Atletico Madrid – Marseille, Tipp: 1 – 16.05.2018

Gewinnen die "Colchoneros" den dritten Europa-League-Titel?

/
Partey - Costa (Atletico Madrid)
Partey - Costa (Atletico Madrid) © G

Spiel: Spain Atletico MadridFrance Marseille
Tipp: 1 (Ergebnis: 3:0)
Datum: 16.05.2018
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettbewerb: Europa League Europa
Wettquote: 2.00* (Stand: 16.05.2018, 13:50)
Wettanbieter: Comeon
Einsatz: 6 Units

Nach den Erfolgen in den Spielzeiten 2009/2010 und 2011/2012 kann Atletico Madrid am Mittwochabend den dritten Titel in der Europa League perfekt machen. Im Parc Olympique Lyonnais treffen sie dann im Rahmen des Endspiels des Wettbewerbs auf Olympique Marseille. Für die Franzosen wäre es der erste Europa-League-Titel in der Vereinsgeschichte. Gegen die „Colchoneros“ sind sie jedoch der klare Außenseiter. Unsere Tipp Tendenz geht in Richtung Sieg von Atletico Madrid.

 

Formcheck Atletico Madrid

Durch den dritten Platz in der Gruppenphase der Champions League zog Atletico Madrid in die Zwischenrunde der Europa League ein. Dort setzte sich das Team von Trainer Diego Simeone souverän gegen den FC Kopenhagen durch, anschließend entschieden sie das Duell mit Lokomotive Moskau deutlich. Nachdem Sporting Lissabon im Viertelfinale geschlagen wurde und man den Arsenal FC im Halbfinale bezwang, stehen die „Colchoneros“ nun das fünfte Mal seit 2010 in einem europäischen Finale. Den Europa-League-Titel können sie zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte nach Madrid holen. In den Spielzeiten 2009/2010 und 2011/2012 waren sie bereits der Sieger des Wettbewerbs. In der heimischen La Liga befindet sich Atletico Madrid vor dem Rivalen Real Madrid auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Qualifikation für die Champions League in der kommenden Saison ist bereits seit Wochen gesichert, so können sich die Spanier voll auf das Endspiel in der Europa League konzentrieren.

Dort trifft Atletico Madrid am Mittwochabend auf Olympique Marseille. Die Stärke der „Colchoneros“ ist ihre sichere Defensive. In der spanischen La Liga mussten sie die wenigsten Gegentreffer aller Vereine hinnehmen. Nur vier Gegentore kassierte Atletico Madrid in ihren acht Europa-League-Partien, in welchen sie sechs Mal als Sieger den Platz verließen. Am vergangenen Wochenende gelang den Spaniern beim 1:0-Erfolg über den FC Getafe eine gelungene Generalprobe. Koke erzielte dabei den goldenen Treffer. Sein Teamkollege Fernando Torres wird den Verein am Saisonende verlassen. Mit Atletico Madrid möchte er zum Abschluss unbedingt einen Titel gewinnen.

[pullquote align=“left“ cite=“Fernando Torres möchte sich unbedingt mit einem Titel von Atletico Madrid verabschieden.“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Eine Trophäe mit dem Verein zu gewinnen, den ich seit Kindertagen unterstütze, wäre perfekt. Davon habe ich immer geträumt.“[/pullquote]

Trainer Diego Simeone kann in Lyon seine beste Startelf auf das Spielfeld schicken. Der Einsatz von Rechtsaußen Vitolo, der meistens als Joker agiert, ist noch fraglich. Diego Simeone selber kann das Spiel seiner Mannschaft nur von der Tribüne aus verfolgen. Er bleibt weiterhin gesperrt.

