Dominic Thiem – Fabio Fognini, Tipp & Quote – Madrid 2019

Duell der Nadal-Bezwinger! Fognini fordert Thiem!

/
Dominic Thiem
Dominic Thiem (Österreich) © GEPA p

Match: Austria Dominic ThiemItaly Fabio Fognini
Tipp: Thiem -1,5 Sätze [Endergebnis 6:4 7:5]
Turnier: Madrid 2019
Datum: 09.05.2019
Uhrzeit: 13:30 Uhr
Wettquote: 2.15* (Stand: 08.05.2019, 20:50)
Wettanbieter: Guts
Einsatz: 4 Units

Hier bei Guts auf Thiem -1,5 Sätze wetten

Die Schlagzeilen des zweiten Sandplatz-Masters Turnier 2019 schreibt wieder einmal Roger Federer. Der Schweizer Ausnahmekönner feiert in dieser Woche sein Sandplatz-Comeback in der spanischen Hauptstadt und konnte seine Auftaktpartie gegen den Franzosen Richard Gasquet äußerst souverän gewinnen. Auf Sand zählt Federer jedoch nicht zu den Topfavoriten; diese Rolle gehört nicht nur Rafael Nadal, sondern auch dem Österreicher Dominic Thiem. Im Achtelfinale von Madrid trifft Dominic Thiem auf Fabio Fognini!

Dabei stehen sich die beiden Akteure gegenüber, die in den letzten Wochen Rafael Nadal auf Sandplatz bezwingen konnten. Sowohl Thiem als auch Fognini konnten den spanischen Sandplatzkönig zuletzt in zwei Sätzen hochverdient schlagen. Thiem befindet sich in hervorragender Verfassung. Dies gilt jedoch auch für den Italiener, der in der aktuellen ATP-Weltrangliste gar so gut klassiert ist wie noch nie zuvor. Trotzdem schiebt Fognini im Vorfeld der Partie die Favoritenrolle in Richtung des Österreichers. Dieser Meinung sind auch die Buchmacher – im Duell zwischen Dominic Thiem und Fabio Fognini werden Quoten im Bereich einer 1,50 für einen Sieg des Österreichers angeboten. Angesetzt ist das Spiel als zweite Partie nach 12 Uhr – ungefährer Spielbeginn ist dementsprechend um ca. 13:30 Uhr.

Erreicht Thiem das Viertelfinale?
Ja
1.45
Nein
2.75

Bei Guts wetten

(Wettquoten vom 08.05.2019, 19:57 Uhr)

Austria Dominic Thiem – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 5.
Position in der Setzliste: 5

Mittlerweile konnte Dominic Thiem auf der ATP-Tour 13 Turniersiege feiern, alleine neun dieser Turniere konnte der Österreicher auf der roten Asche gewinnen. Thiem ist ein absoluter Sandplatzspezialist und gilt bei vielen Experten bereits seit Jahren als der zweitbeste Sandplatzspieler hinter Rafael Nadal. Im Vorjahr kam es in Roland Garros im Endspiel zu diesem Aufeinandertreffen, doch gegen den mallorquinischen Sandplatzkönig war er vor knapp einem Jahr in seinem ersten Grand-Slam-Finale chancenlos.

Doch seit dieser Niederlage hat sich bei Thiem viel getan. Hinlänglich bekannt ist seit wenigen Wochen die Abspaltung von seinem langjährigen Förderer und Trainer Günter Bresnik. Beim Masters Turnier in Indian Wells konnte der Österreicher seinen bisher größten Titelgewinn bejubeln. Im Endspiel schlug er Roger Federer und feierte somit seinen ersten Masters-Titel. Dabei galt Thiem bei vielen Experten ausschließlich auf Sand als Weltklassespieler. Doch die Arbeit mit seinem neuen Trainer Nicolas Massu trägt Früchte und das Spiel des Österreichers ist weitaus variabler. Nach dem Sieg in Indian Wells feierte er vergangene Woche in Barcelona seinen zweiten Turniersieg 2019 – inklusive eines glasklaren Erfolgs gegen Rafael Nadal.

