Enthält kommerzielle Inhalte

Zenit St. Petersburg vs. FC Kopenhagen, 29.11.2018 – Europa League

Kann Kopenhagen die Heimserie der Russen beenden?

Russian Federation Zenit St. Petersburg vs. FC Kopenhagen Denmark 29.11.2018, 18:55 Uhr – Europa League

Eine höchst interessante Paarung steht den Europa League Fans am Donnerstagabend bevor, wenn Zenit St. Petersburg um 18:55 Uhr (MEZ) den FC Kopenhagen empfangen wird. Beide Mannschaften gehören zu den besten Teams ihres Landes, konnten dies in der vergangenen Meisterschaftsrunde allerdings nur selten zeigen. Die Russen landeten am Ende auf dem fünften Platz und mussten ebenso durch mehrere Qualifikationsrunden für die UEFA Europa League Saison 2018/19 hindurch wie der FC Kopenhagen, der in der höchsten dänischen Spielklasse als Vierter ins Ziel gegangen war. Dabei stand die Vorrunde der diesjährigen Europa League bis zum Schluss auf der Kippe, denn die Löwen mussten gegen Atalanta Bergamo in den Playoffs nach zwei komplett torlosen Spielen letzten Endes sogar ins Elfmeterschießen gehen, das knapp mit 4:3 gewonnen werden konnte. Nun steht den Kopehagenern ein weiteres Endspiel bevor, denn eine Auswärtspleite in St. Petersburg bei zeitgleichem Sieg von Slavia Prag in Bordeaux würde das Vorrunden-Aus der Dänen schon einen Spieltag vor Ende der Gruppenphase besiegeln.

Inhaltsverzeichnis

Umso wichtiger, dass die Dänen ihr aktuelles Hoch aus der dänischen Superligaen, wo sie nach dem 2:1-Sieg vom Wochenende alleiniger Tabellenführer vor Hauptkonkurrent FC Midtjylland sind, auch auf die Europa League übertragen können. Wenn nämlich Slavia Prag in Bordeaux gewinnen sollte, würde den Russen nach dem 1:1-Remis im Hinspiel im Kopenhagener Telia Parken Stadion auch ein torloses Remis vor heimischer Kulisse ausreichen, um sicher das Ticket für das Sechzehntelfinale zu buchen. Die Dänen wären auch dann ausgeschieden – völlig unabhängig davon, was am sechsten Spieltag passiert. Umso kritischer dürfte dieses Auswärtsspiel werden, bei dem der FC Kopenhagen ausgerechnet bei einem der heimstärksten Teams Europas zum Siegen verdammt ist, um die Chance auf die K.-o.-Runde zu wahren. Favorisiert ist zwischen Zenit St. Petersburg und dem FC Kopenhagen bei den Wettquoten der Buchmacher jedenfalls der aktuelle Tabellenführer Russlands, der seit inzwischen 21 Heimspielen in der UEFA Europa League nicht mehr bezwungen werden konnte und 2008 nicht zuletzt auch wegen dieser Heimstärke den UEFA Cup gewinnen konnte. Dementsprechend sind zwischen Zenit St. Petersburg und FC Kopenhagen Wetten darauf, dass die dänische Mannschaft mit einem Dreier in diesem Spiel im Rennen bleiben wird, als relativ unwahrscheinlich zu bewerten.

Zenit St. Petersburg vs. FC Kopenhagen – Beste Quoten * – Europa League

Bet365 Logo Interwetten Logo Comeon Logo Bet3000 Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Comeon
Hier zu
Bet3000
Zenit St. Petersburg
1.72 1.70 1.76 1.70
Unentschieden 3.80 3.70 3.75 3.80
FC Kopenhagen
5.50 5.10 5.15 5.20

(Wettquoten vom 28.11.2018, 08:45 Uhr)

Russian Federation Zenit St. Petersburg – Statistik & aktuelle Form

Zenit St. Petersburg Logo

Zwar hat Zenit St. Petersburg schon drei Saisonspiele in der russischen Premjer-Liga verloren, bei nur einem Remis und elf Siegen aus den restlichen 15 Partien reicht das in der Summe aber dennoch für die Tabellenführung. Am Sonntag siegte Zenit mit 2:0 klar zuhause gegen Rostow und konnte sich damit nicht nur für das Pokal-Aus Anfang November gegen Rostow revanchieren, sondern auch für die 0:2-Niederlage bei Champions League Teilnehmer ZSKA Moskau rehabilitieren. Stolze fünf Punkte beträgt der Vorsprung in der Liga auf den FK Krasnodar, wodurch sich die Truppe von Coach Sergei Semak in dieser Woche voll und ganz auf die Europa League konzentrieren darf, wo bereits das torlose Remis reicht, um das Ticket fürs Sechzehntelfinale unter Dach und Fach zu bringen.

