Enthält kommerzielle Inhalte

Sport-News

VALORANT Wetten – Infos, Wetten, Maps, Charaktere & Teams

Neuer taktischter Shooter aus dem Hause RIOT!

Martin Bittracher   30. September 2020
Valorant Wetten
Füllt bald auch das neue Esports Game VALORANT die Hallen? © imago images / Chris Emil Janßen, 28.09.2019

Ein neues Game zieht am E-Sport-Himmel auf. Der Entwickler RIOT Games, der hinter dem meistgespielten PC-Game der Welt, League of Legends, steht, teaserte im vergangenen Jahr die nächsten Projekte an. Mit dabei war ein Shooter-Game mit dem geheimen Namen Project A. Im Sommer 2020 wurde jenes unter dem Namen VALORANT veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Aufgrund der Beta-Keys erhielt der taktische Shooter von RIOT auf Twitch bereits sehr viel Aufmerksamkeit und mit dem offiziellen Release im Juni fiel der Startschuss für den nächsten vielversprechenden E-Sports-Titel. Schon früh wechselten mehrere bekannte Profispieler von ähnlichen Titeln wie Overwatch oder CS:GO zum neuen Game – VALORANT ist auf dem Vormarsch. In diesem Artikel möchte Wettbasis über das Gameplay von VALORANT informieren, die besten Wettanbieter sowie Maps, Waffen & Modi sowie natürlich potentielle Wetten vorstellen.

Die 5 besten Wettanbieter für VALORANT

Bereits jetzt haben die großen Wettanbieter VALORANT in das Angebot aufgenommen. Kürzlich wurden zum BLAST VALORANT Twitch Invitational verschiedene Wetten angeboten.

Von den bekanntesten Wettanbietern ist im Punkto VALORANT E-Sports wohl Bet-at-home ganz weit vorne. Bei dem Buchmacher hat der E-Sport dank der neuen Aufmachung der Seite einen hohen Stellenwert. So befindet sich VALORANT direkt in der Abteilung E-Sports, in einem eigens dafür angelegten Reiter und einem einzigartigen Logo. In der Reihenfolge steht VALORANT sogar vor Klassikern wie Starcraft 2 und ist daher sehr schnell zu finden.

Anders verhält es sich bei Bet365 und Betway, die zwar bereits viele verschiedene VALORANT-Wetten anbieten, aber das Game noch keinen hohen Stellenwert einnimmt. Derzeit ist VALORANT dort unter „mehr E-Sports“ zu finden, eigene Reiter haben nur die renommiertesten Titel wie LoL, CS:GO, Dota und SC2.
 

Betway eSports Freiwette
Aktion via Klick auf den Banner bei Betway in der Slideshow verfügbar | AGB gelten | 18+

 

Ähnlich sieht es bei Unibet und Interwetten aus, die ebenfalls noch keine Reiter für Wetten auf VALORANT implementiert haben. Jedoch werben Topwettanbieter wie Bwin bereits für VALROANT-Wetten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass VALORANT auch bei den übrigen Wettanbietern spätestens zum Start eines Ligen-Systems zu einem der Haupt-Esports-Titel befördert wird. Speziell, wenn das Wettangebot und die Zahl der Events wie zu erwarten steigen.

Bezüglich des Wettangebots ähnelt VALORANT dem von CS:GO, da beide Spiele prinzipiell sehr analog ablaufen. Somit werden neben Standard-Wetten auch Tipps auf erste Kills, Runden-und Kartenwetten, sowie Spike-, Vorsprung- und Overtime-Wetten bei VALORANT zur Verfügung stehen. Als bester Wettanbieter in Sachen Wettangebot ist Betway zu nennen, ebenfalls ein gutes Wettangebot bieten Bet365, Bwin und Guts.

