Costa Rica – Serbien, Tipp: Beide treffen – WM 2018

Sorgt Costa Rica auch bei der WM 2018 für Überraschungen?

/
Bryan Ruiz (Costa Rica)
Bryan Ruiz (Fulham/Costa Rica) © GEP

Spiel: Costa Rica Costa RicaSerbia Serbien
Tipp: Treffen beide Teams? Ja
(Endergebnis: 0:1)
Wettbewerb: WM 2018 Russland
Datum: 17.06.2018
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Wettquote: 2.25* (Stand: 14.06.2018, 15:50)
Wettanbieter: Bwin
Einsatz: 3 Units

Zur Bwin Website
Am Sonntagmittag um 14 Uhr steigt bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland das erste Spiel in der Gruppe E. In der Kosmos-Arena der russischen Stadt Samara trifft Costa Rica auf Serbien. In einer Gruppe mit dem fünffachen Weltmeister Brasilien und den in der Qualifikation so starken Schweizern zählt jeder Punkt. Auch die Serben haben die Auftaktpartie zum Schlüsselspiel für den WM-Verlauf ausgemacht. Drei Punkte sind das Ziel. Beide Nationen treffen das erste Mal aufeinander. Zum WM 2018 Spiel Costa Rica gegen Serbien sind unzählige Wetten und Wettquoten bei den Buchmachern zu finden. In dieser Analyse blickt die Wettbasis auf das Match Costa Rica vs. Serbien voraus und verrät die besten Quoten & den in unseren Augen interessantesten Tipp.

Die besten WM Wett Tipps – Erfolgreich Wetten bei der WM 2018
Brasilien wird Weltmeister! Sorgt Island wieder für Überraschungen?

 

Formcheck Costa Rica

Costa Rica nimmt bei der WM 2018 zum fünften Mal an einer Endrunde teil. Den größten Erfolg gab es vor vier Jahren. Damals schafften es die „Los Ticos“ sensationell bis ins Viertelfinale, wo man aber im Elfmeterschießen gegen die Niederlande ausschied. In der WM-Qualifikation des Kontinentalverbandes CONCACAF erlebten die Mittelamerikaner ein Auf und Ab. Costa Rica musste erst in der 4. Runde einsteigen. Hier traf man in der Gruppe B auf Panama, Haiti und Jamaika. Am Ende wurde Costa Rica mit fünf Siegen und einem Remis sowie einem Torverhältnis von 11:3 Gruppenerster vor Panama. In einer Sechsergruppe ging es danach um drei direkte Tickets für die WM. Hier wurden die „Ticos“ mit vier Siegen, vier Remis und zwei Niederlagen (in Mexiko und in Panama) am Ende Gruppenzweiter hinter Mexico. Das Torverhältnis lautete 14:8. Trainer Oscar Ramirez fordert von seiner Mannschaft, dass man in Russland wieder das gleiche Niveau wie in Brasilien erreicht.

Ramirez war 1990 bei der ersten WM-Teilnahme der Ticos als Spieler dabei. Schlüsselspieler sind Torwart Keylor Navas von Real Madrid und Kapitän Bryan Ruiz von Sporting Lissabon sowie Joel Campbell von Betis Sevilla. Navas gewann mit den Königlichen zwar schon drei Mal die Champions League, ist dennoch nicht unumstritten. Seit gut einem Jahr konnte die Mannschaft keine so guten Ergebnisse mehr einfahren. In den letzten zwölf Länderspielen gab es nur drei Siege (gegen die USA, Schottland und Nordirland), dafür aber sechs Niederlagen. Gegen Spanien verlor man dabei 0:5, gegen England 0:2 und gegen Belgien 1:4. Gegen Ungarn und Tunesien gab es jeweils ein 0:1. Im letzten Test gegen Belgien hatte Costa Rica nur 31 Prozent Ballbesitz. Unter Oscar Ramirez, der die Nationalelf seit August 2015 trainiert, spielt Costa Rica bevorzugt im 5-4-1 System.

Wird Serbien Nachfolger Costa Ricas als Entdeckung der WM-Endrunde?
Costa Rica vs. Serbien WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Serbien

Nach einer Pause von acht Jahren kehrt Serbien auf die internationale Fußball-Bühne zurück. Bei der letzten WM-Teilnahme, 2010 in Südafrika, schieden die „Weißen Adler“ trotz eines beachtlichen 1:0-Sieges gegen Deutschland in der Vorrunde aus. Die folgenden Großereignisse, die EM 2012, die WM 2014 und die EM 2016 wurden daraufhin alle verpasst. Das Ticket für Russland holten sich die Männer vom Balkan in der WM-Qualifikationsgruppe D als Tabellenerster gegen Mannschaften wie Irland, Wales und Österreich. In zehn Spielen gab es sechs Siege, drei Remis und nur eine Niederlage (in Österreich). Das Torverhältnis lautete 20:10. Trotz der erfolgreichen Quali trat Erfolgstrainer Slavoljub Muslin von seinem Amt zurück. Er hat sich angeblich zu sehr über die Vorgaben „von oben“ für die Zusammenstellung seines WM-Kaders geärgert. Sein Nachfolger wurde der Ex-Schalker und -Bremer Bundesliga-Profi Mladen Krstajic.