„Rostow hatte ein paar Chancen, aber insgesamt haben wir das Spiel kontrolliert und einige gute Chancen kreiert. Ich denke, es war eines der besten Spiele der letzten Zeit. Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir ein solch gutes Ergebnis einfahren konnten.“

Robert Mak auf der Website des Vereins

Auch dort hat Zenit St. Petersburg nach vier Spielen, von denen keine einzige Partie verloren ging (beide Heimspiele wurden standesgemäß gewonnen; in beiden Auswärtsspielen spielte Zenit jeweils 1:1-Unentschieden), die Tabellenführung inne. Am sechsten und letzten Spieltag geht es auswärts in Prag außerdem um den Gruppensieg – sofern die Tschechen nicht in Bordeaux verlieren, während St. Petersburg einen Heimsieg über Kopenhagen einfährt. Zumindest Letzteres gilt zwischen Zenit St. Petersburg und FC Kopenhagen laut Quoten der Buchmacher als hoch wahrscheinlich, zumal es seit sage und schreibe 21 Heimspielen in der Europa League keine Niederlage mehr im Sankt-Petersburg-Stadion gegeben hat. Dabei sind die Russen zum zwölften Mal in Serie für einen europäischen Wettbewerb qualifiziert und haben vor allem in der Gruppenphase eine schier unglaubliche Bilanz. Alle elf Heimspiele, die es bislang in Gruppenphase der Europa League gab, hat Zenit kurzerhand gewonnen. In Verbindung mit der Tatsache, dass es auch national dieser Tage so überragend für das Team läuft, das letztmals 2012 die russische Meisterschaft gewonnen hat, geht Zenit St. Petersburg als haushoher Favorit in das Heimspiel am Donnerstagabend. Schlüsselspieler Igor Smolnikov wird wegen einer Hüftverletzung dann zwar ebenso fehlen wie der lebenslang gesperrte und aktuell in Untersuchungshaft sitzende Alexander Kokorin, ansonsten sind alle Stars wie Leandro Paredes, Emanuel Mammana, Sebastián Driussi und Artem Dzyuba dafür einsatzbereit und brennen darauf, das Ticket für die K.-o.-Phase mit dem zwölften Heimsieg in der Europa League Gruppenphase in Serie zu lösen.

Voraussichtliche Aufstellung von Zenit St. Petersburg:
Lunev – Mevlja – Ivanovic – Anjukow – Mak – Hernani – Paredes – Erokhin – Kuzyaev – Dzyuba – Driussi

Letzte Spiele von Zenit St. Petersburg:
25.11.2018 – Zenit Sankt Petersburg vs. FC Rostow 2:0 (Premier League)
18.11.2018 – Zenit Sankt Petersburg vs. Schalke 2:1 (Vereins-Freundschaftsspiele)
11.11.2018 – ZSKA Moskau vs. Zenit Sankt Petersburg 2:0 (Premier League)
08.11.2018 – Girondins Bordeaux vs. Zenit Sankt Petersburg 1:1 (Europa League)
04.11.2018 – Zenit Sankt Petersburg vs. Akhmat Grosny 1:0 (Premier League)

 

Verabschiedet sich Bordeaux endgültig aus der Europa League?
Bordeaux vs. Slavia Prag, 29.11.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Denmark FC Kopenhagen – Statistik & aktuelle Form

