Argentinien – Haiti, Tipp: HC 0:3 – 1 – 29.05.2018

Kommen die Argentinier gegen Underdog Haiti in WM-Schwung?

/
Messi (Argentinien)
Messi (Argentinien) © GEPA pictures

Spiel: Argentina ArgentinienHaiti Haiti
Tipp: Sieg Argentinien ( -3 )
(Endergebnis: 4:0)
Datum: 29.05.2018
Uhrzeit: 22:00 Uhr
Wettbewerb: Freundschaftsspiel Argentinien
Wettquote: 2.95* (Stand: 28.05.2018, 11:11)
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 3 Units

In gut drei Wochen beginnt in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Die meisten Teilnehmer haben mit ihrer Vorbereitung schon begonnen. So auch die Argentinier. Im Estadio Alberto José Armando von Buenos Aires kommt es dabei am Dienstagabend mitteleuropäischer Zeit zum ersten Testspiel für die Südamerikaner. Die „Albiceleste“ empfängt Haiti. Geht es nach den „Gauchos“, soll es bei dieser Endrunde endlich wieder für den großen Wurf reichen. Schon seit 1993 wartet Argentinien auf einen Titel: Weder bei der Copa America noch bei einer WM konnte man etwas gewinnen. Nach 1978 und 1986 will Argentinien nun endlich den dritten Stern nach Hause holen. Ein Weltmeister-Titel wäre auch die Krönung für Lionel Messi. Der Superstar vom FC Barcelona hat im Weltfußball schon so ziemlich alles gewonnen, was es im zu gewinnen gibt. Dreimal war Messi bei Weltmeisterschaften bislang dabei, dreimal verlor er mit Argentinien in der K.o.-Runde gegen Deutschland.

Kann Argentinien mit einem klaren Sieg Selbstvertrauen tanken?
Argentinien vs. Haiti 29.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Argentinien

Die argentinische Nationalmannschaft bereitet sich aktuell in Ezeiza nahe Buenos Aires auf die WM vor. Auf dem Plan vor der WM stehen zwei Testspiele. Nach dem Freundschaftsspiel gegen Haiti geht es für die Argentinier am 9. Juni noch in Jerusalem gegen Israel. Bei der WM in Russland treffen die „Gauchos“ dann in Gruppe D auf Island, Kroatien und Nigeria. Das erste WM-Spiel steht dann für Messi und Co. am 16. Juni gegen Island an. In der WM-Qualifikation hatten sich die „Albiceleste“ schwergetan. Mit 28 Punkten landete die Mannschaft von Trainer Sampaoli, der im Sommer aus einem Vertrag beim Sevilla FC herausgekauft worden war, am Ende „nur“ auf dem dritten Platz hinter Brasilien und Uruguay. Zu Hause gegen Ecuador und Paraguay sowie in Brasilien und Bolivien kassierte die Mannschaft Niederlagen. Hinzu kamen vier Remis. In den 18 Spielen konnten die Argentinier nur 19 Tore schießen und kassierten 16 Gegentore.

Von den zehn Teams in Südamerika erzielte nur Bolivien (16) weniger Treffer als Messis Argentinier. Dabei stehen neben dem „Zauber-Floh“ Offensiv-Kräfte wie Sergio Agüero, Gonzalo Higuaín und Paulo Dybala im vorläufigen Kader der Argentinier. Coach Sampaoli konnte es sich sogar leisten, mit Mauro Icardi von Inter Mailand den Torschützenkönig der Serie A nicht mit nach Russland zu nehmen. Am letzten Spieltag löste Argentinien mit einem 3:1 in Ecuador das direkte Ticket für die Endrunde. Zuvor lagen die „Gauchos“ nur auf Platz sechs der Qualifikations-Gruppe. Erstmals seit 47 Jahren (1970 in Mexiko) drohte man, eine Endrunde zu verpassen. Die drei Tore gegen Ecuador hatte allesamt Messi erzielt. Vizeweltmeister Argentinien muss bei der WM auf Sergio Romero verzichten. Der Torwart des englischen Premier-League-Klubs Manchester United zog sich am 22. Mai eine Verletzung am rechten Knie zu und fällt damit für die Endrunde in Russland aus. Nationalcoach Jorge Sampaoli muss nun klären, wer die neue Nummer eins wird. Die drei Kandidaten als Nachfolger von Romero kommen zusammen nur auf acht Länderspiele. Favorit ist aktuell Manuel Roffo von den Boca Juniors.

