Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Fussball Österreich

Bundesliga Österreich – 18. Spieltag, Spielplan & Tipps – Schlagerspiel zum Auftakt

Noch fünf Runden bis zur Punkteteilung

Max Zuba  11. Februar 2024
RB Salzburg vs Sturm Graz
Unser Tipp
RB Salzburg zu Quote 1.85
Wettbewerb Bundesliga
Datum 09.02.2024, 20:30 Uhr
Einsatz 6/10

Sportingbet

  • Salzburg stellt mit 2,0 Toren pro Spiel die beste Offensive der Liga
  • Sturm Graz ist die einzige Mannschaft, die noch in drei Wettbewerben vertreten ist
  • Karim Konate (Salzburg) ist der Toptorschütze der Liga
Wettquoten Stand: 07.02.2024, 11:46
Unsere Experten-Tipps basieren auf sauberer Datenrecherche und der subjektiven Meinung des Autors. Wettbasis übernimmt keine Gewähr.
Bundesliga Österreich 18. Spieltag Wett-Tipps
In der Bundesliga Österreich kommt es am 18. Spieltag zum Showdown zwischen Red Bull Salzburg und Sturm Graz © IMAGO / FC Red Bull Salzburg, 02.02.2024

Der österreichische Fußball ist endlich aus dem Winterschlaf erwacht und sechs der zwölf Bundesligisten waren am vergangenen Wochenende schon im ÖFB Cup Viertelfinale im Einsatz. Salzburg und Sturm setzten sich dabei in ligainternen Duellen gegen den LASK beziehungsweise die Wiener Austria durch. Rapid, das mehr mit Kampf als mit spielerischer Finesse den Zweitligisten SKN St. Pölten ausschaltete, und DSV Leoben, der mit Altach den dritten Bundesligisten in Serie rausgekickt hat, komplettieren die Runde der besten vier Teams.

Inhaltsverzeichnis


Nun findet auch der Ligabetrieb seine Fortsetzung. Der 18. Spieltag bietet dabei allerlei Leckerbissen wie das Duell um Platz eins in Wals-Siezenheim, direkte Aufeinandertreffen im Kampf um die Meistergruppe in Wien und Wolfsberg und Abstiegskracher pur, wenn die abgeschlagenen Lustenauer am Tivoli auflaufen.

Bundesliga Österreich 09.02. – 11.02. (18. Spieltag)

Datum Match Tipp Quote Wetten?
09. Februar, 20:30 Red Bull Salzburg vs. Sturm Graz Red Bull Salzburg 1.85 Wettquoten Sportingbet
10. Februar, 17:00 Austria Wien vs. Hartberg beide treffen 1.68 Wettquoten AdmiralBet
10. Februar, 17:00 Altach vs. BW Linz X 3.40 Wettquoten Bet365
11. Februar, 14:30 WAC vs. Rapid Wien Marco Grüll trifft 2.75 Wettquoten Bet365
11. Februar, 14:30 WSG Tirol vs. Austria Lustenau WSG Tirol 1.80 Wettquoten Bet3000
11. Februar, 17:00 LASK vs. Austria Klagenfurt LASK 1.50 Wettquoten Bet365
Wettquoten Stand: 07.02.2024, 11:46

Der 18. Spieltag zur Bundesliga Österreich: Spiele im Fokus

An diesem Wochenende wird nach der langen Winterpause nun endlich wieder um Punkte gekämpft. Dabei geht es im Auftaktspiel am Freitag um 20:30 Uhr in Salzburg um nichts weniger als die Tabellenführung, wenn RB auf Sturm trifft. Im Spiel der Runde könnten die Mozartstädter ihren Vorsprung auf die „Blackies“ auf fünf Punkte ausbauen. Die Grazer könnten ihrerseits mit einem Auswärtssieg am Rivalen vorbeiziehen und fünf Runden vor der Punkteteilung für ein Ausrufezeichen im Titelkampf sorgen. Für das Topspiel gibt es von uns auch den Toptipp auf einen Heimsieg der Bullen zur Quote 1.85 bei unserem Partner Sportingbet.

