Darmstadt – Fürth, Tipp: Darmstadt gewinnt – 26.10.2018

Kann Darmstadt nach sechs sieglosen Spielen gewinnen?

/
Dirk Schuster (Darmstadt)
Dirk Schuster (Darmstadt) © GEPA pic

Spiel: Germany DarmstadtGermany Fürth
Tipp: 1
(Endergebnis: 2:0)
Wettbewerb: 2. Bundesliga
Datum: 26.10.2018
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Wettquote: 2.20* (Stand: 24.10.2018, 12:23)
Wettanbieter: Betvictor
Einsatz: 2 Units

Zur Betvictor Website

Am 11. Spieltag der 2. Bundesliga kommt es am Freitagabend im Merck-Stadion am Böllenfalltor zum Duell zwischen dem SV Darmstadt 98 und der SpVgg Greuther Fürth. Die Lilien sind durch eine Serie von sechs Ligaspielen ohne Sieg auf den 14. Tabellenrang abgerutscht. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz 16 beträgt nur noch drei Zähler. Mit dem 1:1 in Regensburg am letzten Spieltag konnte die Elf von Trainer Dirk Schuster immerhin die Serie von vier Niederlagen in Folge beenden. Ganz anders ist die Situation bei der SpVgg Greuther Fürth. Mit 19 Punkten aus zehn Spielen stehen die Franken auf dem zweiten Platz, nur einen Punkt hinter Tabellenführer Köln. Am vergangenen Wochenende konnte die SpVgg einen 0:2-Rückstand in Bielefeld noch zum 3:2-Sieg drehen. Der Lauf soll nun auch gegen die Lilien weitergehen.

Bisher trafen Darmstadt und Greuther Fürth in 29 Spielen aufeinander. Der direkte Vergleich spricht mit zwölf Siegen, sieben Remis und zehn Niederlagen leicht für die Kleeblätter. Von den letzten acht Pflichtspiele gegen Fürth konnte Darmstadt nur eins gewinnen. Zu Hause in der 2. Liga sieht die Bilanz dagegen besser aus: Seit sieben Spielen sind die Hessen zu Hause gegen die SpVgg ohne Niederlage. Die Wettbasis präsentiert ihren Vorbericht zur Zweitligapartie Darmstadt vs. Fürth und hat für den Tipp „Sieg Darmstadt“ lukrative Wettquoten gefunden.

 

Formcheck Darmstadt

In einem zerfahrenen Spiel konnten die Lilien in Regensburg in der 36. Minute einen blitzsauberen Konter fahren und damit mit 1:0 in Führung gehen. Mit dem Vorsprung im Rücken agierte Darmstadt im zweiten Durchgang aber hauptsächlich destruktiv. Die Defensive leistete sich zudem in Minute 55 einen Tiefschlaf, den der Jahn zum Ausgleich nutzte. Am Ende mussten die Hessen mit einem 1:1 und kleinen Fortschritten zufrieden sein. Trotzdem wartet der SVD seit nunmehr sechs Spielen auf einen Sieg.

[pullquote align=“right“ cite=“Dirk Schuster“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir müssen wieder an die Grenze und darüber hinaus gehen, wenn wir gegen die ‚Mannschaft der Stunde‘ bestehen wollen. Es geht nur über die hundertprozentige Einstellung zur Arbeit und zum Spiel.“[/pullquote]

Immerhin konnte die Truppe von Trainer Dirk Schuster nach vier Niederlagen am Stück mal wieder einen Punkt holen. Im zentralen Mittelfeld hatte der Coach Slobodan Medojevic, Tobias Kempe und Marvin Mehlem aufgeboten. Dadurch wurde das Spiel der Lilien stabiler. Auch in der Abwehr standen die Gäste mit Aytac Sulu, Marcel Franke und Fabian Holland über weite Strecken sicher und hatten die gefährliche Jahn-Offensive oft im Griff. Zudem konnte die Mannschaft endlich das Spielsystem des Trainers umsetzen. Nach Ballgewinnen in der eigenen Hälfte schaltete Darmstadt schnell um und brachte seine gefährlichen Außen Marcel Heller und Joevin Jones ins Spiel. Gegen Fürth müssen die Hausherren ohne Sattelmaier und Platte auskommen. Dennoch wird Darmstadt gegen Fürth für Wetten auf den Sieg favorisiert. Insgesamt sind die Wettquoten allerdings relativ ausgeglichen.

