Ajax Amsterdam – Sturm Graz, Tipp: Ajax gewinnt (-1) – 25.07.2018

Ajax Amsterdam und Österreich - da war doch was!

/
van de Beek (Ajax)
van de Beek (Ajax) © imago / VI Imag

Spiel: Netherlands Ajax AmsterdamAustria Sturm Graz
Tipp: Sieg Ajax Amsterdam ( -1 ) (Ergebnis 2:0)
Wettbewerb: Champions League (Qualifikation)
Datum: 25.07.2018
Uhrzeit: 20:30 Uhr
Wettquote: 2.10* (Stand: 22.07.2018, 18:30 Uhr)
Wettanbieter: Bwin
Einsatz: 4 Units

Zur Bwin Website

Ajax Amsterdam hat in den internationalen Wettbewerben keine guten Erfahrungen mit österreichischen Teams gemacht. So schieden die Holländer im Europa League-Sechzehntelfinale 2014 mit 1:6 gegen Salzburg und in der Champions League-Qualifikation 2015 mit 4:5 gegen Rapid Wien aus. In der laufenden Qualifikation für die Königsklasse geht es nun in der zweiten Runde (von vier) gegen den österreichischen Vizemeister Sturm Graz, der wohl oder übel mit der Außenseiterrolle vorlieb nehmen muss. Trotzdem könnte es für Ajax ein schwerer Gang werden, denn während die Österreicher eine fast tadellose Vorbereitung spielten, verlief diese für die Holländer alles andere als optimal. Um ein erneutes Out gegen ein österreichisches Team zu vermeiden, wird sich die holländische Elf von Chefcoach Erik ten Hag zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison also ordentlich strecken müssen und sollte die österreichische Elf von Chefcoach Heiko Vogel nicht unterschätzen. Letztlich glauben wir aber, dass sich Ajax am Mittwoch (25.07., 20:30 Uhr) zumindest in der Johan Cruijff Arena souverän durchsetzen wird und empfehlen einen Tipp darauf, dass die Holländer mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewinnen. Bei Ajax Amsterdam gegen Sturm Graz gibt es für diese Handicapwetten Quoten von 2,10. Ein Einsatz von vier Units erscheint uns hier im Hinblick auf die deutlich höhere Qualität im Kader des holländischen Vizemeisters und den Heimvorteil auch als angemessen.

 

Formcheck Ajax Amsterdam

Ajax Amsterdam ist holländische Rekordmeister und viermaliger Champions League-Gewinner. Allerdings ist das stolze Team aus Amsterdam seit vier Jahren sowohl auf nationalem als auch internationalem Parkett titellos. Am nächsten dran war Ajax noch vor zwei Jahren, als sie im Finale der Europa League gegen Manchester United antraten, dort jedoch den Kürzeren zogen. Im letzten Jahr reichte es in der Eredivisie mit einer Bilanz von fünfundzwanzig Siegen, vier Remis sowie fünf Niederlagen und einem Torverhältnis von 89:33 zumindest zur Vizemeisterschaft, die der Elf von Chefcoach Erik ten Hag zumindest den Weg zur Champions League eröffnet. Der Gang ist allerdings lang, schließlich müssen auf dem Weg zur Gruppenphase in der Qualifikation erst einmal drei Teams aus dem Weg geräumt werden. Um hierfür gewappnet zu sein hat Ajax den Kader bereits mit Labyad, Tadic, Rückkehrer Blind und Talent Bandé ordentlich verstärkt.

[pullquote align=“left“ cite=“ex Rapid-Verteidiger Maximilian Wöber“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir wollen immer die dominante Mannschaft sein, wollen das Spiel diktieren und unter Kontrolle haben. Das wird sich auch gegen Sturm nicht ändern“[/pullquote]

In der Vorbereitung konnte Ajax Amsterdam noch nicht an die starken Leistungen aus der letzten Spielzeit anknüpfen, wo – bis auf drei Ausnahmen (zwei Niederlagen, ein Unentschieden) – sämtliche Heimspiele gewonnen werden konnten. So kassierte Amsterdam bereits Testspiel-Niederlagen gegen den FC Nordsjaelland (1:3), RSC Anderlecht (1:3) und den FC Walsall (0:2). Gegen die Wolverhampton Wanderers und den Steaua Bukarest reichte es jeweils zumindest für ein 1:1-Remis.

