Belgien – Japan, Tipp Belgien über 1,5 Tore – WM 2018

Wird Belgien auch gegen Japan seiner Favoritenrolle gerecht?

/
Kevin De Bruyne (Belgien)
Kevin De Bruyne (Belgien) © GEPA pic

Spiel: Belgium BelgienJapan Japan
Tipp: Belgien über 1,5 Tore
(Endergebnis: 3:2)
Wettbewerb: WM 2018 Russland
Datum: 02.07.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wettquote: 1.58* (Stand: 29.06.2018, 14:08)
Wettanbieter: Bet at Home
Einsatz: 3 Units

Zur Bet at home Website
Am Montagabend um 20 Uhr findet bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland das sechste Achtelfinale statt. In der Rostow-Arena kommt es zum Duell zwischen Belgien und Japan. Nach dem 1:0 gegen England im dritten Vorrundenspiel schlossen die Belgier die Gruppe G auf Platz 1 ab. Die Mannschaft von Trainer Roberto Martinez ist mit drei Siegen durch die Gruppenphase marschiert. Nun wartet mit Japan die vermeintlich leichteste Aufgabe im Achtelfinale. Die Japaner selbst erreichten nur mit sehr viel Glück die Runde der letzten 16. Aufgrund der besseren Platzierung in der Fairplay-Wertung kamen die „Blue Samurai“ ins Achtelfinale, der punkt- und torgleiche Senegal musste dagegen die Koffer packen. Wird Belgien auch gegen Japan seiner Favoritenrolle gerecht? Oder scheitern die Roten Teufel wie bei der EM 2016 wieder an einem großen Außenseiter? Die Wettbasis hat für Belgien – Japan einen Tipp zu passablen Wettquoten im Angebot.
 

Schreibt Japan gegen Belgien WM-Geschichte?
Belgien vs. Japan WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Belgien

[pullquote align=“right“ cite=“Roberto Martinez“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Der Sieg ist nicht so wichtig, wir wollten ein gutes Spiel machen.“[/pullquote]

Belgiens Trainer Roberto Martinez hatte seine Startelf gegen die „Three Lions“ im Vergleich zum 5:2 gegen Tunesien auf neun Positionen verändert. Auch mit der B-Elf spielten die Belgier im 3-4-3. Beide Teams gingen nicht übermäßig ins Risiko, da sie schon das Ticket fürs Achtelfinale in der Tasche hatten. In der 51. Minute gingen die Roten Teufel in Führung. Daraufhin zeigte Belgien die bessere Körpersprache, war aktiver und brachte den Sieg verdient über die Zeit. Doch die Freude über den Gruppensieg war verhalten. Einerseits warten nun größere Reisestrapazen auf die Belgier, andererseits trifft man in einem möglichen Viertelfinale anstatt auf den Sieger des Spiels Schweden gegen die Schweiz wohl auf Brasilien. Zudem fehlt ein Tag zur Regeneration. Die Rode Duivels gewannen dabei als einziges Team neben Uruguay und Kroatien alle drei Vorrundenspiele. Das Torverhältnis von 9:2 aus den drei Spielen ist durchaus beeindruckend. Leichte Probleme gibt es bei der Zweikampfführung. Von den noch im Turnier verbliebenen Mannschaften haben bisher nur Uruguay und Spanien weniger Zweikämpfe gewonnen als Belgien. Seit fast zwei Jahren und 22 Länderspielen sind die Roten Teufel nun schon ungeschlagen. Die letzte Niederlage gab es Anfang September 2016 mit 0:2 in einem Testspiel gegen Spanien. Natürlich wird Trainer Martinez gegen Japan wieder seine beste Elf mit Stars wie Romelu Lukaku, Eden Hazard, Kevin De Bruyne, Toby Alderweireld und Jan Vertonghen aufbieten. Der Belgien – Japan Tipp auf den Favoriten steht in Wettforen hoch im Kurs!

Formcheck Japan

[pullquote align=“left“ cite=“Makoto Hasebe“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir haben in einer schwierigen Situation durch einen Standard ein Gegentor bekommen. Am Ende haben wir die Informationen zum Geschehen auf dem anderen Platz erhalten und dementsprechend gespielt. Für die Zuschauer war es langweilig, aber so ist der Fußball.“[/pullquote]