In den Samstagspartien geht es für Blau-Weiß Linz wie auch den SCR Altach darum, sich bis zur Punkteteilung ein ordentliches Polster auf das Tabellenschlusslicht aus Lustenau aufzubauen, um dann möglichst entspannt ins Untere Play-Off starten zu können. Die Chancen der beiden, noch in die Meistergruppe zu kommen, sind nämlich maximal theoretischer Natur. Ganz anders sieht das bei den Wiener Großklubs aus, die beide nach einer bescheidenen Punkteausbeute im Herbst gegen die direkte Konkurrenz aus Wolfsberg beziehungsweise Hartberg ranmüssen und dringend Punkte brauchen, um es unter die Top-Sechs zu schaffen. In diesem Fünfkampf um die Meistergruppe mischt außerdem Peter Pacults Austria aus Klagenfurt mit, die sich beim drittplatzierten LASK beweisen muss. Die Partie WSG Tirol vs. Austria Lustenau komplettiert den 18. Spieltag der Österreichischen Bundesliga. Ausführliche Einzeltipps zu den Partien finden Sie in unserer Fußball Österreich Rubrik.

Bis zu 100€ Neukundenbonus bei Bet3000

Bet3000 Bonus
 

Hier geht´s zum Willkommensbonus!

 

Österreichische Bundesliga: Wechselspiele in der Winterpause

Transfer, neue Trainer und erfolgshungrige Spieler sorgen in der heißen Phase der Saison, fünf Runden vor der Punkteteilung, für richtig Spannung. Die Grazer haben sich im Titelkampf nach dem Abgang von Topstürmer Emegha mit Mika Biereth von Arsenal verstärkt, der im ersten Bewerbspiel gegen die Austria auch gleich treffen konnte. Rapid will unter Neo-Coach Robert Klauß die Teilnahme an der Meistergruppe fixieren, während der LASK nach der Verpflichtung des Ex-Salzburgers Valon Berisha eine Aufholjagd nach ganz oben starten will. In Lustenau sind die Ziele mit dem Klassenerhalt bescheidener gesetzt, aber trotzdem alles andere als einfach. Nach nur drei mickrigen Punkten aus den ersten 17 Saisonspielen soll unter dem neuen Trainer Andreas Heraf und mit einigen Neuverpflichtungen im Kader im Duell gegen den Vorletzten, die WSG Tirol, die sich am Transfermarkt gar nicht verstärkt hat, endlich der erste Saisonsieg gelingen.

Auch um die Salzburger war es im Wintertransferfenster erstaunlich ruhig. Der Kader ist nach dem Ausscheiden aus der Champions League ausreichend besetzt. Es wurden mit Timo Horn, der als Konkurrent für Alexander Schlager auf der Tormannposition fungieren soll, und Flavius Daniliuc von Salernitana aus der Serie A nur punktuelle Verstärkungen geholt. Die Austria sicherte sich mit Frans Krätzig auf Leihbasis die Dienste des defensiven Toptalents der Bayern. Hartberg will den Abgang von Christoph Lang, der den für 3,5 Millionen Euro nach Schottland abgewanderten Kühn bei Rapid ersetzen soll, mit der Verpflichtung von Onurhan Babuscu kompensieren, während Austria Klagenfurt den Abgang von Turgay Gemicibasi verkraften muss. Als Ersatzmann wurde Max Besuschkow von Hannover 96 auf Leihbasis geholt.

Über fünf Millionen Euro mehr in der Klubkasse durfte sich der WAC freuen, als der Topstürmer der Kärntner, Mohamed Bamba, nach Lorient transferiert wurde. Als Ersatzmann soll der Ivorer Sakara Karamoko präsentiert werden. Jedoch stehen bei ihm noch die Genehmigung des Aufenthaltstitels sowie der Medizincheck aus. Im Duell gegen Rapid, die als Reaktion auf den Kreuzbandriss des Flügelstürmers Gayle am Deadline Day noch Isak Jansson von Cartagena ausgeliehen haben, wird der Mann von der Elfenbeinküste daher noch nicht zur Verfügung stehen. Während Blau-Weiß Linz komplett auf Neuzugänge verzichtete, reagierte Altach mit der Verpflichtung von Vesel Demaku von Sturm Graz auf den Abgang von Noah Bischof nach Wien-Hütteldorf.

