Cottbus – Halle, Tipp: X – 10.10.2018

Torarmes Remis in der Lausitz?

/
Peter Wollitz
Peter Wollitz (Cottbus) © imago / op

Spiel: Germany CottbusGermany Halle
Tipp: X (Ergebnis 1:2)
Wettbewerb: 3. Liga
Datum: 10.10.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wettquote: 3.30* (Stand: 08.10.2018, 21:26)
Wettanbieter: Betvictor
Einsatz: 2 Units

Echte Gewinner wetten bei Betvictor!

Auf Vereinsebene gibt es aufgrund der aktuell beginnenden Länderspielpause überwiegend Magerkost. Da kommt es doch recht gelegen, dass die Drittligapartie zwischen Energie Cottbus und dem Halleschen FC vom neunten Spieltag verschoben und nun am Mittwoch (10.10.2018) nachgeholt wird. Angepfiffen wird das durchaus spannende Match zwischen den beiden Ostvereinen um 19:00 Uhr im Stadion der Freundschaft.

Sowohl Energie als auch der HFC sind durchwachsen in die neue Saison gestartet und stehen aktuell im unteren Mittelfeld nur knapp über dem Strich. Ein Sieg in diesem Nachholspiel würde daher beiden Mannschaften gut zu Gesicht stehen. Einfach wird es aber für keine der beide Mannschaften werden. Denn während die heimstarken Lausitzer offensiv nur Magerkost aufzubieten haben, sind die defensivstarken Saalestädter auswärts nur gegen die absoluten Kellerkinder der 3. Liga zum Zuge gekommen. Vieles deutet also auf eine ausgeglichene Partie hin, so dass wir für die Partie Cottbus gegen Halle einen Tipp auf ein Remis empfehlen. Die besten Quoten für entsprechende Wetten hält BetVictor mit einer 3,3 bereit. Einen Einsatz von zwei Units scheint angemessen.

Folgt dem Befreiungsschlag der nächste Energie-Erfolg?
Cottbus vs. Halle, 10.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Cottbus

Energie Cottbus hat nach zwei Jahren Abstinenz den Sprung zurück in den Profifußball geschafft. Nach einer sensationellen Saison in der Regionalliga Nordost, in der die Elf von Chefcoach Claus-Dieter Wollitz mit neunundachtzig Punkten und einen Torverhältnis von 79:14 absolut unangefochten die Meisterschaft holte, konnte in den Aufstiegsspielen auch der SC Weiche Flensburg 08 ausgeschaltet werden. Nach nunmehr zehn absolvierten Spielen in der 3. Liga sollte Cottbus aber wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen sein. Abstiegskampf heißt die Devise und tatsächlich stehen die Lausitzer mit einer Bilanz von drei Siegen, drei Remis sowie vier Niederlagen, einem negativen Torverhältnis von 11:14 und zwölf Punkten nur dank des leicht besseren Torverhältnisses über dem Strich.

[pullquote align=“left“ cite=“Mittelfeldspieler Paul Gehrmann euphorisiert nach dem jüngsten Erfolgserlebnis “ link=““ color=““ class=““ size=““]“Zu Hause sind wir halt eine Macht. Halle kann sich auf Cottbus freuen, denn vor so einer Kulisse spielt man nicht jeden Tag.“[/pullquote]

Insbesondere auswärts hat die Wollitz-Elf zurzeit ihre Probleme, was aber überwiegend auch den Gegnern geschuldet war. So folgte auf die Auswärtspartie bei dem TSV 1860 München (0:2) zunächst ein Gastspiel bei Preußen Münster (0:3) und anschließend noch beim Karlsruher SC (0:2). Während die 1860er sich nach dem Aufstieg selbst noch in der Liga zurechtfinden müssen, gehören die beiden letztgenannten Teams jedoch zu den etablierteren Mannschaften der 3. Liga, die Stand heute im Kampf um einen der begehrten Aufstiegsplätze eine gewichtiges Wörtchen mitzureden haben dürften. Daheim sind die Lausitzer dagegen noch ungeschlagen. Bäume ausgerissen hat Energie aber auch im Stadion der Freundschaft nicht, denn sowohl der SV Meppen (1:1) als auch die SG Sonnenhof Großaspach (0:0) sind zurzeit im Tabellenkeller beheimatet und konnten nicht geschlagen werden. Zumindest am letzten Wochenende hat es nach acht sieglosen und vier torlosen Spielen mal wieder zum Dreier gereicht, als der FSV Zwickau in einer hart umkämpften Partie mit 2:1 geschlagen werden konnte. Den entscheidenden Siegtreffer erzielte der frisch gebackene Vater Streli Mamba, der damit auch Topscorer bei den Lausitzern ist. Ob der Kopf nun wieder frei ist, muss sich zeigen. Im Hinblick auf die Abschlussschwäche der Lausitzer bieten sich Wetten auf unter 1,5 Tore des Gastgebers an, die von Tipico beispielsweise zu Quoten von 2,55 angeboten werden.

