Dominic Thiem – Marco Cecchinato, Tipp: 3:1 Thiem – French Open 2018

Beendet Thiem das italienische Märchen?

/
Dominic Thiem
Dominic Thiem (Österreich) © GEPA p

Match: Austria Dominic ThiemItaly Marco Cecchinato
Tipp: Thiem gewinnt 3:1
Datum: 08.06.2018
Uhrzeit: ab 14:00 Uhr
Turnier: French Open
Wettquote: 3.80* (Stand: 07.06.2018, 09:57)
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 3 Units

Während die untere Turnierhälfte der Herren am Donnerstag eine Zusatzschicht wegen der Regenunterbrechungen vom Mittwoch einlegen muss, können Dominic Thiem und Marco Cecchinato ihren freien Tag genießen. Beide Akteure haben also genug Zeit zur Regeneration und werden topfit am Freitag im Halbfinale den ersten Platz im Endspiel ausspielen. Die Ausgangslage ist bei diesem Duell mehr als deutlich, denn Dominic Thiem geht als klarer Favorit in das Spiel. Der Österreicher muss aber gewarnt sein. Nicht nur, dass er in den beiden vergangenen Jahren schon jeweils im Halbfinale von Roland Garros gescheitert ist, auch die Tatsache, dass sein Gegner Marco Cecchinato schon David Goffin und Novak Djokovic aus dem Turnier geworfen sein, sollte ihm Warnung genug sein. In beiden Matches galt der Italiener als klarer Underdog, konnte aber jeweils die Sensation vollziehen. Wir denken, dass zwar gegen Dominic Thiem endgültig Endstation sein wird, doch ein Satzgewinn ist dem Shootingstar in seinem derzeitigen Flow auch gegen den Niederösterreicher zuzutrauen. Ein 3:1 ist das in unseren Augen wahrscheinlichste Ergebnis und Wetten darauf haben den größten Value. Die Begegnung wird am Freitagnachmittag ausgetragen. Vermutlich könnte das Match als erstes um 14:00 auf dem Court Philippe Chatrier angesetzt werden.

Sensation Cecchinato vs. Dauergast Thiem – Wer erreicht das Finale?
Dominic Thiem vs. Marco Cecchinato, French Open 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Dominic Thiem

Dominic Thiem hat es wieder einmal geschafft, genau rechtzeitig zu den French Open in Bestform zu sein. Dies ist ihm schon in den letzten beiden Jahren gelungen, in denen er jeweils im Halbfinale ausschied. In diesem Jahr scheint er soweit zu sein, das erste Grand Slam-Finale seiner Karriere erreichen zu können. Zum einen ist die Auslosung günstiger als in den Vorjahren, zum anderen konnte er im bisherigen Turnierverlauf genügend Kräfte sparen. Die Vorbereitung auf Sand verlief bei den großen Turnieren in Rom, Madrid und Barcelona etwas holprig, denn Thiem scheiterte unter anderem an Stefanos Tsitsipas und Alexander Zverev. Beide Gegner konnte er dann in Paris klar bezwingen, was zeigt, dass der Österreicher auf den Punkt topfit ist. Gegen seinen Freund Sascha Zverev profitierte er im Viertelfinale freilich auch von der Oberschenkelverletzung der Nummer 3 der Welt. Alles in allem hat Thiem aber zurecht die Runde der letzten Vier erreicht und dort muss noch lange nicht Endstation sein. Einige Tennis-Fans wünschen sich wohl das Traumfinale gegen Rafael Nadal, welches aus neutraler Sicht auch die einzige logische Konsequenz ist.

Formcheck Marco Cecchinato

Marco Cecchinato ist die Nummer 72 der Welt und einige Zuschauer, die nicht gerade absolute Tennis-Experten sind, werden diesen Namen vor den French Open noch nie gehört haben. Dementsprechend groß ist auch die Überraschung, dass der Italiener in das Halbfinale der French Open einziehen konnte. Komplett ohne Ankündigung kam dieser Erfolgslauf aber nicht. Cecchinato war während der Sandplatzsaison einer der besten Spieler, holte sich unter anderem den ATP-Titel in Budapest und scheiterte auch in Rom nur ganz knapp in drei Sätzen an David Goffin.

An der Seine gelang ihm dann gegen den Belgier der Coup, denn Cecchinato warf die Nummer 9 der Welt mit 3:1 aus dem Turnier. Dasselbe Kunststück gelang ihm nochmals als haushoher Außenseiter im Viertelfinale gegen Novak Djokovic, als er im Tiebreak des vierten Satzes die Nerven behielt und mit 13:11 gewann. Schon lange ist alles was noch kommt, eine reine Zugabe für den 25-Jährigen. Genau dies macht ihn aber so gefährlich, da Marco Cecchinato überhaupt nichts mehr zu verlieren hat und völlig befreit auftreten kann.

Täglich Bonus-Guthaben bei Betfair während der French Open holen!
5€ Tennis Bonus bei Betfair zu den French Open

 

Dominic Thiem – Marco Cecchinato, French Open – Tipp & Fazit

Eines steht schon vor diesem Duell fest – es wird einen neuen Finalisten bei den French Open geben. Sowohl Dominic Thiem, als auch Marco Cecchinato standen noch nie in einem Major-Finale. Auch wenn die Traumreise des Italieners noch so schön ist und war, so wird sie am Freitag dennoch aller Voraussicht nach ein Ende nehmen. Dominic Thiem ist in einer bärenstarken Form und scheint neben Rafael Nadal aktuell der beste Spieler auf Sand zu sein. Wenn er an die Leistungen gegen Kei Nishikori und Alexander Zverev anknüpft, dann sollte auch die unermüdliche Kampfkraft des Italieners irgendwann nicht mehr ausreichen.

 

Key-Facts – Dominic Thiem vs. Marco Cecchinato

  • Beide Spieler sind in Bestform und stehen dicht vor ihrem ersten Grand Slam-Finale
  • Dominic Thiem macht bei den French Open neben Rafael Nadal bislang den besten Eindruck
  • Cecchinato hat einen Lauf und wird sich womöglich mit einem versöhnlichen Satzgewinn aus Roland Garros verabschieden

 

Da die Wettquoten für einen reinen Sieg des Österreichers zu gering sind, blicken auf alternative Wetten, wie zum Beispiel das genaue Ergebnis. Ein 3:0 ist freilich auch möglich, genauso halten wir aber ein 3:1 mit einem Satzgewinn des Italieners für möglich. Der Value ist bei diesem Tipp ganz klar am größten, weshalb wir auf diese Auswahl Wetten. Der Einsatz für diese Wetten sollte nicht über drei Einheiten hinausgehen.