Deutschland vs. Südkorea Tipp, Prognose & Quoten – Handball WM 2019

Sieg gegen Korea und auf Dänemark hoffen

/
Bölk (Deutschland)
Bölk (Deutschland) © imago images /
Spiel: Deutschland - Südkorea
Tipp:
Quote: 2 (Stand: 04.12.2019, 19:10)
Wettbewerb: World Championships Preliminary Round Grp. B
Datum: 06.12.2019, 11:00 Uhr
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 4 / 10
Wette hier auf:

Deutschland kämpft weiterhin um die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio. Das ist einer der positiven Aspekte, welche die Handball-WM der Damen in Japan bisher für das deutsche Team mit sich gebracht haben. Jetzt gilt es, den Ball flach zu halten und sich vollkommen auf die nächsten Aufgaben zu fokussieren.

Am Freitag kommt es zu einem enorm wichtigen Spiel, denn gegen Südkorea wird sich unter anderem entscheiden, wie viele Punkte die DHB-Ladies mit in die Hauptrunde nehmen. Von null bis vier Zähler ist am letzten Spieltag noch alles möglich. Klar ist, dass Deutschland und Südkorea bereits für die Hauptrunde qualifiziert sind.

Alle Punkte, die das Team von Bundestrainer Henk Groener gegen den Asienmeister holt, werden auf das Habenkonto gebucht. Ein Sieg gegen die Koreanerinnen sind demnach sichere zwei Punkte in der Hauptrunde und damit verbunden sind gute Chancen, mindestens Rang vier in dieser Sechsergruppe zu belegen, um sich die Teilnahme am Spiel um Rang sieben zu sichern. Dieser ist wiederum für die Olympia-Quali wichtig.

Sollte Dänemark am Freitag außerdem gegen Weltmeister Frankreich gewinnen, ziehen die Dänen ebenfalls in die Hauptrunde ein und Deutschland würde nach dem Sieg über Dänemark weitere zwei Punkte mitnehmen. Kommt Frankreich weiter, fehlen diese nach der Pleite gegen die Equipe Tricolore auf dem Konto. Sollte Deutschland tatsächlich mit vier Punkten in die nächste Runde einziehen, dürfte man sogar vom Semifinale träumen.

Für die Koreanerinnen gilt beinahe eine identische Konstellation vor dem Gruppenfinale gegen Deutschland. Die Buchmacher lassen sich vor dem Match zwischen Deutschland und Südkorea zu keiner konkreten Prognose hinreißen. Die Quoten deuten darauf hin, dass in diesem Duell alles möglich ist. Der Asienmeister darf jedoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Das hat der Sieg gegen Frankreich und das Remis gegen Dänemark gezeigt.

Dennoch haben die deutschen Damen ihre Chancen, dieses Spiel siegreich zu gestalten. So wie die Mannschaft von Henk Groener bisher aufgetreten ist, ist es denkbar, zwischen Deutschland und Südkorea einen Tipp auf einen Sieg der DHB-Ladies zu platzieren. Der Anwurf zum Gruppenspiel bei der Handball-WM 2019 zwischen Deutschland und Südkorea im Yamaga City Overall Gymnasium erfolgt am 06.12.2019 um 11:00 Uhr.

Sieg für den DHB?
Ja
2.35
Nein
1.50

Bei Comeon wetten

(Wettquoten vom 04.12.2019, 19:01 Uhr)

Germany Deutschland – Statistik & aktuelle Form

Im Vorfeld der Handball-WM der Damen wurde gemutmaßt, dass die deutschen Mädels möglicherweise nach der Vorrunde die Segel streichen müssen. Nach vier absolvierten Partien wissen wir, dass die Mannschaft von Henk Groener eine großartige Weltmeisterschaft spielt. Bereits nach drei Siegen in drei Partien wurde der Einzug in die Hauptrunde perfekt gemacht.

Dabei war Deutschland weder gegen Brasilien noch gegen Dänemark der Favorit. Lediglich der Pflichtsieg gegen Australien war so zu erwarten. Demnach ist das Selbstvertrauen enorm, und zu diesem Zeitpunkt ist für die deutschen Damen noch alles möglich. Mit ein bisschen Glück könnte sogar die Teilnahme an der Medaillenrunde winken. Dabei wird es ganz wichtig sein, wie viele Zähler Dinah Eckerle und Co. mit in die Hauptrunde nehmen.

Zwischen 4:0- und 0:4-Punkten ist alles möglich. Dabei kommt es auf die eigene Stärke gegen Südkorea an und außerdem muss man den Däninnen im abschließenden Spiel gegen Frankreich die Daumen drücken. 4:0-Punkte wären ein Meilenstein auf dem Weg zu den Qualifikationsturnieren in Richtung Tokio 2020.

Deutschland hat es jedoch nur noch in der Hand, sich zwei Punkte aus eigener Kraft zu sichern. Dafür muss ein Sieg gegen die starken Koreanerinnen her. Vor dem Match zwischen Deutschland und Südkorea sind die Quoten ausgeglichen. Die DHB-Ladies werden über sich hinauswachsen müssen, doch das ist ihnen bei der WM schon mehrfach gelungen.

