Dortmund – Mainz, Tipp: Über 3,5 Tore – 05.05.2018

Macht Dortmund die Königsklasse klar?

/
Sokratis (Dortmund)
Sokratis (Dortmund) © GEPA pictures

Spiel: Germany DortmundGermany Mainz
Tipp: Über 3,5 Tore
Datum: 05.05.2018
Uhrzeit: 15:30 Uhr
Wettbewerb: Bundesliga
Wettquote: 2.20* (Stand: 04.05.2018, 15:04)
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 6 Units

Das Titelrennen in der deutschen Bundesliga ist schon seit einigen Runden entschieden, doch am vorletzten Spieltag sind dennoch noch einige Entscheidungen offen. Wer darf in der Königklasse antreten? Wer qualifiziert sich für die Europa League und welches Team muss in die zweite Liga? Am Samstagnachmittag könnten einige dieser offenen Fragen beantwortet werden. Mit dem Duell Borussia Dortmund gegen FSV Mainz 05 treffen zwei Teams aufeinander, die ebenfalls eine Entscheidung im Kampf um ihre Ziele suchen. Dortmund liegt derzeit auf dem dritten Platz und will mit einem Sieg gegen die Mainzer die Qualifikation für die Champions League besiegeln. Mainz konnte sich zuletzt mit einem eindrucksvollen 3:0-Sieg über RB Leipzig etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen und könnte mit einem Dreier in Dortmund den fixen Abstieg endgültig verhindern. Auch im Hinblick auf den Relegationsplatz, auf den Mainz derzeit drei Punkte Vorsprung auf VfL Wolfsburg hat, wäre ein Punktgewinn enorm wichtig. Anpfiff im Signal-Iduna Park ist um 15:30 Uhr.
Betvictor Bundesliga Wett-Special: Mega-Quote 10.0 auf BVB gewinnt gegen Mainz

Formcheck Dortmund

Für Dortmund ist diese Saison sicherlich als Enttäuschung einzuordnen. Unter dem erst im vergangenen Sommer geholten Trainer Peter Bosz wollte es vor allem Ende des Jahres mal so gar nicht laufen. Eine Durststrecke von acht Spielen in Folge ohne Sieg führte zur frühzeitigen Trennung vom niederländischen Coach. Auch in der Champions League gaben die Borussen kein gutes Bild ab und holten in einer Gruppe mit Real Madrid, Tottenham Hotspur und APOEL Nikosia nur magere zwei Pünktchen, die beide gegen den krassen Außenseiter aus Zypern geholt wurden. Da auch die Zyprer in den Spielen gegen die anderen beiden Gruppengegner nicht punkten konnte, gab es für Dortmund immerhin als Dritter der Gruppe das Trostpflaster Europa League. Doch auch in dieser wusste der BVB nicht zu überzeugen und schied im Achtelfinale überraschend, aber verdient, gegen Red Bull Salzburg aus.

[pullquote align=“left“ cite=“Coach Peter Stöger“]“Ich erwarte ein kampfbetontes Spiel. Sie brauchen nochmal was Zählbares, damit sie den Klassenerhalt fixieren können. Man kann davon ausgehen, dass viel Arbeit auf uns zukommt.“[/pullquote]Peter Stöger fungierte nach Peter Bosz als Feuerwehrmann, doch auch der Österreicher vermochte es nicht, seinem Team mehr Stabilität einzuimpfen. Einem guten Ergebnis folgte meist ein enttäuschendes. So konnte der BVB seit Mitte Februar keine zwei Spiele in Folge gewinnen. Vor allem in Auswärtsspielen tat sich Dortmund in dieser Saison meist sehr schwer und konnte nur sechs Spiele in der Fremde für sich entscheiden. Auch am letzten Spieltag gelang es den Borussen wieder nicht, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. In Bremen scheiterten die Dortmunder wieder einmal an der schlechten Chancenverwertung. Beim 1:1-Remis traf Dortmund gleich drei Mal Aluminium und vergab einige Sitzer. Trösten können sich die Dortmunder in den letzten Wochen mit den Ergebnissen im eigenen Stadion. Unter Peter Stöger ist Dortmund im Signal-Iduna Park in der Bundesliga noch ohne Niederlage und konnte zuletzt vier Spiele in Serie gewinnen bei einer Torbilanz von 11:2. Der Trainer erwartet mit Mainz einen harten Gegner: „Ich erwarte ein kampfbetontes Spiel.“

 

Formcheck Mainz

Auch die Mainzer können mit dieser Saison unter dem Strich nicht zufrieden sein. Mainz wollte in dieser Saison nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben, nachdem der Karnevalsverein schon in der letzten Spielzeit nur hauchdünn dem Gang in die zweite Liga entkam. Letztes Jahr beendete Mainz die Saison mit 37 Punkten auf dem 15. Platz, punktegleich vor dem VfL Wolfsburg, der in die Relegation musste. In dieser Saison ist die Ausgangslage zwei Spieltage vor dem Saisonende, im Vergleich zu der vom letzten Jahr, nahezu identisch. Wieder steht VfL Wolfsburg auf dem Relegationsplatz und wieder liegt Mainz nur knapp davor. Mit 33 Punkten haben die Mainzer nur drei Punkte Vorsprung auf die Wölfe.

