Enthält kommerzielle Inhalte

AS Rom – Real Madrid, Tipp: Doppelte Chance 1/X – 27.11.2018

Wer muss weiter zittern?

Spiel: Italy AS RomSpain Real Madrid[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’AS Rom – Real Madrid‘]
Tipp: Doppelte Chance 1X[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Doppelte Chance 1X‘]
Wettbewerb: Champions League
Endergebnis: 0:2
Datum: 27.11.2018[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’27.11.2018′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’21:00′]21:00 Uhr
Wettquote: 1.80* (Stand: 26.11.2018, 11:41) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’1.80′]
Wettanbieter: Betvictor[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Betvictor‚]
Einsatz: 2 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’2′]
Zur Betvictor Website

Am Dienstag, den 27.11. beginnt der vorletzte Spieltag der diesjährigen UEFA Champions League Gruppenphase. Für beide Klubs würde ein Sieg den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale bedeuten. Bei einer Niederlage müsste vor allem Real Madrid zittern, da diese gegen den derzeit Drittplatzierten aus Moskau das Hinspiel verloren haben. Bei AS Rom vs. Real Madrid stehen demnach beide Equipen unter enormem Druck. Gerade weil am Wochenende beide Mannschaften national eine Niederlage gegen schlagbare Gegner hinnehmen mussten, kann kein Team aktuell als enorm „formstark“ bezeichnet werden. Unter diesen Umständen trauen die Buchmacher Real Madrid dennoch mehr zu und verteilen die Wettquoten wie folgt: Wetten auf die Römer werden mit einer Quote in Höhe von 3,40 belohnt. Wer lieber auf ein Remis wetten will, bekommt eine 3,80 angeboten. Bei AS Rom vs. Real Madrid bringt ein Tipp auf die „Königlichen“ Wettquoten von bis zu 2,15 mit sich. Anpfiff im Stadio Olimpico ist am Dienstag um 21:00 Uhr.

 

Formcheck AS Rom

Die Roma zeigte bis zuletzt sehr ordentliche Leistungen. In der Serie A holten sie aus den letzten acht Spielen 14 Punkte, darunter auch ein starkes 1:1 in Neapel. Am vergangenen Wochenende gab es dann einen herben Rückschlag, als man gegen Udinese mit 0:1 verlor. Obwohl Rom die klar spielbestimmende Mannschaft war, glückte ihnen kein Torerfolg. Somit stehen sie nach 13 Spielen nur noch auf dem siebten Tabellenplatz.

In der Champions League hingegen rangiert die Eusebio-Elf momentan auf dem zweiten Tabellenplatz. Punktgleich mit Real Madrid teilen sie sich die ersten beiden Ränge. Da jedoch Madrid das direkte Duell im Bernabeu mit 3:0 gewann, nehmen die Römer vorerst einen Platz hinter den „Königlichen“ ein. Bei einem Sieg wäre die Qualifikation für das Achtelfinale erreicht. Der Klub aus der italienischen Hauptstadt hätte dann zwölf Zähler auf der Habenseite, Real Madrid neun und ZSKA Moskau (sollten sie gegen Pilsen gewinnen) sieben.

Von allen Tabellenzweiten in der aktuellen Gruppenphase verfügt „La Lupa“ über den besten Sturm. Bei zehn erzielten Treffern aus den ersten vier Spielen stellen sie Mannschaften wie z. B. Atletico Madrid, Inter Mailand, Neapel und Liverpool in den Schatten. Qualitativ müssen sich die Römer also nicht verstecken. Zudem verfügt der AS Rom mit Edin Dzeko über den aktuell besten Torschützen (gemeinsam mit Lionel Messi) und Topscorer der UEFA Champions League. Er erzielte bislang fünf Tore und legte zwei weitere auf. Verzichten muss Coach Eusebio auf Javier Pastore, Kostas Manolas und Diego Perrotti.

Formcheck Real Madrid

Kaum wurde Santiago Solari zum Chefcoach befördert, da hagelte es auch schon die erste Niederlage unter seiner Regie. 0:3 blamierte man sich gegen Eibar in La Liga. Ob es denn ein Mentalitätsproblem in seiner Truppe gäbe, wies er vehement von sich und seinen Schützlingen.
So bleibt unter dem Strich bei einem Torverhältnis von 20:19 und 20 Punkten nach 13 Spielen nur der sechste Platz.

„Ich glaube nicht, dass mangelnde Einstellung der Grund war. Mein Team hat gut gearbeitet und auf dem Platz alles gegeben. Es gibt kein Einstellungsproblem.“

Santiago Solari über die Vorwürfe der mangelnden Einstellung

Gesetzt den Fall, Real würde gegen die Roma verlieren, dann käme es am letzten Spieltag der Gruppenphase zu einem echten Finale gegen ZSKA Moskau. Denn sollten sich jene gegen Pilsen durchsetzen, hätten sie sieben Punkte auf der Habenseite. Somit braucht Real Madrid aus den letzten beiden Spielen mindestens zwei Punkte, um sicher ins Achtelfinale einzuziehen. Oder um es minimalistisch auszudrücken: Real darf gegen Moskau nicht verlieren. Aber wenn dies der Anspruch eines solchen Vereins ist, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich schon jetzt um eine sehr verkorkste Saison. Verzichten muss Solari auf Nacho und Casemiro.

Zwei national kriselnde Klubs auf dem Weg ins Achtelfinale
AS Rom vs. Real Madrid, 27.11.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

AS Rom – Real Madrid, Tipp & Fazit – 27.11.2018

Beiden Teams fehlt die Konstanz. Ohne Zweifel könnten beide Equipen in ihren jeweiligen Ligen besser dastehen, wenn sie öfter ihr eigentlich vorhandenes Potential abrufen würden. Aus diesem Grund werden wir bei AS Rom vs. Real Madrid unseren Tipp nicht danach richten, wer sich in einer besseren Verfassung befindet. Vielmehr müssen wir unser Augenmerk darauf legen, wie die jeweiligen Ergebnisse zustande gekommen sind. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, zu schauen, warum die Quote so ist, wie sie ist.

 

Key-Facts – AS Rom vs. Real Madrid Tipp

  • Das Hinspiel gewann Real Madrid klar und deutlich mit 3:0.
  • Beiden Equipen reicht ein Sieg, um sicher in die nächste Runde einzuziehen.
  • Derzeit durchleben beide Klubs auf nationaler Ebene streckenweise eine wahre Achterbahnfahrt.

 

Bevor ein Sportwetter seinen Tipp platziert, sollte er stets seine eigenen Wettquoten berechnen und diese dann mit den echten vergleichen. Unserer Meinung nach wäre eine 2,6er Quote auf beiden Seiten gerechtfertigt. Real Madrid ist einen „Ticken“ besser, die Roma hat aber den Heimvorteil auf seiner Seite. Warum ist also die Quote für Real so viel tiefer? Zum einen hat Real Madrid immer ein gewisses Standing. Zum anderen holten sie erst kürzlich viele hohe Siege. Dass diese jedoch sehr oft gegen mittelprächtige bis schlechte Mannschaften gelangen, wurde augenscheinlich nicht vollends berücksichtigt. Aus diesem Grund würden wir darauf wetten, dass bei AS Rom vs. Real Madrid die Gäste überbewertet sind. Unsere Empfehlung lautet daher, bei AS Rom vs. Real Madrid auf ein 1X zu wetten. Gute Wettquoten sind bei Betvictor zu finden. Wetten können bei einer 1,80 mit zwei Units getätigt werden.

Zur Betvictor Website

Italy AS Rom – Real Madrid Spain Statistik Highlights