Aachen vs. Leverkusen Tipp, Prognose & Quoten – DFB Pokal 2019

Nach schwacher Vorbereitung: Aachen als Frustbewältigung?

/
Demirbay (Leverkusen)
Demirbay (Leverkusen) © imago images
Spiel: Aachen - Leverkusen
Tipp:
Quote: 1.67 (Stand: 08.08.2019, 20:29)
Wettbewerb: DFB Pokal
Datum: 10.08.2019, 15:30 Uhr
Wettanbieter: William Hill
Einsatz: 8 / 10
Wette hier auf:

Was ist bloß mit Bayer Leverkusen los? Diese Frage mag sich der eine oder andere vielleicht stellen, der die Vorbereitung der Werkself auf die neue Saison mitverfolgt hat. Trotz eher nur mittelklassiger europäischer Gegner konnte Bayer keines der Spiele gegen die anderen Teams aus Europa gewinnen.

Sorgen macht man sich in Leverkusen aber nur bedingt, da man meint, die Gründe für diese schwachen Ergebnisse zu kennen, die hauptsächlich darin liegen sollen, dass viele potenzielle Stammspieler erst später in die Vorbereitung eingestiegen sind.

Am Samstag muss Leverkusen an den Tivoli und dort bei Alemannia Aachen in der ersten Runde des DFB Pokals antreten. Bei den Alemannen brodelte es schon nach dem ersten Spieltag gewaltig und die Stimmung hat sich nach dem zweiten Spieltag nicht unbedingt gebessert. Das gilt aber nur für die Stimmung unter einigen chaotischen Fans, die sich aber natürlich auf die Mannschaft übertragen kann. Nicht nur deswegen dürfte im Spiel zwischen Aachen und Leverkusen die Prognose klar sein.

Über 1,5 (1. HZ)?
Ja
2.05
Nein
1.69

Bei Comeon wetten

(Wettquoten vom 08.08.2019, 20:29 Uhr)

Germany Aachen – Statistik & aktuelle Form

Aachen Logo

Am Samstag werden es genau 2.548 Tage sein, nach denen am Aachener Tivoli mal wieder ein Spiel im DFB Pokal stattfindet. Vor knapp sieben Jahren verlor Alemannia Aachen sein letztes Pokalspiel zu Hause gegen Gladbach mit 0:2. In bester Erinnerung ist aber noch die Saison 2003/2004, in der Aachen als Zweitligist das Pokalfinale in Berlin erreichte und auf dem Weg dortin unter anderem die Bundesligisten 1860 München, Bayern München und Gladbach aus dem Wettbewerb warf.

Im Endspiel hatte Aachen dann gegen Bremen mit 2:3 nur knapp das Nachsehen. Seine glorreichen Zeit hat Aachen nun aber schon länger hinter sich. Nach dem Aufstieg in die Bundesliga zur Saison 2006/2007 dauerte es nur sechs Jahre, ehe sich die Alemannia in der Regionalliga wiederfand, in der sie auch nach wie vor vertreten ist.

Die letzte Saison schloss Aachen auf einem vermeintlichen guten fünften Platz ab, allerdings betrug der Rückstand allein auf Rang vier schon sieben Punkte. Mit dafür verantwortlich waren vier Niederlagen an den letzten vier Spieltagen. Mit einer Pleite ist Aachen dann auch in die neue Saison gestartet.

[pullquote align=“left“ cite=“Aachen-Trainer Fuat Kilic über die Beleidigungen in den sozialen Medien“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Unser Berufszweig ist leider der einzige Berufszweig, wo Personen mit drei Gramm Gehirn meinen, sich ein Urteil erlauben zu können, weil sie zehn Euro für ein Ticket bezahlt haben. Für solche persönlichen Anfeindungen habe ich kein Verständnis.“[/pullquote]

Erst im Heimspiel am letzten Wochenende konnte Aachen diese Negativserie beenden, kam aber im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von Düsseldorf auch nicht über ein 1:1 hinaus. Dem Vorhaben der Alemannia, in dieser Saison ganz oben mitzuspielen, wurde damit schon früh ein Dämpfer verpasst.

