Enthält kommerzielle Inhalte

Andy Murray – Roberto Bautista-Agut, Tipp & Quote – Australian Open 2019

Ist Murray trotz anhaltender Schmerzen konkurrenzfähig?

Match: United Kingdom Andy MurraySpain Roberto Bautista-Agut[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Andy Murray – Roberto Bautista-Agut‘]
Tipp: Mehr als 35,5 Games[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Mehr als 35,5 Games‘] [Endergebnis: 4:6 4:6 7:6 7:6 2:6]
Turnier: Australian Open 2019 Australien
Datum: 14.01.2019[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’14.01.2019′]
Wettquote: 1.80* (Stand: 12.01.2019, 19:29) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’1.80′]
Wettanbieter: Betway[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Betway‚]
Einsatz: 5 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’5′]

Hier bei Betway auf ‚Mehr als 35,5 Games‘ wetten

Bet365 Logo Tipico Logo Interwetten Logo Betvictor Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Tipico
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betvictor
Andy Murray
4.50 4.50 4.50 4.33
Roberto Bautista-Agut
1.20 1.17 1.20 1.22

(Wettquoten vom 12.01.2019, 19:29 Uhr)

Die Tennis-Saison 2019 ist noch keine zwei Wochen alt und die erste große Schlagzeile wurde schon geschrieben. Am Freitag verkündete Andy Murray unter Tränen, dass er aufgrund seiner anhaltenden Schmerzen seine Karriere spätestens in seiner Heimat beim Grand Slam Turnier in Wimbledon beenden wird. Möglicherweise werden aber auch schon die Australian Open 2019 sein letztes Turnier als Tennis-Profi sein. Dies wird abhängig davon sein, wie sich Murray nach den Australian Open fühlt. Die Auslosung sorgte dabei bei Andy Murray keineswegs für Freudensprünge. Sein letztes Turnier in Down Under beginnt Andy Murray gegen den formstarken Spanier Roberto Bautista-Agut! In der folgenden Prognose versuchen wir, in diesem mit Spannung erwarteten Topspiel zwischen Andy Murray und Roberto Bautista-Agut einen interessanten Tipp zu finden! Nach der Pressekonferenz und dem Eingeständnis der Schmerzen sind die Quoten auf den Murray-Sieg in die Höhe geschossen. Das möglicherweise letzte Spiel von Andy Murray ist am ersten Turniertag in der Melbourne Arena als erstes Spiel der Night-Session angesetzt.

 

Formcheck Andy Murray

Mit dieser Pressekonferenz konnte am Freitag nicht gerechnet werden. Als Andy Murray bezüglich des Zustands seiner Hüfte gefragt wurde, stockte ihm der Atmen. Kurzzeitig musste er sogar die Pressekonferenz verlassen und kam erst nach einigen Minuten mit Tränen in den Augen zurück zu den wartenden Journalisten. Der erst 31-jährige Brite musste sich eingestehen, dass sein Körper einen Schlussstrich gezogen hat und er wohl nie mehr den Fitnesszustand erreichen wird, den sein defensives Spiel benötigt. Dabei hat er schon vor Monaten gesagt, dass es kein Problem wäre, wenn er nur noch die Nummer 30 der Welt sei. Vielmehr will er nur ohne Schmerzen wieder seinem größten Hobby und seiner großen Leidenschaft nachgehen. Eine alternative Behandlung (die zur Trennung von Ivan Lendl geführt hat) brachte genauso wenig Erfolg wie eine Operation. Die Hüftprobleme sind allgegenwärtig und beeinflussen den ehrgeizigen Briten mittlerweile auch im Alltag.

„Im Dezember habe ich mit meinem Team gesprochen und gesagt: Ich brauche ein Ende. Einfach weiterspielen, ohne zu wissen, dass sich etwas bessert, das bringt nichts.“

Andy Murray

Im Dezember hatte er sich dann entschieden, einen Schlussstrich zu ziehen, da einfach keine Besserung in Sicht ist. Wichtig ist ihm jedoch, nicht einfach so von der großen Bühne abzutreten, sondern er will sich seinen Fans in der Heimat auf dem heiligen Rasen von Wimbledon nochmals präsentieren. Allerdings ist dies keineswegs sichergestellt, da sein Körper einzig und allein entscheiden wird, wann Murray aufhören wird. 2018 hatte der Mann aus Glasgow lediglich 13 Spiele (7:6-Bilanz) bestreiten können. Sein letztes Jahr auf der Tour begann Murray mit einem Sieg gegen James Duckworth in Brisbane, gegen Daniil Medvedev musste er dann aber doch eine glatte Niederlage einstecken.

Murray kann keineswegs in Topform sein und ein Sieg des Schotten wäre definitiv eine Überraschung. Durch die Offenbarung seiner Leiden sind für das Spiel von Andy Murray gegen Roberto Bautista-Agut die Quoten auf den Sieg des Schotten mittlerweile bei über einer 4,00 angesiedelt. Murray war in seiner gesamten Karriere ein großer Kämpfer, der das Wort „aufgeben“ nicht gekannt hat. Mit dem Bewusstsein, dass er möglicherweise (wahrscheinlich) zum letzten Mal in Down Under aufschlägt, wird er sich bis zum letzten Ballwechsel quälen. Mit seinem unermüdlichen Einsatz wird sich Andy Murray keineswegs abfertigen lassen, sondern sich gebührend von den Fans auf dem Center Court verabschieden wollen. Die Herzen der Fans werden sicherlich ihm gehören und dementsprechend wird er sicherlich nach vorne gepusht werden. Murray liebt die große Bühne und wird sicherlich zu seinen Chancen kommen. Für uns ist aufgrund seines großen Kämpferherzens im Spiel zwischen Andy Murray und Roberto Bautista-Agut der Tipp auf Mehr als 35,5 Spiele absolut empfehlenswert.

