Aberdeen – Burnley, Tipp: Burnley gewinnt – 26.07.2018

Burnley kehrt nach 51 Jahren in den Europapokal zurück

/
Westwood (Burnley)
Westwood (Burnley) © GEPA pictures

Spiel: Scotland AberdeenBurnley
Tipp: 2
(Endergebnis: 1:1)
Wettbewerb: Europa League
Datum: 26.07.2018
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettquote: 1.91* (Stand: 24.07.2018, 14:18)
Wettanbieter: Betway
Einsatz: 4 Units

Zur Betway Website

In der Europa League Saison 2018/19 steht in dieser Woche die zweite Qualifikationsrunde an. Im Pittodrie Stadium von Aberdeen kommt es dabei zu einem interessanten britischen Duell: Der Dritte des schottischen Premierships der letzten Saison, Aberdeen, trifft auf das Premier League Überraschungsteam der letzten Spielzeit, Burnley. Burnley beendete die letzte Saison der Premier League auf Platz sieben und darf somit in der Europa League ran. Dies wurde ermöglicht, da Meister Manchester City den Ligapokal gewann und Manchester United und der Chelsea FC das Pokal-Endspiel bestritten. Für Burnley bedeutete Rang 7 die beste Platzierung im Endklassement seit der Saison 1973/74 und die dritte Europapokal-Teilnahme der Geschichte, die erste seit der Saison 1966/67. Kann Burnley nun auch die Gruppenphase erreichen? Für das Hinspiel zwischen Aberdeen und Burnley haben wir einen Tipp mit lukrativen Wettquoten gefunden.

 

Formcheck Aberdeen

Aberdeen beendete die Saison 2017/18 auf dem dritten Platz des Scottish Premiership, punktgleich mit dem Tabellenzweiten Glasgow Rangers, 13 Zähler hinter Meister Celtic. Zu Hause konnten die „Dons“ zehn von 16 Spielen gewinnen und auswärts neun von 17 Partien. Bisher konnte Aberdeen vier Mal die schottische Meisterschaft und sieben Mal den schottischen Pokal gewinnen. Der letzte nationale Titel stammt aber aus dem Jahr 1990. Den größten Erfolg der Vereinsgeschichte gab es 1983, als Aberdeen den Europapokal der Pokalsieger gewinnen konnte. Eng verbunden mit dieser erfolgreichen Zeit ist das Traineramt von Sir Alex Ferguson, der den Verein von 1978 bis 1986 betreute. Der letzte internationale Erfolg stammt aus der Saison 2007/08, als man im UEFA-Pokal die Runde der letzten 32 erreichen konnte.

In den letzten Jahren scheiterte Aberdeen immer in der Europa League-Qualifikation: 2016 kam das Aus gegen NK Maribor, 2017 gegen Apollon Limassol. In der Vorbereitung auf die neue Saison absolvierten die „Dons“ fünf Testspiele: 1:0 gegen Falkirk, 2:2 gegen St. Johnstone FC, 1:2 gegen Cove Rangers und 1:1 gegen West Brom Albion. Die neue Saison in Schottland beginnt am 4. August. Aberdeen startet mit einem Heimspiel gegen die Rangers in die neue Spielzeit. Abgeben musste man die Topscorer Adam Rooney und Kenny McLean. Aus Ipswich kam Stephen Gleeson. Hinzu kommen die jungen Lewis Ferguson und Chris Forrester. Die Hoffnungen ruhen auf Stevie May, der in der letzten Spielzeit für fünf Treffer und sechs Vorlagen sorgen konnte. In den letzten 16 Heimspielen gab es für die Dons nur eine Niederlage.

Formcheck Burnley

[pullquote align=“right“ cite=“Sean Dyche“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir stehen vor der Herausforderung, ein anerkanntes Premier-League-Team zu werden. So lautet die Aufgabe. Alles darüber hinaus ist entweder eine gute Saison oder eine schlechte Saison.“[/pullquote]