Der Wettbasis Predictor – Das Fußball Tippspiel!

Wettbasis Predictor
Jetzt Mittippen

Austria Red Bull Salzburg vs. Sturm Graz Austria -9. Februar, 20:30 Uhr

Im absoluten Topspiel der Runde trifft der Serienmeister aus Salzburg auf den Herausforderer aus Graz. Der Sieger dieser Begegnung wird den Spieltag als Tabellenführer beenden. Ein Sieg der Bullen käme zwar aufgrund der noch ausstehenden Punkteteilung noch keiner Vorentscheidung gleich, von einer Standortbestimmung kann dennoch gesprochen werden. Aller Wahrscheinlichkeit nach sollte der Ligakrösus mit einem Marktwert, der mehr als dem Vierfachen dessen der Mannschaft von Christian Ilzer entspricht, einen Heimsieg einfahren und die Tabellenführung ausbauen können. Die Quote von 1.85 bei sportingbet lässt sich dabei gut bespielen.

3 Fakten zu Red Bull Salzburg vs. Sturm Graz
  • Salzburg stellt mit 2,0 Toren pro Spiel die beste Offensive der Liga
  • Sturm Graz ist die einzige Mannschaft, die noch in drei Wettbewerben vertreten ist
  • Karim Konate (Salzburg) ist einer der Toptorschützen der Liga

Austria Austria Wien vs. Hartberg Austria -10. Februar, 17:00 Uhr

Langsam wird die Luft für die Austria dünn. Die Mannschaft von Michael Wimmer liegt fünf Runden vor der Punkteteilung nur auf Rang acht. Drei Punkte fehlen auf den so wichtigen sechsten Tabellenplatz, der zur Teilnahme am Oberen Play-Off berechtigt. Gegen die viertplatzierten Hartberger, die in der Offensive unter anderem auf den Neo-Nationalspieler Maximilian Entrup vertrauen können, müssen die Veilchen in der Generali Arena auf Sieg spielen. Es darf ein offenes Spiel mit vielen Torszenen beider Mannschaften erwartet werden, weshalb sich der Tipp auf „beide treffen“ anbietet.

3 Fakten zu Austria Wien vs. Hartberg
  • Andreas Gruber (Austria) und Maximilian Entrup (Hartberg) führen mit je acht Treffern die Torschützenliste ex aequo mit Karim Konate (Salzburg) an.
  • Hartberg erzielte die drittmeisten Tore im Bewerb (29)
  • Hartberg trifft im Schnitt 1,7-mal pro Spiel ins gegnerische Tor

 

Video: Fußball-Enthusiasten aufgepasst! Carsten Fuß und Marcel Niesner von der Wettbasis bringen euch die geballte Expertise für den anstehenden 18. Spieltag der Österreichischen Bundesliga! (Quelle: YouTube / Wettbasis)

Austria SCR Altach vs. Blau-Weiß Linz Austria -10. Februar, 17:00 Uhr

Mit dem blamablen Cup-Aus gegen den DSV Leoben haben es die Altacher verpasst, zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ins Halbfinale des Pokals einzuziehen. Im Heimspiel gegen die Stahlstädter ist das Team von Trainer Joachim Standfest gewillt, Wiedergutmachung zu leisten. Ob das in der Form von drei Punkten gelingt, ist allerdings fraglich. Zu ausgeglichen sind die Statistiken der beiden Teams, die die Tabellenplätze neun und zehn bekleiden. Zur hohen Quote von 3.40 bei bet365 ist der Risikotipp auf ein Remis daher durchaus vertretbar.

