Duisburg vs. Hoffenheim Tipp, Prognose & Quoten – DFB Pokal 2019

Braucht die TSG in Duisburg Geduld?

/
Daschner (Duisburg)
Daschner (Duisburg) © imago images /
Spiel: MSV Duisburg - Hoffenheim
Tipp:
Quote: 2.62 (Stand: 28.10.2019, 02:20)
Wettbewerb: DFB Pokal
Datum: 29.10.2019, 19:30 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 5 / 10
Wette hier auf:

Bei der TSG 1899 Hoffenheim ist die Stimmung derzeit so gut, dass Trainer Alfred Schreuder offensichtlich sogar beim Thema Ernährung fünf gerade sein lässt. Der holländische Übungsleiter, der nach einem schwachen Saisonstart bereits in der Kritik stand, lud seine Mannschaft nach dem erkämpften Auswärtssieg am Wochenende in Berlin (3:2) nämlich kurzerhand zu einem gemütlichen Dinner ins Schnell-Restaurant zur „Goldenen Möwe“ ein.

Zugegebenermaßen haben die Kraichgauer aktuell auch guten Grund, mit einem breiten Lächeln aufzustehen, denn nach drei Bundesliga-Siegen in Folge haben die Blau-Weißen den Anschluss an die internationalen Plätze hergestellt und sind so etwas wie die Mannschaft der Stunde im deutschen Oberhaus. Demzufolge verwundert es auch nicht, dass im Zweitrunden-Duell im DFB Pokal zwischen Duisburg und Hoffenheim die Quoten deutlich zugunsten der Gäste ausschlagen.

Trotzdem sollte man den Fehler nicht begehen und den MSV Duisburg unterschätzen. Die Schützlinge von Trainer Torsten Lieberknecht sind zwar nur in der dritten Liga beheimatet, peilen jedoch den Aufstieg an. Nach zuletzt zwei Erfolgen nacheinander haben sich die „Zebras“ auf Rang zwei geschoben und gehen demnach mit viel Selbstvertrauen ins Bonus-Spiel im Pokalwettbewerb.

Wir stellen vor der Begegnung Duisburg vs. Hoffenheim die Prognose, dass sich der Bundesligist schwerer tun wird als erwartet. Gerade im Zuge eines Höhenflugs passieren gerne einmal Unkonzentriertheiten, die selbst einen Überraschungscoup des Meidericher SV nicht gänzlich ausgeschlossen erscheinen lassen.

Wir glauben jedenfalls mindestens an eine umkämpfte erste Halbzeit und forcieren daher einen Duisburg gegen Hoffenheim Tipp darauf, dass die Gäste in den ersten 45 Minuten torlos bleiben. Der Anstoß in der Schauinsland-Reisen-Arena erfolgt am Dienstagabend um 18:30 Uhr. Sky überträgt live, sowohl als Einzelspiel als auch in der Konferenz aller vier frühen Begegnungen.

Erzielt der MSV ein Tor?
Ja
1.34
Nein
3.00

Bei Comeon wetten

(Wettquoten vom 28.10.2019, 02:20 Uhr)

Germany Duisburg – Statistik & aktuelle Form

Duisburg Logo

Die Verantwortlichen des MSV Duisburg werden heilfroh darüber sein, dass das finanziell lukrative Zweitrunden-Duell im DFB Pokal gegen die TSG Hoffenheim erst am kommenden Dienstag über die Bühne geht und nicht beispielsweise vor zwei Wochen bereits stattgefunden hat.

Zu diesem Zeitpunkt herrschte an der Wedau nämlich totale Tristesse. Der Aufstiegskandidat aus dem Ruhrgebiet hatte gerade zweimal in Folge in der dritten Liga den Kürzeren gezogen und das auch noch gegen Teams aus dem Tabellenkeller. Zuhause gegen Meppen sowie in Chemnitz setzte es jeweils 1:3-Pleiten für die Lieberknecht-Elf, die damit zwischenzeitlich auf den vierten Platz der Tabelle abrutschte.

Den absoluten Tiefpunkt erlebte der Meidericher SV jedoch während der Länderspielpause, als man in der zweiten Runde des Niederrheinpokals sich sensationell gegen den Oberligisten Velbert blamierte und damit nun im Ligabetrieb zusätzlich unter Druck steht. Sollten die Duisburger nämlich keinen der ersten vier Plätze belegen, müsste nicht nur der angepeilte Aufstieg um ein Jahr verschoben werden, auch die erneute Teilnahme am DFB Pokal wäre futsch.

