Bayern – Gladbach, Tipp: Beide treffen – 06.10.2018

Schlechte Stimmung? Bayern gegen die Ergebniskrise!

/
Jubel Bayern
Alcantara, Müller, Kimmich (Bayern) &cop

Spiel: Germany BayernGermany Gladbach
Tipp: Treffen beide Teams? Ja (Endergebnis 0:3)
Wettbewerb: Bundesliga
Datum: 06.10.2018
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Wettquote: 1.75* (Stand: 05.10.2018, 11:53)
Wettanbieter: Interwetten
Einsatz: 5 Units

Setze mit Interwetten auf den Pionier der Onlinewetten!

Das Fußballgeschäft ist wirklich herrlich. Und manchmal auch völlig verrückt. Es ist keine zwei Wochen her, da sprachen alle von Langeweile in der Bundesliga und der absoluten Dominanz der Bayern. Alle schwärmten von Niko Kovac und fragten sich nur, wie schnell die Münchner in dieser Saison die Meisterschaft perfekt machen. Vierzehn Tage und drei sieglose Spiele später werden nun plötzlich die ersten kritischen Stimmen laut: Kovac rotiert zu viel, die Spieler sind mit seinen Entscheidungen teilweise unzufrieden, sogar die Stimmung in der Kabine soll wegen ihm schlecht sein. Dem kommenden Gegner Borussia Mönchengladbach dürften diese Schlagzeilen ziemlich recht sein. Mit einem Sieg im Traditionsduell am Samstag würden die Fohlen den deutschen Rekordmeister in der Tabelle überholen. Wäre da nur nicht diese eklatante Auswärtsschwäche. Die Wettanbieter lassen sich von den Schlagzeilen rund um die Säbener Straße jedenfalls kaum beeinflussen. Im Spiel der Bayern gegen Gladbach gilt gemäß den Wettquoten das Team von Niko Kovac als haushoher Favorit.
 

7.00 für Bayern gewinnt + 5€ Geld zurück Garantie
Bei Betfair mit Megaquote auf Bayern – Gladbach wetten!

 

Formcheck Bayern

Sieben Spiele, sieben Siege, 19:2 Tore – mit dieser Bilanz war der FC Bayern München in die neue Saison gestartet. Egal ob im Supercup gegen Frankfurt, in der ersten Runde des DFB Pokals, in der Bundesliga oder in der Champions League, die Gegner des deutschen Rekordmeisters hatten meist keine wirkliche Chance auf etwas Zählbares. Dann gastierte der FC Augsburg in der Allianz Arena. Auch in dieser Partie waren die Bayern dominant, führten verdient mit 1:0 und hatten nach der Führung noch etliche Chancen auf weitere Treffer, doch dann kam die Zeit zwischen der 84. und 87. Minute, als erst ein Tor von Franck Ribery wegen Abseits nicht anerkannt wurde und keine drei Zeigerumdrehungen später Augsburg den Treffer zum 1:1-Endstand erzielte. In der Folge verlor der FC Bayern auch das anschließende Bundesligaspiel bei der Hertha aus Berlin und musste damit seine Tabellenführung an Borussia Dortmund abtreten. Unter der Woche wollten die Bayern am zweiten Spieltag der Gruppenphase der Champions League Wiedergutmachung betreiben. Die Partie gegen Ajax Amsterdam sollte die aktuelle Formschwäche der Bayern nur weiter unterstreichen.

[pullquote align=“left“ cite=“Bayern-Präsident Uli Hoeneß auf die Frage, ob Kovac zu viel rotiere“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Das ist Sache des Trainers, der muss das entscheiden. Am Ende muss er auch den Kopf dafür hinhalten.“[/pullquote]

Die frühe Führung durch Mats Hummels in der vierten Minute gaben die Bayern noch in der ersten Halbzeit ab und hatten im weiteren Verlauf mehrfach Glück, dass Ajax seine teils dicken Chancen nicht verwerten konnte. In der Nachspielzeit lenkte Manuel Neuer einen krachenden Freistoß von Lasse Schöne noch gerade so an die Latte und rettete damit seinem Team das 1:1. Kurios: Die aktuellen drei Pflichtspiele in Folge ohne Sieg gab es zwischen dem 25.09.2018 und dem 02.10.2018. Die letzten drei Pflichtspiele ohne Dreier gab es für die Bayern vor ziemlich genau einem Jahr zwischen dem 22.09.2017 und dem 01.10.2017. In diesen Zeitraum fiel dann auch das Aus für Carlo Ancelotti als Bayern-Trainer. Schlechtes Omen für Kovac? Eigentlich nicht, zumal er sich, anders als Ancelotti im letzten Jahr, in seiner Premierensaison bei den Bayern befindet und es unter dem Italiener die weitaus größeren Querelen gab. Und dennoch: Eine weitere sieglose Partie würde die Lage für Niko Kovac nicht einfacher machen. In der Partie seiner Bayern gegen Gladbach schlagen die Quoten jedenfalls ganz klar in Richtung von einem Tipp auf Heimsieg aus.

