Enthält kommerzielle Inhalte

Union Berlin vs. Bochum, 06.05.2018 – 2. Bundesliga

Gelingt Bochum noch das Wunder?

Germany Union Berlin vs. Bochum Germany 06.05.2018, 15:30 Uhr – 2. Bundesliga (Endergebnis: 3:1)

Es ist der absolute Wahnsinn. Die 2. Bundesliga ist, was den Abstiegskampf betrifft, so spannend wie noch nie zuvor. Die Hälfte alle Teams kann noch absteigen! Und das bei nur noch zwei ausstehenden Spieltagen. Union Berlin auf Platz 10 stehend hat gerade einmal drei Punkte Vorsprung auf Platz 16 und nur vier Punkte auf einen direkten Abstiegsplatz. Genau dies veranlasst auch den Verein auf seine traditionelle Spielerverabschiedung zu verzichten. Zum Saisonende ist es bei Union Berlin Tradition, Spieler die den Verein verlassen, feierlich zu verabschieden. Um die Stimmung jedoch nicht künstlich aufzuheitern, entschied man sich dazu, dies in diesem Jahr ausfallen zu lassen.

Für den VfL Bochum geht der Blick nur noch nach oben. Nachdem man sich unter Robin Dutts Amtsantritt stetig weiterentwickelte und wichtige Punkte wie am Fließband einsammelte, kann man quasi nur noch gewinnen.

„Das war schon nicht zweitligatauglich.“

Toni Leistner nach der Niederlage gegen Darmstadt
Der Abstiegskampf ist vorbei. Rein theoretisch könnte man sogar noch aufsteigen. Dieses Szenario ist zwar höchst unwahrscheinlich, aber dennoch möglich. Bei zwei Siegen und entsprechenden Ausrutschern der Konkurrenz, wäre ein kleines Wunder für den VfL tatsächlich noch möglich. Bochum steht mit 47 Zählern auf Platz 6. Der Abstand zu Kiel auf Platz drei beträgt fünf Punkte. Der Anstoß an der Alten Försterei erfolgt am Sonntagnachmittag um 15:30 Uhr. Die Wettbasis wünscht viel Erfolg bei ihren Wetten!

Rettet sich St. Pauli am heimischen Millerntor?
St. Pauli vs. Bielefeld 06.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Union Berlin – Statistik & aktuelle Form

Union Berlin Logo

Fast nichts ist schlimmer für einen im Abstiegskampf befindlichen Verein, wenn auf einmal der bester Torschütze ausfällt. Zwei Spieltage vor Schluss versucht Steven Skrzybski dennoch aufzulaufen. Der Rechtsaußen, der sich bei der 1:3-Niederlage in Darmstadt eine Zehenverletzung am linken Fuß zugezogen hatte, will am Donnerstag wieder voll ins Training einsteigen, um dann für das wichtige Abstiegsspiel am Sonntag bereitzustehen. Mit seinen 13 Toren und fünf Assists ist er der derzeit wichtigste Offensivmann von Trainer Hofschneider. Trotz der zuletzt mehr schlecht als recht gezeigten Leistungen, änderte Hofschneider die Zugänglichkeit der Öffentlichkeit zum Mannschaftstraining. Anders als noch zuvor hat Hofschneider die Öffentlichkeit nicht gänzlich vom Training ausgeschlossen. Vermutlich will er neue Reizpunkte setzen, um nicht im Schema F zu verweilen. Am Freitag planen die Eisernen für eine Nacht ins Bundesleistungszentrum Kienbaum zu reisen. Ein gemeinsamer Abend soll wohl noch einmal den Zusammenhalt beschwören.

Für ein Team, welches angetreten war, um um den Bundesliga-Aufstieg mitzuspielen, kommt diese Einsicht ein wenig zu spät. Die Vorgabe der Führungsetage, besser abschneiden zu wollen als in der Vorsaison, wurde aus Union-Sicht leider total verfehlt. Rein von den Zahlen her betrachtet, spielt Union eigentlich gar keine sonderlich schlechte Saison. In der Hinrunde hinkte man, bei nur drei Punkten Rückstand auf Platz Drei nach 16 Spielen, den Erwartungen gar nicht so weit hinterher. Die Berliner bekommen nicht überdurchschnittlich viele Gegentore, sie schießen zudem auch ausreichend viele (Liga Durchschnittswerte).

