicht. Doch woran liegt es in New Jersey, dass das Team nach der Playoff-Qualifikation im Vorjahr in dieser Saison so eingebrochen ist? Da kommen einige Punkte zusammen. Topstar Taylor Hall ist schon länger verletzt und hat seit dem 23. Dezember kein Spiel mehr bestritten. Zudem wurde ihm auch kein wirklicher Co-Star zur Seite gestellt. Bester Scorer ist derzeit Kyle Palmieri, der zwar gut ist, aber nun nicht zur Crème de la Crème der Liga gehört. Auch der letztjährige Nr. 1 Pick Nico Hischier konnte in seinem zweiten NHL-Jahr nicht den erhofften Sprung nach vorne machen.

Zudem wurde während der Saison auch noch Starting Goalie Keith Kinkaid nach Columbus verschifft, was allerdings nicht den ganz großen Einfluss auf die Leistungen des Teams hatte, war er doch eh einer der schwächeren Starter in der NHL. Dennoch fehlt auf dieser Position ein starker Rückhalt, der Spiele auch mal alleine gewinnen kann. Die neue Nummer 1 Cory Schneider ist mit seiner 89,7% Fangquote nun auch nicht des Rätsels Lösung. Es hakt also an einigen Ecken und Enden und wir gehen fast davon aus, dass die Devils noch ein bis zwei Jahre in den unteren Tabellenregionen umherspielen müssen, bevor es wieder aufwärts gehen kann. In dieser Spielzeit werden sie versuchen, die Saison noch irgendwie über die Runden zu bringen, aber mehr als drei bis vier weitere Siege trauen wir ihnen nicht zu. Bei Edmonton Oilers gegen New Jersey Devils ist angesichts der Quoten ein Tipp auf die Oilers und damit gegen die Devils fast schon Pflichtsache.

Letzte Ergebnisse von New Jersey Devils:

12.03.2019 – Calgary Flames vs. New Jersey Devils 9:4 (NHL)
10.03.2019 – New York Rangers vs. New Jersey Devils 4:2 (NHL)
08.03.2019 – Washington Capitals vs. New Jersey Devils 3:0 (NHL)
05.03.2019 – New Jersey Devils vs. Columbus Blue Jackets 1:2 n.P.  (NHL)
02.03.2019 – Boston Bruins vs. New Jersey Devils 1:0 (NHL)

Edmonton Oilers gegen New Jersey Devils – Head to Head Statistik

Vier der letzten fünf direkten Duelle konnten die Oilers gegen die Devils für sich entscheiden, wobei sie ausgerechnet das einzige Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit verloren haben. Damals war für New Jersey aber noch Taylor Hall auf dem Eis, der gegen seine alten Kollegen natürlich doppelt motiviert war. Hall ist inzwischen verletzt und die Devils befinden sich im freien Fall. Ihre letzten sechs Partien haben sie allesamt verloren und dabei konnten sie auch nur einmal die Verlängerung erreichen. Dadurch dass die Oilers ihre Form in die entgegengesetzte Richtung entwickelt haben, sehen wir bei Oilers gegen Devils eine Prognose auf die Heimmannschaft als unerlässlich an. Der Oilers-Erfolg könnte sogar etwas höher ausfallen, da die Devils in ihren letzten Spielen schon große Probleme haben zu scoren.
 

 

Edmonton Oilers – New Jersey Devils, NHL – Tipp & Quote

Die Oilers sind die klaren Favoriten und das sehen wir genauso. Deshalb sollten wir bei bei Edmonton Oilers vs. New Jersey Devils die Quoten ausnutzen und sogar einen Tipp auf einen Erfolg Edmontons nach regulärer Spielzeit riskieren (3-Way).

Key-Facts – Edmonton Oilers vs. New Jersey Devils, Tipp

  • Die Devils konnten auswärts erst acht Spiele gewinnen
  • Mit 59 Punkten liegen die Devils in der Eastern Conference auf Rang 14
  • Die Oilers stehen mit 69 Punkten auf dem zwölften Rang im Westen

Da beide Mannschaften zuletzt nicht die ganz großen Tormaschinen waren, sind auch Wetten auf Unter-Tore zu empfehlen. Zudem ist zu überlegen, Wetten auf einen Sieg der Oilers des dritten Drittels abzuschließen, da sie dort oftmals besonders gut auftreten. Die Devils hingegen verloren das dritte Drittel in ihrem letzten Spiel in Calgary mit 0:6.

Tipp: Sieg Edmonton Oilers 3-Way [createcustomfield name=’tipp‘ value=’Sieg Edmonton Oilers 3-Way‘]

Hier bei Interwetten die NHL tippen!