Wettbasis-Ranking der Wettanbieter für VALORANT

  1. Betway: sehr breites Wettangebot, kein Haupttitel
  2. Guts: VALORANT leicht zu finden, großes Wettangebot
  3. Bet-at-home: sehr übersichtlich, eigener Reiter + Logo für VALORANT, mittleres Wettangebot
  4. Bet365: VALORANT gut zu finden, breites Wettangebot
  5. Bwin: VALORANT gut zu finden, großes Wettangebot

VALORANT – Infos, Genre, Maps & Modi

Am 02.06.2020 wurde VALORANT offiziell veröffentlicht. Wie der erste Titel von RIOT Games ist auch VALORANT ein free-to-play-Game, bei dem die Spieler entweder durch das Spielen Inhalte freischalten, oder mit dem Einsetzen von Geld. Allerdings können durch finanzielle Einsätze keine Vorteile im Spiel erzielt werden. Freigegeben ist der Shooter trotz seiner „Comic-Grafik“ ab 16 Jahren.

Prinzipiell ist VALORANT ein taktischer First-Person-Shooter, der in seinem Spielprinzip und Gameplay stark an den Dauerbrenner Counter Strike: Global Offensive erinnert. Aber RIOT Games hat zusätzlich noch Elemente aus Helden-Shootern eingefügt. Vor Spielbeginn wählt jeder Spieler einen der verschiedenen Charaktere, die unterschiedliche Fähigkeiten besitzen und dadurch unterschiedliche Rollen im Team einnehmen.

Dadurch hebt sich das Spiel von den Konkurrenten ab und entwickelt sich wie LoL oder Overwatch durch das Hinzufügen neuer Charaktere und Karten weiter.

Das Ziel des Spiels VALORANT

Beim taktischen Shooter VALORANT treten die Spieler in Fünfer-Teams als Angreifer und Verteidiger gegeneinander an. Ziel der Angreifer ist es, die sogenannte „Spike“ an einem der ausgezeichneten Plätze zu platzieren und zur Detonation zu bringen. Auf Seiten der Verteidiger geht es darum, dies zu verhindern. Ebenfalls zum Sieg führt das Ausschalten aller Gegner.

Welches Team als erstes 13 Runden gewinnt, holt sich den Gesamtsieg. Nach zwölf Runden tauschen die Teams die Angreifer- und Verteidiger-Rolle. Falls beide Teams jeweils zwölf Rundensiege auf dem Konto haben, gibt es eine Verlängerung, dabei wechseln die Teams nach jeder Runde die Seiten, wer als Erster zwei Karten Vorsprung erzielt, gewinnt das Match. Hierbei haben die Spieler aber auch die Möglichkeit, sich auf ein Remis zu einigen.

Jetzt lesen!
Tipps zu LoL-Wetten

Spielmodi bei VALORANT

Bisher gibt es im Taktik-Shooter VALORANT drei verschiedene Spielmodi.

Ungewertet/Gewertet: Spieldauer: 30-40 Minuten, 5v5
Der wichtigste Modus für den E-Sport ist der kompetitive 5v5-Modus mit Angreifer und Verteidiger. Gewinne 13 Runden, um den Gesamtsieg zu erringen. Zu Beginn werden die Agenten ausgewählt. Es kann zwischen Ranglisten-und ungewertetem Spiel gewählt werden.

Spike-Ansturm: Spieldauer: 7-15 Minuten, 5v5
Beim Spike-Ansturm bleibt das Spielprinzip dasselbe, nur werden taktische Aspekte wie Ökonomie und die Spiellänge angepasst. Die Spieler bekommen alle zu Rundenbeginn dieselbe Ausrüstung. Nach drei Karten wechseln die Rollen, das Team, welches zuerst vier Runden für sich beansprucht, gewinnt das Match.
Zusätzlich gibt es verschiedene, auf der Karte verteilte Boni zum Aufsammeln, die zum Beispiel die eigene Waffe verbessern oder die Sicht des Gegnerteams kurzzeitig einschränken.

Deathmatch: Spieldauer: 6 Minuten, Jeder gegen Jeden
Wie der Name schon verrät geht es mit Deathmatch einzig und allein um das Einsammeln von Kills. Jeder Agent spielt für sich selbst und befindet sich gemeinsam mit neun Kontrahenten auf einer Karte. Dabei gibt es weder einen „Spike“, noch Geldsorgen. Jedem Spieler ist die Waffenwahl freigestellt, zudem sind die Fähigkeiten der Charaktere deaktiviert. Wer als erstes 30 Punkte (Tötungen), bzw. die meisten Kills innerhalb von 6 Minuten erzielt, gewinnt.