Bereits nach der Niederlage am ersten Spieltag gingen einige „Fans“ auf die Barrikaden, die das Ergebnis, den Spielstil, die Spieler selbst und auch Trainer Fuat Kilic in den sozialen Medien, vorzugsweise anonym, beleidigten. Kilic reagierte vor der Partie gegen Düsseldorf mit einer Wutrede und stellte im Anschluss in einem offenen Brief klar, dass er mit seinen deutlichen Worten nicht den Kern der Fans meinte, sondern nur diejenigen, die die Grenzen überschritten haben.

Weil aber auch im Spiel gegen Düsseldorf trotz Überlegenheit kein Sieg gelang und der Gegner kurz vor dem Ende mit einem Sonntagsschuss den Ausgleich erzielte, gibt es im Lager der Anhänger der Alemannen tatsächlich schon einige, die nach zwei Spieltagen den Aufstieg abschreiben. Es scheinen sich also schwere Zeiten für Kilic anzubahnen, der daran appelliert, nach vorne zu schauen und das Highlight gegen Leverkusen vor ausverkauftem Haus zu genießen.

Nachbessern muss die Alemannia, die am Samstag in Bestbesetzung auflaufen kann, vor allem im Offensivbereich. Die bislang einzigen beiden Tore in dieser Saison erzielten Abwehrspieler. In der Partie von Aachen gegen Leverkusen liegen die Wettquoten für einen Tipp auf Heimsieg jenseits der Marke von 20,00.

Voraussichtliche Aufstellung von Aachen:

Cymer; Fiedler, Heinze, Hackenberg, Wallenborn; Pütz, Salata; Schmitt, Batarilo-Cerdic, Garnier; Noel

Letzte Spiele von Aachen:
03.08.2019 – Aachen vs. Düsseldorf 2 1:1 (Regionalliga)
27.07.2019 – Wuppertaler SV vs. Aachen 2:1 (Regionalliga)
19.07.2019 – Aachen vs. Excelsior Virton 0:5 (Freundschaftsspiel)
16.07.2019 – SV Elversberg vs. Aachen 0:1 (Freundschaftsspiel)
13.07.2019 – Aachen vs. Mainz 2 2:0 (Freundschaftsspiel)

Aachen vs. Leverkusen – Wettquoten Vergleich * – DFB Pokal 2019

Bet365 Logo Bet at Home Logo Betway Logo Betvictor Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Betway
Hier zu
Betvictor
Aachen
21.00 17.25 17.00 26.00
Unentschieden 9.00 7.46 8.00 9.00
Leverkusen
1.11 1.13 1.13 1.11

(Wettquoten vom 08.08.2019, 20:29 Uhr)

Germany Leverkusen – Statistik & aktuelle Form

Leverkusen Logo

„Ich habe ein bisschen darauf gehofft, dass wir vielleicht gegen sie gelost würden“, sagte Simon Rolfes nach der Auslosung der ersten Runde des DFB Pokals. Für den heutigen Sportdirektor von Bayer Leverkusen war Alemannia Aachen das Sprungbrett im Profifußball, über das er später nach Leverkusen wechseln sollte. Entsprechend freut sich Rolfes über die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte.

Nicht nur nicht erfreut, sondern bitter enttäuscht muss Rolfes dagegen über die Vorbereitung seines Teams sein. Von den acht Testspielen hat Leverkusen fünf verloren und nur das gegen den Regionalligisten aus Wuppertal gewonnen. Mit Fortuna Sittard, KAS Eupen, Watford, Eibar, Heracles Almelo und Vitesse Arnheim hatte die Werkself auch nicht die namhaftesten Teams zum Gegner. Den gab es dafür am letzten Wochenende, als Leverkusen die Saison offiziell eröffnete.

Gegen Champions League-Teilnehmer Valencia unterlag Leverkusen zu Hause mit 1:2 und schwächte sich dabei nach 21 Minuten durch einen Platzverweis für Aleksandar Dragovic selbst. Den eigenen Treffer erzielte Kai Havertz vom Elfmeterpunkt. Nach wie vor wird Havertz genau wie Teamkollege Leon Bailey immer wieder mit den Bayern in Verbindung gebracht. Geschäftsführer Rudi Völler will zumindest Havertz keine Steine in den Weg legen.

