Celtic Glasgow – Motherwell, Tipp: HC (0:1) 1 – 19.05.2018

Gewinnt Celtic Glasgow auch den dritten nationalen Wettbewerb?

/
Rodgers (Celtic Glasgow)
Brendan Rodgers (Celtic Glasgow) © G

Spiel: Scotland Celtic GlasgowScotland Motherwell
Tipp: Sieg Celtic Glasgow ( -1 ) (Ergebnis: 2:0)
Datum: 19.05.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Wettbewerb: FA Cup Schottland
Wettquote: 1.73* (Stand: 17.05.2018, 13:13)
Wettanbieter: Betvictor
Einsatz: 4 Units

Nachdem Celtic Glasgow in dieser Saison bereits den 49. Meistertitel der Vereinsgeschichte holte und den schottischen Liga Cup gewann, möchten „The Bhoys“ am Samstagnachmittag gegen den Motherwell FC das nationale Triple perfekt machen. Gegen das Team von Trainer Steve Robinson ist Celtic Glasgow der klare Favorit. Die Gäste aus Motherwell haben weniger Finalerfahrung als ihr Gegner, ihren letzten FA-Cup-Gewinn feierten sie im Jahr 1991. Der Austragungsort des Endspiels ist der Hampden Park, Stadion des Queens Park FC sowie der schottischen Nationalmannschaft. Wir glauben an einen deutlichen Erfolg des Favoriten und entscheiden uns für einen Handicap Tipp (-1) zugunsten der Grün-Weißen. Die Quoten hierfür belaufen sich auf 1.73 in der Spitze.

 

Formcheck Celtic Glasgow

In Schottland ist Celtic Glasgow das Maß aller Dinge. Die Meisterschaft konnte Celtic in dieser Saison das siebte Mal in Folge sichern, den Scottisch League Cup gewann das Team von Trainer Brendan Rodgers im Finale gegen den Motherwell FC und nun steht auch im FA Cup das Endspiel gegen Motherwell bevor. Ihre bisherigen Gegner im Wettbewerb waren Brechin City, Partick Thistle, der Greenock Morton FC und die Glasgow Rangers. In diesen vier Runden bis zum Finale erzielte Celtic Glasgow insgesamt 15 Treffer. Gegen den großen Konkurrenten, die Glasgow Rangers, setzten sich „The Bhoys“ im Halbfinale mit einem deutlichen 4:0-Sieg durch. Sie sind mit 37 Titeln der Rekordsieger des wichtigsten Pokalwettbewerbs in Schottland. In der letzten Saison siegten die Grün-Weißen im Finale mit 2:1 gegen den Aberdeen FC.

Mit neun Punkten Vorsprung wurde Celtic Glasgow in dieser Saison schottischer Meister. Die Defensive der Mannschaft von Trainer Brendan Rodgers ist das Prunkstück des Vereins. Mit 25 Gegentoren mussten „The Bhoys“ deutlich weniger Treffer hinnehmen als die anderen Teams der Liga. Ihre nationale Dominanz wird bei der Statistik deutlich, dass Celtic Glasgow in dieser Spielzeit 24 nationale Partien mit mindestens zwei Treffern Differenz gewann. Am Samstag muss Brendan Rodgers weiterhin auf den verletzten Defensivmann Nir Bitton verzichten. Ansonsten kann er auf seine stärkste Elf zurückgreifen.

Formcheck Motherwell

Die Sehnsucht auf den Gewinn des schottischen FA Cups ist beim Motherwell FC riesengroß. Insgesamt gewann der Verein diesen Titel zwei Mal in der Vereinsgeschichte. Der letzte Triumph liegt jedoch bereits 27 Jahre zurück. Damals siegten „The Steelmen“ im Finale gegen Dundee United in der Verlängerung. Das letzte Finale bestritten sie hingegen in der Saison 2010/2011. Bei ihrem letzten Endspiel mussten sie jedoch eine deutliche 0:3-Niederlage gegen Celtic Glasgow hinnehmen. Ihr kommender Gegner am Samstag ist erneut Celtic Glasgow. In dieser Saison kam es bereits zu vier Aufeinandertreffen beider Vereine. Neben zwei Remis, musste sich der Motherwell FC in der Liga mit einem 1:5 geschlagen geben, das Finale des League Cups wurde mit 0:2 gegen Celtic Glasgow verloren.

Im FA Cup kam der Motherwell FC mit insgesamt nur einem Gegentreffer in das Finale. Dabei setzten sich „The Steelmen“ unter anderem im Halbfinale gegen den Aberdeen FC deutlich mit 3:0 durch. Die schottische Premier League schloss das Team von Trainer Steve Robinson mit einer Bilanz von 13 Siegen, neun Remis und 16 Niederlagen ab. Gegen Celtic Glasgow werden die beiden Innenverteidiger Peter Hartley und Ellis Plummer verletzungsbedingt nicht zum Einsatz kommen. Steve Robinson muss zudem auf Andy Rose sowie auf Stürmer Craig Tanner verzichten.

 

Celtic Glasgow – Motherwell, Tipp & Fazit – 19.05.2018

Mit Wettquoten bis zu 1,25 ist Celtic Glasgow am Samstag gegen den Motherwell FC in der klaren Favoritenrolle. „The Bhoys“ haben den qualitativ besseren Kader und sind in Schottland das Maß aller Dinge. Sie verfügen über mehr Finalerfahrung als ihr Gegner, sind Rekordgewinner des FA Cups und gewannen auch das Endspiel im letzten Jahr. Auf den Motherwell FC trafen sie bereits im Finale des League Cups. Dort setzte sich Celtic Glasgow gegen Ende November mit 2:0 durch.

 

Key-Facts – Celtic Glasgow vs. Motherwell

  • Celtic Glasgow ist mit 37 FA-Cup-Erfolgen der Rekordhalter des Wettbewerbs
  • In den vier Partien bis zum Finale erzielte Celtic Glasgow 15 Treffer
  • Das letzte FA-Cup-Finale des Motherwell FC wurde gegen Celtic Glasgow mit 0:3 verloren

 

Seit der Saison 1990/1991 wartet der Motherwell FC auf einen FA-Cup-Triumph. Bei ihrem letzten Endspiel 2011 gab es gegen Celtic Glasgow eine bittere 0:3-Niederlage.  Insgesamt 24 nationale Partien gewann Celtic Glasgow mit mindestens zwei Toren Unterschied. Das unterstreicht ihre Dominanz in Schottland. Einen klaren Sieg erwarten wir auch am Samstagnachmittag. Für den Tipp, dass Celtic Glasgow mit mindestens zwei Treffern Differenz gewinnt, erhalten Sie Wettquoten bis zu 1,73.