Nach einem Tod erscheint man binnen weniger Sekunden an einem anderen Punkt der Karte. Dieser Modus eignet sich besonders zum Warm-Up oder um das eigene „Aim“ zu verbessern.

Maps in VALORANT

Derzeit ist die Kartenauswahl im Shooter noch etwas dünn, denn es stehen nur vier Karten zur Verfügung. Auf den Karten Ascent, Split und Bind gibt es jeweils zwei „Spike“-Plätze (A & B). Die einzige Ausnahme ist Haven, welche drei Areale zum Platzieren der „Spike“ bietet.

Besonderheiten der einzelnen Karten:

  • Split: Zwei Areale, zwei Türme auf beiden Spots, Kletterseile
  • Bind: Zwei Areale, keine Mitte, Teleporter
  • Haven: Drei Areale, große Mitte, aggressive Verteidigung möglich
  • Ascent: Zwei Areale, großer Bereich in der Mitte, Bombenschutztüren

Economy in VALORANT

Ein weiterer Aspekt im Spiel VALORANT ist das Ökonomie-System. Vor Beginn jeder Runde haben die Spieler etwas Zeit, um sich taktisch aufzustellen und Einkäufe zu tätigen. Neben Waffen wie Pistolen und Gewehren können zwar keine Hilfsmittel wie Granaten erworben werden, dafür hat aber jeder Agent spezielle Fähigkeiten, die mit Geld gekauft werden können.

Die Spieler erhalten Geld für Tötungen, den Rundensieg, sowie das Platzieren oder Entschärfen der „Spike“.

Die Geld-Belohnungen bei VALORANT

  • Rundensieg: 3000 Credits
  • Niederlage: 1900 Credits
  • Zweite Niederlage in Folge: 2400 Credits
  • Drei oder mehr Niederlagen in Folge: 2900 Credits
  • Für jeden Kill: 200 Credits – die Waffe macht keinen Unterschied
  • Den Spike platziert/entschärft: 300 Credits

Charaktere & Waffen im Game VALORANT

Was VALORANT von seinem Vorbild CS:GO abhebt sind die verschiedenen Charaktere im Spiel, welche als Agenten bezeichnet werden. Derzeit stehen 12 verschiedene Agenten zu Verfügung, die verschiedenen Klassen angehören und alle unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. Trotz der Fähigkeiten stehen die Waffen und das „Aim“ im Vordergrund und bei VALORANT sind die Fähigkeiten größtenteils als Hilfsmittel gedacht.

Agenten & Fähigkeiten

Bei VALORANT stellen die Agenten Repräsentanten aus den Ländern der Erde dar. Zu Beginn standen elf Agenten zur Verfügung, kürzlich wurde die deutsche Agentin „Killjoy“ dem Ensemble hinzugefügt.

United Kingdom Phoenix: Großbritannien, Duellant
United States Brimstone: USA, Taktiker
China Sage: China, Wächter
Brazil Raze: Brasilien, Duellant
Korea, Republic of Jett: Südkorea, Duellant
Omen: Unbekannt, Taktiker
Sweden Breach: Schweden, Initiator
Russian Federation Sova: Russland, Initiator
United States Viper: USA, Taktiker
Morocco Cypher: Marokko, Wächter
Mexico Reyna: Mexiko, Duellant
Germany Killjoy: Deutschland, Wächter

Wie bei einem MOBA verfügen die Charaktere über vier Fähigkeiten: zwei Kaufbare, eine kostenlose Signatur-Fähigkeit, sowie eine ultimative Fähigkeit. Zu Beginn jeder Runde wird die Signatur-Fähigkeit ohne Kosten aufgeladen, z.B. erhält „Raze“ eine Wurfgranate. Die beiden anderen Fähigkeiten werden durch den Einsatz von Geld erworben. Alle Fähigkeiten sind einzigartig und reichen von Rauchgranaten und Drohnen über Abwehrtürme.

Ganz anders verhält es sich bei der ultimativen Fähigkeit, welche durch das Erzielen von Tötungen, das Platzieren/Entschärfen der „Spike“ oder den eigenen Tod aufgeladen wird. Zusätzlich können sogenannte „Ult-Punkte“ auf der Karte gesammelt werden. Je nach Stärke der Fähigkeit werden sechs oder sieben Punkte benötigt.