Es sind wohl zwei Faktoren, die es den Eisernen in dieser Saison so schwer machen. Zum einen ist da die fehlende Konstanz. Kaum hat man das Gefühl, die Berliner hätten sich gefangen, kommt schon wieder der nächste Nackenschlag. Siege, Unentschieden und Niederlagen kommen im regelmäßigen Wechsel. So war es dann auch in den letzten beiden Spielen wieder der Fall. Die Hoffnung, Union würde sich nach dem Sieg in Unterzahl vor zwei Wochen beim FC St. Pauli, bei dem jeder sich mehr als nur aufopferte, endlich befreien können, erfüllte sich mal wieder nicht. Zum zweiten ist es einfach auch dieser unglaublichen 2. Bundesliga geschuldet. Noch nie waren die Teams so eng beieinander. Außer Düsseldorf auf der einen Seite und Kaiserslautern auf der anderen Seite, gibt es wahrlich kaum extrem große Leistungsunterschiede. Ein weiterer Faktor, den man für sich alleine betrachten sollte, ist eindeutig das Fehlen von Kapitän Felix Kroos. Gegen Darmstadt wurde wieder einmal sichtbar, was für eine tragende Rolle er im Team innehat und wie abhängig man streckenweise von ihm ist. Am Sonntag gilt es nun, den Klassenerhalt perfekt zu machen. Ein Sieg noch und die Eisernen können aufatmen. Vielleicht gibt es ja dann doch noch eine heimliche Verabschiedung der Spieler.

Voraussichtliche Aufstellung von Union Berlin: Messenhöher – Trimmel, Torrejon, Leistner, Parensen – Trimmel, Fürstner, Prömel, Pedersen – Daube – Skrzybski

Letzte Spiele von Union Berlin:
28.04.2018 – Darmstadt vs. Union Berlin 3:1 (2. Bundesliga)
21.04.2018 – Union Berlin vs. 1. FC Heidenheim 1:1 (2. Bundesliga)
14.04.2018 – St. Pauli vs. Union Berlin 0:1 (2. Bundesliga)
07.04.2018 – Union Berlin vs. Duisburg 0:0 (2. Bundesliga)
01.04.2018 – Fürth vs. Union Berlin 2:1 (2. Bundesliga)

 

 

Germany Bochum – Statistik & aktuelle Form

Bochum Logo

Während Union Berlin immer noch kämpfen muss, hat Bochum diesen Kampf bereits für sich entscheiden können. Nun geht es nur noch um die Frage, ob noch das kleine Wunder passiert oder nicht. Weiterhin schielt man auf den Relegationsplatz. Sollte der VfL am Sonntag in Berlin gewinnen und gleichzeitig Holstein Kiel verlieren, könnte man am letzten Spieltag doch noch das Unglaubliche wahr werden lassen. Dann geht es zu Hause gegen Jahn Regensburg, die derweil einen Platz aber punktgleich vor Bochum auf Platz 5 rangieren. Robbie Kruse und Robin Dutt sei Dank. Kruse blüht seit dem Amtsantritt von Dutt richtig auf. Es ist beeindruckend, wie der Coach des VfL es geschafft hat, einen direkten Abstiegskandidaten zu einem Aufstiegskandidaten emporzuheben.

Im letzten Spiel gegen Aue passte wieder einmal alles zusammen, wenn auch nicht nur auf sportlicher Ebene. Dennoch dürfte es den Bochumern in die Karten gespielt haben, dass bereits nach fünf Minuten Aues Trainer Drews auf die Tribüne musste, nachdem er sich zu lautstark über eine vermeintliche Abseitsstellung beim Bochumer Führungstreffer beklagt hatte und aus Frust gar eine Flasche durch die Gegend warf. Erneut war es Robbie Kruse, der das Spiel für Bochum entschied. Kruse und Dutt: Das passt. Neun Spiele in Folge ist Bochum nun in der zweiten Liga ungeschlagen. 20 Punkte holte Dutt und sein Team zuletzt an einem Stück. Sechs Siege und drei Unentschieden sind die Werte, die Bochum derzeit auf den Tisch packen kann.