[pullquote align=“right“ cite=“Dominic Thiem“]“Gegen einen wie ihn ist es auf Plätzen wie diesen extrem hart. Ich hätte echt ein, zwei Meter mehr Auslauf gebraucht, so hoch springt sein Aufschlag ab. Sein Aufschlag ist echt krank.“[/pullquote]

Nach dem Triumph des 500er Turniers hatte Thiem in Madrid eine unangenehme Auslosung. Gegen den 2,13 Meter Mann Reilly Opelka gab es nicht viele Ballwechsel. Der großgewachsene US-Boy donnerte einen Aufschlag nach dem anderen in das Feld, Rhythmus gab es für Thiem nicht. Der Court war schon fast zu klein, denn immer wieder stand der Österreicher ganz hinten, um das donnernde Service überhaupt retournieren zu können. Eine kurze Unachtsamkeit sorgte im Tiebreak mit zwei einfachen Fehlern für die Entscheidung. Danach agierte Thiem jedoch souverän beim eigenen Service und mit einem starken Returnspiel holte er sich den zweiten Satz. Opelka musste wenig später aufgrund von Rückenbeschwerden aufgeben. Das Duell gegen den US-Boy war kein Gradmesser für das Fognini-Spiel, doch gerade im mentalen Bereich wirkt der Österreicher gefestigt. Mit diesem Wissen und dem Selbstvertrauen ist im Duell zwischen Thiem und Fognini ein Tipp auf den Sieg des Österreichers naheliegend.

Letzte Matches von Dominic Thiem:
07.05.2019 – Thiem vs. Opelka 6-7, 6-3, 1-0 (Madrid – Masters)
28.04.2019 – Thiem vs. Medvedev 6-4, 6-0 (Barcelona)
27.04.2019 – Thiem vs. Nadal 6-4, 6-4 (Barcelona)
26.04.2019 – Thiem vs. Pella 7-5, 6-2 (Barcelona)
25.04.2019 – Thiem vs. Munar 7-5, 6-1 (Barcelona)

Thiem vs. Fognini – Wettquoten Vergleich * – Madrid 2019

Interwetten Logo Tipico Logo Betway Logo Guts Logo
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Tipico
Hier zu
Betway
Hier zu
Guts
Dominic Thiem
1.40 1.40 1.44 1.45
Fabio Fognini
2.65 2.70 2.75 2.70

(Wettquoten vom 08.05.2019, 20:50 Uhr)

Italy Fabio Fognini – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 12.
Position in der Setzliste: 10

Mit 31 Jahren läuft der Italiener Fabio Fognini, Ehemann von Flavia Pennetta, zur absoluten Höchstform auf. Beim Turnier in Monte Carlo feierte Fognini seinen größten Erfolg in seiner langen Profikarriere. Sein neunter Turniersieg, der achte auf Sandplatz, war im Fürstentum keineswegs zu erwarten. Vor allem das Spiel gegen Rafael Nadal war Tennis auf allerhöchstem Niveau. Wenngleich der Spanier im Nachhinein dieses Spiel als das schwächste Match aller Zeiten bezeichnete, ist die Leistung des Italieners nicht zu schmälern. Fognini gilt schon seit vielen Jahren als ein herausragender Spieler, bei dem sich Genie und Wahnsinn jedoch oft innerhalb von Sekunden abwechseln können. Über die Jahre hinweg war die fehlende Konstanz oftmals das große Problem beim Italiener.

Nach dem Turniersieg in Monte Carlo sagte Fognini aufgrund von Oberschenkelbeschwerden in Barcelona ab. Ob dies tatsächlich der Grund war oder doch die Müdigkeit nach dem Sieg in Monte Carlo, bleibt wohl sein Geheimnis. Auf alle Fälle war Fognini in den ersten beiden Spielen in Madrid keineswegs gehandicapped. Sowohl gegen Kyle Edmund als auch gegen John Millman gab er sich keine Blöße und feierte zwei klare Erfolge in zwei Sätzen. Ohne diesen beiden Profis jedoch zu nahe treten zu wollen, sind weder Edmund noch Millman prädestinierte Sandplatz-Spezialisten. 