Viele Experten sahen nach dieser Talfahrt schon eine handfeste Krise im Anmarsch, doch die „Zebras“ blieben standfest und kehrten dank zweier Siege zuletzt ganz schnell wieder in die Erfolgsspur zurück. Nachdem in der Vorwoche der 1. FC Kaiserslautern mit 3:1 in die Schranken gewiesen wurde, feierten die Lieberknecht-Mannen am Samstag in Würzburg einen 2:0-Erfolg, durch den der ehemalige Bundesligist erneut den Sprung auf Position zwei geschafft hat.

Rechtzeitig zum bisherigen Saison-Highlight im DFB Pokal scheinen die Blau-Weiß-Gestreiften also zur Form zurückgefunden zu haben. Dies scheint auch bitter nötig, denn dass die Hausherren als Drittligist in der Begegnung Duisburg vs. Hoffenheim gemäß der Quoten als klarer Außenseiter gehandelt werden, überrascht keineswegs.

Die größte Hoffnung des Underdogs, dessen Kader in der Summe in etwa so viel wert ist wie ein Ergänzungsspieler der TSG, ist sicherlich die Heimstärke. Fünf der bisherigen sechs Drittliga-Matches konnten die Duisburger für sich entscheiden. Zwar blieben sie dabei lediglich ein einziges Mal ohne Gegentor, doch zumindest wahrte man in drei der sechs Fälle im ersten Durchgang die weiße Weste.

Allgemein präsentierten sich die „Zebras“ bis dato in den ersten 45 Minuten einer Partie in der Regel besser als nach dem Seitenwechsel. Der MSV kassierte zum Einen weniger Gegentore und lag zum Anderen nur zweimal zur Pause im Rückstand.

Weil wir die Lieberknecht-Elf am Dienstag defensiv erwarten und ihnen zudem einen disziplinierten sowie vor allem kämpferisch überzeugenden Auftritt zutrauen, scheint zwischen Duisburg und Hoffenheim eine Prognose auf eine torarme erste Halbzeit durchaus nahe liegend. [pullquote align=“left“ cite=“Marvin Compper“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Wenn die TSG Hoffenheim einen guten Tag erwischt, dann wird es für uns sehr schwer. Wir verfügen über eine junge und entwicklungsfähige Mannschaft, spielen aber in der 3. Liga. Wir benötigen unsere beste Saisonleistung“[/pullquote]
Gut möglich, dass die sich die Gäste aus dem Kraichgau sogar so schwer tun, dass sie vor der Halbzeit zu keinem Torerfolg kommen.

Abschließend sei gesagt, dass sich der Meidericher SV mit überraschenden Erfolgen im Pokal auskennt. 2010/2011 erreichten die Ruhrpottler unerwartet das Finale (Niederlage gegen Schalke) und auch in der vergangenen Spielzeit ging es für den Drittligisten ins Achtelfinale. In der ersten Runde 2019/2020 konnte mit der SpVgg Greuther Fürth zudem ein klassenhöherer Klub eliminiert werden.

Sebastian Neumann, Joshua Bitter, Yassin Ben Balla, Connor Krempicki und Cem Sabanci werden am Dienstagabend nicht mitwirken können. Obwohl die Liga natürlich oberste Priorität genießt, wird Torsten Lieberknecht seine beste Formation auf den Platz schicken. Große Rücksicht muss der ehemalige Bundesliga-Coach ohnehin nicht nehmen, denn das nächste Ligaspiel steht erst am darauffolgenden Montag zuhause gegen Uerdingen auf dem Programm.