Formcheck Halle

Im siebenten Jahr spielt der Hallesche FC nun in der 3. Liga und hat sich dort etabliert. In erster Linie geht es für den Club von der Saale aber jedes Jahr um den Klassenerhalt. So auch in der letzten Spielzeit, als sich der HFC am Ende jedoch auf den dreizehnten Rang kämpfte und mit achtzehn Punkten einen satten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz hatte. Obwohl die Elf von Chefcoach Torsten Ziegner aktuell sogar um eine Position besser dasteht, ist die Bilanz von vier Siegen, einem Remis sowie vier Niederlagen bei einem Torverhältnis von 10:9 noch nicht allzu erbaulich. Mit zwei Erfolgen in den zwei ausstehenden Nachholspielen könnte Halle aber dennoch der Sprung in das obere Tabellenmittelfeld gelingen.

[pullquote align=“left“ cite=“Chefcoach Torsten Ziegner“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Leider sind wir zum wiederholten Male frühzeitig in Rückstand geraten und konnten leider das Spiel nicht mehr für uns entscheiden.“[/pullquote]

Die jüngste Bilanz des HFC liest sich ganz anständig, kann aber nicht über die Auswärtsschwäche hinwegtäuschen. Vor eigenem Publikum blieb Halle die letzten drei Begegnungen ungeschlagen. Hierbei gelangen der Ziegner-Elf gegen Kaiserslautern (2:0) und den VfR Aalen (1:0) jeweils Dreier und Tabellenführer VfL Osnabrück konnte ein beachtliches 1:1-Remis abgerungen werden. Auswärts hingegen folgten auf zwei Siege gegen die Kellerkinder Carl-Zeiss Jena (3:0) und die SF Lotte (1:0) zuletzt zwei Niederlagen gegen den KFC Uerdingen (1:2) und – nach zweiwöchiger Pause wegen zweier Spielabsagen – den SV Wehen Wiesbaden (0:2). Obwohl das Ziel „Beendigung der Negativserie“ bei den heimstarken Lausitzern nicht leicht werden dürfte, haben die Buchmacher für einen Auswärtssieg eine Wahrscheinlichkeit von vierunddreißig Prozent errechnet, weshalb die Wettquoten um 2,80 liegen.

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

 

Cottbus – Halle, Tipp & Fazit – 10.10.2018

Energie Cottbus kann im anstehenden Spiel wieder auf den zuletzt gelb-gesperrten Kapitän Marc Stein zurückgreifen und auch die angeschlagenen Mamba und Gehrmann sollten wieder zur Verfügung stehen. Trotzdem ist die Personalsituation der Lausitzer im Hinblick auf die verletzungsbedingten Ausfälle von Ziegenbein, Scheidhauer, Stanese, Kruse und Zickert angespannt. Der Hallesche FC hingegen kann nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Manu fehlt aufgrund einer Rotsperre. Trotzdem sind die Saalestädter nicht zu favorisieren, denn Cottbus gilt als äußerst heimstark und konnte dies in der laufenden Saison bislang auch immer unter Beweis stellen.

 

Key-Facts – Cottbus vs. Halle Tipp

  • Energie Cottbus konnte zuletzt nach acht sieg- und vier torlosen Spielen wieder einen Sieg feiern.
  • Der Hallesche FC stellte mit nur neun Gegentoren eine der besten Defensiven der Liga.
  • Das letzte direkte Duell beider Teams endete mit eine 1:1-Remis.

 

Allerdings blieb die Offensive des Gastgebers in den letzten Wochen nur allzu oft hinter den Erwartungen zurück, was vier Spiele ohne eigenen Treffer eindrucksvoll belegten. Am letzten Wochenende konnten die Cottbuser diese Durststrecke mit zwei Treffern zumindest vorerst beenden. Ob gegen den HFC nachgelegt werden kann, bleibt abzuwarten. Denn immerhin gehört die Defensive der Hallenser mit nur neun Gegentoren zu den vier besten Abwehrreihen der 3. Liga. Entsprechend könnte es auf eine Begegnung mit wenigen Toren herauslaufen, so dass sich Wetten auf unter 2,5 Tore zu Quoten um die 1,70 lohnen könnten. Da wir aber eine ausgeglichene Partie erwarten, empfiehlt die Wettbasis bei der Partie Cottbus gegen Halle einen Tipp auf ein Unentschieden. BetVictor ruft hierfür Quoten bis 3,30 auf, was uns einen Einsatz von zwei Units rechtfertigen lässt.

Echte Gewinner wetten bei Betvictor!

Germany Cottbus – Halle Germany Statistik Highlights