Dresden – Heidenheim, Tipp: 1 – 26.08.2018

Schießt sich Dynamo den Pokal-Frust von der Seele?

/
Schmidt (Heidenheim)
Trainer Frank Schmidt (Heidenheim) ©

Spiel: Germany DresdenGermany Heidenheim
Tipp: 1
Wettbewerb: 2. Bundesliga Deutschland
Datum: 26.08.2018
Uhrzeit: 13:30 Uhr
Wettquote: 2.15* (Stand: 22.08.2018, 19:32)
Wettanbieter: Bet3000
Einsatz: 7 Units

Zur Bet3000 Website

Das ging schnell. Schon nach zwei Spieltagen hat Dynamo Dresden die Reißleine gezogen und Uwe Neuhaus als Cheftrainer bei den Sachsen entlassen. Dabei war wohl weniger der Ligastart, sondern das blamable Pokal-Aus und die Leistung der Mannschaft in Rödinghausen der Grund für die Trennung. Der Aufstiegs-Trainer wird nach zweieinhalb Jahren erfolgreicher Arbeit vorübergehend von einem Interimscoach ersetzt. Als Kandidaten für eine längerfristige Lösung werden Jens Keller, Markus Weinzierl und Ex-Braunschweig-Coach Torsten Lieberknecht gehandelt. Wie die Dresdner Spieler auf diesen für viele schon überraschenden Schritt reagieren, wird sich am Sonntag zeigen, wenn die Dynamo den 1. FC Heidenheim empfängt. Die Schwaben konnten im Gegensatz zu den Sachsen im Pokal Selbstvertrauen tanken und sich für die nächste Runde qualifizieren. Beim Duell am dritten Spieltag zwischen Dresden und Heidenheim empfehlen wir dennoch einen Tipp auf den Heimsieg. Dresden ist zuhause eine Macht und konnte schon den MSV Duisburg besiegen. Die Quoten für einen weiteren Dreier sind nach dem Trainerwechsel und dem damit erhofften neuen Impuls hoch genug, um einen Einsatz zu platzieren.

Bringt Interims-Lösung Fiel die Dynamo wieder in die Spur?
Dresden vs. Heidenheim, 26.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Dresden

Uwe Neuhaus war nach Christoph Franke erst der zweite Trainer, der nach der Wende länger als zwei Jahren bei Dynamo Dresden angestellt war. Doch trotz des großen Kredits, den sich der Coach mit dem Aufstieg und Platz 5 in der ersten Spielzeit in Liga 2 erarbeitet hat, wackelte sein Stuhl schon in der Rückrunde gewaltig. Die Leistungen der Mannschaft zum Ligastart waren nun zu schwach, sodass sich der Verein dazu entschied, einen neuen Weg einzuschlagen.

Die Bilanz mit drei Punkten und Platz 9 war bisher eigentlich gar nicht so schlecht. Einem 1:0-Erfolg gegen die Duisburger Zebras folgte eine knappe Niederlage (1:2) in Bielefeld. In Rödinghausen blamierte sich er Zweitligist in der ersten Pokal-Runde bei der Niederlage nach Verlängerung bis auf die Knochen. Ob unter dem neuen Interimstrainer nun der gewünschte positive Impuls gesetzt wird, das zeigt sich am Sonntag.

Formcheck Heidenheim

Während wir über die vielen Trainerwechsel bei Dynamo Dresden gesprochen haben, findet sich beim 1. FC Heidenheim das krasse Gegenteil und eine echte Ausnahme im Profifußball. Frank Schmidt ist seit über zehn Jahren Cheftrainer in Heidenheim und gilt als unkündbar. Jahr für Jahr schafft er es, mit einem sehr kleinen Etat eine konkurrenzfähige Mannschaft aufzustellen, die sich seit dem Aufstieg der der Dritten Liga konstant im Unterhaus hält. Das Ziel lautet auch in der laufenden Spielzeit wieder ganz klar: Klassenerhalt!

Bislang konnten die Schwaben schon zwei Punkte erkämpfen und sind damit noch ungeschlagen. Zuhause gegen Bielefeld und in Kiel hieß es nach 90 Minuten jeweils 1:1. Die Schmidt-Elf hat also bewiesen, dass sie ein sehr unangenehmer Gegner und nur schwer zu schlagen sind. Im Pokal ließ der Favorit beim SSV Jeddeloh überhaupt nichts anbrennen und siegte mit 5:2. Kolja Pusch konnte seine Startelf-Chance nutzen und erzielte einen Doppelpack. Ob er damit auch in der Liga eine Option für die Anfangsformation ist, wird sich zeigen.

 

Dresden – Heidenheim, Tipp & Fazit – 26.08.2018

In der Liga trennt Dynamo Dresden und den 1. FC Heidenheim nur ein Punkt. Auch in der Vorsaison waren die Teams in der Tabelle immer sehr dicht beisammen und die Mannschaften sind wohl in etwa gleich stark einzuschätzen. Die Verteilung der Wettquoten ist damit nachvollziehbar, da die Sachsen den Heimvorteil genießen und mit ihrem Publikum im Rücken eine Klasse stärker sind als in der Fremde. Der entscheidende Punkt, welcher den Value bei dieser Paarung liefert, ist der Trainer-Wechsel bei den Hausherren. Dadurch, dass Dresden gegen Heidenheim mit neuem Coach antritt, werden Wetten auf einen Heimsieg so richtig interessant.

 

Key-Facts – Dresden vs. Heidenheim Tipp

  • Dresden hat nach dem Pokal-Aus etwas gutzumachen
  • Dynamo tritt nach der Neuhaus-Entlassung mit einem Interimscoach an
  • Drei der letzten vier Heimspiele konnten die Sachsen gegen die Schwaben gewinnen

 

Die Gelb-Schwarzen werden nicht nur wegen der Pokalpleite, für die sie sich revanchieren wollen, hochmotiviert zu Werke gehen, sondern eben auch wegen dem Trainerwechsel. Ersatzspieler erhalten womöglich plötzlich eine Einsatzchance und das Stammpersonal muss sich neu bewähren. Die Quoten von knapp über 2,00 reichen aus, um bei Dresden gegen Heidenheim einen Tipp auf den Dreier von Dynamo abzugeben und einen Einsatz zu platzieren, welcher bei unserer Wette mit sieben Units im oberen Bereich angesiedelt wird.

Zur Bet3000 Website

Germany Dresden – Heidenheim Germany Statistik Highlights