Voraussichtliche Aufstellung von Duisburg:

Letzte Spiele von Duisburg:
26.10.2019 – Würzburger Kickers vs. Duisburg 0:2 (3. Liga)
18.10.2019 – Duisburg vs. Kaiserslautern 3:1 (3. Liga)
12.10.2019 – SSVg Velbert vs. Duisburg 2:0 (Reg. Cup Niederrhein)
06.10.2019 – Chemnitz vs. Duisburg 3:1 (3. Liga)
02.10.2019 – Duisburg vs. SV Meppen 1:3 (3. Liga)

Duisburg vs. Hoffenheim – Wettquoten Vergleich * – DFB Pokal 2019

Bet365 Logo Interwetten Logo Betfair Logo Titan Bet Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betfair
Hier zu
Titan Bet
Duisburg
6.50 5.60 6.00 6.00
Unentschieden 4.50 4.90 4.75 4.75
Hoffenheim
1.44 1.50 1.44 1.44

(Wettquoten vom 28.10.2019, 02:20 Uhr)

Germany Hoffenheim – Statistik & aktuelle Form

Hoffenheim Logo

Die Mannschaft der Stunde in der Fußball-Bundesliga heißt TSG 1899 Hoffenheim. Der letztjährige Champions League-Starter entschied das „Top-Spiel“ der beiden momentan formstärksten Teams bei der Hertha mit 3:2 für sich und hat es damit allmählich geschafft, den ernüchternden Start mit nur fünf Punkten aus den ersten sechs Begegnungen hinter sich zu lassen.

Dank des dritten Sieg in Serie – zuvor wurden bereits beim FC Bayern (2:1) sowie zuhause gegen Schalke (2:0) drei Punkte eingefahren – haben sich die Kraichgauer im Klassement auf den zehnten Platz geschoben. Wichtiger als die Momentaufnahme in Sachen Platzierung ist jedoch die Tatsache, dass der Rückstand auf die internationale Ränge bis auf drei Zähler zusammengeschrumpft ist.

Die Stimmung in Sinsheim ist außerordentlich gut, was zusätzlich daran liegt, dass in den kommenden Wochen mit Paderborn, Köln, Mainz und Düsseldorf ausschließlich Matches gegen Mannschaften aus den unteren Gefilden der Tabelle warten, in denen die Blau-Weißen vermutlich Woche für Woche mit der Favoritenrolle zurechtkommen müssen.

So gesehen könnte das DFB Pokalspiel beim MSV Duisburg als Blaupause dienen, denn auch vor dem Aufeinandertreffen beim Drittligisten gibt es natürlich keine zwei Meinungen darüber, dass alles andere als ein Weiterkommen der formstarken TSG eine faustdicke Sensation wäre. [pullquote align=“left“ cite=“Alfred Schreuder“ link=““ color=““ class=““ size=““] „Wenn wir von unserer Stärke und Qualität überzeugt sind, aber auch wissen, dass wir nicht Bayern München sind, dann können wir so weitermachen.“[/pullquote]
Trotzdem tritt Trainer Alfred Schreuder bewusst auf die Euphoriebremse und warnt seine Schützlinge eindringlich davor, den qualitativ schwächeren Kontrahenten auf die leichte Schulter zu nehmen.

Allein aus der Erfahrung heraus sollte der einstige Emporkömmling aus der Rhein-Neckar-Region alarmiert sein, da die TSG seit 2015 nicht mehr den Sprung ins Achtelfinale, das in Deutschland der dritten Runde gleichzusetzen ist, geschafft hat. Bei den vergangenen vier Auflagen scheiterte 1899 immer spätestens an der zweiten Hürde. Ein schlechtes Omen für Dienstagabend?

Um unserem Duisburg vs. Hoffenheim Tipp darauf, dass der Favorit in der ersten Halbzeit ohne Torerfolg bleibt, Nachdruck zu verleihen, lohnt sich ein Blick auf die Statistik. Würde man nämlich ausschließlich die Bundesliga-Tabelle nach 45 Minuten zur Hand nehmen, stünden die Sinsheimer mit erst sieben Punkten auf dem letzten Platz.

Erst drei geschossene Tore sowie erst eine Führung in neun ersten Durchgängen unterstreichen die These, dass die Schreuder-Elf eine gewisse Anlaufzeit braucht, um ins Spiel zu finden. In sieben von neun Fällen blieben die Hoffenheimer in den ersten 45 Minuten ohne eigenen Treffer.

Verletzungsbedingt fallen weiterhin Belfodil, Zuber, Nordtveidt und Samassekou aus. Ob Torjäger Kramaric nach seiner Knie-OP in der Lage ist, binnen vier Tagen zweimal 90 Minuten (plus X) zu gehen, darf ebenfalls bezweifelt werden. Wie wichtig der Kroate für das Spiel der ambitionierten 1899er ist, wurde aber bereits deutlich. In beiden Begegnungen nach seiner langen Verletzung traf der Nationalspieler.