Formcheck Fürth

Wer hätte das gedacht? In der Vorsaison konnte die SpVgg Greuther Fürth erst am letzten Spieltag mit einem 1:1 in Heidenheim den Klassenerhalt sichern. Nur dank eines besseren Torverhältnisses von drei Treffern entgingen die Kleeblätter der Relegation. In dieser Saison sind die Franken kaum wiederzuerkennen. Mit 19 Punkten ist die Mannschaft von Coach Damir Buric erster Verfolger von Tabellenführer Köln. Die Mannschaft strotzt in dieser Saison nur so vor Selbstbewusstsein, Unbekümmertheit und Teamgeist, sodass man sich nicht einmal von einem 0:2-Rückstand kleinkriegen lässt. Durch zwei katastrophale Fehler innerhalb von vier Minuten war Fürth in Bielefeld mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Kabine gegangen.

[pullquote align=“left“ cite=“Fabian Reese“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Über die ganze Saison zeigt sich, dass wir einen unfassbaren Teamgeist haben, unsere Mannschaft gibt alles, jeder läuft für den anderen.“[/pullquote]

Nach dem Seitenwechsel war die Arminia dann sogar dem 3:0 vor allem durch eine Großchance in der 49. Minute näher. Doch ab der 51. Minute schlugen die Franken eiskalt zurück und konnten bis zur Spielminute 54 sogar ausgleichen. Mit einer Energieleistung und einer guten Chancenauswertung drehten die Kleeblätter das Spiel. Auf einmal klappte im Spiel der Buric-Elf alles. Der Coach hatte im zweiten Durchgang vom 4-4-2 auf ein 3-5-2 umgestellt. Dadurch erlangte seine Mannschaft viel mehr Stabilität im Mittelfeld. Bei den Hessen muss Buric auf die Verletzten Ideguchi, Parker und Steininger verzichten.
 

Gelingt den Lilien gegen formstarke Fürther der Turnaround?
Darmstadt vs. Fürth, 26.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Darmstadt – Fürth, Tipp & Fazit – 26.10.2018

Trainer Dirk Schuster dürfte nach den Fortschritten in Regensburg seine Mannschaft im Heimspiel gegen Greuther Fürth unverändert lassen. Tipps über den Gegner dürfte er von Serdar Dursun bekommen, der im August aus Fürth nach Darmstadt wechselte und bei den Franken noch einen Großteil der Vorbereitung auf die neue Saison absolviert hat. Die Fürther haben sich auf Rang zwei vorgearbeitet und wollen natürlich weiter oben dranbleiben. Die Mannschaft beeindruckt durch Leidenschaft, Willen und Glaube an die eigene Stärke. Der Sieg in Bielefeld war aber auch etwas glücklich gewesen. Hätte Voglsammer in der 49. Minute das 3:0 für Bielefeld erzielt, wäre die Partie wohl gelaufen gewesen. Schaut man auf das Kalenderjahr 2018, erwartet die Zuschauer eine echte Top-Partie: Die Kleeblätter sind mit 41 Punkten in diesem Jahr der beste aller Zweitligisten. Mit 35 Zählern stehen die Darmstädter auch nicht viel schlechter da.

 

Key-Facts – Darmstadt vs. Fürth Tipp

  • Die Lilien warten seit sechs Spielen auf einen Sieg
  • Fürth ist seit vier Spielen ungeschlagen
  • In der Liga konnte Fürth seit 1976 und sieben Spielen nicht mehr in Darmstadt gewinnen

 

Für die Wettanbieter sind die Hausherren die Favoriten. Für einen Sieg von Darmstadt gegen Fürth gibt es bei Betvictor Wettquoten von 2,20. Ein Sieg der Gäste aus dem Frankenland wird vom Buchmacher mit Quoten von 3,40 belohnt. Wer mit einem Remis bei Darmstadt vs. Fürth rechnet, bekommt für diesen Tipp Wettquoten von 3,30 bei Betvictor. Auf den ersten Blick spricht sicher vieles für die Gäste. Doch die Heimbilanz gegen die Franken macht den Lilien Hoffnungen. Seit sieben Liga-Heimspielen sind die Darmstädter gegen die Fürther ungeschlagen. In diesem Zeitraum gab es sechs Siege der Hessen und ein Unentschieden.

Der letzte Auswärtssieg in der 2. Bundesliga von Fürth in Darmstadt stammt aus dem Jahr 1976. Zwischendurch konnten die Kleeblätter nur im DFB-Pokal (Saison 2007/08) einen Sieg beim SVD feiern. Bis zur 49. Minute im Spiel gegen Bielefeld zeigten die Fürther auch keine Spitzenleistung und hätten beinahe mit 0:3 zurückgelegen. Wir trauen den Lilien zu, dass sie ihre Sieglos-Serie von sechs Spielen gegen die SpVgg beenden können, und wetten somit auf einen Heimsieg. Unser Fazit zur Zweitliga-Partie Darmstadt vs. Fürth ist der Tipp „Sieg Darmstadt“ zu Wettquoten von 2,20. Diesen Tipp spielen wir mit zwei Units an.

Zur Betvictor Website

Germany Darmstadt – Fürth Germany Statistik Highlights