Belgien – Schweiz, Tipp: über 2,5 Tore – 12.10.2018

Wer setzt sich im Topspiel der Gruppe 2 durch?

/
Roberto Martinez (Belgien)
Roberto Martinez (Belgien) © imago /

Spiel: Belgium BelgienSwitzerlandSchweiz
Tipp: Über 2,5 Tore
Wettbewerb: Nations League
Datum: 12.10.2018
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettquote: 1.65* (Stand: 09.10.2018, 21:11)
Wettanbieter: Betway
Einsatz: 1 Unit

Zur Betway Website

Nachdem sich die Fußballnationalmannschaften beider Länder schon bei den Frauen für die Qualifikation der Weltmeisterschaft gegenüberstanden, wird die Schweizer Nationalmannschaft der Herren am Freitag im King Baudouin Stadium in Brüssel gegen die Männerabteilung der Belgier auflaufen. Im Topspiel der Gruppe 2 der UEFA Nations League geht es um viel. Beide Teams sicherten sich einen ungefährdeten Sieg gegen Island. Da die Schweiz mit 6:0 gewann, führen sie gegenwärtig die Tabelle an.

Belgien geht mit einer hervorragenden Defensive in das Topduell. In den letzten drei Partien gegen England, Schottland und Island haben die Roten Teufel kein Gegentor erhalten. Die Schweiz verlor ihrerseits zwei der letzten drei Partien. Einzig gegen Island überzeugte die Nati. Vladimir Petkovic hat erstmals Christian Fassnacht im Kader der Nati aufgeboten, dafür wird Stephan Lichtsteiner fehlen. Die Wettanbieter favorisieren ganz klar das Heimteam. Sollte Belgien die Partie gewinnen, sind lediglich Wettquoten von 1,40 erzielbar. Wir haben uns im Duell zwischen Belgien und der Schweiz für den Tipp auf über 2,5 Tore entschieden. Dabei empfehlen wir, potentielle Wetten mit einer Unit anzuspielen.
 

 

Formcheck Belgien

Belgien hat eine äußerst starke Endrunde in Russland bestritten. Die Roten Teufel überzeugten vor allem mit ihrer Offensivpower. Dafür waren Romelu Lukaku (vier Tore) und Eden Hazard (drei Treffer) hauptverantwortlich. Neben der zauberhaften Offensive überzeugte aber auch die Abwehr. Mit Vertonghen, Kombany und Alderweireld stehen drei der besten Defensivspieler der Welt in den Reihen von Belgien. Auch die Trainerposition ist mit Thibaut Courtois optimal besetzt. Der 26-Jährige hat aber bisher in seinem neuen Klub noch keine großen Erfolge feiern dürfen. In den letzten drei Saisonspielen holte Real Madrid nur einen Punkt und Courtois musste sich viermal geschlagen geben. In den letzten drei Partien in der Nationalmannschaft blieb er aber ohne Gegentreffer.

Der starke Rückhalt wird sich auch gegen die Schweiz positiv auswirken. Die Wettanbieter erwarten zwischen Belgien und der Schweiz den Wettquoten zufolge einen klaren und ungefährdeten Sieg der Belgier. Trotzdem geht die Wettbasis davon aus, dass die Abwehr von Belgien nach drei Partien ohne Gegentor von den Eidgenossen geknackt wird. Das Team von Roberto Martinez muss sich wegen der unglaublichen Qualität damit auseinandersetzen, dass die Goldene Generation noch keinen Titel erkämpft hat. In der UEFA Nations League wäre dies durchaus möglich. Dafür müssen die Belgier gegen die Schweiz einen Sieg einfahren. Dies scheint durchaus realistisch zu sein – die letzte Heimniederlage der Roten Teufel liegt schon zwei Jahre zurück und hat sich gegen Spanien ereignet.