Voraussichtliche Aufstellung von Hoffenheim:

Letzte Spiele von Hoffenheim:
26.10.2019 – Hertha vs. TSG Hoffenheim 2:3 (Bundesliga)
20.10.2019 – TSG Hoffenheim vs. Schalke 2:0 (Bundesliga)
05.10.2019 – Bayern vs. TSG Hoffenheim 1:2 (Bundesliga)
28.09.2019 – TSG Hoffenheim vs. Gladbach 0:3 (Bundesliga)
23.09.2019 – Wolfsburg vs. TSG Hoffenheim 1:1 (Bundesliga)

 

DFB Pokal Freiwette bei Betway

Betway Freiwette

DFB Pokal Freiwette platzieren!
AGB gelten | 18+

 

Germany Duisburg vs. Hoffenheim Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Die Wege des MSV Duisburg und der TSG 1899 Hoffenheim haben sich bislang noch nie gekreuzt. Am Dienstagabend stehen sich die Teams also erstmals in einem Pflichtspiel gegenüber.

 

Revanchiert sich der Sport-Club für den durchkreuzten Rekordstart?
Freiburg vs. Union Berlin, 29.10.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Duisburg gegen Hoffenheim Germany Tipp & Prognose – 29.10.2019

Auf dem Papier ist die Angelegenheit zwischen Duisburg und Hoffenheim eine klare Sache. Auch die Wettquoten sprechen diesbezüglich eine deutliche Sprache. Die Siegwahrscheinlichkeit der Gäste beläuft sich auf satte 66%, was aufgrund des (Zwei-)Klassenunterschieds sowie der starken Verfassung der Sinsheimer durchaus nachvollziehbar erscheint.

Nichtsdestotrotz sehen wir vor dem Zweitrunden-Duell Duisburg gegen Hoffenheim den Value nicht in der Prognose auf einen Auswärtssieg nach regulärer Spielzeit. Dafür sind einerseits die Notierungen zu gering und andererseits das Risiko einer Überraschung zu hoch. Die Sinsheimer haben seit vier Jahren nicht mehr die zweite Runde im DFB Pokal überstanden und hatten zudem in der laufenden Saison meistens dann Probleme mit ihren Gegnern, wenn diese tendenziell eher destruktiv agierten.

 

Key-Facts – Duisburg vs. Hoffenheim Tipp

  • Duisburg gewann in der 3. Liga zuletzt zweimal in Folge und schob sich auf Platz zwei
  • Hoffenheim steht bei drei Bundesliga-Siegen nacheinander (zwei davon auswärts)
  • Gleichzeitig stellt die TSG aber die schlechteste Mannschaft der ersten Halbzeit (drei erzielte Tore)

 

Am Dienstagabend wird in der Schauinsland-Reisen-Arena ebenfalls davon auszugehen sein, dass die Gastgeber mit einer sehr defensiven Ausrichtung beginnen werden. Der Meidericher SV will möglichst lange die Null halten und mit fortlaufender Spieldauer eventuell die aufkommende Nervosität des Favoriten ausnutzen.

Da die TSG nach neun Spieltagen die schlechteste Bundesliga-Mannschaft der ersten Halbzeit stellt, die erst drei Treffer markierte und überhaupt nur einmal zur Pause vorne lag, haben wir uns zwischen Duisburg und Hoffenheim für den Tipp darauf entschieden, dass die Schreuder-Elf in den ersten 45 Minuten ohne eigenen Treffer bleibt. Bet365 offeriert die Top-Quote in Höhe von 2.62, die wir mit einem mittleren Einsatz von fünf Units anspielen.
 

 

Germany Duisburg – Hoffenheim Germany beste Quoten * DFB Pokal 2019

Germany Sieg Duisburg: 6.50 @Bet365
Unentschieden: 5.05 @Betsson
Germany Sieg Hoffenheim: 1.50 @Interwetten

(Wettquoten vom 28.10.2019, 02:20 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Duisburg / Unentschieden / Sieg Hoffenheim:

15%
X: 19%
2: 66%

 

Hier bei Bet365 auf Hoffenheim wetten

Germany Duisburg – Hoffenheim Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.33 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 3.40 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.44 @Bet365
NEIN: 2.62 @Bet365

(Wettquoten vom 28.10.2019, 02:20 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten