Daniil Medvedev – Alexander Zverev, Tipp & Quote – ATP Finals 2019

Schafft Zverev den Sprung ins Halbfinale?

/
Daniil Medvedev (Russland)
Daniil Medvedev (Russland) © imago i

Die Gruppenphase der ATP Finals in London geht in die heiße Phase und aus deutscher Sicht ist Hochspannung angesagt. Während die Nachbarn aus Österreich schon entspannt für das Halbfinale planen können, da Dominic Thiem seine beiden ersten Matches gewonnen hat, so muss Titelverteidiger Alexander Zverev noch zittern.

In der Gruppe A sind noch einige Konstellationen möglich und auch die zweite Begegnung zwischen Rafael Nadal und Stefanos Tsitsipas spielt eine Rolle. Wir wollen uns aber auf die Partie Daniil Medvedev vs. Alexander Zverev konzentrieren. Ob es ein Vorteil für Sascha ist, dass der Russe aus eigener Kraft nicht mehr weiterkommen kann? Möglicherweise kann dies so gedeutet werden.

Auf der anderen Seite wird er als Sportler doppelt motiviert sein, um nicht ohne einen Erfolg auszuscheiden. Selbst in der Hand hat das Weiterkommen aber nur Zverev, der mit einem Erfolg über zwei Sätze, Rafael Nadal sicher hinter sich lassen würde und hinter Stefanos Tsitsipas als zweiter Akteur ins Halbfinale der Gruppe A einzieht.

Die Form der deutschen Nummer 1 ist nach den bisherigen beiden Auftritten noch schwer einzuschätzen. Das erste Match gegen Nadal erinnerte stark an die Auftritte vor einem Jahr in der Londoner O2-Arena. Im Duell mit dem Griechen Tsitsipas war der Hamburger dann aber komplett chancenlos.

Auch beim Russen fehlt es klar an der Konstanz, was bei der Partie Daniil Medvedev vs. Alexander Zverev eine Prognose in Anbetracht der Quoten sehr schwer macht. Das Match findet am Freitag in der britischen Hauptstadt statt. Los gehts um 21:00 Uhr.

Dreisatz-Krimi?
Ja
2.23
Nein
1.66

Bei Unibet wetten

(Wettquoten vom 14.11.2019, 20:07 Uhr)

Russian Federation Daniil Medvedev – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 4.

Daniil Medvedev ist 2019 der Spieler auf der Tour, der die meisten Siege eingefahren hat und sich damit in der Weltrangliste auf Platz vier vorgeschoben hat. In Cincinnati feierte er seinen ersten Turniersieg bei einem Masters-Event und bei den US Open kurze Zeit später verlor er erst im Endspiel hauchdünn gegen Rafael Nadal. Vor allem die zweite Saisonhälfte auf Hartplatz war grandios und es stehen in St. Petersburg und Shanghai noch weitere Turniersiege zu Buche.

Gegen Ende des Jahres scheinen beim 23-Jährigen die Kraftreserven aber verbraucht zu sein. Schon in Paris musste er nach dem Auftaktmatch gegen Jeremy Chardy seine Koffer frühzeitig packen und auch in London kommt er nicht in Tritt. Gegen Stefanos Tsitsipas unterlag der Russe in zwei Sätzen und am Mittwoch folgte eine unglaublich bittere Pleite gegen Rafael Nadal.

Trotz eines Matchballs beim Stand von 5:1 im dritten Satz brachte Medvedev den Erfolg nicht über die Ziellinie und unterlag schlussendlich im Tiebreak. Ob seine Moral nun endgültig gebrochen ist oder er mit einer „Jetzt erst Recht-Mentalität“ im letzten Spiel der Gruppenphase nochmal alles reinlegt, wird sich zeigen.

Fest steht, dass seine Chancen auf das Halbfinale sehr gering sind und er dies nicht mehr selbst in der Hand hat. Seine Grundschläge waren im Vergleich zu den letzten Wochen in London nicht ganz so druckvoll und lang, weshalb er in den langen Rallys, die eigentlich seine große Stärke sind, zu häufig den Kürzeren zog.

Letzte Matches von Daniil Medvedev:
13.11.2018 – Nadal vs. Medvedev 6-7, 6-3, 7-6 (Masters Cup ATP)
11.11.2018 – Tsitsipas vs. Medvedev 7-6, 6-4 (Masters Cup ATP)
29.10.2019 – Chardy vs. Medvedev 4-6, 6-2, 6-4 (Paris – Masters)
13.10.2019 – Medvedev vs. Zverev 6-4, 6-1 (Shanghai – Masters)
12.10.2019 – Medvedev vs. Tsitsipas 7-6, 7-5 (Shanghai – Masters)

Medvedev vs. Zverev – Wettquoten Vergleich * – ATP Finals 2019

Bet365 Logo Unibet Logo William Hill Logo Bet at Home Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Unibet
Hier zu
William Hill
Hier zu
Bet at Home
Daniil Medvedev
2.00 1.95 1.91 1.93
Alexander Zverev
1.80 1.86 1.91 1.81

(Wettquoten vom 14.11.2019, 20:07 Uhr)

Germany Alexander Zverev – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 7.

Sehr unterschiedlich verlief die Saison der beiden Kontrahenten. Im Gegensatz zu Medvedev kann Zverev nicht zufrieden sein. Nach dem großen Erfolg vor einem Jahr in London wollte er in dieser Spielzeit endlich auch bei den vier großen Major-Events für Furore sorgen, doch das erste Halbfinale bei einem Grand Slam lässt noch immer auf sich warten.

Die konstanten Resultate wie zuletzt das Halbfinale in Peking oder das Endspiel in Shanghai haben dennoch dafür gesorgt, dass sich der Norddeutsche erneut für das Finale der besten acht Athleten in der britischen Hauptstadt qualifiziert hat. Nach dem ersten Match gegen Nadal hatte man den Eindruck, dass er am Ort seines größten Erfolgs erneut sein bestes Tennis zeigen kann.

Mit 6:2 6:4 ließ Zverev dem US Open-Champion Nadal keinerlei Chance. Umso überraschender wiederum war dann die ebenso glatte Niederlage im zweiten Match am Mittwochabend gegen Stefanos Tsitsipas. Gegen das druckvolle und variable Spiel des Griechen fand Zverev zu keinem Zeitpunkt ein Mittel und muss so wieder um den Einzug in die KO-Phase bangen.

Aus eigener Kraft würde nur ein Sieg in zwei Sätzen sicher reichen, um Medvedev und Nadal auf Distanz zu halten. Sollte Medvedev in zwei Sätzen gewinnen, ist der Deutsche sicher raus und bei einem Match über drei Durchgänge spielt auch das Ergebnis vom zweiten Spiel am Freitag eine Rolle.

Hochspannung ist also angesagt und fernab von allen Rechnereien wollen sich die Spieler natürlich auf ihre Leistung konzentrieren. Zwischen Daniil Medvedev und Alexander Zverev kann die Prognose gewagt werden, dass sich derjenige Athlet durchsetzen wird, der am Ende an diesem Tag näher an seine Bestform herankommen wird.

Letzte Matches von Alexander Zverev:
13.11.2018 – Tsitsipas vs. Zverev 6-3, 6-2 (Masters Cup ATP)
11.11.2018 – Zverev vs. Nadal 6-2, 6-4 (Masters Cup ATP)
31.10.2019 – Shapovalov vs. Zverev 6-2, 5-7, 6-2 (Paris – Masters)
29.10.2019 – Zverev vs. Verdasco 6-1, 6-3 (Paris – Masters)
22.10.2019 – Fritz vs. Zverev 7-6, 6-4 (Basel)

 

Welche Wettanbieter sind seriös?
Die besten Wettanbieter auf einen Blick!

 

Medvedev gegen Zverev – Head to Head Statistik

Der direkte Vergleich ist nicht unbedingt hilfreich, um zwischen Daniil Medvedev und Alexander Zverev einen guten Tipp auszuwählen. Er spiegelt besser gesagt das wider, was schon bisher der Eindruck war. Beide Spieler sind schwer einzuschätzen und die Tagesform wird den Ausschlag geben.

Alle vier Duelle bis zu dieser Saison hat Alexander Zverev für sich entscheiden können, jedoch war Medvedev damals auch noch nicht so gut wie jetzt. Das einzige Match 2019 war dann vor kurzem im Finale von Shanghai eine sehr klare Angelegenheit für den Russen. Mit 6:4 6:1 setzte sich der ein Jahr ältere der beiden Youngsters durch.
 

200% Bonus bei Unibet:

Unibet Bonus

Jetzt 200% Bonus holen
AGB gelten | 18+

 

Daniil Medvedev – Alexander Zverev, ATP Finals 2019 – Tipp & Quote

Wir wagen beim Duell Daniil Medvedev vs. Alexander Zverev die Prognose, dass ein Tipp auf den Spielausgang schwer fällt. Die Argumente haben wir bereits genannt. Grundsätzlich ist der Russe in der zweiten Saisonhälfte 2019 der bessere Spieler gewesen und er hat sich deshalb im Oktober im direkten Duell auch durchgesetzt. Auf der anderen Seite aber scheinen bei ihm so langsam aber sicher die Körner auszugehen und er hat bislang beide Matches in London verloren.

Hinzu kommt die Motivation und Einstellung, die bei der besonderen Tabellenkonstellation ebenfalls einen Risikofaktor darstellen. Unter dem Strich liegt es an Alexander Zverev, wer diese Partie als Sieger verlassen wird. Kann er an seine Leistung aus dem Nadal-Match anknüpfen, dann wird er gewinnen und auch ins Halbfinale einziehen. Ist sein spiel fehlerhaft wie gegen Tsitsipas, war es das mit der Mission „Titelverteidigung“.
 

Key-Facts – Daniil Medvedev vs. Alexander Zverev Tipp

  • Zverev hat den Halbfinaleinzug selbst in der Hand, während Medvedev auf Schützenhilfe angewiesen ist
  • Beide Akteure überzeugten bisher in London nicht gerade mit Konstanz, weshalb die Tagesform sehr entscheiden sein wird
  • Vor kurzem schlug der Russe den Deutschen in Shanghai glatt in zwei Sätzen

 
Da der Deutsche nicht seine beste Saison spielte, ihm ein wenig das Selbstvertrauen fehlt und er gerade auf der großen Bühne schon häufig Nerven gezeigt hat tendieren wir knapp eher zu einem Tipp auf Daniil Medvedev. Der Russe will sein starkes Jahr nicht mit drei Niederlagen beenden und gerade nach der bitteren Pleite gegen Nadal mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch noch einmal alles aus sich herausholen.

Wenn ihm dies gelingt, ist er von der Grundlinie der stabilere Spieler und wird die Oberhand behalten. Das Ergebnis wird zwar sehr wahrscheinlich nicht so klar ausfallen wie in Shanghai, doch der Sieger könnte zum zweiten Mal im Jahr 2019 bei dieser Paarung Daniil Medvedev heißen. Fünf Units ist dieser Tipp allemal wert.

Tipp: 1

Hier bei Bet365 auf Daniil Medvedev wetten