Der jahrelange Kapitän, die Chelsea-Legende Branislav Ivanovic, wurde inzwischen seines Amtes enthoben. Neuer Spielführer ist Aleksandar Kolarov vom AS Rom. Vizekapitän ist ManUtd-Star Nemanja Matic. Aus der Bundesliga sind Abwehrspieler Milos Veljkovic von Werder Bremen, Offensivspieler Filip Kostic vom Hamburger SV und der Frankfurter Stürmer Luka Jovic am Start. Mit einem Durchschnittsalter von 25,85 Jahren stellen die Serben das fünftjüngste Team des Turniers. Als Vorgabe für das Spiel gegen die Ticos hat Trainer Krstajic aggressives Pressing ausgegeben. In den letzten fünf Länderspielen gab es zwei Siege (gegen Nigeria und Bolivien) und zwei Pleiten für die Serben (gegen Marokko und Chile). Wie schon seit Jahren setzt die serbische Nationalmannschaft auch unter dem aktuellen Trainer auf wenig Ballbesitz, eine stabile Defensive, schnelle Konter und ein paar Standards. Krstajic lässt seine Mannschaft normalerweise im 4-2-3-1 System spielen. Beim letzten Test gegen Bolivien spielten die Serben in einem 4-1-4-1. Zudem stellte der Trainer Sergej-Milinkovic Savic von Lazio Rom auf, der aktuell zu den begehrtesten Spielern in Europa gehört, aber normalerweise nicht ins System passt. Und siehe da: Die „Weißen Adler“ waren die spielbestimmende Mannschaft, sie gaben Takt sowie Tempo vor und gewannen am Ende deutlich mit 5:1. Mann des Abends war Aleksandar Mitrovic vom englischen Premier-League-Club FC Fulham, der gleich drei Tore erzielen konnte.

 

Costa Rica – Serbien, Tipp & Fazit – WM 2018

Die Mannschaft von Costa Rica hat sich seit der WM 2014 nicht viel verändert. Die meisten Spieler waren schon vor vier Jahren dabei. Allein zehn Spieler, die gegen Belgien zur Startelf gehörten, durften schon bei der letzten WM Endrunde ran. Eine ausbleibende Verjüngung ist oft ein schlechtes Zeichen. Die Serben konnten dagegen selten eine gewisse Konstanz unter Beweis stellen und zeigten immer sehr wechselhafte Leistungen. Beide müssen eigentlich auf Sieg spielen. Ein Remis hilft keinem weiter.

 

Key-Facts – Costa Rica vs. Serbien Tipp – WM 2018

  • Costa Rica verlor sechs der letzten acht Spiele
  • Serbien konnte nur zwei der letzten fünf Länderspiele gewinnen
  • Beide Teams treffen bei der WM 2018 das erste Mal aufeinander

 

Die Serben werden aufgrund des deutlich besseren Kaders von den Buchmachern favorisiert. Für einen Sieg von Serbien gegen Costa Rica gibt es bei bwin Wettquoten von 1,90. Ein Remis wird beim Buchmacher mit einer 3,25 belohnt. Für einen Sieg der Ticos hat bwin Quoten von 4,60 im Angebot. Bei beiden Teams ist die wirkliche WM-Form aber schwer einzuschätzen. Deswegen ist ein kluger WM 2018 Tipp auf den Spielausgang nicht einfach. Das Spiel dürfte recht eng und ausgeglichen zugehen.

Die Ticos sind zudem, wie die WM vor vier Jahren zeigte, immer für eine Überraschung gut. Wir rechnen dafür damit, dass auf beiden Seiten mindestens ein Tor fällt. Serbien blieb nur in einem der letzten fünf Spiele ohne Gegentreffer. Costa Rica war gegen Belgien sehr effektiv und versenkte den einzigen Schuss auf das Tor des Kontrahenten zum Ehrentreffer. Bei ruhenden Bällen ist Costa Rica zudem oft für einen Treffer gut. Auch die Serben werden mit ihren Offensivspielern gegen die eher schwächelnde Abwehr der Mittelamerikaner mindestens ein Tor schießen. Unser Tipp lautet somit „Beide Teams treffen“. Für entsprechende Wetten gibt es bei bwin Wettquoten von 2,25, die wir mit einem Einsatz von drei Units anspielen.

Zur Bwin Website

Costa Rica Costa Rica – Serbien Serbia Statistik Highlights