[pullquote align=“left“ cite=“Trainer Sandro Schwarz“]“Am Samstag bei einem Top-Gegner werden wir auf Einiges gefasst sein müssen! Der BVB ist in einer sehr guten Phase. Wir kennen die Statistiken, haben aber den Anspruch, eine Topleistung zu zeigen. Wir wissen, dass uns jeder Punkt hilft.“[/pullquote]Am letzten Wochenende verschafften sich die Mainzer mit einer tollen Leistung gegen RB Leipzig etwas Luft im Abstiegskampf. Gegen die Senkrechtstarter aus Leipzig, die nach einer super Hinrunde am Ende der Saison in eine sportliche Krise schlitterten, konnten die Mainzer mit 3:0 gewinnen. Da Mainz aktuell mit vielen Verletzungen zu kämpfen hat, wurde kurzfristig der 20-Jährige Ridle Baku vom Reserveteam ins Profiteam beordert. Der Mittelfeldspieler saß schon mit seinen Kameraden aus der zweiten Mannschaft im Bus zu einer Auswärtsreise und musste kurzerhand auf einer Raststation umsteigen, um zum Profiteam zurückzukehren. Trainer Sandro Schwarz schenkte Ridle Baku dann auch gleich das Vertrauen von Beginn an zu spielen und dies erwies sich als absoluter Goldgriff. Der 20-Jährige lieferte bei seinem Bundesligadebüt eine gute Leistung und krönte diese auch mit einem Tor. Das Verletzungspech will bei Mainz nicht enden, und so muss Coach Sandro Schwarz auf den nächsten Spieler verzichten. Stammgoalie Rene Adler verletzte sich im Training schwer am Knie und fällt für die letzten zwei Spiele aus. In einer Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Dortmund sagte Trainer Sandro Schwarz: „Wir wissen, dass uns jeder Punkt hilft.“

Fixiert der BVB die Champions League Teilnahme?
Dortmund vs. Mainz, 05.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Dortmund – Mainz, Tipp & Fazit – 05.05.2018

So knapp vor dem Saisonende sind Spiele, in dem es noch für beide Teams um etwas geht, immer von besonderer Brisanz. Dortmund will mit einem Sieg die Champions League klarmachen, die Mainzer könnten mit einem Dreier den fixen Abstieg endgültig verhindern. Die Rollen sind vor dem Spiel klar definiert. Für einen Tipp auf Borussia Dortmund sind aktuell Wettquoten von 1,35 im Umlauf. Wetten auf den Außenseiter werden mit Quoten von bis zu 10,0 entlöhnt. Aufgrund der Tatsache, dass Mainz bisher nur einziges Spiel in der Fremde gewinnen konnte und Dortmund seit neun Spielen im Signal-Iduna Park ungeschlagen ist und zuletzt vier Mal in Folge gewann, sind die Wettquoten durchaus angemessen. Value lässt sich in einem Tipp auf den Dortmund-Sieg jedoch nicht finden.

 

Key-Facts – Dortmund vs. Mainz

  • Dortmund ist in der Bundesliga unter Peter Stöger daheim noch ungeschlagen!
  • In acht von 16 Spielen im Signal-Iduna Park fielen mindestens vier Tore!
  • Mainz kommt nach einem 3:0-Sieg gegen Leipzig mit viel Selbstvertrauen nach Dortmund!

 

Geeignete Wetten lassen sich jedoch auf dem Over/Under-Markt finden. Dortmund befindet sich in einer guten Phase, und scheiterte im letzten Spiel nur an der Chancenverwertung. Auch Mainz zeigte mit dem 3:0 gegen Leipzig auf und geht mit viel Selbstvertrauen in das schwere Auswärtsspiel. Dortmund ist vor allem vor den eigenen Fans immer sehr torhungrig. Während den Borussen in Auswärtsspielen nur 1,44 Treffer pro Partie gelangen, sieht die Statistik in Heimspiel mit einer Torquote von 2,44 Toren pro Spiel bedeutend besser aus. In acht von 16 Dortmund-Heimspielen fielen mindestens vier Treffer. Nur fünf Mal fielen im Signal-Iduna Park weniger als drei Tore. Der Ausfall von Rene Adler bei Mainz ist sicherlich auch kein Vorteil für die Gäste. Da Mainz jedoch jeden Zähler im Kampf gegen den Abstieg braucht und zuletzt Selbstvertrauen tankte, erwarte ich mutige Mainzer, die auch in der Offensive eigene Akzente setzen. Mein Tipp lautet daher: Über 3,5 Tore bei einem Einsatz von sechs Units.

 

 

Germany Dortmund – Mainz Germany Statistik Highlights