Die verschiedenen Klassen des Games

Neben ihrer Einzigartigkeit werden die verschiedenen Agenten in Klassen unterteilt, um den Spielern die Funktion ihrer Figur im Team besser zu vermitteln.

Derzeit gibt es vier verschiedene Klassen in VALORANT:

  1. DUELLANT: Die Fragger im Team
  2. INITIATOR: Bereiten Mitspieler auf direkte Konfrontationen vor
  3. TAKTIKER: Bieten Infos und Tarnung für Spielzüge
  4. WÄCHTER: Verhindern Vorstoß und Aktionen der Gegner

Aufgrund der verschiedenen Anforderungen im Spiel sollten die Teams möglichst viele Klassen in einem Match abdecken. Als Beispiel sind Wächter für die Verteidiger sehr wichtig, bzw. auch für die Angreifer beim Halten des „Spike“-Areals. Taktiker sorgen für Deckung und Informationen, Duellanten und Initiatoren gehen gerne auf Konfrontationskurs mit dem Gegner.

Das Waffenarsenal

Im Punkto Waffenarsenal hat sich RIOT ebenfalls an Counter Strike orientiert und so gibt es verschiedene Pistolen, Schrotflinten, Maschinenpistolen, Sturm- & Scharfschützengewehre. Alle Waffen füllen ihre eigene Nische und glänzen in bestimmten Situationen.

Schrotflinten sind im Nahkampf stark, Scharfschützengewehre auf lange Distanzen. Natürlich spielt in Sachen Waffenauswahl auch das Fähigkeiten-Set des Agenten eine Rolle, so sind Raze und Jett durch ihre Mobilität dazu in der Lage nah an ihre Gegner heranzustürmen, was Schrotflinten auf diesen Agenten effektiver macht.
 

Direkt zu eSports bei Bet-at-home:

Bet-at-home eSports
AGB gelten | 18+

 

VALORANT – Events & Teams

Erst wenige Monate sind seit dem Release vergangen und daher ist die E-Sports-Szene von VALORANT noch nicht ausgereift, aber in der Startlöchern. Schon die Beta brach einige Twitch-Rekorde und mehrere bekannte Topspieler wechselten bereits von Counter Strike, PUBG, Fornite oder Overwatch zum neuen Hit von RIOT Games. Besonderes Interesse weckte dabei der überraschende Wechsel des weltbesten Overwatch-Spielers „sinatraa“ zum neuen E-Sports-Titel.
Auch aus der CS:GO-Szene sind bekannte Namen wie „Skadoodle“, „shroud“, „mixwell“, „ShahZaM“ und „freakazoid“ zum neuen Shooter gewechselt. Aufgrund der Krise begann der Anlauf der E-Sportsszene etwas schleppend, doch die Toporganisationen aus dem E-Sport sicherten sich bereits die ersten Toptalente.

Die größten Events des Games VALORANT

Mittlerweile wurden die ersten Events ausgetragen und bereits jetzt etablierte sich ein Team an der Weltspitze. Alle bisherigen Turniere wurden aber nicht direkt von RIOT gehostet. Zunächst gab es mehrere Turniere von bekannten E-Sports-Organisationen, wie Fnatic oder Vitality. Später folgten erste Events wie z.B. die BLAST-Serie.

Noch ist die Anzahl an Events sehr überschaubar, doch in Zukunft wird sich VALORANT sicherlich an Titel wie LoL und CS:GO angleichen. Höchstwahrscheinlich wird RIOT Games in Zukunft auf ein Ligensystem zurückgreifen, wie in League of Legends.

Die besten VALORANT-Teams

Mehrere Teams überall auf dem Globus sind bereits formiert und arbeiten an der Vorherrschaft im VALORANT E-Sports. Neben den europäischen Schwergewichten G2 Esports und BiG, haben sich auch einige asiatische Organisationen ein Line-Up für VALORANT gesichert.

