Atletico Madrid – Arsenal, Tipp: Atletico Über 1,5 Tore – 03.05.2018

Zieht Atlético ins Finale ein?

/
Griezmann (Atletico)
Griezmann (Atletico) © GEPA pictures

Spiel: Spain Atletico MadridArsenal
Tipp: Atletico Über 1,5 Tore (Endergebnis 1:0)
Datum: 03.05.2018
Uhrzeit: 21:05 Uhr
Wettbewerb: Europa League
Wettquote: 1.91* (Stand: 02.05.2018, 00:41)
Wettanbieter: Ladbrokes
Einsatz: 6 Units

Nachdem Atlético Madrid in den letzten vier Jahren immer mindestens ins Viertelfinale der Champions League kam und zwei Mal im Finale der Königsklasse stand, war das Ausscheiden in der Gruppenphase der Champions League ein regelrechter Schock. Als Dritter mussten sich die Spanier mit dem Trostpflaster Europa League zufrieden geben, die die Rojiblancos in den Spielzeiten 2009/10 und 2011/12 bereits gewinnen konnten. Für die Buchmacher war Atlético Madrid schon länger der Topfavorit auf den Gewinn des Turniers und nach dem Hinspielergebnis gegen Arsenal im Halbfinale wurde die Favoritenrolle noch einmal etwas größer. Arsenal London dominierte das Spielgeschehen nach einer frühen Gelb-Roten Karte für Atlético-Verteidiger Sime Vrsaljko und drängte die Spanier über die meiste Zeit in die eigene Spielhälfte zurück. Heißsporn Diego Simeone ärgerte sich über die frühe Dezimierung seines Teams so sehr, dass er von Schiedsrichter Clement Turpin auf die Tribüne geschickt wurde. Ein Sieg der Engländer wäre hochverdient gewesen, doch ein unachtsamer Moment in der Umschaltbewegung reichte Antoine Griezmann, um das so wichtige Auswärtstor zu erzielen. Die Heimstärke der Spanier ist in ganz Europa bekannt und so steht Arsenal London nun vor einer äußerst schweren Aufgabe, um das große Ziel Finale zu erreichen. Anpfiff im Estadio Wanda Metropolitano ist um 21:05 Uhr.

 

Formcheck Atletico Madrid

Das Ausscheiden aus der Champions League Gruppenphase war ohne Frage eine bittere Enttäuschung für alle Atlético-Fans. Diego Simeone formte seit seinem Amtsantritt bei Atlético Madrid eine schlagkräftige Truppe, die mit den Besten der Welt auf Augenhöhe spielt. In dieser Saison mangelte es allerdings vor allem an der Durchschlagskraft in Auswärtsspielen. In der Gruppenphase der Königsklasse gelang kein einziger Sieg in fremden Stadion, dabei trat Atlético auch beim Fußballzwerg FK Karabakh aus Aserbaidschan an. Die hohen Siege gegen FC Kopenhagen und Lokomotive Moskau waren willkommene Ausnahmen, doch schon gegen Sporting Lissabon im Europa League Viertelfinale musste Atlético um das Weiterkommen gehörig zittern. Auch das Spiel in London vergangene Woche war definitiv keine Leistung zum Zunge schnalzen, doch am Ende steht mit einem 1:1 ein sehr gutes Ergebnis zu Buche.

[pullquote align=“left“ cite=“Coach Diego Simeone“]“Diese Spieler sind Helden. Das ist Wahnsinn. Die Fans von Atletico wissen das. Das Stadion muss im Rückspiel explodieren, um diese Spieler zu unterstützen. Ich habe schon jetzt Gänsehaut, wenn ich an nächsten Donnerstag denke.“[/pullquote]Die Auswärtsschwäche lässt sich auch in der Liga, vor allem in den letzten Wochen, gut erkennen. In den letzten fünf Auswärtsspielen konnte Atlético nur das Spiel am vergangenen Wochenende gegen Deportivo Alaves für sich entscheiden. Ganz anders sieht es dagegen aus, wenn die Colchoneros Heimvorteil genießen. In der Meisterschaft ist Atlético im Estadio Wanda Metropolitano noch ungeschlagen und feierte zuletzt sieben zu Null-Siege in Serie, ehe diese Serie gegen Betis Sevilla mit einem 0:0 brach. Mit nur 18 Gegentoren aus 35 Partien ist Atlético Madrid die defensivstärkste Mannschaft Spaniens. Im Wanda Metropolitano scheint das Vorhaben ein Tor zu erzielen eine schier unmögliche Aufgabe zu sein. Lediglich vier Mal musste Jan Oblak den Ball im eigenen Stadion aus dem Tor fischen. Dieses Kunststück Atlético im eigenen Stadion ein Tor zu schießen gelang nur Real Madrid, FC Barcelona, Real Sociedad und Girona FC. Nach dem Hinspiel im Europa League Halbfinale in London, legte sich der Frust von Coach Diego Simeone über den frühen Platzverweise nach dem späten Tor von Antoine Griezmann zum 1:1-Endstand relativ schnell und sagte nach dem Spiel: „Diese Spieler sind Helden.“ Für das Rückspiel in Madrid fällt neben dem gesperrten Sime Vrsaljko auch Juanfran mit einer Verletzung aus. Diego Costa, im Hinspiel nach einer Verletzung nur auf der Bank, feierte hingegen am Wochenende sein Comeback und auch Luis Filipe trainierte nach seinem Wadenbeinbruch wieder mit der Mannschaft und steht im 18-Mann-Kader für das Rückspiel gegen Arsenal.

