AC Milan – Barcelona, Tipp: 2 – 04.08.2018

Holt Barca oder Milan den ersten Sieg nach 90 Minuten?

/
Cutrone (AC Milan)
Patrick Cutrone (AC Milan) © GEPA pi

Spiel: Italy AC MilanSpain Barcelona
Tipp: 2
Wettbewerb: International Champions Cup USA
Endergebnis: 1:0
Datum: 04.08.2018
Uhrzeit: 02:00 Uhr
Wettquote: 2.55* (Stand: 03.08.2018, 11:17)
Wettanbieter: Comeon
Einsatz: 4 Units

Zur Comeon Website

Um 02:00 Uhr deutscher Zeit am Sonntag, den 05.08., treffen der AC Milan und der FC Barcelona im Rahmen des ICC aufeinander. Für beide Klubs wird es das letzte Spiel des Wettbewerbes sein. Keine der beiden Mannschaften konnten bisher ein Match in den ersten 90 Minuten für sich entscheiden und stehen deswegen unter besonderer Beobachtung. Nicht nur die Fans, auch den Spielern und den Trainern dürfte eine Reise ohne Sieg ein Dorn im Auge sein. Austragungsort wird das Levis Stadium in Santa Clara sein.
 

 

Formcheck AC Milan

Der AC Mailand konnte bislang keinen sonderlich guten Start in den ICC verbuchen. Die Ausrede, dass viele Spieler wegen der WM in Russland noch müde sein, kann Trainer Gennaro Gattuso jedoch nicht geltend machen. Er muss in den Testspielen auf nicht sonderlich viele Akteure verzichten. Somit dürften zumindest die italienischen Nationalspieler voller Elan sein, konnten sie doch die gesamte WM über Kräfte sammeln und die gesamte Saisonvorbereitung mitmachen. Diesen Fakt sollte man in seine Überlegungen mit einbeziehen und beim Spiel AC Milan – Barcelona seinen Tipp dementsprechend anpassen.

Dennoch verlor der AC Milan seine ersten beiden Partien beim ICC. Zum Auftakt zog die Rossoneri gegen Manchester United im Elfmeterschießen den Kürzeren. Nachdem in der regulären Spielzeit ein 1:1 zu Buche stand, musste die knappste aller Entscheidungen den Sieger bestimmen. Etwas glücklich gewann Manchester mit 9:8. Bereits nach 15 Minuten trafen beide Teams ins gegnerische Tor, sodass die restlichen 75 Minuten nicht sonderlich spektakulär verliefen. Sanchez (Manchester United) und Sousa (Milan) waren die jeweiligen Goalgetter.

Das zweite Spiel verloren die Rossoneri gegen die Hotspurs aus London. Trotz einer leichten Feldüberlegenheit reichte es am Ende nicht. Somit steht der AC Milan nach zwei Spieltagen auf Platz 17. Lediglich Real Madrid steht bei einem Spiel weniger noch hinter dem Team von Gattuso. Wenn man das Turnier nicht als Letzter beenden will, sollten also wenn möglich drei Punkte gegen den FC Barcelona eingefahren werden.

Neben dem sportlichen Aspekt steht jedoch in Mailand auch das Transferkarrussel im Mittelpunkt. Nach längeren Verhandlungen haben sich die Alte Dame aus Turin und der AC Mailand wohl auf eine sehr interessantes Transfermodel geeinigt. Der Kapitän vom AC Milan Leonardo Bonucci kehrt nach nur einem Jahr zu Juventus Turin zurück, auf der anderen Seite wechseln Verteidiger Mattia Caldara und Stürmer Gonzalo Higuaín von den Bianconeri zum AC Milan.

Formcheck Barcelona

Nicht nur Mailand, auch der FC Barcelona, hat auf dem Transfermarkt schon zugeschlagen. Nachdem letzte Saison schon weit über 200 Millionen Euro in Coutinho und Dembélé investiert wurden, legen sie nun mit weiteren Transfers nach, die für Schlagzeilen sorgen. Stand jetzt waren sie mit ungefähr 100 Millionen Euro in der laufenden Transferperiode aktiv. Verpflichtet wurden die beiden Brasilianer Arthur (von Grêmio für 31 Millionen Euro) und Malcom (von Bordeaux für 41 Millionen Euro). Zusätzlich kommt Clément Lenglet, Innenverteidiger vom FC Sevilla für 35,9 Millionen Euro. Alle drei Neuzugänge konnten schon erste Spielminuten sammeln. Arthur konnte sogar mit einem Tor seinen Einstand feiern.

Sportlich gesehen konnte Barca bisher nicht vollumfänglich überzeugen. Gegen die Tottenham Hotspurs verspielte man eine 2:0-Führung und konnte erst im Elfmeterschießen gewinnen. Im anschließenden Spiel gegen den AS Rom gingen sie trotz einer 1:0-Führung mit 2:4 unter. Es sei jedoch erwähnt, dass der FC Barcelona in beiden Spielen nicht wirklich die schlechtere Mannschaft war. Speziell gegen den AS Rom war es der Unerfahrenheit der Einwechselspieler geschuldet, dass die zweimalige Führung nicht über die Bühne gebracht wurde. Auch dieser Aspekt sollte neben der Quote beim Spiel AC Milan – Barcelona den Tipp beeinflussen.
 

Die besten Wettbasis Artikel in der Übersicht
Infos, Tipps & Strategien für erfolgreiche Sportwetten

 

AC Milan – Barcelona, Tipp & Fazit – 04.08.2018

Schaut man sich die Wettquoten und deren Verlauf an, sieht man, dass der Markt nicht sonderlich viel vom FC Barcelona zu halten scheint. Stetig sind die Quoten seit Herausgabe gestiegen. Vermutlich ist dies dem Umstand geschuldet, dass vor allem die nackten Zahlen, allen voran das 2:4 gegen den AS Rom, einen Schatten auf Barca wirft. Wer genauer hinsblickt, sieht, dass Barcelona nicht wirklich unterlegen war. Dies könnte uns bei diesem Match AC Milan – Barcelona zu einem Tipp in Richtung des FC Barcelonas verleiten.

Auf der anderen Seite war auch der AC Milan gegen Tottenham Hotspurs besser als es das Ergebnis aussagt. Alles in allem bleibt es daher eine spannende und offene Partie und man könnte dementsprechend genauso Wetten auf den AC Milan abschließen. Da die Quoten Barcelona trotz des Anstiegs noch leicht favorisieren (in meinen Augen zu Recht), spielt hier das Timing eine entscheidende Rolle.

 

Key-Facts – AC Milan vs. Barcelona

  • Der AC Milan steht derzeit auf dem vorletzten Rang der ICC Tabelle.
  • Der FC Barcelona konnte wie auch der AC Milan noch kein Spiel über 90 Minuten für sich entscheiden.
  • Beide Mannschaften spielten besser als es die Ergebnisse bislang aussagen.

 

Aufgrund des wohl zu hohen Anstieges der Wettquoten vom FC Barcelona scheint sich ein Tipp bei der aktuellen Quote auf die Katalanen zu lohnen. Verschiebt sich die Quote jedoch wieder weiter nach unten, wäre ein Umdenken eventuell von Nöten. Aktuell jedoch befinden wir uns in einem Rahmen, wo eine Valuebet durchaus als gegeben scheint. Wetten werden bei einer aktuellen Quote von 2,55 mit vier Units empfohlen.

Zur Comeon Website