Formcheck Roberto Bautista-Agut

Der 30-jährige Spanier Roberto Bautista-Agut ist ein äußerst unscheinbarer Spieler auf der Tour. Im Gegensatz zu vielen anderen Spaniern ist Bautista-Agut allerdings kein Sandplatzwühler. In seiner bisherigen Karriere hat er neun Turniere gewinnen können, sieben Titel davon holte er auf Hartplatz. Den bisher einzigen Turniersieg auf Sand gab es im Juli 2014 in Stuttgart. Das Vorurteil, dass alle Spanier Sandplatzspezialisten sind, trifft auf Bautista-Agut keineswegs zu. Trotzdem ist er ein unscheinbarer Spieler, der keine großen Waffen besitzt. Ähnlich wie auch Andy Murray ist Bautista-Agut ein großer Kämpfer, der keinen Ballwechsel verloren gibt.

Das Jahr 2018 beendete Bautista-Agut mit einer 33:20-Bilanz und war damit im Vergleich zu den Jahren 2016 und 2017 doch deutlich schwächer. In diesen zwei Spielzeiten konnte er nämlich jeweils über 50 Siege feiern. Trotzdem konnte Bautista-Agut zwei Turniere im vergangenen Jahr gewinnen. Vor allem zu Saisonbeginn scheint der Spanier in Topform zu sein. In diesem Jahr holte er sich in Doha den Sieg beim 250er Turnier. Damit konnte der Spanier bereits zum vierten Mal in Serie die Tennis-Saison mit einem Turniersieg starten. Seit 2016 kam er immer wieder mit einem Turniersieg nach Melbourne. Das Achtelfinale war bisher allerdings das höchste der Gefühle bei den Australian Open für den Spanier.

In Doha unterstrich Roberto Bautista-Agut dabei, dass er die Qualität hat, um auch die ganz Großen der Tour ärgern zu können. Auf dem Weg zum Titelgewinn schlug er nämlich mit Stan Wawrinka, Novak Djokovic und Tomas Berdych drei absolute Topspieler. Vor allem der Sieg gegen den „Djoker“ nach verlorenem ersten Satz war absolut beeindruckend. Mit einer Körpergröße von 1,83 Metern ist Bautista-Agut keineswegs ein starker Aufschläger; dafür gilt er als starker Returnspieler. Die etwas langsamere Melbourne Arena (einer der drei Hauptplätze) kommt beiden Akteuren zu Gute. Der Spanier ist allerdings kein Spieler, der einen Gegner vom Court schießen kann. In diesem Spiel sollten sich auch für einen nicht ganz fitten Murray immer wieder Chancen ergeben. Dahingehend ist für uns im Spiel zwischen Bautista-Agut und Murray der Tipp auf mehr als 35,5 Spiele durchaus interessant. Einen Durchmarsch des Spaniers können wir uns nicht vorstellen!

Siegt Federer zum dritten Mal hintereinander?
Australian Open 2019 Spielplan Herren & Wettquoten

 

Andy Murray – Roberto Bautista-Agut, Australian Open 2019 – Tipp & Fazit

Zum letzten Mal standen sich Andy Murray und Roberto Bautista-Agut im Dezember 2017 beim Einladungsturnier in den Vereinigten Arabischen Emiraten gegenüber. Bereits damals war Murray gehandicapped und musste nach einem Satz aufgeben. Gehandicapped ist Andy Murray auch vor diesem Spiel. Die Schmerzen müssen enorm sein, dass ein Kämpfer wie er in die Knie geht und seine Karriere beenden wird. Doch angeschlagene Boxer sind enorm gefährlich. Murray werden die Herzen zufliegen und die Fans werden jeden Punktgewinn wohl frenetisch bejubeln. Eine Situation, die für Bautista-Agut sicherlich nicht einfach ist und für Murray eine Lage, die ihn die Schmerzen vergessen lässt.

 

Key-Facts – Andy Murray vs. Roberto Bautista-Agut Tipp

  • Andy Murray wird 2019 zum letzten Mal bei den Australian Open aufschlagen!
  • Murray gewann drei der vier Spiele gegen den Spanier – verlor jedoch das letzte Duell im Dezember 2017!
  • Der Turniersieg in Doha (unter anderem Halbfinal-Sieg gegen Novak Djokovic) unterstrich die Topform von Bautista-Agut

 

Eine Aufgabe wie beim letzten Duell ist sicherlich im Bereich des Möglichen. Dies würde im Spiel zwischen Roberto Bautista-Agut und Andy Murray für unseren Tipp einen Cashback bedeuten. Sollte das Spiel jedoch beendet werden, sehen wir eine sehr gute Möglichkeit, dass mindestens 36 Games bestritten werden. Mit den Fans im Rücken trauen wir Murray einen Satzgewinn definitiv zu. Zudem sind beide Akteure keine überragenden Aufschläger und dementsprechend erwarten wir auch mindestens zwei enge Sätze. Wenn Murray einen Satz gewinnt, sind die Wetten auf das Über 35,5 schon fast gesichert. Sogar drei Sätze (mit zwei Tiebreaks) könnten schon für das Über 35,5 sorgen. Bei Murray gegen Bautista-Agut werden Quoten von 1,80 für das Über 35,5 Games angeboten; diesen Tipp werden wir mit fünf Units versuchen!

Hier bei Betway auf ‚Mehr als 35,5 Games‘ wetten