AEK Athen – Bayern, Tipp: Bayern -1,5 – 23.10.2018

Bayern stürmen auch die Akropolis

/
Niko Kovac (Bayern)
Niko Kovac (Bayern) © GEPA pictures

Spiel: Greece AEK AthenGermany Bayern
Tipp: Sieg Bayern ( -1,5 ) (Endergebnis 0:2)
Wettbewerb: Champions League
Datum: 23.10.2018
Uhrzeit: 18:55 Uhr
Wettquote: 1.80* (Stand: 21.10.2018, 11:52)
Wettanbieter: Interwetten
Einsatz: 5 Units

Tolle Wettquoten bei Interwetten abstauben

Am dritten Spieltag der Gruppenphase der Champions League muss der deutsche Rekordmeister FC Bayern München in der griechischen Hauptstadt beim AEK Athen antreten. Vor wenigen Wochen wäre dies noch eine Pflichtaufgabe für die Bayern gewesen. Und am Dienstag? Sagen wir mal so: Auch wieder. Wieder, weil die Münchner nach vier sieglosen Pflichtspielen in Folge und der jetzt schon legendären Pressekonferenz der Bayern-Bosse am Freitag in ihrer Bundesligapartie in Wolfsburg wieder weitestgehend glänzen konnten und dem Gegner nicht den Hauch einer Chancen ließen. Den Wettanbietern wäre das zwischenzeitliche Tief der Münchner für die Wahl der Quoten wohl ohnehin gleichgültig gewesen. In der Partie des AEK Athen gegen die Bayern gilt gemäß den Wettquoten der deutsche Vertreter als klarer Favorit für einen Tipp auf den Sieger.

 

Formcheck AEK Athen

An das Skandalspiel zwischen PAOK Saloniki und AEK Athen am 12.03.2018, als PAOK-Präsident Ivan Savvidis mit einer Pistole am Gürtel auf das Feld stürmte, können sich die meisten von uns sicherlich noch erinnern. Diese beim Stand von 0:0 abgebrochene Partie, die im Nachhinein mit 3:0 für AEK Athen gewertet wurde, sollte am Ende der letzten Saison die sein, die weitestgehend über die griechische Meisterschaft entschieden hatte. Denn in der Endabrechnung setzte sich AEK Athen mit sechs Punkten Vorsprung vor PAOK die Meisterkrone auf. In der aktuellen Spielzeit in der griechischen Super League bekamen bereits gleich mehrere Vereine eine Punktstrafe seitens des Verbandes verhängt und auch AEK Athen gehört zu den Leidtragenden. Drei Punkte bekam der Klub wegen Fanausschreitungen abgezogen. Da aber auch die größten Konkurrenten auf dem Weg zur Titelverteidigung mit Strafen belegt wurden, sollten diese drei Zähler am Ende nicht entscheidend sein. Die Generalprobe am siebten Spieltag der heimischen Super League ist AEK Athen jedenfalls gelungen. Mit 2:0 setzte sich AEK Athen bei Schlusslicht Smyrnis durch, das damit auch das siebte Ligaspiel verlor und punktlos am Ende der Tabelle steht.

Für AEK Athen war es der fünfte Dreier im siebten Spiel im Ligabetrieb. Daneben gab es ein Remis sowie eine Niederlage bei Vizemeister PAOK. Mit 13:3 hat AEK Athen ein ausgesprochen gutes Torverhältnis und blieb nur in den beiden Partien, die der Klub nicht gewinnen konnte nicht ohne Gegentreffer. Das heißt: Alle fünf Siege in der Liga holte AEK Athen zu Null. Man muss allerdings auch feststellen, dass der Stellenwert der griechischen Liga im europäischen Vergleich nicht der allerhöchste ist. Als Meister musste AEK Athen noch durch zwei Qualifikationsrunden für die Champions League, konnte dort aber mit unter anderem Celtic Glasgow, den schottischen Serienmeister der letzten Jahre ausschalten. An den ersten beiden Spieltagen der Gruppenphase blieb AEK Athen jedoch ohne Punkt. Beim 0:3 bei Ajax Amsterdam waren die Griechen chancenlos. Gegen Benfica Lissabon konnte AEK Athen einen 0:2-Pausenrückstand in Überzahl zunächst egalisieren, kassierte dann aber mit der einzigen Chance der Gäste im zweiten Durchgang den Gegentreffer zur 2:3-Niederlage. Vor allem im zweiten Durchgang waren die Griechen mit einem Mann mehr drückend überlegen und hätten drei Punkte verdient gehabt. In der Partie von AEK Athen gegen Bayern sind die Wettquoten für einen Tipp auf Heimsieg mehr als zehnmal so hoch wie die Quoten für Wetten auf die Deutschen.

