Enthält kommerzielle Inhalte

Ski Alpin

Wengen Ski Alpin, Abfahrt Herren 14.01.2022, Favoriten, Wettquoten & Tipp

Triumphiert Feuz erneut am Lauberhorn?

Stanislaus Amann  13. Januar 2022
Wengen Ski Alpin Abfahrt Herren Wetten
Wird Feuz seiner Favoritenrolle in Wengen gerecht? © IMAGO / Sammy Minkoff, 17.12.2021

Der Jänner ist seit jeher der Monat aller echten Ski-Fans, denn mehr Klassiker gibt es zu keiner anderen Zeit im Jahr. Mit den Lauberhorn-Rennen geht es für die alpinen Skiläufer nun so richtig los, denn bis zu den Olympischen Spielen steht ein Highlight nach dem anderen auf dem Programm.

Nur drei der aktuell aktiven Athleten konnten bereits auf der längsten Piste im Weltcup triumphieren. Kein Zweifel, der Sieg auf dieser Strecke ist nur etwas für echte Größen des Abfahrtssports.

Feiert der alte Fuchs Beat Feuz, der vor der Abfahrt der Herren in Wengen laut Wettquoten als Favorit gilt, am Ende gar seinen bereits vierten Wengen-Sieg? Vor heimischer Kulisse fährt der Eidgenosse üblicherweise stark, er hat allerdings bis dato noch keinen Saisonerfolg zu Buche stehen.

Inhaltsverzeichnis

Mit Paris und Kilde haben sich aber zwei mächtige Konkurrenten in Stellung gebracht. Beide waren im laufenden Winter bereits erfolgreich und haben sich mit hervorragenden Trainingszeiten für eine Spitzenplatzierung angemeldet. Das Rennen wird also nichts für schwache Nerven.

Ski-Weltcup Wengen – Abfahrt 1 Herren 2021: Programm & Startzeiten

Datum Uhrzeit Disziplin
Fr., 14.01.2022 12:30 Uhr Herren Abfahrt

Die öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland und Österreich übertragen das Event im TV und im Livestream. Eurosport, Dazn und SRF übertragen den Ski-Weltcup ebenfalls live.
 

Neuer Wettanbieter von ProSieben Sat1

JackOne Lizenz
Jetzt Testbericht lesen | AGB gelten | 18+

 
Werden die drei genannten Top-Favoriten die Sache unter sich ausmachen oder schlägt womöglich doch ein Außenseiter zu? Speziell dem österreichischen Speed-Team ist der große Coup in jedem Fall ebenso zuzutrauen.

Wer sich bei der Abfahrt der Herren in Wengen die Quoten weiter versüßen möchte, dem sei der aktuelle Bet365-Angebotscode ans Herz gelegt.

Wer gewinnt die Abfahrt der Herren in Wengen? – Quoten *

Sportler Quote Wettanbieter
Switzerland Beat Feuz 3.00 Wettquoten Bet365
Norway Aleksander Aamodt Kilde 6.00 Wettquoten Bet365
Italy Dominik Paris 7.00 Wettquoten Bet365
Austria Matthias Mayer 11.00 Wettquoten Bwin
United States Ryan Cochran-Siegle 13.00 Wettquoten Bwin
Switzerland Niels Hintermann 13.00 Wettquoten Bet365
Austria Max Franz 17.00 Wettquoten Bwin
Switzerland Marco Odermatt 26.00 Wettquoten Bet365

18+ | AGB beachten
Wettquoten Stand: 12.01.2022, 18:05 Uhr

Abfahrt der Herren – die Favoriten

Switzerland Beat Feuz
Position im Abfahrtsweltcup: 5.

Seit Jahren ist der Schweizer die unangefochtene Nummer eins in der alpinen Königsdisziplin, in dieser Saison könnte er aber erstmals nach fünf Jahren nicht die Abfahrtskristallkugel holen. Aktuell nur auf dem fünften Rang liegend, hinkt der 34-Jährige in der Disziplinenwertung etwas hinterher, er hat einiges gutzumachen.

Einmal mehr König von Wengen?

Bereits in den Jahren 2012, 2018 und 2020 hat Feuz auf dem Lauberhorn gewonnen. Abgesehen von ihm holten von den immer noch aktiven Läufern nur Innerhofer und Kriechmayr ebenso bereits einen Sieg auf dieser Strecke. Der Heimvorteil ist am kommenden Wochenende somit nicht unwesentlich und bei den großen Klassikern ist der erfahrene Schweizer ohnehin immer eine Bank.

Allerdings konnte er im laufenden Winter noch kein Rennen gewinnen und auch im Training war von Feuz nicht viel zu sehen. Da bei der Abfahrt in Wengen seine Quoten außerdem unverhältnismäßig gering sind, ist ein Tipp auf ihn aus unserer Sicht nicht die beste Wahl.

Beat Feuz – Die letzten drei Abfahrts-Platzierungen im Weltcup

Bormio 28.12. Gröden 18.12. Beaver Creek 4.12.
DNF Rang 5. Rang 3.

 

Unser Value Tipp:

Kilde am Podest
bei Bet365 zu 2.10
Wettquoten Stand: 12.01.2022, 18:05
* 18+ | AGB beachten

Norway Aleksander Aamodt Kilde
Position im Abfahrtsweltcup: 4.

Der Norweger ist in diesem Winter so weit pfeilschnell unterwegs, ein paar unglückliche Zwischenfälle wie bei der Abfahrt in Gröden kosteten ihn aber weitere Spitzenplätze. Dass man ihn im Jänner und im Februar dennoch ganz dick auf der Liste haben muss, bewies er erst am Mittwoch im Wengen-Training, als er hinter Max Franz den zweiten Platz belegte.

Super-G-Dominator greift an

Im Super-G ist Kilde aktuell eine Macht, dort entschied er die letzten drei Rennen allesamt für sich. In der Abfahrt steht bis jetzt ein Saisonsieg zu Buche, in den Probeläufen war er aber bislang so gut wie immer bei den Allerschnellsten dabei. Wenn ihm nicht erneut ein Missgeschick passiert, dann ist der 29-Jährige kaum vom Podest zu verdrängen.

Aus unserer Sicht ist bei der Abfahrt in Wengen ein Tipp auf den Gesamtweltcupsieger von 2019/20 eine gute Wahl, da er mit 6.00 über solide Quoten verfügt und auf der längsten Strecke im Weltcup mit seiner überragenden Kondition punkten kann. Der Fitnessvorteil könnte sich am Freitag nämlich als nicht unerheblich herausstellen.

Aleksander Aamodt Kilde – Die letzten drei Abfahrts-Platzierungen im Weltcup

Bormio 28.12. Gröden 18.12. Beaver Creek 4.12.
Rang 6. DNF Rang 1.

 

Italy Dominik Paris
Position im Abfahrtsweltcup: 1.

Der Führende im Abfahrtsweltcup ist der Mann der Stunde, denn in Bormio holte er sich mit einem Husarenritt in sehr beeindruckender Manier den Sieg. Ansonsten hat er im laufenden Winter aber noch keinen Podestplatz geholt. Dennoch ist eines klar: Kommt der Südtiroler einmal in Schwung, dann ist er ganz schwer zu stoppen.

In Wengen noch nie ganz oben

Seinen ersten Weltcupsieg feierte der mittlerweile 32-Jährige vor fast zehn Jahren. Allerdings war er seither noch nie in der Schweiz erfolgreich. Kann er diesen Fluch endlich brechen? Im Training zeigte er bereits mit der drittbesten Zeit auf.

Im neuen Jahrtausend war Christof Innerhofer bislang der einzige Italiener, der in Wengen gewonnen hat. 2020 belegte Paris hier bereits den zweiten Platz, die Wettanbieter sehen ihn für Freitag als heißen Kandidaten an. Aus unserer Sicht drängen sich bei der Abfahrt der Herren in Wengen Wetten auf den Südtiroler allerdings nicht zwingend auf.

Aleksander Aamodt Kilde – Die letzten drei Abfahrts-Platzierungen im Weltcup

Bormio 28.12. Gröden 18.12. Beaver Creek 4.12.
Rang 1. Rang 4. Rang 5.

 

Ski Alpin Abfahrt in Wengen am 14.01.2022 – Außenseiter

In der Riege der Außenseiter sind vor allem die ÖSV-Herren auf dem Vormarsch. Matthias Mayer konnte dabei bereits einen Saisonsieg feiern und liegt im Disziplinenweltcup auf Rang zwei. Seine Leistungskurve zeigte in den letzten Wochen zwar tendenziell nach unten, dennoch muss man ihn auf der Rechnung haben.

Einmal mehr stark im Training präsentierte sich Max Franz, der aber im Hauptbewerb leistungsmäßig meistens etwas abfällt. Mit einer aufsteigenden Formkurve kann vor allen Dingen Daniel Hemetsberger aufwarten, der Newcomer ist für einen Podesttipp eine gute Wahl. Nicht zu vergessen: Vincent Kriechmayr, Wengen-Sieger von 2019 könnte direkt aus der Quarantäne am Freitag am Start stehen. Die Österreicher blasen also zum Angriff.

Hintermann kann zu Hause auftrumpfen

Ein absoluter Aufsteiger des bisherigen Winters ist der Schweizer Niels Hintermann. Er belegte in den letzten beiden Bewerben jeweils den dritten Platz und könnte es bereits zum dritten mal in Folge auf das Podest schaffen. Oder reicht es womöglich gar für seinen ersten Weltcupsieg? Aus unserer Sicht ist bei der Abfahrt in Wengen ein Tipp auf den 26-Jährigen für alle, die das Risiko lieben, die richtige Wahl.

Ski Abfahrt Herren: die letzten 5 Rennen im Überblick

Ort & Datum SIEGER Platz 2 Platz 3
Bormio 28.12.2021 Dominik Paris Marco Odermatt Niels Hintermann
Gröden 18.12.2021 Bryce Benett Otmar Striedinger Niels Hintermann
Beaver Creek 04.12.2021 Aleksander Aamodt Kilde Matthias Mayer Beat Feuz
Lake Louise 27.11.2021 Matthias Mayer Vincent Kriechmayr Beat Feuz
Saalbach 06.03.2021 Vincent Kriechmayr Beat Feuz Matthias Mayer

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt die Abfahrt der Herren in Wengen?

Nicht nur Beat Feuz nährt die Schweizer Hoffnungen auf einen Heimsieg, auch Niels Hintermann muss man am kommenden Freitag den ganz großen Coup zutrauen.

Glaubt man bei der Abfahrt der Herren in Wengen den Wettquoten der Buchmacher, dann ist Feuz der glasklare Favorit. Allerdings hat er noch keinen Saisonsieg erreicht und für einen Tipp auf ihn gibt es im besten Fall das Dreifache retour. Dementsprechend ist er aus unserer Sicht nicht die beste Wahl.

Key-Facts – Ski Alpin Abfahrt der Herren in Wengen
  • Beat Feuz hat bereits dreimal auf dem Lauberhorn triumphiert
  • Kilde hat bislang einen Saisonsieg und war im Training der Zweitschnellste
  • Paris konnte das letzte Abfahrtsrennen gewinnen

Wer vor der Abfahrt in Wengen auf einen der Favoriten tippen möchte, der ist unserer Meinung nach mit einer Wette auf Kilde am besten beraten. Der Norweger hat bereits im Training aufgezeigt und hat am Freitag gute Karten.

Für einen Außenseitertipp ist ebengenannter Niels Hintermann eine gute Wahl. Er überzeugte zuletzt mit bärenstarken Auftritten und verfügt über eine verhältnismäßig gute Quote. Wie Sie Ihre Wetten dabei noch profitabler gestalten, erfahren Sie bei uns unter Sportwetten-Boni im Vergleich.
 

 

Ski Alpin Abfahrt der Herren in Wengen am 14.01.2022 – Wettquoten *

Sportler Quote Wettanbieter
Switzerland Beat Feuz 3.00 Wettquoten Bet365
Norway Aleksander Aamodt Kilde 6.00 Wettquoten Bet365
Italy Dominik Paris 7.00 Wettquoten Bet365
Austria Matthias Mayer 11.00 Wettquoten Bwin
United States Ryan Cochran-Siegle 13.00 Wettquoten Bwin
Switzerland Niels Hintermann 13.00 Wettquoten Bet365
Austria Max Franz 17.00 Wettquoten Bwin
Switzerland Marco Odermatt 26.00 Wettquoten Bet365

18+ | AGB beachten
Wettquoten Stand: 12.01.2022, 18:05 Uhr

Die besten 5 Wettanbieter für Ski Alpin Wetten

Bwin

100€
Testbericht Wetten

Bet-at-home

100€
Testbericht Wetten

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Sportingbet

180€
Testbericht Wetten

AGB beachten | 18+ | Nur für Neukunden

Infografik Abfahrt Wengen Herren 2022

Stanislaus Amann

Stanislaus Amann

Alter: 25 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Sport ist meine Leidenschaft! Tagtäglich befasse ich nicht mit den großen Fußballligen Europas und nebenbei bin ich selbst ständig sportlich aktiv. In der kalten Jahreszeit bin ich außerdem leidenschaftlicher Wintersport-Fan, Berichte zu Ski Alpin, Skispringen und co. verfasse ich deshalb ebenso. Meine rhetorischen Fähigkeiten, die ich für die Berichte bei der Wettbasis benötige, verdanke ich meinem Germanistikstudium. Als Wettexperte bin ich seit dem Jahr 2019 tätig, wobei ich besonders gerne unberechenbare Underdogs unter die Lupe nehme.

Etwas riskantere Tipps mit guten Quoten sind aus meiner Sicht oft die lohnendste Variante, außerdem freut man sich über größere Gewinne umso mehr.   Mehr lesen