[pullquote align=“right“ cite=“Fabio Fognini“]“Es ist müßig zu sagen, dass er der große Favorit ist. Es wird sehr hart, aber ich werde versuchen, zu gewinnen. Das wird mir helfen, einen Schritt nach vorne zu machen – gegen einen Gegner, der in naher Zukunft vielleicht Roland Garros gewinnen wird.“[/pullquote]

Nach dem 6:2 und 6:2 Erfolg gegen Millman in der zweiten Runde zeigte sich der Italiener glücklich über die eigene Leistung, nahm sich aber sofort den Druck vor dem Achtelfinale am Donnerstag. Die Favoritenrolle schob er sofort in Richtung der Nummer fünf der Welt und bezeichnete Thiem gar als kommenden French Open Gewinner. Auch wenn beide in Topform agieren, ist Thiem sicherlich höher einzustufen. Im Duell zwischen Thiem und Fognini ist seine Quote dementsprechend durchaus nachvollziehbar. Fognini hat Chancen, benötigt jedoch einen absoluten Sahnetag, um Thiem tatsächlich Probleme bereiten zu können.

Letzte Matches von Fabio Fognini:
08.05.2019 – Fognini vs. Millman 6-2, 6-2 (Madrid – Masters)
07.05.2019 – Fognini vs. Edmund 6-4, 6-3 (Madrid – Masters)
21.04.2019 – Fognini vs. Lajovic 6-3, 6-4 (Monte Carlo)
20.04.2019 – Fognini vs. Nadal 6-4, 6-2 (Monte Carlo)
19.04.2019 – Fognini vs. Coric 1-6, 6-3, 6-2 (Monte Carlo)

Thiem gegen Fognini – Head to Head Statistik

Head-to-Head: 2:1

Im Achtelfinale von Madrid werden sich Dominic Thiem und Fabio Fognini zum vierten Mal auf der ATP-Tour gegenüberstehen. Das erste Duell ging 2015 in München über die Bühne; damals hatte Thiem auf der roten Asche keine Probleme und setzte sich klar in zwei Durchgängen durch. Auch das zweite Spiel, in Cincinnati 2017 auf Hartplatz, war eine klare Angelegenheit für den österreichischen Top-Ten-Spieler. Im vergangenen Jahr gelang dem Italiener Fabio Fognini im dritten Duell dann endlich der erste Sieg. In der zweiten Runde von Rom – dem Masters-Turnier in der kommenden Woche – setzte sich der Lokalmatador in drei Durchgängen durch.

Recherche, Belagunterschiede und sonstige Hinweise für Tennis Wetten
Wie wettet man richtig auf Tennis?

 

Dominic Thiem – Fabio Fognini, Madrid 2019 – Tipp & Quote

Die spanische Hauptstadt Madrid liegt knapp 700 Meter über dem Meeresspiegel und dementsprechend weitaus höher als beispielsweise Monte Carlo. Ein Aspekt, der gerade auf Sandplatz durchaus Bedeutung hat. Je höher, desto effektiver ist der Topspin. Thiem fühlt sich genau deswegen auch im Fürstentum von Monte Carlo nicht wohl, die Höhenlage der spanischen Hauptstadt kommt ihm dabei durchaus gelegen. Das Spiel des Österreichers wird dementsprechend noch variabler und gefährlicher für den Gegner. Für den Viertelfinaleinzug von Thiem gegen Fognini wird eine Quote von bis zu 1,45 angeboten.

 

Key-Facts – Dominic Thiem vs. Fabio Fognini Tipp

  • Topfavorit Thiem – viele Experten sehen ihn als Favoriten auf den Roland Garros-Titel!
  • Das letzte Duell – in Rom 2019 – konnte Fognini für sich entscheiden!
  • Der Italiener in beeindruckender Form – acht Siege in Serie auf Sand!

Im Gegensatz zu seinem ersten Auftritt wird Thiem dieses Mal auch zum Tennisspielen kommen. Thiem gegen Fognini ist das Duell zwei der aktuell besten Sandplatzspieler dieser Welt – und trotzdem gibt es für die Buchmacher einen klaren Favoriten. Thiem befindet sich mittlerweile auf Augenhöhe und hat sich auch mental deutlich stabilisieren können. Fognini hat sicherlich die Qualität, um Thiem in Bedrängnis zu bringen – doch die Chancen auf einen 2:0-Sieg des formstarken Thiem sind hoch. Zwischen Thiem und Fognini werden für den Tipp auf den 2:0-Satzerfolg von Thiem vier Units bei einer Quote in Höhe von 2,15 bei Guts gesetzt.

Tipp: Thiem -1,5 Sätze

Hier bei Guts auf ‚Madrid 2019‘ wetten