Haben die Bayern die Krise überwunden?
AEK Athen vs. Bayern, 23.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Bayern

Im Spiel eins nach dem Rundumschlag der Bayern-Bosse Karl-Heinz Rummenigge, Uli Hoeneß und Hasan Salihamidzic gegen allen voran die Medien stand die Mannschaft selbst unter Druck. Nach vier Pflichtspielen in Folge ohne Sieg, von denen der FC Bayern zwei verlor, galt es, diesen Negativlauf zu beenden und nicht noch mehr Boden auf Spitzenreiter Borussia Dortmund zu verlieren. Die Mission ist geglückt. Denn beim VfL Wolfsburg gewannen die Bayern souverän mit 3:1. Ein Chancenverhältnis von 13:8 und allen voran das Torschussverhältnis von 11:1 sprachen dabei eine deutliche Sprache. Selbst von dem Platzverweis von Arjen Robben beim Stand von 2:0 und dem nur sechs Minuten später folgenden Anschlusstreffer der Wolfsburger ließen sich die Bayern nicht beirren und stellten in Unterzahl dann noch auf 3:1. Mann des Tages war Robert Lewandowski, der die ersten beiden Treffer selbst erzielte und das dritte von James vorbereitete. Es war auf jeden Fall ein Signal des FC Bayern. Davon zu reden, dass es der endgültige Turnaround war, ist es aber wohl noch etwas zu früh. Dafür reicht ein Sieg gegen einen Klub wie den VfL Wolfsburg nicht, gegen den die Bayern jetzt acht der letzten neun Spiele gewonnen haben.

[pullquote align=“left“ cite=“Bayern-Verteidiger Mats Hummels über die Erwartungen an das bevorstehende Spiel“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich erwarte ein sehr heißblütiges Publikum und eine heißblütige Atmosphäre. Wir wollen gewinnen und auf keinen Fall verlieren, wodurch man noch in eine blöde Situation geraten könnte. Mit einem Sieg könnten wir uns ein schönes Polster verschaffen. Das ist unser Ziel.“[/pullquote]

Den nächsten Schritt soll es am Dienstag in Athen geben, wo die Bayern den nächsten souveränen Sieg anpeilen. Die Griechen gelten gemeinhin als das schwächste Glied der Gruppe und alles andere als drei Punkte würde die Bayern wieder zurückwerfen. Doch die Bayern wären nicht die Bayern, wenn sie sich mit einem einfachen Sieg zufrieden geben würden – vor allem in der aktuellen Situation. Am ersten Spieltag der Gruppenphase der Champions League konnten die Bayern bei Benfica Lissabon gewinnen, ehe es am zweiten Spieltag zu Hause gegen Ajax Amsterdam ein am Ende glückliches 1:1 gab. Kleine Randnotiz: Drei der vier Partien, die die Bayern jüngst nicht gewinnen konnten, gab es in der heimischen Arena. Die vierte war die Auswärtspleite bei der Hertha. Es war für die Bayern auch die einzige Niederlage in den letzten dreizehn Pflichtspielen auf des Gegners Platz. Saison- und wettbewerbsübergreifend konnten die Bayern elf dieser letzten dreizehn Pflichtspiele in der Fremde gewinnen. Nicht zuletzt deswegen schlagen im Spiel der Bayern bei AEK Athen die Wettquoten ganz klar in Richtung von einem Tipp auf den deutschen Rekordmeister aus.
 

Betfair Champions League Bonus + Quoten Boost für AEK Athen gegen Bayern
16.0 für Bayern gewinnt + 5€ Cash Back Bonus

 

AEK Athen – Bayern, Tipp & Fazit – 23.10.2018

Kingsley Coman und Corentin Tolisso werden bei den Bayern nach wie vor fehlen. David Alaba, Jerome Boateng, Leon Goretzka und Rafinha sind teilweise weiterhin angeschlagen. Die Griechen plagen dagegen keine echten Verletzungssorgen. Es wäre schon eine Sensation, wenn der krasse Außenseiter der Gruppe einen der Favoriten auf den Gewinn des Henkelpotts schlägt. Auch wenn die Bayern vor der Länderspielpause schwächelten: Am Samstag in Wolfsburg hat man teilweise wieder das Bayern aus den überragenden ersten Wochen der neuen Saison gesehen. Im Spiel des AEK Athen gegen die Bayern gibt es beste Wettquoten für den Tipp auf Heimsieg von 15,00. Wetten auf die Münchner bringen im besten Fall Quoten von 1,25.

 

Key-Facts – AEK Athen vs. Bayern Tipp

  • AEK Athen feierte eine gelungene Generalprobe durch einen 2:0-Pflichtsieg in der heimischen Liga beim punktlosen Schlusslicht Smyrnis
  • Nach vier sieglosen Pflichtspielen in Folge konnten die Bayern am Samstag souverän mit 3:1 in Wolfsburg gewinnen
  • AEK Athen hat die bisherigen beiden Partien in der Gruppenphase der Champions League verloren; die Bayern holten vier Punkte aus den Spielen bei Benfica Lissabon und zu Hause gegen Ajax Amsterdam

 

Selbst ein FC Bayern in schlechter Verfassung sollte gegen eine Mannschaft wie AEK Athen bestehen können. Griechische Mannschaften gelten als heimstark und AEK Athen ist da sicherlich keine Ausnahme. Ein Sieg gegen Benfica Lissabon wäre auch nicht unverdient gewesen, doch eine einzige Unachtsamkeit brachte die Athener um den Lohn ihrer Mühen. Der FC Bayern ist aber nochmal ein anderes Kaliber und wenn die Münchner an die Leistung von Wolfsburg anknüpfen, dann sollte in der griechischen Hauptstadt nichts anbrennen. In der Partie von AEK Athen gegen die Bayern empfehle ich daher den Tipp, dass die Münchner mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewinnen. Für diese Handicap Wetten gibt es gute Quoten. Im besten Fall betragen die Wettquoten 1,80.

Tolle Wettquoten bei Interwetten abstauben

Greece AEK Athen – Bayern Germany Statistik Highlights