FC Kopenhagen Logo

Für den FC Kopenhagen läuft es in dieser Saison ebenfalls endlich mal wieder hervorragend. Anfang des Monats verlor der zwölffache dänische Meister, der letzte Saison nur Vierter wurde, zwar das Prestigeduell gegen Hauptkonkurrent FC Midtjylland mit 0:2 auswärts im Pokal, gerade erst am vergangenen Sonntag konnten die Löwen sich hierfür allerdings revanchieren. Ein 2:1-Heimsieg am 17. Spieltag der dänischen Superligaen bedeutete, dass der FC Kopenhagen in der Meisterschaft Platz eins übernehmen konnte und mit zwölf Siegen aus 17 Saisonspielen den ersten Platz belegt. Ebenfalls wurde im November das Stadtderby gegen Erzrivale Bröndby IF mit 1:0 gewonnen – ein Derby, das als „New Firm“ bekannt ist und zu den brisantesten Matches in Nordeuropa zu zählen ist. Vor einem Jahr erst bewarfen Fans von Bröndby in einem der größten Skandale des dänischen Fußballs Spieler vom FC Kopenhagen mit toten Ratten. Umso beruhigter kann der FC Kopenhagen sich nun auf die Europa League konzentrieren, nachdem in der Liga zuletzt alle Hausaufgaben erledigt werden konnten.

„Einige Spieler sind physisch ein bisschen untergegangen. Das ist ganz normal. Wir haben in diesem Herbst über 30 Spiele bestritten. Viele davon rund um den Globus.“

Stale Solbakken bei B.T. (bt.dk)

Bemerkenswert, zumal die Löwen eine alles andere als leichte Phase durchmachen. Inklusive der langen Europa League Qualifikation, durch die sie für ihre 18. Teilnahme in Serie an einem Wettbewerb der UEFA dieses Mal beginnend mit der allerersten Qualifikationsrunde hindurch mussten, stecken dem zwölffachen dänischen Meister schließlich schon sage und schreibe 35 Pflichtspiele in der noch vergleichsweise kurzen Saison 2018/19 in den Knochen. Dennoch ist der Champions League Achtelfinalist der Saison 2011 definitiv nicht gewillt, so weit gekommen zu sein, nur um dann nach fünf Spieltagen in der Europa League Vorrunde vorzeitig ausgeschieden zu sein. Eine leichte Aufgabe wird es zwar nicht, zumindest aktuell hält der FC Kopenhagen aber alle Trümpfe noch komplett in den eigenen Händen. Ein Sieg in St. Petersburg und das Tor zum Sechzehntelfinale stünde erneut sehr weit offen. Dort hat Zenit zwar eine atemberaubende Heimbilanz vorzuweisen, die Löwen holten allerdings in der Gruppe C ihren bislang einzigen Dreier ebenfalls in der Ferne (2:1 bei Girodins Bordeaux), was durchaus Mut machen dürfte für das nächste Pflichtspiel. Weniger Mut macht derweil nur die Tatsache, dass Trainer Stale Solbakken, der zwischen 2011 und 2012 einst auch die Geschicke vom 1. FC Köln in der Bundesliga lenkte, nach wie vor auf Schlüsselspieler wie Viktor Fischer und Innenverteidiger Michael Lüftner verzichten muss. Seine Truppe gilt dennoch als ausgesprochen schlagkräftig, wobei vor allem das Sturmduo bestehend aus Robert Skov und Dame N’Doye schwer zu stoppen ist. In St. Petersburg wird es auch auf diese beiden sehr stark ankommen.

Voraussichtliche Aufstellung von FC Kopenhagen:
Joronen – Bengtsson – Bjelland – Vavro – Ankersen – Falk Jensen – Zeca – Thomsen – Skov – Wind – N’Doye

Letzte Spiele von FC Kopenhagen:
25.11.2018 – FC Kopenhagen vs. Midtjylland 2:1 (Superliga)
11.11.2018 – Aalborg vs. FC Kopenhagen 1:1 (Superliga)
08.11.2018 – Slavia Prag vs. FC Kopenhagen 0:0 (Europa League)
04.11.2018 – Bröndby vs. FC Kopenhagen 0:1 (Superliga)
01.11.2018 – Midtjylland vs. FC Kopenhagen 2:0 (Pokal)

 

 

Russian Federation Zenit St. Petersburg vs. FC Kopenhagen Denmark Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Das 1:1-Remis im Hinspiel im Kopenhagener Stadion Telia Parken war das bislang erste und einzige Aufeinandertreffen zwischen den beiden Vereinen, wodurch es im direkten Vergleich bei diesem einen Unentschieden auch insgesamt Remis steht. Lohnenswert ist in dem Zusammenhang also höchstens noch der Blick darauf, wie die beiden Klubs gegen Vereine aus dem Land des Gegners abgeschnitten haben.

Dort setzt sich die unglaubliche Heimstärke von Zenit St. Petersburg nahtlos fort, obschon die Bilanz gegen dänische Teams insgesamt lupenrein ist. Von fünf Duellen mit Vereinen aus der Superligaen gewannen die Zenitchiki drei Partien und mussten sich bei zwei weiteren Unentschieden noch nie geschlagen geben – beide Heimspiele wurden ebenfalls gewonnen.

Umgekehrt braucht sich aber auch der FC Kopenhagen, der ebenfalls den Löwen zum Maskottchen hat und sogar im Vereinswappen trägt, vor den russischen Löwen (rus. Lvi) nicht zu verstecken. Acht Mal hat Kopenhagen schon gegen Teams aus der russischen Premjer Liga gespielt und davon immerhin drei Matches gewonnen (drei Unentschieden und zwei Niederlagen). Auswärts galt dabei stets die Faustregel „hopp oder top“. Zwei Matches in Russland wurden gewonnen, zwei Stück verloren.

Prognose & Wettbasis-Trend Russian Federation Zenit St. Petersburg vs. FC Kopenhagen Denmark

Favorisiert ist zwischen Zenit St. Petersburg und FC Kopenhagen bei den Quoten die Heimmannschaft, deren Heimbilanz nicht nur gegen Teams aus Dänemark bärenstark ist, sondern auch insgesamt in der Europa League seinesgleichen sucht. Von den 21 letzten Heimspielen im zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften verlor Zenit St. Petersburg kein einziges Match und holte bei gerade einmal zwei Unentschieden stolze 19 Siege. Alleine in den Vorrundengruppen gewann die Truppe von Sergei Semak zuletzt elf Mal in Serie.

 

Key-Facts – Zenit St. Petersburg vs. FC Kopenhagen Wetten

  • Zenit hat kein einziges seiner letzten 21 Heimspiele in der Europa League verloren (19 Siege, zwei Remis)
  • Kopenhagen bestreitet nach langer Europa League Qualifikation bereits sein 36. Pflichtspiel der Saison; für St. Petersburg wird es „erst“ das 26. Match
  • Beide Mannschaften blieben in der Vorsaison auf nationaler Ebene hinter den Erwartungen zurück, führen aktuell aber die Ligatabelle ihres Landes an

 

Allzu wahrscheinlich dürfte es zwischen Zenit St. Petersburg und dem FC Kopenhagen für Wetten also nicht sein, dass nun ausgerechnet die Löwen aus Dänemark diese unfassbare Heimserie der Russen beenden können werden. Immerhin wirkten die Spieler von Stale Solbakken schon am Wochenende im Spitzenspiel in der Superligaen gegen den FC Midtjylland müde. Kein Wunder, denn die Tatsache, dass für die Dänen nun bereits das 36. Pflichtspiel der Saison 2018/19 auf dem Programm steht, darf zwischen Zenit St. Petersburg und dem FC Kopenhagen für Wetten ebenfalls nicht unterschätzt werden. Zwar ist davon auszugehen, dass die Löwen noch einmal alles in dieses Match hineinwerfen, was sie noch im Tank haben, um doch noch irgendwie das Überwintern in der Europa League zu erzwingen. Allerdings gilt Zenit St. Petersburg gegen FC Kopenhagen laut Quoten nicht zuletzt auch wegen des deutlich namhafteren und stärkeren Kaders als hoch favorisiert.

 

Russian Federation Zenit St. Petersburg vs. FC Kopenhagen Denmark – Beste Wettquoten * 29.11.2018

Russian Federation Sieg Zenit St. Petersburg: 1.76 @Comeon
Unentschieden: 3.80 @Bet3000
Denmark Sieg FC Kopenhagen: 5.50 @Bet365

(Wettquoten vom 28.11.2018, 08:45 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Zenit St. Petersburg / Unentschieden / Sieg FC Kopenhagen:

1: 56%
X: 26%
2: 18%

 

Zur Comeon Website

Russian Federation Zenit St. Petersburg vs. FC Kopenhagen Denmark – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.10 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.72 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.00 @Bet365
NEIN: 1.75 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Europa League EU & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3938]