[pullquote align=“left“ cite=“Leverkusen-Stürmer Kevin Volland über die schwache Vorbereitung“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Mich haben die Ergebnisse gewurmt. Wir müssen ein anderes Gesicht zeigen, mit mehr Leidenschaft spielen und alle zusammen über 90 Minuten unser Bestes geben.“[/pullquote]

Bisher konnte Leverkusen sein Team weitestgehend zusammenhalten und verlor mit Julian Brandt (Dortmund) und Dominik Kohr (Frankfurt) nur zwei namhafte Spieler an die Konkurrenz. Während der Abgang Brandts sicherlich schwer wiegt, kam Kohr in der Rückrunde schon nicht mehr auf viel Einsatzzeit. Auf der anderen Seite hat sich Bayer mit Kerem Demirbay und Nadiem Amiri (beide Hoffenheim), Moussa Diaby (PSG) und Daley Sinkgraven (Ajax Amsterdam) ordentlich verstärkt.

Damit steht fest: Leverkusen hat auch in dieser Saison eine konkurrenzfähige Mannschaft. In der Vergangenheit hatte Bayer immer mal wieder schlechte Vorbereitungen, die das Team von späteren guten Leistungen nicht abgehalten haben.

In diesem Sommer war vor allem der Ausfall diverser Defensivspieler, sei es durch Verletzungen (Sven Bender, Julian Baumgartlinger, Mitchell Weiser), Trainingsrückstand (Sinkgraven) oder verlängerten Urlaub nach der U21-EM (Jonathan Tah), Grund dafür, dass gewisse Automatismen noch nicht greifen und vor allem das schnelle Umschaltspiel noch nicht verinnerlicht zu sein scheint.

Mit einem Sieg am Tivoli kann die Werkself, bei der am Samstag Lars Bender, Mitchell Weiser und Joel Pohjanoalo ausfallen werden, die enttäuschende Vorbereitung aber wieder ein Stück weit vergessen machen. Fakt ist: Im Spiel von Aachen gegen Leverkusen sind die Quoten für einen Tipp auf die Werkself so niedrig, dass sie sich nicht lohnen.

Voraussichtliche Aufstellung von Leverkusen:

Hradecky; Jedvaj, Bender, Tah; Baumgartlinger, Aranguiz, Bellarabi, Havertz, Demirbay, Wendell; Volland

Letzte Spiele von Leverkusen:
04.08.2019 – Leverkusen vs. Valencia 1:2 (Freundschaftsspiel)
28.07.2019 – Leverkusen vs. Vitesse Arnheim 1:1 (Freundschaftsspiel)
28.07.2019 – Leverkusen vs. Heracles Almelo 3:4 (Freundschaftsspiel)
20.07.2019 – Leverkusen vs. SD Eibar 2:2 (Freundschaftsspiel)
20.07.2019 – Leverkusen vs. Watford 1:2 (Freundschaftsspiel)

 

Gelingt Drochtersen/Assel gegen Schalke eine Sensation?
Drochtersen/Assel vs. Schalke, 10.08.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Aachen vs. Leverkusen Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

In schon 37 Duellen trafen Aachen und Leverkusen aufeinander, wobei die meisten zwischen 1951 und 1973 in der Regionalliga beziehungsweise Oberliga West stattfanden. Tatsächlich liegt Aachen im direkten Vergleich vorne und konnte 20 dieser 37 Begegnungen für sich entscheiden. Die einzigen beiden Aufeinandertreffen in der Bundesliga entschied aber Leverkusen für sich.

Germany Aachen gegen Leverkusen Germany Tipp & Prognose – 10.08.2019

Der eine oder andere mag aufgrund der schwachen Vorbereitung Außenseiterchancen bei Aachen vermuten. Allerdings ist es so, dass die Alemannia mit einem Punkt nach zwei Spieltagen auch nicht unbedingt den besten Saisonstart feierte. Hinzu kommt die negative Stimmung, die von einigen der so genannten „Fans“ ins Spiel gebracht wird.

Die Qualitätsunterschiede sind überdeutlich. Alles andere als ein souveräner Sieg der Gäste würde mich überraschen. Entsprechend gestalten sich im Spiel zwischen Aachen und Leverkusen auch die Quoten für einen Tipp auf das Team von Peter Bosz.

