Brasilien – Schweiz, Tipp: 1 – WM 2018

Können die Schweizer dem großen Favoriten ein Bein stellen?

/
Haris Seferovic (Schweiz)
Haris Seferovic (Schweiz) © GEPA pic

Spiel: Brazil BrasilienSwitzerlandSchweiz
Tipp: 1
(Endergebnis: 1:1)
Wettbewerb: WM 2018 Russland
Datum: 17.06.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wettquote: 1.42* (Stand: 15.06.2018, 08:31)
Wettanbieter: Bet at Home
Einsatz: 9 Units

Zur Bet-at-Home Website

Am Sonntag um 20 Uhr steigt einer der großen Titelfavoriten in die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ein: In der Gruppe E kommt es in der Rostow Arena zum Spiel zwischen Brasilien und der Schweiz. Brasilien will nach der am Ende doch enttäuschenden Heim-WM mit dem 1:7 gegen Deutschland im Halbfinale und dem 0:3 gegen die Niederlande im Spiel um Platz Drei nun in Russland den sechsten Stern holen. Der letzte WM-Sieg für den Rekordgewinner liegt schon wieder 16 Jahre zurück. Die Schweizer gehen natürlich als großer Außenseiter ins Spiel. Doch die Eidgenossen hoffen auf eine Wiederholung der Geschichte: Bei der WM 2006 erreichte die Schweiz im ersten Gruppenspiel ein 0:0 gegen Frankreich. Und bei der WM 2010 schlug die Schweiz zum Auftakt Europameister Spanien. Zum WM 2018 Spiel Brasilien gegen die Schweiz sind unzählige Wetten und Wettquoten bei den Buchmachern zu finden. In dieser Analyse blickt die Wettbasis auf das Spiel voraus und verrät die besten Quoten & den interessantesten Tipp.
 

 

Formcheck Brasilien

Die Brasilianer sind in Top-Form. Die Qualifikation der Südamerikanischen Fußball-Konföderation (CONMEBOL) gewann die Selecao souverän und musste in 18 Spielen nur eine Pleite hinnehmen (in Chile gleich am ersten Spieltag). Mit 41 Toren und elf Gegentoren hatte die Selecao die mit Abstand beste Offensive und die beste Defensive in der Südamerika-Gruppe. Somit stand der fünfmalige Weltmeister schon im März 2017 neben Gastgeber Russland als erster Teilnehmer der Weltmeisterschaft fest. [pullquote align=“right“ cite=“Neymar“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Die Fans dürfen träumen, wir tun das auch. Wir sind bereit.“[/pullquote]Zum Abschluss der Vorbereitung gab es zwei souveräne Siege gegen Kroatien und Österreich. Brasilien konnte die letzten vier Länderspiele alle ohne Gegentor gewinnen. In den jüngsten elf Länderspielen musste die Selecao nur zwei Gegentore hinnehmen und spielte neun Mal zu null. Seit diesem Zeitraum ist Brasilien auch ohne Niederlage. In den letzten 21 Länderspielen gab es nur eine Niederlage, in einem Testspiel gegen Argentinien (Juni 2017).

Zudem feierte Superstar Neymar gegen Kroatien sein Comeback. In seinem ersten Spiel nach einer dreimonatigen Verletzungspause wurde er zur Halbzeit eingewechselt und sorgte in der 69. Minute für den Führungstreffer. Gegen Österreich stand der teuerste Fußballer der Welt in der Startelf. Er spielte 78 Minuten lang und steuerte wieder einen Treffer bei. Seit Juni 2016 wird die brasilianische Nationalmannschaft von Tite trainiert. Nach dem zweiten vorzeitigen Aus bei der Copa America seit der WM 2014 unter Vorgänger Dunga war die Fußball-Stimmung bei den Südamerikanern auf dem Tiefpunkt angelangt, doch unter dem neuen Coach ging es wieder steil aufwärts.

Tite konnte die Abwehr stabilisieren und nahm auf alte Erfolge, Transfersummen oder Namen keine Rücksicht. Er wechselte zu einem flexiblen 4-3-3-System und brach mit der langjährigen Tradition der Doppel-Sechs. Die Umstellung nahm viel Druck von Neymar. Nun ist man nicht mehr so abhängig vom dem PSG-Stürmer. Die Bilanz unter Tite lautet: 17 Siege, drei Unentschieden und nur eine Niederlage. Der Nationaltrainer hat in allen Mannschaftsteilen die Qual der Wahl. Im Tor hat man mit Torhüter Allison Becker vom AS Rom einen echten Top-Rückhalt.
 

Können die Eidgenossen Brasilien ein Bein stellen?
Brasilien – Schweiz WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Schweiz