Am Mittwoch gegen den Weltmeister aus Frankreich war mehr möglich als eine knappe 25:27-Niederlage. Während des gesamten Spiels lief Deutschland einem frühen Rückstand hinterher und hatte mehrfach die Gelegenheit auszugleichen. Kurz vor dem Ende des Spiels waren die deutschen Damen auf ein Tor dran, doch Frankreich brachte den Sieg knapp über die Runden.

Wer mit dem Welt- und Europameister mithalten kann, der sollte in der Lage sein, Südkorea zu schlagen.

„Gegen Frankreich haben wir uns für eine gute Leistung nicht belohnt. Gegen Südkorea wollen wir unbedingt gewinnen.“

Emily Bölk
Das ist im Grunde auch das, was Emily Bölk nach dem Match gegen die Französinnen in die Mikrofone sprach. Im Spiel gegen Frankreich blieb der Lohn einer engagierten Vorstellung noch aus. Gegen Südkorea soll das am Freitag schon wieder anders aussehen.

Der Kader von Deutschland:
Tor: Eckerle, Roch, Giegerich
Rückraum: Grijseels, Naidzinavicius, Bölk, Minevskaja, Weigel, Stolle
Linksaußen: Großmann, Lauenroth
Rechtsaußen: Berger, Behrend
Kreis: Behnke, Schmelzer, Schulze
Trainer: Groener

Letzte Spiele von Deutschland:
04.12.2019 – Deutschland vs. Frankreich 25:27 (WM 2019)
03.12.2019 – Dänemark vs. Deutschland 25:26 (WM 2019)
01.12.2019 – Australien vs. Deutschland 8:34 (WM 2019)
30.11.2019 – Deutschland vs. Brasilien 30:24 (WM 2019)
21.11.2019 – Deutschland vs. Montenegro 29:33 (Freundschaftsspiel)

Deutschland vs. Südkorea – Wettquoten Vergleich * – Handball WM 2019

Bet365 Logo Bwin Logo Unibet Logo Bethard Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bwin
Hier zu
Unibet
Hier zu
Bethard
Deutschland
2.40 2.40 2.43 2.35
Unentschieden 8.00 8.00 8.00 7.75
Südkorea
1.88 1.90 1.86 1.83

(Wettquoten vom 04.12.2019, 19:01 Uhr)

Korea, Republic of Südkorea – Statistik & aktuelle Form

Zum Ende der 80er-Jahre galt Jae-Won Kwang als einer der besten Handballer der Welt und wurde 1989 sogar zum Welthandballer des Jahres ausgezeichnet. Lange Zeit spielte der Trainer der koreanischen Damen in der Schweiz und ist der deutschen Sprache somit mächtig. Von Trainerbank zu Trainerbank sollte es keine Schwierigkeiten in der Kommunikation geben.

Diese gibt es offenbar zwischen dem Trainer und seiner Mannschaft auch nicht, denn die Koreanerinnen trumpfen bei der WM groß auf. Nun ist es nicht so, dass Südkorea im Handball ein unbeschriebenes Blatt wäre, denn zweimal konnten die südkoreanischen Damen sogar Olympia-Gold holen. Seit vielen Jahren dominieren sie den Handball in Asien und waren 1995 Weltmeister.

Die Mannschaft scheint durchaus reif zu sein, aktuell in Japan um die Medaillen zu kämpfen. Den Druck, sich für Olympia qualifizieren zu müssen, hat das Team von Jae-Won Kwang nicht, denn als Asienmeister sind die Koreanerinnen im kommenden Jahr in Tokio sicher mit dabei. Wozu Südkorea in der Lage ist, wurde bereits am ersten Spieltag gegen den Welt- und Europameister Frankreich deutlich.

Mit 29:27 konnten sich die Südkoreanerinnen durchsetzen und damit ein ganz dickes Ausrufezeichen setzen. Allein dieses Resultat veranlasst im Match zwischen Deutschland und Südkorea zu einer Prognose auf die Asiatinnen. Auch gegen Dänemark überzeugten die Koreanerinnen und holten sich beim 26:26 einen Punkt, der vielleicht keine Auswirkungen auf die Hauptrunde haben könnte, sollten die Däninnen ausscheiden.

Die beiden letzten Siege waren beinahe nur Formsache. Gegen Brasilien mussten sich die Koreanerinnen noch ein bisschen anstrengen, siegten am Ende jedoch sicher mit 33:27. Gegen den krassen Außenseiter aus Australien konnte es sich Jae-Won Kwang leisten, seine besten Spielerinnen zu schonen. Dennoch reichte es zu einem deutlichen 34:17-Sieg.

Beinahe alle Koreanerinnen spielen in der Heimat. Offenbar wird in der südkoreanischen Liga hervorragend ausgebildet und auf hohem Niveau gespielt. Eine Legionärin ist jedoch dabei. Eun-Hee Ryu steht bei Paris 92 in Frankreich unter Vertrag. Die Rückraumspielerin ist vor dem letzten Gruppenspieltag die treffsicherste Schützin bei dieser Weltmeisterschaft.