Die wirklich erfolgreichen Zeiten von Burnley sind schon lange her: 1921 und 1960 wurde der Verein englischer Meister und holte 1914 den FA Cup. Nach einer langen Phase der Erstklassigkeit zwischen 1947 und 1971 rutschte Burnley ab Mitte der Siebzigerjahre sogar in die vierte Liga ab. Erst im Jahr 2010 gelang die Rückkehr in die Premier League. Doch schon nach einem Jahr mussten die Clarets wieder runter und blieben dann vier Jahre in der 2. Liga. Auch in der Saison 2014/15 konnte man sich nur ein Jahr in der Premier League halten. In der Spielzeit 2015/16 gelang der sofortige Wiederaufstieg. Seitdem spielt der Burnley FC erstklassig. Trainiert wird die Mannschaft seit der Saison 2013/14 von Sean Dyche. Burnley konnte in der letzten Premier League-Spielzeit als Tabellensiebter im Endklassement Mannschaften wie Everton, Leicester, Newcastle oder West Ham hinter sich lassen. Während die „Clarets“ mit sieben Siegen vor den eigenen Fans in der Heimtabelle nur auf Platz 14 landeten, war der Verein das sechstbeste Team der Auswärtstabelle. Die Mannschaft von Sean Dyche holte beispielsweise zwölf Punkte mehr in der Fremde als Arsenal London und nur vier Auswärtspunkte weniger als Liverpool.

Bei Top-Teams wie Chelsea, Tottenham, Liverpool und Manchester United blieb man ungeschlagen. Nun möchte der Trainer den Verein allmählich zu einer konstanten Größe in der Premier League machen. Wie schwer das ist, zeigte in der vergangenen Saison das Beispiel Stoke City. Stoke City spielte noch in der Saison 2011/12 Europa League und musste nach der letzten Spielzeit den Gang in die zweite englische Liga antreten. Außer den Top 6 sei laut Dyche kein Team in der Premier League komplett vor dem Abstiegskampf sicher. Steven Defour und Robbie Brady können wegen einer Verletzung im Hinspiel nicht eingesetzt werden. Bisher hat Burnley noch keinen einzigen neuen Spieler für die neue Saison verpflichtet. Der Verein will aber noch aktiv werden. Doch das Transferfenster in der Premier League schließt schon am 9. August. Allerdings konnte man seine wichtigsten Spieler auch halten. Bester Stürmer in der letzten Saison war der Neuseeländer Chris Wood mit zehn Premier League-Toren in 24 Spielen. Mit dem Isländer Johann Berg Gudmundsson hat der Verein auch einen WM-Teilnehmer, der nach dem Vorrunden-Aus der Wikinger wieder bei seinem Verein angekommen ist. In der Vorbereitung absolvierte Burnley vier Spiele: 1:0 gegen Cork City, 3:2 gegen Preston Nord End, 0:1 gegen Shrewsbury Town und 0:2 gegen Blackpool. In den letzten sieben Auswärtspartien kassierte Burnley nur eine Niederlage, bei Arsenal London. Davor hatte man aber eine Serie von acht Auswärtsspielen ohne Sieg hinnehmen müssen.

Duell der „Auld Enemies“ im Europapokal
Aberdeen vs. Burnley, 26.07.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Aberdeen – Burnley, Tipp & Fazit – 26.07.2018

Der Respekt in Aberdeen vor Burnley ist groß. Man habe das wohl schwerste Los gezogen, bekräftigte der Trainer der Schotten Derek McInnes. Im Heimspiel sind die Hausherren durchaus unter Druck, um sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel zu verschaffen. Doch das Premier League-Team ist der große Favorit.

 

Key-Facts – Aberdeen vs. Burnley

  • Aberdeen verlor nur eines der letzten 16 Heimspiele
  • Burnley kassierte in den jüngsten sieben Auswärtsspielen nur eine Niederlage
  • Beide Teams treffen das erste Mal aufeinander

 

Für die Buchmacher scheint die Sache recht klar. Die Gäste gehen als Favoriten ins Rennen. Für einen Sieg von Burnley hat Betway Wettquoten von 1,91 im Angebot. Wer zwischen Aberdeen und Burnley einen Tipp auf ein Remis abgeben will, bekommt dafür Wettquoten von 3,40. Und für einen Sieg der Hausherren gibt es bei Betway eine 3,80. Personell ist die Dyche-Elf in jedem Fall höher einzuschätzen als der kommende Gegner. Aberdeen kann gerade einmal mit einem Marktwert von 7,5 Mio. Euro aufwarten. Burnley dagegen wird bei stolzen 156 Mio. Euro notiert. Aberdeen hatte zudem vor der Saison einige Abgänge zu kompensieren, während Burnley eingespielt ist. Auch wir setzen auf die Gäste. Burnley war schon in der Premier League auswärts stärker als zu Hause. Zudem hat man im Vergleich mit den Schotten die deutlich höhere Qualität im Kader. Als Fazit für Aberdeen gegen Burnley wählen wir den Tipp „Sieg Burnley“ zu Quoten von 1,91 mit einem Einsatz von vier Units.

Zur Betway Website

Scotland Aberdeen – Burnley Statistik Highlights