3 Fakten zu SCR Altach vs. Blau-Weiß Linz
  • Altach belegt Rang elf in erzielten Toren pro Spiel (0.8 Tore)
  • Der Toptorjäger der Linzer, Ronivaldo, hat in dieser Saison schon fünfmal genetzt
  • Altach und Blau-Weiß liegen vor diesem Spieltag 13 bzw. 14 Punkte vor der letztplatzierten Austria aus Lustenau

Austria WSG Tirol vs. Austria Lustenau Austria -11. Februar, 14:30 Uhr

Nach einer grottenschlechten Hinrunde stehen die Lustenauer mit nur drei Punkten verdient auf dem letzten Tabellenplatz. Unter dem neuen Trainer Andreas Heraf und mit einigen Neuzugängen wollen die Vorarlberger doch noch die „Mission Impossible“ realisieren und den Abstieg vermeiden. Dafür müsste die Austria beim Vorletzten aus Tirol dreifach punkten, um den Abstand etwas zu verkürzen. Die Vorzeichen dafür stehen jedoch schlecht. Die Mannschaft von Thomas Silberberger ist deutlich stabiler als das Team aus dem Ländle und kann immerhin schon drei Saisonsiege vorweisen. Auswärts in Tirol wird für das Team von Andreas Heraf daher wohl trotz erhofftem Trainereffekts nichts zu holen sein.

3 Fakten zu WSG Tirol vs. Austria Lustenau
  • Die WSG hat ihre letzten beiden Spiele gegen Lustenau gewonnen
  • Austria Lustenau hat in 17 Partien nur acht Tore geschossen
  • Austria Lustenau kassiert im Schnitt 2,4 Gegentore pro Spiel.

Austria Wolfsberger AC vs. Rapid Wien Austria -11. Februar, 14:30 Uhr

Rapid möchte im direkten Duell um Platz sechs den positiven Schwung des Auftstiegs ins Cup-Semifinale mitnehmen und in Wolfsberg die Weichen auf Meistergruppe stellen. Spiele gegen den WAC sind für die Grün-Weißen jedoch selten einfach. Von den letzten fünf Begegnungen gewannen die Hütteldorfer zwei, verloren ebensoviele und spielten einmal remis. Da der Spielausgang schwierig vorherzusagen ist, bieten sich andere Tippformen eher an. Wie zum Beispiel die Wette darauf, dass Marco Grüll trifft. Von seinem schon fixierten Sommertransfer nach Bremen beflügelt, ist der Toptorjäger Rapids in herausragender Form und war beim Cuperfolg gegen St. Pölten an zwei Toren direkt beteiligt, wovon er eines per Elfmeter selbst schoss.

3 Fakten zu Wolfsberger AC vs. Rapid Wien
  • Rapid liegt auf Rang zwei in erzielten Toren pro Spiel (1,8 Tore)
  • Marco Grüll liegt im Wettbewerb auf Rang zwei bei den herausgespielten Großchancen (acht).
  • Rapid erspielte die meisten xGoals der Liga (36,8)

Austria LASK vs. Austria Klagenfurt Austria -11. Februar, 17:00 Uhr

Der LASK ist im Spiel gegen Peter Pacults Austria aus Klagenfurt klarer Favorit. Seit Jahren investieren die Linzer viel Geld in namhafte Spieler, um oben anzugreifen. Jüngste Beispiele dafür sind Valon Berisha, Moses Usor oder Maksym Talovierov, die im Winter teilweise für stattliche Millionenbeträge verpflichtet worden sind und alle ein fürstliches Gehalt beziehen. Die Kärtner müssen mit deutlich kleinerem Etat auskommen und performen unter Peter Pacult deutlich über den Erwartungen. Ob das allerdings reicht, um auswärts in Linz zu punkten, darf bezweifelt werden. Eher bietet sich die Wette auf einem Heimsieg an.

3 Fakten zu LASK vs. Austria Klagenfurt
    • Der LASK hat in seinen letzten 13 Aufeinandertreffen mit Klagenfurt nicht verloren (9S, 4U)
    • Robert Zulj (LASK) liegt im Wettbewerb auf Rang drei bei den herausgespielten Großchancen (sieben).
    • Austria Klagenfurt belegt Rang sieben in Gegentoren pro Spiel (1,4 Tore)