Formcheck Sturm Graz

Der SK Sturm Graz konnte bereits dreimal den österreichischen Titel holen und ist amtierender ÖFB-Cupsieger. Auf internationaler Ebene hat es dagegen bislang noch zu keinem Erfolg gereicht. Immerhin drei Mal nahmen die Österreicher bereits an der Champions League teil (zuletzt in der Saison 2000/01) und erreichten in der Europa League zwei Mal das Viertelfinale. In der Tipico-Bundesliga mussten sich die Steirer unter der sportlichen Leitung von Chefcoach Heiko Vogel in der letzten Spielzeit mit einer Bilanz von zweiundzwanzig Siegen, vier Remis sowie zehn Niederlagen und einem Torverhältnis von 68:45 lediglich dem Branchenprimus RB Salzburg geschlagen geben. Nach dem Abgang von Topscorer Alar (wettbewerbsübergreifend 24 Tore) ist Graz allerdings noch auf der Suche nach prominenter Verstärkung, insbesondere in der Offensive, zumal auch Mittelfeldmotor Zulj heftig umworben wird und ein damit weiterer zeitnaher Abgang droht. Ob die bisherigen Neuzugänge Hosiner, Grozurek, Lackner, Pink oder Lema hier ein adäquater Ersatz sind, muss sich erst in den nächsten Wochen noch zeigen.

[pullquote align=“left“ cite=“Chefcoach Heiko Vogel will in die Königsklasse“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir haben uns den Traum von der Champions-League-Gruppenphase selbst erarbeitet, wollen den auch leben. Wir wollen in eine internationale Gruppenphase.“[/pullquote]

In der Vorbereitung jedenfalls zeigte sich die Vogel-Elf trotz des Kaderumbruchs in bestechender Frühform. Von acht Testspielen ging nur das gegen den FK Krasnodar mit 0:1 verloren. Ansonsten standen durchweg Siege gegen mehr oder weniger prominente Mannschaften auf dem Programm. So konnten unter anderem NK Domzale (3:1), der FC Kopenhagen (1:0), der FC Middlesbrough (1:0) und der Kapfenberger SV (1:0) geschlagen werden. Auch in der ersten Runde des ÖFB-Cup gelang bereits ein glanzloser 2:0 Sieg gegen den Landesligisten ASV Siegendorf.

Gelingt den Blackies eine Überraschung in Amsterdam?
Ajax Amsterdam vs. Sturm Graz, 25.07.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Ajax Amsterdam – Sturm Graz, Tipp & Fazit – 25.07.2018

Trotz der recht unterschiedlichen Vorbereitungen beider Teams, in der Ajax (Form: 0-2-3) ganz im Gegensatz zu Graz (Form: 4-0-1) noch keinen Sieg verzeichnen konnte, werden die Holländer von den Buchmachern mehr als deutlich favorisiert. Schließlich haben die Gastgeber hier den individuell deutlich stärkeren und besser besetzten Kader aufzuweisen, was so auf sämtliche Mannschaftsteile zutrifft. Zusammen mit dem Heimvorteil ergeben sich so Sieg-Quoten von bis zu 1,36 auf Ajax und von bis zu 8,50 auf Sturm. Selbst die Wettquoten für ein Remis liegen mit bis zu 4,90 noch ziemlich hoch.

 

Key-Facts – Ajax Amsterdam vs. Sturm Graz Tipp

  • Ajax Amsterdam ist trotz der durchwachsenen Vorbereitung haushoher Favorit
  • Sturm Graz ist glänzend durch die Vorbereitung gekommen und konnte im ÖFB-Cup bereits den ersten Pflichtspielsieg einfahren
  • Bislang gab es noch kein direktes Duell zwischen den beiden Teams.

 

Das international erfahrene Team von Chefcoach Erik ten Hag nutzt den Heimvorteil normalerweise gut und wir rechnen nicht damit, daß der Außenseiter Sturm Graz ausgerechnet in der Johan Cruijff Arena punktet. Immerhin verlor Ajax Amsterdam in der letzten Spielzeit überhaupt nur zwei Heimspiele. Von den restlichen konnten bis auf eine Ausnahme alle recht deutlich gewonnen werden. Graz dagegen zeigte in der letzten Saison vor allem auswärts Schwächen und verlor insgesamt sieben von achtzehn Partien auf fremden Grün. Im Ergebnis spricht trotz der durchwachsenen Vorbereitung der Holländer vieles für die Gastgeber und fast nichts für die international unerfahrenen Gäste. Wir empfehlen daher bei Ajax Amsterdam gegen Sturm Graz den Tipp 1 mit einem Handicap von -1. Entsprechende Wetten werden von Bwin zu Quoten von 2,1 angeboten und von mir mit vier Units gespielt.

Zur Bwin Website

Netherlands Ajax Amsterdam – Sturm Graz Austria Statistik Highlights