Formcheck Haiti

Haiti musste bei der CONCACAF-Qualifikation für die WM 2018 in der dritten Runde einsteigen. Durch einen 6:1-Sieg in Grenada schaffte es der Inselstaat in die Gruppenphase. In der Gruppe B landete Haiti aber hinter Costa Rica und Panama nur auf dem dritten Platz und war damit ausgeschieden. Ein Sieg in Jamaika und ein Remis zu Hause gegen Panama reichten nur für vier Punkte. In den sechs Gruppenspielen konnten die „Grenadiers“ nur zwei Tore erzielen, kassierten aber auch nur vier Gegentore. Trainiert werden die Mannen von der Karibikinsel von Marc Collat. Collat unterschrieb erst im Januar 2018 einen Zweijahresvertrag als neuer Coach der „Grenadiers“. Er hatte die Nationalmannschaft schon von 2014 bis 2015 gecoacht. Für ihn ist das Duell gegen Argentinien das erste Länderspiel seit seiner Rückkehr auf die Trainerbank von Haiti. Coach Collat muss verletzungsbedingt auf Richelor Sprangers von NAC Breda verzichten. Keine Freigabe von ihren Vereinen bekamen Jems Geffrard, Andrew Jean Baptiste und Sebastien Thurière. Sebastien Thuriere und Andrew Jean Baptiste stoßen erst kurzfristig zu der Nationalmannschaft und dürften aufgrund der Reisestrapazen keine Option sein. Den bislang größten Erfolg erreichten die haitianischen Fußballer mit der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland. Hier musste man sich in der Vorrunde Italien (1:3), Polen (0:7) und Argentinien (1:4) geschlagen geben.

 

Argentinien – Haiti, Tipp & Fazit – 29.05.2018

Im Heimspiel gegen den 108. der FIFA-Weltrangliste ist Argentinien natürlich der haushohe Favorit. Das spiegeln auch die Quoten der Buchmacher wieder. Für einen Sieg der „Albiceleste“ gegen Haiti gibt es bei Buchmacher Unibet gerade mal Wettquoten von 1,08. Ein Remis zwischen Argentinien und den „Grenadiers“ wird schon mit einer Quote von 9,00 belohnt. Und für einen Sieg von Haiti hat Unibet sehr hohe Wettquoten von 31,00 im Angebot. Für die Argentinier dürfte das Testspiel gegen Haiti schon einen großen Stellenwert haben. Nicht umsonst hat man sich für das erste von zwei Vorbereitungsspielen vor der WM einen Underdog wie Haiti ausgesucht. Die Mannschaft muss schnell im WM-Form kommen. Zudem müssen die Gauchos das letzte Länderspiel schnell vergessen machen, in dem man am 27. März mit 1:6 in Spanien eine derbe Pleite kassierte.

 

Key-Facts – Argentinien vs. Haiti

  • Argentinien traf in der WM-Quali nur 19 Mal – das war der zweitschlechteste Wert in Südamerika
  • Der 108. der FIFA-Weltrangliste Haiti hat sich nicht für die WM 2018 qualifiziert
  • Im direkten Vergleich führen die „Gauchos“ mit drei Siegen und einem Remis

 

Natürlich sind die Quoten auf einen Heimsieg der Argentinier nicht spielbar. Bei so einem Duell von David gegen Goliath kommt dagegen eher eine „Handicap-Wette“ in Frage. Fraglich ist nur, wie viel Gas die „Gauchos“ geben und mit wie vielen Toren Vorsprung sie das Spiel geben. Wir glauben, dass Messi und Co. gegen Haiti nicht mehr so viel testen und schon die vermeintliche WM-Startelf auf den Rasen schicken werden. Mit einem klaren Sieg sollen das Land und das Team in gute WM-Form kommen. Zudem muss Haiti auf einige Spieler verzichten. Vier Spiele gab es in der Geschichte zwischen Argentinien und Haiti. Drei Siege gingen an die Südamerikaner. 1971 trennte man sich einmal 1:1. Das letzte Aufeinandertreffen im Mai 2010 endete mit 4:0 für die „Albiceleste“. Auch dieses Mal rechnen wir mit einem ähnlichen Ergebnis und setzen unseren Tipp auf einen Sieg des amtierenden Vize-Weltmeisters trotz eines Drei-Tore-Handicaps gegen Haiti. Für eine solche Handicap-Wette gibt es bei Unibet eine Quote von 2,95. Bei den angesprochenen Quoten von 2,95 sind Wetten auf den Tipp mit drei Units zu empfehlen.