Formcheck Gladbach

Borussia Mönchengladbach kann mit dem bisherigen Abschneiden in dieser Saison durchaus zufrieden sein. Dem 11:1 in der ersten Runde des DFB Pokals beim BSC Hastedt aus der Oberliga Bremen ließen die Fohlen in der Bundesliga drei Dreier, zwei Remis und bisher nur eine Niederlage folgen. Nachdem die letzte Spielzeit mit Platz neun in der Endabrechnung mal wieder enttäuschend war, greift Gladbach in dieser Saison zum wiederholten Male nach Höherem, muss dazu aber eines ablegen: Die Auswärtsschwäche! Alle drei Heimspiele in dieser Saison hat Gladbach bei einem Torverhältnis von 7:2 gewonnen. Leverkusen und Vizemeister Schalke konnten genauso geschlagen werden wie zuletzt der amtierende DFB Pokalsieger Eintracht Frankfurt. Saisonübergreifend hat Gladbach seine letzten sechs Heimpartien in der Bundesliga gewonnen und ist seit insgesamt acht Heimspielen ungeschlagen. Auswärts aber offenbart sich das fast komplett gegensätzliche Bild. Schon in der letzten Saison in der Bundesliga kam die Borussia in 17 Auswärtsspielen auf nur vier Siege und genauso viele Remis und kassierte ansonsten neun Niederlagen.

[pullquote align=“left“ cite=“Gladbach-Sportdirektor Max Eberl zum bevorstehenden Spiel“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir als Bundesliga-Klubs haben gesagt, dass wir versuchen wollen, den Bayern wieder gefährlicher zu werden. Wir fahren nach München, um drei Punkte zu holen.“[/pullquote]

In dieser Spielzeit gab es im deutschen Oberhaus in drei Partien auf fremden Plätzen zwei Unentschieden und eine Pleite. Saisonübergreifend ist Gladbach seit acht Auswärtsbegegnungen in der Bundesliga sieglos. Kurios: Angefangen mit der Niederlage bei Bayer Leverkusen am 26. Spieltag der Vorsaison, wechselten sich in diesen letzten acht Auswärtsspielen Pleite und Unentschieden stets ab. Nach dem 2:2 beim VfL Wolfsburg im bisher letzten Auswärtsspiel dieser Saison müsste also nach dem Gesetz der Serie bei den Bayern wieder eine Niederlage folgen. Und eine solche ist für einen deutschen Klub in der Allianz Arena bekanntlich nie unwahrscheinlich. Auch nicht für Gladbach. Nur zwei der 17 Auswärtspartien in München in diesem Jahrtausend konnten die Fohlen gewinnen. Elfmal verließ Gladbach den Platz als Verlierer, viermal nahm die Borussia immerhin einen Punkt mit. Von den insgesamt letzten acht direkten Duellen hat Gladbach aber nur drei verloren. Bei den Gästen liegen die Hoffnungen auf Alassane Pléa und Thorgan Hazard, die beide in jedem der letzten drei Bundesligaspiele treffen konnten. In der Partie von Gladbach bei den Bayern gibt es für einen Tipp auf die Gäste allerdings schon Wettquoten im zweistelligen Bereich.
 

Krisen-Bayern im 70er-Jahre-Klassiker
Bayern vs. Gladbach, 06.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Bayern – Gladbach, Tipp & Fazit – 06.10.2018

Das Traditionsduell werden auf Seiten der Bayern die nach wie vor verletzten Kingsley Coman, Rafinha und Corentin Tolisso verpassen. Mats Hummels wird nach der gegen Amsterdam erlittenen Platzwunde am Kopf wahrscheinlich auch ausfallen. Bei den Fohlen werden weiterhin Josip Drmi? und Raffael nicht mitwirken können. Ansonsten dürfen sich die Fans auf ein Spitzenspiel freuen, bei dem Niko Kovac nach den jüngsten Ergebnissen sehr wahrscheinlich seine beste Elf auf das Feld schicken wird. Im Spiel der Bayern gegen Gladbach bringt ein Tipp auf die Münchner beste Wettquoten von gerade einmal 1,22. Wetten auf die Fohlen werfen dagegen Quoten von bis zu 13,00 ab, die in den letzten Tagen sogar schon gesunken sind.

 

Key-Facts – Bayern vs. Gladbach Tipp

  • Die Bayern sind seit drei Pflichtspielen ohne Sieg und erste, wenn auch leise kritische Töne an Niko Kovac werden laut
  • Gladbach hat in dieser Saison erst eines von sieben Pflichtspielen verloren, konnte aber saisonübergreifend keines der letzten acht Auswärtsspiele in der Bundesliga gewinnen
  • Die Bayern konnten in dieser Saison in neun von zehn Pflichtspielen treffen, Gladbach traf in allen seinen sieben Partien

 

Schafft der FC Bayern gegen Gladbach die Ergebniswende? Die Fohlen haben ein starkes Team, sind aber auswärts weitestgehend erfolglos. Beiden Teams könnte der jeweilige Gegner gerade recht kommen: Gladbach den Bayern wegen der Auswärtsschwäche und die Münchner den Fohlen wegen ihrer Minikrise. Ein Punkt für Gladbach wäre keine Sensation. Zumindest über Handicap Wetten dahingehend, dass Gladbach wenn überhaupt, höchstens mit einem Tor Unterschied verliert, zu besten Quoten von 2,37 ließe sich nachdenken. Selbst Wetten auf eine Niederlage der Gäste mit bis zu zwei Treffern Differenz wirft noch Quoten von bis zu 1,53 ab. Konkret empfehle ich aber in der Partie der Bayern gegen Gladbach den Tipp darauf, dass beide treffen zu besten Wettquoten von 1,75. Die Münchner trafen in ihren letzten acht Pflichtspielen zu Hause und in dieser Spielzeit in neun von zehn Partien. Gladbach traf saisonübergreifend in seinen letzten dreizehn Pflichtspielen.

Setze mit Interwetten auf den Pionier der Onlinewetten!

Germany Bayern – Gladbach Germany Statistik Highlights