Die Schweizer haben sich zum insgesamt elften Mal und zum vierten Mal in Folge für eine WM-Endrunde qualifiziert. Vor vier Jahren hatte es die Schweiz bis ins Achtelfinale geschafft und war dort unglücklich mit 0:1 am späteren Finalisten Argentinien gescheitert. Nach einem tollen Start in der WM-Qualifikationsgruppe B für die Endrunde in Russland mit neun Siegen in Folge, darunter auch einem 2:0 zu Hause gegen Europameister Portugal, kam es am letzten Spieltag zum Showdown in Lissabon. Den Eidgenossen hätte ein Punkt bei Ronaldo und Co. gereicht, um das direkte Ticket für Russland zu lösen. Doch am Ende musste man mit dem 0:2 die erste und einzige Pleite in der Quali hinnehmen. So musste die Mannschaft von Nationaltrainer Vladimir Petkovic in die Play-offs gegen Nordirland. [pullquote align=“left“ cite=“Vladimir Petkovic“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wenn die Brasilianer hundert Prozent ihres Potenzials abrufen, ist die Wahrscheinlichkeit zweifellos grösser, dass sie gewinnen. Aber es reicht schon, wenn ihnen hier oder dort zehn Prozent fehlen, und schon sieht alles ganz anders aus.“[/pullquote]Nach einem 1:0-Auswärtssieg im Hinspiel reichte am Ende ein 0:0 zu Hause. Beim Rückspiel hatte es zahlreichen Pfiffe gegen „Nati“-Angreifer Haris Seferovic gegeben, der in der Qualifikation mit vier Treffern und drei Vorlagen der Top-Scorer der Mannschaft gewesen war, gegen die Nordiren aber dreimal die mögliche Führung verpasst hatte. Die Fans wurden daraufhin stark kritisiert. Inzwischen ist der unschöne Vorfall vergessen und die Mannschaft wohl noch enger zusammengerückt. Bei der Endrunde zeigen sich die Schweizer selbstbewusst. Nur bei einer WM dabei zu sein, reicht den Eidgenossen nicht mehr. Der Anspruch ist der Einzug ins WM-Viertelfinale. Das ist der Schweiz zuletzt vor 64 Jahren im eigenen Land gelungen. In der FIFA-Weltrangliste steht die Schweiz als Sechster vor Nationen wie Frankreich, Spanien, England oder Italien. Im Kader befindet sich mit Basel-Verteidiger Michael Lang nur ein Spieler aus der Schweizer Super League. Dagegen stehen zehn Profis aus der Bundesliga im Aufgebot. Unumstrittener Chef im 4-2-3-1-System ist Granit Xhaka vom FC Arsenal. Auch die Schweizer sind in Top-Form. Seit sechs Spielen ist die Elf von Trainer Petkovic ohne Niederlage. In diesem Zeitraum musste man nur einen Gegentreffer hinnehmen, beim 1:1 in Spanien. In den jüngsten 17 Länderspielen gab es nur eine Pleite. 14 Partien davon konnte die Nati gewinnen. Die Schweiz setzt auf eine stabile Defensive.
 

WM Gratiswetten bei Netbet für die Fussball Weltmeisterschaft 2018 sammeln
50€ in Gratiswetten für das Event des Jahres

 

Brasilien – Schweiz, Tipp & Fazit – WM 2018

Wie so oft haben die Brasilianer auch bei dieser Endrunde viel spielerische Klasse und Offensiv-Power in ihrem Kader. Doch unter Coach Tite kommt eine beachtlichen Defensiv-Qualität dazu. Die Mannschaft ist eingespielt und geht mit viel Sicherheit und Selbstvertrauen auf den Platz. Mit Spielern wie Neymar, Willian, Coutinho und Gabriel Jesus dürfte die Selecao ihren Auftakt sehr offensiv angehen. Doch auch die Schweizer gehen mit viel Selbstbewusstsein in die WM und den Auftakt. Trainer Petkovic fordert, dass man Brasilien schlagen müsse, um sich von Anfang an in eine gute Ausgangslage zu bringen. Bei acht Begegnungen zwischen beiden Nationen stehen drei Siege für Brasilien, drei Unentschieden sowie zwei Schweizer Siege zu Buche. Letztmalig standen sich die beiden Mannschaften in einem Freundschaftsspiel 2013 gegenüber. Damals gewannen die Eidgenossen zu Hause knapp mit 1:0. Bei einer WM trafen die beiden Länder erst einmal aufeinander: 1950 gab es ein 2:2 in der Vorrunde.

 

Key-Facts – Brasilien vs. Schweiz Tipp – WM 2018

  • Seit elf Länderspielen ist Brasilien ohne Niederlage und kassierte in diesem Zeitraum nur zwei Gegentreffer
  • Die Schweiz verlor nur eines ihrer letzten 17 Länderspiele – dabei gab es 14 Siege
  • Brasilien konnte bei neun Weltmeisterschaften in Folge immer sein Auftaktspiel gewinnen

 

Zwei sehr formstarke Teams treffen am Sonntagabend aufeinander. Doch wirft man einen Blick auf den Kader, sind die Südamerikaner auf jeder Position besser besetzt. So sehen es auch die Buchmacher. Für Bet-at-home.com ist die Selecao der klare Favorit. Für einen Sieg von Brasilien hat der Buchmacher Wettquoten von 1,42 parat. Wer seinen Tipp auf ein Remis zwischen Selecao und Nati setzen möchte, bekommt dafür von Bet-at-home.com eine 4,55. Ein Sieg der Eidgenossen wird vom Buchmacher mit Wettquoten von 7,48 belohnt. Neun Mal in Folge, seit dem 1:1 1978 gegen Schweden, hat Brasilien bei einer WM das Auftaktspiel gewonnen. Auch dieses Mal wird es unserer Meinung nach nicht anders sein. Wir glauben nicht, dass Brasilien die Schweiz unterschätzen wird. Die Selecao ist heiß auf die WM und will mit einem Auftaktsieg gleich ein Zeichen setzen. Wir setzen unseren Tipp auf einen Sieg der Selecao. Bei den angesprochenen Quoten von 1,42 sind Wetten auf den Tipp mit neun Units zu empfehlen.

Zur Bet-at-Home Website

Brazil Brasilien – Schweiz Switzerland Statistik Highlights