Formcheck Marseille

Mit einer ausgeglichenen Bilanz von zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen beendete Olympique Marseille die Gruppe I und zog als Gruppenzweiter in die K.o.-Phase der Europa League ein. Dort trafen sie zuerst auf den SC Braga, gegen welchen die Franzosen bereits im Hinspiel mit einem 3:0-Sieg den Achtelfinal-Einzug sicherten. Gegen Athletic Bilbao gewann Olympique Marseille beide Partien und gegen RB Leipzig verlor man zwar das Hinspiel mit 0:1, im Rückspiel spielte Marseille sich jedoch in einen „Rausch“ und konnte mit einem 5:2-Erfolg das Halbfinale des Wettbewerbs erreichen. Dort setzten sich die Franzosen nach einem 2:0-Sieg im Hinspiel, im Rückspiel gegen RB Salzburg in der Verlängerung durch und stehen nun im Finale des Wettbewerbs. Das letzte Mal stand man dort in der Saison 2003/2004. Im Endspiel des damaligen UEFA Cups verlor Olympique Marseille mit 0:2 gegen den FC Valencia.

In der französischen Ligue 1 befindet sich Olympique Marseille vor dem letzten Spieltag auf dem vierten Tabellenplatz. Der Rückstand auf Olympique Lyon beträgt einen Zähler. Die Qualifikation für die Champions League in der kommenden Saison ist somit in Gefahr. Durch einen Sieg im Finale der Europa League wäre Marseille in der kommenden Saison sicher für die Königsklasse qualifiziert. Mit 78 erzielten Treffern schießen sie dort im Durchschnitt 2,11 Tore pro Partie. Ihre starke Offensive schlug auch am letzten Freitag drei Mal zu. Dennoch reichte es gegen EA Guingamp nur zu einem 3:3-Remis. Das letzte Mal traf „I’OM“ in der Saison 2008/2009 auf ihren kommenden Gegner, Atletico Madrid. Damals begegneten sich die Vereine in der Gruppenphase der Champions League. Nach einer 1:2-Niederlage in Spanien, blieb es im Rückspiel bei einem 0:0-Remis. Am Mittwoch kann Rudi Garcia gegen die „Colchoneros“ wieder auf seinen Stammtorhüter Steve Mandanda zurückgreifen. Mit Adil Rami und Rolando fehlen Olympique Marseille jedoch zwei Innenverteidiger. Ein Einsatz von Mittelstürmer Konstantinos Mitroglou ist noch fraglich.

Werden die Rojiblancos der Favoritenrolle gegen Marseille gerecht?
Atletico Madrid – Marseille, Europa League Finale 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Atletico Madrid – Marseille, Tipp & Fazit – 16.05.2018

Im Finale der diesjährigen Europa League ist Atletico Madrid in der Favoritenrolle. Die Spanier haben eine riesengroße Finalerfahrung und stehen seit 2010 nun das fünfte Mal in einem europäischen Endspiel. Den Europa-League-Titel holten sie bereits zwei Mal. Die „Colchoneros“ sind bekannt dafür aus einer sehr sicheren Defensive heraus zu agieren und meistens knappe Siege einzufahren. Dem Kader von Olympique Marseille fehlt es dagegen etwas an Finalerfahrung. Den Titel konnte „I’OM“ bislang noch nicht nach Marseille holen. Da das diesjährige Europa League Finale in Frankreich stattfindet, haben sie aber einen Heimvorteil.

 

Key-Facts – Atletico Madrid vs. Marseille

  • Atletico Madrid steht seit 2010 zum fünften Mal in einem europäischen Finale
  • Die „Colchoneros“ holten den Titel bereits 2010 und 2012
  • Mit dem Finale im eigenen Land hat Olympique Marseille einen Heimvorteil

 

Im Gegensatz zu Atletico Madrid misslang die Generalprobe von Olympique Marseille am letzten Wochenende. Die sichere Teilnahme an der Champions League ist nur noch über den Gewinn der Europa League möglich. Die Stärke der Franzosen ist ihre Offensive. Gegen die abgebrühten Spanier werden sie unserer Meinung nach jedoch das Nachsehen haben. Wir wetten, dass die starke Defensive den Ausschlag für den Sieg sein wird. Für den Europa League Finale Tipp, dass Atletico Madrid bereits nach 90 Minuten gewinnt, erhalten Sie Wettquoten bis zu 2,00.

 

 

Europa League Finale 2018 Statistik Highlights