Spain G2 Esports: Die spanische Organisation G2 zählt mittlerweile zu den Größten des E-Sports und ist besonders durch sein erfolgreiches LoL-Team bekannt. Aber auch in VALORANT steht das Team derzeit an der Weltspitze und hat die meisten Turniersiege eingeheimst.
Der bekannteste Name im Roster dürfte wohl der ehemalige CS:GO-Profi „mixwell“ sein. Kürzlich gewann G2 Esports das mit 50.000 € Preisgeld datierte BLAST VALORANT Twitch Invitational.

Sweden Ninjas in Pyjamas: Ebenfalls mit von der Partie ist das schwedische Urgestein Ninjas in Pyjamas. Mit dem deutschen Niels „luckerrr“ Jasiek im Aufgebot gelang der Truppe bisher zweimal der Einzug ins Halbfinale bei der We Play! Invitational.

Germany BiG: Für die deutsche Org Berlin international Gaming, kurz BiG, läuft es derzeit in CS:GO, doch auch in VALORANT haben die Berliner große Pläne. Mit dem bekannten CS-Profi Fatih „gob b“ Dayik im Line-Up ist vom deutschen Team in Zukunft eine Menge zu erwarten.
 

 
United States Sentinels: Schon jetzt stehen die Sentinels mit dem Toptransfer von „sinatraa“ im Rampenlicht. Der ehemalige Overwatch-Superstar zeigte sein Können und gewann mit dem Team, in dem sich zudem „ShahZaM“ befindet, bereits drei Turniere.

Korea, Republic of T1: Auch die erfolgreichste Organisation der LoL-Szene, T1, ist mit am Start. Der dreifache LoL-Weltmeister stellte ein Roster aus ehemaligen CS:GO-Profis zusammen, welches vom bekannten Spieler „Skadoodle“, der vor allem durch den Gewinn des Boston Major im Jahr 2018 bekannt ist, angeführt wird. Noch weist das Team keine nennenswerten Erfolge auf, aber das Potenzial ist definitiv vorhanden.

China FunPlus Phoenix: Neben den genannten Teams hat sich auch der amtierende LoL-Weltmeister in VALORANT zu Wort gemeldet und stellte ein Superteam auf die Beine. Als Ingame-Leader fungiert der Urkainer Kirill „ANGE1 Karasiow, der wie viele andere zuvor CS:GO-Profi war. Schon beim BLAST VALORANT Twitch Invitational zeigte das neue Superteam sein Potenzial und erreichte das Finale, wo die Truppe dem Favoriten G2 knapp mit 2-3 unterlag.

VALORANT Prognose: Wie bekannt wird das Esports-Game?

Die ersten Teams sind formiert, erste Turniere ausgetragen. Alles ist bereit für VALORANT. Wetten zu einzelnen Turnieren sind bereits ins Programm aufgenommen.
Was RIOT Games bezüglich der E-Sportsszene und einem möglichen Ligensystem genau plant ist noch nicht bekannt, aber der Spielentwickler kümmert sich um seine Titel und Anhänger.

Key-Facts – VALORANT Wetten

  • VALORANT erschien am 02.06.2020 und ist ein taktischer Shooter aus dem Hause RIOT Games
  • Das Waffenset und Gameplay orientiert sich stark an CS:GO, zusätzlich wird das Spiel durch einzigartige Charaktere und Fertigkeiten aufgewertet
  • Bereits jetzt haben viele E-Sportsgrößen wie G2, FPX oder T1 zugeschlagen und Topteams für VALORANT E-Sports verpflichtet

Bereits mit LoL eroberte RIOT die MOBA-Szene und wird sich diese Chance mit VALORANT nicht nehmen lassen. In Zukunft dürfen sich Fans des Shooter-Genres also auf spannende Events und interessante Wettangebote rund um VALORANT freuen. Durch neue Inhalte wie Spielmodi, Karten und Charakteren entwickelt sich das Game immer weiter und bleibt daher interessant und abwechslungsreich.

Wettbasis erwartet, dass künftig ein breites Wettangebot zu VALORANT bei allen großen Wettanbietern wie Betway, Bet365, Bet-at-home und vielen mehr zur Verfügung steht und die VALORANT Wettquoten schon bald viel Tipp-Interesse erzeugen.