Bei aller Qualität, die durch diese Symbiose entstand, ein vielleicht noch viel entscheidenderer Faktor ist, dass Dutt die Defensive wieder im Griff hat. Mit 36 Gegentreffern stellt der Revierklub die drittbeste Defensive der Liga. Nur der SV Sandhausen (31 Gegentore) und Eintracht Braunschweig (35) erzielen in dieser Statistik noch bessere Zahlen. Dabei kamen vor allem im Winter noch berechtigte Zweifel auf, ob Bochum diese Stabilität überhaupt erreichen kann. Mit Felix Bastians, der nach einem wochenlangen Gezerre am Ende doch Richtung China den deutschen Profifußball verließ, haben die Bochumer eine wichtige Abwehrstütze verloren. Der 29-Jährige überzeugte nicht nur mit geschickter Zweikampfführung, sondern bestach auch durch seine hohe Geschwindigkeit und obendrein mit seiner Torgefahr.

Voraussichtliche Aufstellung von Bochum: Riemann – Gyamerah, Hoogland, Fabian, Stares – Tesche, Losilla – Sam, Stöger, Kruse – Hinterseer
Letzte Spiele von Bochum:
27.04.2018 – Bochum vs. Aue 2:1 (2. Bundesliga)
20.04.2018 – Fürth vs. Bochum 1:1 (2. Bundesliga)
13.04.2018 – Bochum vs. Kaiserslautern 3:2 (2. Bundesliga)
06.04.2018 – Düsseldorf vs. Bochum 1:2 (2. Bundesliga)
01.04.2018 – Bochum vs. Braunschweig 2:0 (2. Bundesliga)

 

Macht Heidenheim beim Absteiger den Klassenerhalt klar?
Kaiserslautern vs. Heidenheim 06.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Union Berlin vs. Bochum Germany Direkter Vergleich

Im direkten Vergleich gab es bisher 18 Aufeinandertreffen. Neun Mal verließen die Eisernen das Spielfeld als Sieger. Sieben mal siegten die Bochumer und zweimal trennte man sich mit einem Remis. Das Hinspiel in Bochum entschied damals der VfL mit einem 2:1 für sich. Erst durch einen Treffer in der 87. Minute durch Lukas Hinterseer konnte Bochum das Spiel nach einem 0:1-Rückstand noch drehen. Es bleibt abzuwarten, ob die relativ ausgeglichene Bilanz am Sonntag eine neue Tendenz einschlägt.

Germany Union Berlin – Bochum Germany Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Union Berlin vs. Bochum Germany

Die Wettquoten favorisieren derzeit Union Berlin. Die Quote für einen Heimsieg liegt momentan bei ungefähr 2,25. Die Quote für ein Unentschieden beträgt durchschnittlich 3,34. Wer auf einen Sieg der Bochumer wetten will, bekommt Wettquoten von 3,04 geboten.

Key-Facts – Union Berlin vs. Bochum

  • Die Eisernen kämpfen zwei Spieltage vor Schluss immer noch gegen den Abstieg
  • Der VfL Bochum hegt noch kleine Aufstiegswünsche
  • Die gesamte untere Hälfte der Liga kann rein theoretisch noch absteigen.

Es scheint schwer vorstellbar, dass Union, wie von den Buchmachern vorgegeben, in diesem Spiel der Favorit sein soll. Die Eisernen müssen in der Alten Försterei von ihrem Publikum schon sehr unterstützt werden, um dieser Vorgabe gerecht zu werden. Da es für beide Teams noch um einiges geht, werden sie sich nichts schenken wollen und voller Motivation an das Spiel herangehen. Dennoch bleibt zu bezweifeln, ob Union dieses mal gegen einen erstarkten VfL die Favoritenrolle verdient hat. Vielleicht entscheidet sich ja der eine oder andere dafür, dass der Bochumer Lauf der letzten Spiele anhält. Dann könnte man durchaus auf die Quote für den Gast von 3,2 bei bet365 wetten.

 

Beste Wettquoten* für Germany Union Berlin vs. Bochum Germany 06.05.2018

Germany Sieg Union Berlin: 2.30 @Bwin Unentschieden: 3.50 @Bet3000 Germany Sieg Bochum: 3.20 @Bet365 (Wettquoten vom 03.05.2018, 12:35 Uhr) Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Union Berlin / Unentschieden / Sieg Bochum:

1: 43%
X: 27%
2: 30%

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3677]