Formcheck Schweiz

Das Aufgebot der Schweizer Nationalmannschaft für die beiden Spiele in der UEFA Nations League gegen Belgien (12.10) und Island (15.10) hat einige Überraschungen ans Licht gebracht. Kapitän Stephan Lichtsteiner steht nicht im Aufgebot, jedoch war dies schon vorrangig mit Petkovic abgesprochen. Anstelle des Routiniers wird Florenz Hadergjonaj am Zusammenzug teilnehmen. Ein Einsatz des Abwehrspielers von Huddersfield ist aber eher unrealistisch.
Christian Fassnacht wird erstmals in ein A-Nationalmannschaftscamp einrücken. Der 24-Jährige spielte vor vier Jahren noch als Amateur. Nach dem persönlichen Aufstieg bei YB ist Fassnacht eine feste Größe geworden und hat zuletzt auch in der Champions League überzeugt. Neben ihm steht auch Djibril Sow vom Meister im Kader der Nati – Kevin Mbabu muss dagegen aufgrund seiner Verletzung auf einen Einsatz verzichten. Neben den beiden Spielern von YB ist lediglich der Basler Topscorer Albjan Ajeti noch ein Akteur aus der Schweiz. Die restlichen 16 Spieler verdienen ihr Geld in den europäischen Topligen.

[pullquote align=“left“ cite=“Vladimir Petkovic“]«Ich habe Fassnacht schon länger auf dem Radar, jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, ihn noch enger zu verfolgen.»[/pullquote]

Die Schweizer Offensive hat sich hervorragend in die UEFA Nations League eingefunden. Im Auftaktspiel gegen Island erzielten die Schweizer sechs Treffer, wobei sich sechs verschiedene Spieler in die Torschützenliste eingetragen haben. Gegen die starke Abwehr von Belgien werden die Eidgenossen nicht zu so vielen Torchancen kommen. Zudem wird die Defensive um Yann Sommer sehr gefragt sein. Belgien hat mit Lukaku, Hazard und Mertens drei hervorragende Stürmer im Kader. Trotzdem erwartet die Wettbasis keinen sehr deutlichen Sieg der Roten Teufel.

Die Kapitänsbinde von Lichtsteiner wird in den beiden UEFA Nations League Partien Granit Xhaka übernehmen. Der Mittelfeldspieler führte zuletzt Arsenal London zu einem 1:5-Erfolg gegen Fulham als Kapitän. Für die Schweiz wird ein Sieg gegen Belgien ein schweres Unterfangen. Immerhin haben sie in den letzten drei Direktduellen keinen Sieg erspielen können. Zudem kassierten sie zuletzt gegen England eine Niederlage.
 

Die Schweiz ist bei den Roten Teufel gefordert!
Belgien vs. Schweiz, 12.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Belgien – Schweiz, Tipp & Fazit – 12.10.2018

Vladimir Petkovic hat für die zweite Partie in der UEFA Nations League eine Equipe ohne Ü30-Spieler aufgeboten. Dabei verlangt er von allen Akteuren auf dem Platz Verantwortung. Ohne eine Topleistung des Kollektivs werden sie keine Punkte aus Brüssel entführen. Belgien ist seinerseits bereit für das Topduell. Die letzten drei Spiele blieben die Roten Teufel ohne Gegentreffer. Die Wettbasis geht davon aus, dass sie diesen Wert gegen die Eidgenossen nicht halten können. Deshalb gehen wir am Freitag von mehreren Toren im Spiel zwischen Belgien und der Schweiz aus. Die Wettquoten sind mit knapp über 1,60 nicht sonderlich hoch. Trotzdem spielen wir potentielle Wetten lediglich mit einer Unit an.

 

Key-Facts – Belgien vs. Schweiz Tipp

  • Die Schweiz reist ohne Ü30-Spieler nach Brüssel
  • Belgien hat in den letzten drei Spielen kein Gegentor erhalten
  • Nach dem 6:0 gegen Island führt die Nati die Gruppe vor Belgien an

 

In der Gruppe 2 der UEFA Nations League kommt es am Freitag zum Spitzenkampf. Die Schweiz gewann mit 6:0 gegen Island das Auftaktspiel – Belgien erzielte dagegen nur drei Treffer im Duell mit den Nordländern. Aufgrund des besseren Torverhältnisses führt die Nati aktuell die Gruppe an. Die Wettanbieter erwarten am Freitag aber einen deutlichen Sieg von Belgien. Wir teilen diese Auffassung aufgrund der Leistungssteigerung in den letzten Jahren der Schweizer nicht wirklich. Vielmehr geht die Wettbasis von einem knappen Sieg der Belgier aus – das Resultat von 2:1 erscheint uns am realistischsten. Im Spiel zwischen Belgien und der Schweiz ist ein Tipp auf über 2,5 Tore empfehlenswert. Da die Wettquoten mit 1,60 sehr tief sind und in diesem Topspiel durchaus auch ein sehr knapper Ausgang der Partie möglich ist, spielen wir potentielle Wetten nur mit einer Unit an.

Zur Betway Website