Obwohl das Weiterkommen vor dem letzten Gruppenspiel gegen Polen keinesfalls gesichert war, schonte Trainer Akira Nishino ein halbes Dutzend Stammspieler. Dieser Plan wäre um ein Haar nach hinten losgegangen. Polen und Japan legten trotz der Hitze ein hohes Tempo hin. Die Defensive der Samurai Blue stand eigentlich ganz ordentlich. In der 61. Minute geriet die Mannschaft von Trainer Nishino dann durch einen Standard doch in Rückstand. Japan erhöhte in der Folge das Tempo und agierte offensiver. Doch die Samurai Blue zeigten zu wenig Durchschlagskraft. In Sachen Torschüsse, Zweikämpfe und Passquote hatte Japan am Ende die Nase gegenüber den Polen vorne. In den letzten Minuten kam es dann zum Nichtangriffs-Pakt: Japan spielte sich in aller Ruhe den Ball hin und her, Polen griff nicht an. Das Publikum quittierte das Verhalten mit gellenden Pfiffen. Der Coach erklärte nach dem Spiel, dass er das Ballgeschiebe der letzten Minuten von seiner Mannschaft eingefordert habe. Darüber sei er auch nicht allzu glücklich gewesen. Es sei eine harte Entscheidung und eine sehr riskante Situation gewesen. Man habe nicht mehr angegriffen, sondern sich entschieden, sich auf das andere Spiel zu verlassen. Die Umstände hätten diese Entscheidung erfordert. Am Ende profitierten die Japaner von der Fairplay-Wertung. Japan hatte nur vier Gelbe Karten bekommen, der Senegal dafür sechs. Nach 2002 und 2010 überstand Japan erst zum dritten Mal in der WM-Historie die Vorrunde. Beide Male musste sich das Team allerdings im Achtelfinale knapp geschlagen geben. Die Spieler seien laut Trainer Nishino nun ziemlich müde, aber auch zufrieden und selbstbewusst. Seine Mannschaft habe noch nicht alles gezeigt. Vor der WM hatte Japan nur einen Sieg (4:2 gegen Paraguay) aus den letzten sechs Länderspielen geholt. In diesem Zeitraum kassierte man Pleiten gegen Südkorea, Ukraine, Ghana und die Schweiz. Auch gegen Mali hatte es nur zu einem 1:1 gereicht. Auch Coach Nishino dürfte gegen die Belgier wieder seine beste Elf auf den Rasen schicken.
 

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

 

Belgien – Japan, Tipp & Fazit – WM 2018

Zum siebten Mal in der WM-Geschichte steht Belgien im Achtelfinale. Die Bilanz in der Runde der letzten 16 ist aber schwach. Nur 1986 und 2014 konnte man die nächste Runde erreichen. Und bei der EM 2016 schieden die Belgier im Viertelfinale auch gegen den großen Außenseiter Wales aus. In der Vorrunde dieser WM konnten die Rode Duivels aber ihrer Favoritenrolle jeweils gerecht werden. Nun auch im Achtelfinale? Torhüter Courtois warnt vor dem kommenden Spiel. Japan sei immer ein schwieriger Gegner. Diese EM stecke voller Überraschungen. Das habe man auch bei Deutschland gesehen. Die Japaner zeigten bisher viel Einsatzbereitschaft und Moral. Hinzu kommt ein schnelles Umschaltspiel. Noch nie kam die japanische Nationalelf aber über ein WM-Achtelfinale hinaus. Fünf Mal trafen die beiden Nationen bislang aufeinander. Erstaunlicherweise spricht die Bilanz mit zwei Siegen und zwei Unentschieden gegenüber nur einer einzigen Niederlage für die Asiaten. Das bisher einzige Pflichtspiel-Duell endete in der Gruppenphase der WM 2002 mit einem 2:2-Unentschieden.

 

Key-Facts – Belgien vs. Japan Tipp – WM 2018

  • Belgien ist seit 22 Länderspielen ungeschlagen
  • Japan konnte von den letzten neun Länderspielen nur zwei gewinnen
  • Der direkte Vergleich spricht mit 2/2/1 für die Asiaten

 

Auch für die Buchmacher sind die Belgier der klare Favorit. Für einen Sieg der Roten Teufel nach 90 Minuten hat Buchmacher Bet-at-home Wettquoten von 1,40 parat. Wer beim WM Spiel zwischen Belgien und Japan seinen Tipp auf ein Remis nach der regulären Spielzeit setzen möchte, bekommt vom Buchmacher dafür Wettquoten von 4,45. Ein Weiterkommen von Japan ohne Verlängerung wird von Buchmacher Bet-at-home mit Wettquoten von 8,50 belohnt. Die Belgier gehen auch für uns als haushoher Favorit ins Spiel gegen Japan. Japan ist sicher das leichteste Los im Achtelfinale. Eigentlich müssten die Quoten auf die Samurai Blue noch höher sein. Es scheint so als könnte Belgien bei dieser Endrunde besser mit dem Druck der Favoritenrolle umgehen, als zuvor. Alles andere als ein Weiterkommen von Belgien nach 90 Minuten wäre eine große Überraschung. Mit neun Toren stellte Belgien die beste Offensive der Vorrunde. Im Schnitt trafen Hazard und Co. somit drei Mal pro Spiel. Die reguläre Siegquote genügt uns nicht. Wir gehen davon aus, dass Belgiens Top-Offensive auch im WM Spiel gegen Japan mindestens zwei Tore erzielt. Somit setzen wir unseren Tipp beim WM Spielen Belgien gegen Japan auf über 1,5 Tore für Belgien. Dafür gibt es bei Bet at home Wettquoten von 1,58. Bei den angesprochenen Quoten von 1,58 sind Wetten auf den Tipp mit drei Units zu empfehlen.

Zur Bet at home Website

Belgium Belgien – Japan Japan Statistik Highlights