Belohnt sich Arsenal in Madrid mit dem Finaleinzug?
Atletico Madrid – Arsenal 03.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Arsenal

Es ist die große Abschiedstournee einer wahren Trainerlegende. Seit 22 Jahren ist der Franzose Arsene Wenger Coach der Gunners und hat in dieser langen Zeit viele Höhen und Tiefen erlebt. Unter Arsene Wenger wurde Arsenal London drei Mal Meister und konnte sieben Mal den FA Cup gewinnen. Ein internationaler Titel blieb dem 68-Jährigen mit Arsenal jedoch verwährt. Zwei Mal schrammte er mit Finalteilnahmen in der Saison 2005/06 in der Champions League und 1999/2000 in der Europa League (Uefa Cup) knapp an einen internationalen Titel vorbei. Nach einer enttäuschenden Meisterschaft – Arsenal belegt nur den sechsten Platz und hat drei Spieltage vor Saisonende 14 Punkte Rückstand auf einen Champions League Platz – sind sich Arsene Wenger und der Arsenal-Vorstand einig, neue Wege einzuschlagen.

[pullquote align=“left“ cite=“Trainer Arsene Wenger“]“Ich würde sagen, unsere Innenverteidigung hat das heute gut gemacht. Mavropanos, den niemand vorher kannte, hat es gut gemacht. Maitland-Niles hat es auch gut gemacht. Sie haben gezeigt, dass sie viel Qualität haben.“[/pullquote]Der Gewinn der Europa League ist für Arsenal London der letzte Weg, um sich für die Champions League in der nächsten Saison zu qualifizieren. Selbst die Teilnahme an der Europa League ist noch nicht ganz abgesichert, da der Burnley FC nur drei Punkte hinter Arsenal lauert. Ähnlich wie die Kontrahenten aus Spanien zeigt Arsenal London zwei Gesichter, mit dem Unterschied, dass Arsenal auswärts noch viel schwächer auftritt als Atlético Madrid. In 17 Auswärtsspielen gelangen den Gunners gerade einmal drei Siege und vier Remis. Ganz anders sieht die Statistik in Heimspielen aus. Nur Manchester City holte in England in Heimspielen mehr Punkte als Arsenal London. Am Wochenende musste Arsenal London im Old Trafford bei Manchester United antreten. Die Hausherren haben seit 12 Jahren kein Heimspiel in der Liga gegen Arsenal verloren, und diese Serie verlängerte sich am Sonntag ein weiteres Mal. Arsenal war über weite Strecken des Spiels die unterlegene Mannschaft und verlor durch ein spätes Tor von Marouane Fellaini in der Nachspielzeit mit 1:2. Arsene Wenger schonte dabei einige Stammspieler und zeigte sich mit der Leistung der eingesetzten Spieler zufrieden: „Ich würde sagen, unsere Zentrale hat das heute gut gemacht. Mavropanos, den niemand vorher kannte, hat es gut gemacht. Maitland-Niles hat es auch gut gemacht. Sie haben gezeigt, dass sie viel Qualität haben.“

Atletico Madrid – Arsenal, Tipp & Fazit – 03.05.2018

Nach dem frühen Ausschluss und dem Gegentor in der ersten Halbzeit, fühlt sich das 1:1-Unentschieden für Atlético Madrid wie ein Sieg an, während Arsenal mit den vergebenen Chancen hadert. Im Rückspiel ist Atlético Madrid nun klarer Favorit und angesichts der Heim- beziehungsweise Auswärtsbilanzen verwundern die angebotenen Wettquoten kaum. Für einen Tipp auf Atlético Madrid sind Wettquoten um 1,75 im Umlauf. Wetten auf einen Auswärtssieg von Arsenal London sind den Buchmachern Quoten von bis zu 5,50 wert.

 

Key-Facts – Atletico Madrid vs. Arsenal

  • Atlético Madrid verlor in dieser Saison nur zwei Pflichtspiele im eigenen Stadion!
  • Arsenal London gewann nur drei von 17 Auswärtsspielen in der Premier League!
  • Die Rojiblancos erzielten in 12 der letzten 19 Heimspielen mindestens zwei Tore!

 

Im Hinspiel war Arsenal London das klar bessere Team, profitierte dabei jedoch auch vom frühen Ausschluss von Sime Vrsaljko. Selbst in Überzahl war es für Arsenal sehr schwer klare Chancen herauszuspielen beziehungsweise diese dann auch zu verwerten. Dieses Vorhaben wird nun noch einmal erheblich schwieriger, denn in Madrid scheint es für die Gegner von Atlético Madrid eine Mammutaufgabe zu sein, überhaupt ein einziges Tor zu erzielen. Arsenal hat zudem grobe Probleme in Auswärtsspielen und gewannen nur drei von 17 Auswärtsspielen in der Premier League. Atlético musste wettbewerbsübergreifend nur zwei Heimniederlagen in der kompletten Saison hinnehmen (in der Champions League gegen Chelsea und im Pokal gegen Sevilla). Der Value für Wetten liegt daher in meinen Augen klar in den Quoten auf den Heimsieg. Noch etwas besser finde ich aber einen Tipp darauf, dass Atlético mindestens zwei Tore erzielt. Die Spanier erzielten in den letzten 19 Heimspielen 12 Mal mindestens zwei Treffer. Arsenal auf der anderen Seite kassierte in den letzten acht Auswärtsspielen in der Liga sechs Mal mindestens zwei Gegentore. Für diesen Tipp sind aktuell Quoten von bis zu 1,91 erhältlich.

 

 

Spain Atletico Madrid – Arsenal Statistik Highlights