Der Kader von Südkorea:
Tor: Su-Yeon Kim, Sae-Young Park
Rückraum: Han-Na Gwon, Mi-Gyeong Lee, Mi-Seul Han, Hae-In Sim, Eun-Hee Ryu, So-Jeong Yu, Su-Hyeon Moon
Linksaußen: Su-Ji Choi, Eun-Ju Shin
Rechtsaußen: Seon-Hwa Kim, Ji-In Jung
Kreis: Seon-Pil Won, Eun-Hye Kang, So-Ra Kim
Trainer: Jae-Won Kang

Letzte Spiele von Südkorea:
04.12.2019 – Australien vs. Südkorea 17:34 (WM 2019)
03.12.2019 – Südkorea vs. Brasilien 33:27 (WM 2019)
01.12.2019 – Südkorea vs. Dänemark 26:26 (WM 2019)
30.11.2019 – Frankreich vs. Südkorea 27:29 (WM 2019)
25.11.2019 – Südkorea vs. Russland 22:29 (Freundschaftsspiel)

 

Sportempire Bonus:

Sportempire BonusSteuerfrei wetten bei Sportempire
Anbieter: Sportempire im Test | AGB gelten | 18+ 

Germany Deutschland vs. Südkorea Korea, Republic of Direkter Vergleich

In den letzten 25 Jahren standen sich die Auswahlteams aus Deutschland und Südkorea in insgesamt sieben Partien gegenüber. Der direkte Vergleich spricht in diesem Zeitraum mit 4:3-Siegen für die Koreanerinnen. Das Momentum liegt jedoch eher auf Seiten der deutschen Mannschaft, die die letzten beiden Duelle für sich entschied.

Bei der WM 2015 in Dänemark siegten die DHB-Ladies in der Vorrunde mit 40:28. Im Achtelfinale war jedoch für beide Teams Schluss. Das letzte Duell gab es vor zwei Jahren bei der deutschen Heim-WM, als sich Deutschland wieder einigermaßen souverän mit 23:18 durchsetzen konnte. Friederike Gubernatis, die heuer nicht im Kader ist, war mit sieben Toren die erfolgreichste Schützin.

Frankreich auf dem Weg zur Titelverteidigung?
Wer gewinnt die Handball WM 2019 der Damen? Favoriten & Wettquoten

 

Germany Deutschland gegen Südkorea Korea, Republic of Tipp & Prognose – 06.12.2019

Deutschland ist bei der Handball-WM 2019 bis hierhin über sich hinausgewachsen. Der Einzug in die Hauptrunde ist bereits ein toller Erfolg, doch das Minimalziel, das sehr hoch gesteckt war, nämlich Platz sieben zu erreichen, ist noch ein gutes Stück entfernt. Es gilt weiterhin die Konzentration hochzuhalten und die vielen positiven Erkenntnisse aus den ersten vier Spielen mitzunehmen.

Südkorea ist bei der WM bisher noch ungeschlagen und konnte sich unter anderem gegen den Weltmeister aus Frankreich durchsetzen. Allein das zeigt schon, wie gefährlich der Asienmeister ist. Die deutschen Damen werden nur gewinnen können, wenn sie wieder einen Sahne-Tag erwischen. Das trauen wir ihnen zu und deshalb tendieren wir im Match zwischen Deutschland und Südkorea zu einem Tipp auf einen deutschen Sieg.

 

Key-Facts – Deutschland vs. Südkorea Tipp

  • Eun-Hee Ryu führt nach vier Spieltagen die Torschützenliste der WM an.
  • Deutschland hat die letzten beiden Spiele gegen Südkorea gewonnen.
  • Die deutschen Damen können noch mit vier, aber auch ganz ohne Punkte in die Hauptrunde einziehen.

 

Wichtig wird sein, die starke Eun-Hee Ryu aus dem Spiel zu nehmen. Bei den letzten beiden Weltmeisterschaften hat Deutschland jeweils in der Vorrunde gegen Südkorea gewonnen. Aller guten Dinge sind drei. Von daher spielen wir im Duell zwischen Deutschland und Südkorea die Wettquoten auf einen Erfolg der DHB-Ladies an.

 

Germany Deutschland – Südkorea Korea, Republic of beste Quoten * Handball WM 2019

Germany Sieg Deutschland: 2.43 @Unibet
Unentschieden: 8.50 @Betway
Korea, Republic of Sieg Südkorea: 1.90 @Bwin

(Wettquoten vom 04.12.2019, 19:01 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Deutschland / Unentschieden / Sieg Südkorea:

1: 39%
10%
2: 51%

 

Bei Unibet auf Deutschland wetten

Germany Deutschland – Südkorea Korea, Republic of – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 52,5 Tore
Über 52,5 Tore: 1.85 @Bet365
Unter 52,5 Tore: 1.90 @Bet365

Gerade / Ungerade
Gerade: 1.91 @Bet365
NEIN: 1.91 @Bet365

(Wettquoten vom 04.12.2019, 19:01 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten