Watford vs. Manchester United, 15.09.2018 – Premier League

Das Überraschungsteam erwartet den Rekordmeister

/
Victor Lindelöf (Manchester United)
Victor Lindelöf (Manchester United) &cop

Watford vs. Manchester United 15.09.2018, 18:30 Uhr – Premier League (5. Spieltag) (Endergebnis: 1:2)

Zum Abschluss des Premier League-Samstag empfängt die aktuelle Überraschungsmannschaft Watford Football Club (Tabellenplatz 2, 12 Punkte) den englischen Rekordmeister Manchester United (Tabellenplatz 10, 6 Punkte). Erstmals in 137 Jahren Klubhistorie gewann Watford in der höchsten englischen Spielklasse die ersten vier Spiele. Das gelang in dieser Saison neben den Hornets noch Liverpool und Chelsea. Überhaupt ist es erst das vierte Mal nach 2009, 1969 und 1903, dass drei Teams mit vier Siegen in eine Spielzeit starteten. Watford schaffte erst zum zweiten Mal vier Siege vom Start weg. Erstmals gelang das 1988/89, als Watford zweitklassig Fußball spielte. Möglich machte diese Siegesserie vor der Länderspielpause der erste Ligasieg Watfords über Tottenham seit Mai 1987. Damit beendeten die Hornets eine zwölf Partien andauernde Durststrecke ohne Erfolg gegen die Spurs. Ein Erfolgsrezept der Hornets ist, dass der Trainer zum Saisonstart endlich einmal wieder der gleiche war wie am Saisonende. Zudem wurde zwar Richarlison für eine Rekordablösesumme an Everton abgegeben, doch der Gros der Leistungsträger blieb beisammen.

Bereits letzte Saison zeichnete Watford unter Gracia eiserne Disziplin in der Abwehr aus, die Verteidiger geben den gegnerischen Spielern keine Sekunde Zeit am Ball. So sah beispielsweise auch Harry Kane gegen Christian Kabasele und Co. kein Land. Zudem ist Watford so fit wie lange nicht mehr, was für den körperlich geprägten Fußball notwendig ist. Taktisch ist Watford sehr diszipliniert.

Von vier Siegen in Folge kann Manchester United aktuell nur träumen, ebenso von einem Dreier über Tottenham, schließlich verlor die Truppe von Jose Mourinho vor wenigen Wochen zuhause mit 0:3 gegen die Spurs. Immerhin konnten sich die Red Devils im Auswärtsspiel gegen Burnley mit einem Sieg rehabilitieren. Für die Wettanbieter reicht dies, um die Red Devils bei Watford gegen Manchester United bezüglich Wetten und Quoten in die Favoritenrolle zu stecken.

Gespielt wird am Samstagabend vor den Toren Londons an der Vicarage Road in Watford. Anpfiff des Saturday Night Football ist zur gewohnten Zeit um 18:30 Uhr. BT Sports und DAZN übertragen live. Leiten wird die Partie der 50-jährige Unparteiische Mike Dean. Der Schiedsrichter aus Wirral pfiff in der laufenden Premier League Saison zwei Partien. Dabei verteilte er sechs Gelbe Karten und eine Rote Karte. Die Wettbasis analysiert die Partie und stellt für Watford gegen Manchester United die Wettquoten und Wetten vor.

Watford vs. Manchester United – Beste Quoten * – Premier League

Sieg Watford: 4.33 @Betvictor
Unentschieden: 3.60 @Bet3000
Sieg Manchester United: 1.95 @Betvictor

(Wettquoten vom 12.09.2018, 18:52 Uhr)

Zur Betvictor Website

Watford – Statistik & aktuelle Form

Watford Logo

Watford ist bislang die große Überraschung der noch jungen Saison. Neben Liverpool und Chelsea sind die Hornets eines von drei Premier League Teams, das bislang alle vier Spiele gewinnen konnte. Waren die Erfolge gegen Crystal Palace, Burnley und Brighton noch nicht wirklich weltbewegend, sorgte der 2:1-Heimsieg vor der Länderspielpause gegen die bis dato ebenfalls verlustpunktfreien Tottenham Hotspur auch über die Landesgrenzen hinaus für Aufsehen. Jedoch ist Watford gegen Manchester United hinsichtlich Wetten und Quoten am Samstag kein Favorit. Findige Statistiker attestieren Watford sogleich die Möglichkeit, es nun Leicester gleichzutun und ebenfalls am Saisonende sensationell Meister zu werden. Die Foxes kamen in der Saison 2014/15 mit elf Siegen und acht Remis auf 41 Punkte und belegten Platz 14, ehe sie in der Folgesaison Meister wurden. Die Bilanz von Watford in der vergangenen Saison lautete: 41 Punkte, elf Siegen, acht Unentschieden und Rang 14. Dass der Klub aus der 120.000 Einwohner-Stadt aus Hertfordshire nahe der nördlichen Autobahn M1 nun in dieser Saison ebenfalls die absolute Sensation schaffen wird und am Ende Meister wird, glaubt dennoch keiner, selbst wenn man in Troy Deeney den neuen Jamie Vardy sieht und Roberto Pereyra den Riyad Mahrez mimt, wird Watford nicht das neue Leicester. Einen N’Golo Kante sucht man beispielsweise hingegen vergeblich.

[pullquote align=“left“ cite=“Das simple Erfolgsrezept vom aktuell besten Scorer der Premier League Jose Holebas“]“Viele von uns haben jetzt verstanden, was es heißt, in der Premier League zu spielen.“[/pullquote]

Gut in die Saison starteten die Hornets auch in den vergangenen drei Spielzeiten seit der Premier League-Rückkehr 2015. Vergangene Spielzeit kassierte Watford in den ersten acht Spielen nur gegen Meister Man City eine Pleite und fuhr 15 Punkte ein (vier Siege, drei Remis, eine Pleite), ehe in den folgenden 17 Partien nur noch drei Siege glückten. 2016/17 kam Watford auf 15 Punkte nach zehn Partien und im ersten Jahr nach dem Aufstieg stand für die Hornets nur eine Pleite aus den ersten sechs Premier League-Spielen bei neun Punkten zu Buche. Doch das Ende vom Lied war immer dasselbe – Watford brach ein und beendete die Saison in den vergangenen drei Spielzeiten auf den Plätzen 14, 17 und 13. Ob nun beim Klub, der in den letzten fünf Jahren zehn Trainer beschäftigte, alles anders kommt? Watford gewann nicht nur die ersten vier Spiele dieser Premier League Saison, sondern auch die jüngsten vier Premier League Heimspiele. Das hat es für Watford in der höchsten englischen Spielklasse seit Dezember 1986 nicht mehr geben. Letztmals einen länge Serie an Heimsiegen hatten die Hornets im Oktober 1985 mit sieben Siegen – unter anderem wurde damals Ron Atkinsons Manchester United an der Vicarage Road mit 5:1 vom Platz gefegt.

Seit dem ersten Heimspiel von Javi Gracia im Februar holten die Hornets auf heimischen Geläuf die meisten Punkte aller Premier League Teams: 23 Punkte, zehn Spiele: sieben Siege, zwei Unentschieden, eine Niederlage. Einer der Helden der aktuellen Erfolgstory in Watford ist Jose Holebas. Der Aschaffenburger kommt mit fünf Torbeteiligungen in dieser Premier League-Saison auf die meisten Scorerpunkte aller Spieler (ein Tor, vier Vorlagen). Auch die beiden Treffer gegen Tottenham bereitete Holebas vor. Eine Flanke fand dabei den Kopf der lebenden Klublegende Troy Deeney. Der Stürmer avancierte mit seinem Treffer zum erst vierten Spieler der Klubgeschichte, der in 100 Partien für Watford treffen konnte. Zuvor gelang dies Tommy Barnett, Ross Jenkins und Luther Blissett. Tom Cleverley, Gerard Deulofeu und Miguel Britos fehlen Trainer Gracia allesamt aufgrund Verletzungen.

Beste Torschützen in der Premier League:

3 Tore: Roberto Pereyra
2 Tore: Troy Deeney
1 Tor: Jose Holebas

Voraussichtliche Aufstellung von Watford:

Forster – Holebas, Cathcart, Kabasele, Janmaat – Pereyra, Doucoure, Capoue, Hughes – Gray, Deeney ©
Trainer: Javi Gracia

Letzte Spiele von Watford:
02.09.2018 – Watford vs. Tottenham 2:1 (Premier League)
29.08.2018 – Reading vs. Watford 0:2 (League Cup)
26.08.2018 – Watford vs. Crystal Palace 2:1 (Premier League)
19.08.2018 – Burnley vs. Watford 1:3 (Premier League)
11.08.2018 – Watford vs. Brighton & Hove Albion 2:0 (Premier League)

 

Die gewonnene Wette mit der höchsten Quote gewinnt 5.000€!
BetVictor Bonus Special

 

Manchester United – Statistik & aktuelle Form

Manchester United Logo

Verkehrte Fußballwelt am Samstagabend. Während Watford mit zwölf Punkte im Gleichschritt mit Liverpool und Chelsea das Spitzentrio der Premier League bildet, hinken die Red Devils mit bereits zwei Pleiten gegen Tottenham und Brighton etwas hinterher. Die historische dritte Pleite im vierten Spiel, was es letztmals 1986 gab, konnte Man United vor der Länderspielpause beim Gastspiel in East Lancashire abwenden und damit auch etwas Druck vom Kessel in der aufkommenden Trainerdiskussion um Jose Mourinho nehmen. Zuletzt mehrten sich die Gerüchte, Zinedine Zidane könnte bei den Red Devils übernehmen. Die Partie in Burnley kam für Mourinho gerade recht, denn dort hat er bislang jedes seiner vier Premier League-Spiele gewonnen. Die Fans feierten den Portugiesen nach dem Schlusspfiff demonstrativ mit Sprechchören, so dass Mourinho aus der Kabine zurück den Fans eilte, um mit ihnen abzuklatschen und sich für die Unterstützung zu bedanken. Während der Partie flog ein von United-Fans in Auftrag gegebenes Protestbanner über das Turf Moor Stadium mit der Aufschrift: „Ed Woodward: A specialist in failure“. Damit griffen die Fans den berühmten Satz von Mourinho auf, den er einst in Richtung Arsene Wenger abfeuerte. Woodward wird der verpatzte Transfersommer vorgeworfen, in dem Mourinho händeringend nach neuen Innenverteidiger rief – wie die ersten Wochen zeigten, völlig zu Recht. Sieben Gegentore nach drei Ligaspielen gab es letztmals vor 39 Jahren.

[pullquote align=“right“ cite=“Man United Legende und TV-Experte Gary Neville sieht Jose Mourinho noch lange nicht am Ende“]“Ich denke, Jose ist ein brillanter Trainer und in einer 25-jährigen Karriere werden Leute Fragen stellen, wenn man nicht erfolgreich ist. Er hat eine schwierigere Zeit, aber wieso sollte er fertig sein? Ich denke wirklich, das ist Unsinn.“[/pullquote]

Gegen Burnley zeigte besonders Romelu Lukaku eine bärenstarke Leistung und hätte das Spiel eigentlich mit einem Dreierpack beenden müssen. So traf der Belgier immerhin doppelt. Es war der erste Doppelpack in der Premier League für Man United seit August 2017, als er doppelt beim 4:0-Sieg über West Ham traf. In 38 Premier League Partien erzielte Lukaku nun 19 Tore für Manchester United. Sollte er gegen Watford erneut treffen, erzielten nur drei Spieler schneller 20 Tore für die Red Devils als der 25-jährige Belgier: Ruud van Nistelrooy (26 Spiele), Robin van Persie (32), Dwight Yorke (34). Man United konnte die vergangenen 24 Premier League Spiele gewinnen, in denen die Red Devils das erste Tor der Partie markierten. Gegen Watford gewann Mourinho fünf seiner sechs Premier League-Partien (eine Pleite) inklusive der letzten drei. In den letzten neun Premier League-Auswärtsspielen erzielten die Red Devils entweder zwei Treffer (in fünf Partien) oder blieben torlos (vier Siege, ein Remis, vier Pleite). Überschattet wurde die Partie zuletzt in Burnley vom Platzverweis für Marcus Rashford, der sich Stirn an Stirn ein Wortgefecht mit Phil Bardsley liefere, der jedoch nur mit Geld bedacht wurde. Mourinho tadelte Rashfords Verhalten im Anschluss als naiv. Zugleich brach während der Länderspielepause eine Diskussion los, ob es für Rashford nicht besser wäre, Man United zu verlassen, um regelmäßig Spielpraxis zu sammeln. Für die Three Lions erzielte Rashford d eiienzigen beiden Treffer im Nations League Duell in Wembley gegen Spanien und wenige Tage später in Leicester im Testspiel beim 1:0 über die Schweiz.

Die Partie in Watford verpasst Rashford definitiv aufgrund der Drei-Spiele-Sperre. Der 20-jährige war übrigens der erste Einwechselspieler der Red Devils seit Marouane Fellaini im Mai 2015 gegen Hull, der nach Einwechslung noch vom Platz flog. Fellaini wiederum lief zum 250. Mal in der Premier League auf. Einzig in Vincent Kompany (251) hat ein Belgier noch mehr Premier League-Partien bestritten. Gerüchte gibt es aktuell, dass sich United um Atletico Madrid-Transferguru Andrea Berta bemühen soll. Der Italiener Berta war bereits 2016 bei den Red Devils im Gespräch. Verzichten muss United zudem auf Luke Shaw. Der Linksverteidiger verletzte sich mit England gegen Spanien am Kopf und musste mit der Trage sowie mit dem Sauerstoffgerät vom Feld. Mittlerweile wurde Entwarnung gegeben. Bereits in der Champions League wird mit einem Einsatz von Shaw gerechnet. Ebenfalls fehlen Marcos Rojo, Phil Jones und Sergio Romero. Auch so sind die Red Devils bei Watford gegen Manchester United, Wettquoten und Wetten betreffend, der große Favorit.

Beste Torschützen in der Premier League:

3 Tore: Romelu Lukaku
2 Tore: Paul Pogba
1 Tor: Luke Shaw

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester United:

De Gea – Valenciac ©, Smalling, Lindelöf, Young – Matic, Pogba, Fellaini – Lingard, Sanchez – Lukaku Trainer: Jose Mourinho

Letzte Spiele von Manchester United:
02.09.2018 – Burnley vs. Manchester United 0:2 (Premier League)
27.08.2018 – Manchester United vs. Tottenham 0:3 (Premier League)
19.08.2018 – Brighton & Hove Albion vs. Manchester United 3:2 (Premier League)
10.08.2018 – Manchester United vs. Leicester City 2:1 (Premier League)
05.08.2018 – Bayern vs. Manchester United 1:0 (Testspiel)

 

Muss Valencia weiterhin auf den ersten Dreier warten?
Valencia vs. Betis Sevilla, 15.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Watford vs. Manchester United Direkter Vergleich & Statistik Highlights

26mal standen sich die beiden Mannschaften bislang in Pflichtspielen gegenüber. Manchester United führt die Bilanz mit 20 Siegen an. Für Watford stehen fünf Erfolge zu Buche. Fünfmal trennte man sich unentschieden. Die jüngste Partie fand am 13. Mai 2018 im Old Trafford in Manchester statt. Es war der 38. Spieltag der vergangenen Saison und die Red Devils gewannen dank eines Treffers des englischen Nationalspieler Marcus Rashford mit 1:0. Zuhause im Old Trafford hat Man United noch nie gegen Watford ein Ligaspiel verloren (neun Siege, zwei Unentschieden). Deutlich torreicher war im übrigen das Hinspiel an der Vicarage Road. Manchester United siegte mit 4:2.

Watford hat zwölf der vergangenen 13 Liga Partien gegen Man United verloren. Den einzigen Sieg in diesem Zeitraum gab es im September 2016 mit 3:1 an der heimischen Vicarage Road. Einzig gegen Wigan (94%) hat Manchester United in die Premier League eine höhere Gewinnrate als gegen Watford (90% – neun Siege bei zehn Partien). Die Heimbilanz von Watford gegen Manchester United ist negativ. Drei Heimsiege stehen zwei Unentschieden und sechs Niederlagen gegenüber.

Prognose & Wettbasis-Trend Watford vs. Manchester United

Favorit ist bei Watford gegen Manchester United laut den Wettquoten der Buchmacher nicht das Überraschungsteam aus Hertfordshire, sondern die Red Devils. So sind Wetten auf einen Sieg von Watford bei Wettquoten in Höhe von 4,33 sehr lohnenswert. Wetten auf Manchester United bringen hingegen Quoten von 1,95 zum Vorschein. Für Tipps und Wetten auf ein Unentschieden gibt es Wettquoten ab 3,60.

 

Key-Facts – Watford vs. Manchester United Wetten

  • Watford gewann erstmals überhaupt in der höchsten englischen Spielklasse die ersten vier Spiele
  • Seit Javi Gracia Watford-Trainer ist, fuhr seit Februar keine andere Mannschaft mehr Premier League Punkte zuhause ein (23 Punkte)
  • Watford hat zwölf der vergangenen 13 Ligapartien gegen Man United verloren

 

Watford ist das große Überraschungsteam der noch jungen Premier League Saison. Sollten die Hornets nach Tottenham nun auch die Red Devils schlagen, hätte Watford nach fünf Spieltagen so viele Punkte auf dem Konto wie vergangene Spielzeit am elften Spieltag. Jedoch zeigte United in Burnley eine starke Leistung, vor allem auch in der Defensive. Romelu Lukaku befindet sich in bestechender Form und dürfte für die Watford-Defensive schwerer zu bändigen sein als ein müder Harry Kane vor zwei Wochen. Dennoch darf man Watford nicht unterschätzen. Gerade zuhause sind die Hornets unangenehm zu bespielen. Wir sehen zwar auch die Red Devils in der Favoritenrolle, würde jedoch bei Watford gegen Manchester United Wetten auf ein Unentschieden platzieren.

Bleibt Schalke auch nach drei Spielen ohne Punkt?
Gladbach vs. Schalke, 15.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Watford vs. Manchester United – Beste Wettquoten * 15.09.2018

Sieg Watford: 4.33 @Betvictor
Unentschieden: 3.60 @Bet3000
Sieg Manchester United: 1.95 @Betvictor

(Wettquoten vom 12.09.2018, 18:52 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Watford / Unentschieden / Sieg Manchester United:

1: 22%
X: 27%
2: 51%

Watford vs. Manchester United – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2,00 @ Bet365
Unter 2,5 Tore: 1,90 @ Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1,85 @Bet3000
NEIN: 2,05 @ BetVictor

1. Torschütze
Watford: 2,70 @Betway
Kein Tor: 10,06 @Bet at Home
Manchester United: 1,70 @ Bet3000

Zur Bet365 Website
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land England & das gewünschte Thema auswählen)

CONTENT :

Premier League Spiele vom 15.09. - 17.09.2018 (5. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele England Bemerkung
15.09./13:30 england Tottenham - Liverpool 1:2 Premier League 5. Spieltag
15.09./16:00 england Bournemouth - Leicester 4:2 Premier League 5. Spieltag
15.09./16:00 england Chelsea - Cardiff 4:1 Premier League 5. Spieltag
15.09./16:00 england Huddersfield - Crystal Palace 0:1 Premier League 5. Spieltag
15.09./16:00 england Manchester City - Fulham 3:0 Premier League 5. Spieltag
15.09./16:00 england Newcastle - Arsenal 1:2 Premier League 5. Spieltag
15.09./18:30 england Watford - Manchester United 1:2 Premier League 5. Spieltag
16.09./14:30 england Wolverhampton - Burnley 1:0 Premier League 5. Spieltag
16.09./17:00 england Everton - West Ham 1:3 Premier League 5. Spieltag
17.09./21:00 england Southampton - Brighton 2:2 Premier League 5. Spieltag