 

Key-Facts – Aachen vs. Leverkusen Tipp

  • Aachen hat nach einem Punkt nach zwei Spieltagen mit Beleidigungen einiger chaotischer Fans zu kämpfen
  • Leverkusen spielte eine schwache Vorbereitung mit fünf Niederlagen in acht Spielen
  • Trotz des Abgangs von Julian Brandt hat Leverkusen durch die Zugänge von unter anderem Demirbay oder Amiri auch in dieser Saison einen starken Kader

 

Es ist gut möglich, dass die Gäste mit den Gedanken an die schwache Vorbereitung in der ersten Hälfte noch nicht so wirklich ins Spiel finden werden. Mit zunehmender Zeit sollten sich die Qualitätsunterschiede aber offenbaren. Von daher glaube ich, dass es vor allem in Durchgang zwei viele Torchancen geben wird. Daher lautet im Spiel zwischen Aachen und Leverkusen meine Prognose, dass in der zweiten Hälfte mindestens zwei Tore fallen.

 

Germany Aachen – Leverkusen Germany beste Quoten * DFB Pokal 2019

Germany Sieg Aachen: 26.00 @Betvictor
Unentschieden: 9.00 @Bet365
Germany Sieg Leverkusen: 1.13 @Betvictor

(Wettquoten vom 08.08.2019, 20:29 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Aachen / Unentschieden / Sieg Leverkusen:

2%
10%
2: 88%

 

Hier bei William Hill auf Über 1,5 (2. HZ) wetten

Germany Aachen – Leverkusen Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.40 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.87 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.25 @Bet365
NEIN: 1.57 @Bet365

(Wettquoten vom 08.08.2019, 20:29 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten

DFB Pokal Spiele vom 09.08. - 12.08.2019 (1. Runde)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
09.08./20:45 de Uerdingen - Dortmund 0:2 DFB Pokal
09.08./20:45 de Sandhausen - Gladbach DFB Pokal
09.08./20:45 de Ingolstadt - Nürnberg 0:1 DFB Pokal
10.08./15:30 de Kaiserslautern - Mainz 2:0 DFB Pokal
10.08./15:30 de Nordhausen - Aue 1:4 DFB Pokal
10.08./15:30 de Verl - Augsburg 2:1 DFB Pokal
10.08./15:30 de Aachen - Leverkusen 1:4 DFB Pokal
10.08./15:30 de Magdeburg - Freiburg 0:1 n.V. DFB Pokal
10.08./15:30 de Dassendorf - Dresden 0:3 DFB Pokal
10.08./15:30 de Villingen - Düsseldorf 1:3 n.V. DFB Pokal
10.08./15:30 de Drochtersen/Assel - Schalke 0:5 DFB Pokal
10.08./15:30 de Viktoria Berlin - Bielefeld 0:1 DFB Pokal
10.08./18:30 de Ulm - Heidenheim 0:2 DFB Pokal
10.08./18:30 de Baunatal - Bochum 2:3 DFB Pokal
10.08./18:30 de Würzburg - Hoffenheim 3:3, 4:5 i.E. DFB Pokal
10.08./20:45 de Delmenhorst - Werder Bremen 1:6 DFB Pokal
11.08./15:30 de Mannheim - Frankfurt 3:5 DFB Pokal
11.08./15:30 de Lübeck - St. Pauli 3:3, 3:4 i.E. DFB Pokal
11.08./15:30 de Osnabrück - RB Leipzig 2:3 DFB Pokal
11.08./15:30 de Saarbrücken - Regensburg 3:2 DFB Pokal
11.08./15:30 de Salmrohr - Kiel 0:6 DFB Pokal
11.08./15:30 de Oberneuland - Darmstadt 1:6 DFB Pokal
11.08./15:30 de Halberstadt - Union Berlin 0:6 DFB Pokal
11.08./15:30 de Eichstätt - Hertha 1:5 DFB Pokal
11.08./15:30 de Rödinghausen - Paderborn 3:3, 2:4 i.E. DFB Pokal
11.08./18:30 de Duisburg - Fürth 2:0 DFB Pokal
11.08./18:30 de Chemnitz - HSV 2:2, 5:6 i.E. DFB Pokal
11.08./18:30 de Wiesbaden - Köln 3:3, 2:3 i.E. DFB Pokal
12.08./18:30 de Rostock - VfB Stuttgart 0:1 DFB Pokal
12.08./18:30 de Karlsruhe - Hannover 2:0 DFB Pokal
12.08./18:30 de Halle - Wolfsburg 3:5 n.V. DFB Pokal
12.08./20:45 de Cottbus - Bayern 1:3 DFB Pokal