UFC Fight Night 2018 in Arizona – 14.04.2018 Wetten & Wettquoten

Kann Gaethje in seinem Heimatstaat brillieren?

/
Justin Gaethje (USA)
Justin Gaethje (USA) © imago / ZUMA

United StatesUFC Fight Night 2018 in Arizona – 14.04.2018 Wetten & Wettquoten

Wenn Dustin Poirier mit Justin Gaethje ins Octagon steigt, ist es möglicherweise nur für Millisekunden still. Schon direkt nach dem Staredown dürften sich die Zuschauer auf einen Schlagabtausch auf höchstem Niveau gefasst machen. Die UFC-Fans können einen spannenden Kampf erwarten, bei dem von einer Schlacht im Käfig ausgegangen werden kann. Das Main-Event im Leichtgewicht wird mit großer Vorfreude in Arizona erwartet. Justin Gaethje wird versuchen, seinem Spitznamen „The Highlight“ alle Ehre zu machen und in seinem Heimatstaat zu überzeugen. Im UFC-Ranking zählen die beiden Kämpfer zu den Topfightern in ihrer Gewichtsklasse. Poirer wird aktuell an fünfter Stelle geführt, während Gaethje an sechster Stelle rangiert. Welcher Fighter kann seine Titelambitionen weiter festigen?

Für beide Kämpfer geht es in bei der UFC on Fox 29 um einiges. Mit einem Sieg rückt ein Titelkampf in greifbare Nähe. Von den Buchmachern wird Dustin Poirier leicht favorisiert. Einem Sieg von Poirier winken Wettquoten von 1,70, während erfolgreiche Wetten auf Gaethje mit Quoten von 2,20 vergütet werden. In Glendale treffen neben dem Main-Event im Leichtgewicht auch weitere Kämpfer in der Main-Card aufeinander. Im Weltergewicht kommt es nach der Absage von Matt Brown zum Kampf zwischen Alex Oliveira und Carlos Condit. Zudem trifft im Mittelgewicht Israel Adesanya auf Marvin Vettori und bei den Frauen Michelle Waterson auf Cortney Casey im Strohgewicht aufeinander. In der Nacht vom Samstag auf Sonntag beginnen die Kämpfe ab 2:00 Uhr MEZ in der Gila River Arena von Glendale im Bundesstaat Arizona. Zum gegebenen Anlass hat die Wettbasis nachfolgend einen kleinen Überblick zu den Kämpfen zusammengestellt. Zudem haben wir untersucht, welche Wetten sich bei der UFC Fight Night 2018 in Arizona möglicherweise auszahlen könnten.

 

 

Dustin Poirier vs. Justin Gaethje – UFC Fight Night 2018 in Arizona

United States Dustin Poirier

Alter: 29
Größe: 1,75 m
Bilanz: 22-5-0
K.o.-Siege: 10/22 (45%)

[pullquote align=“right“ cite=“Dustin Poirier“]“Justin Gaethje ist ein richtiger Kämpfer. Er gibt nicht auf und gibt immer wieder alles. Sein riskanter Kampfstil wird ihm aber zum Verhängnis werden. Ich werde ihm mein ganzes Können zeigen und ihn beweisen, warum ich der beste Kämpfer in meiner Gewichtsklasse bin!“[/pullquote]
Dustin Poirier strebt weiter Richtung Titel. „The Diamond“ Poirier ist an fünfter Stelle des Leichtgewichts in der UFC gelistet und will mit weiteren Erfolgen einen Titelkampf erzwingen. Bei seinen Kämpfen im Käfig konnte Poirier beeindruckende Leistungen liefern und feierte immer wieder die „Performance of the Night“ Auszeichnung der UFC. Zuletzt gab es einen beeindruckenden Erfolg gegen Anthony Pettis. In der dritten Runde musste der Kampf nach technischem Knockout abgebrochen werden. Auch bei der UFC 208 gab es im Kampf gegen Jim Miller die „Fight of the Night“ Auszeichnung für Poirier. Niederlagen gab es in der Karriere von Poirier der Bilanz entsprechend natürlich auch. Der Kampf gegen Conor McGregor war zweifelsohne der größte Kampf für „The Diamond“. Die letzte Niederlage gab es bei der UFC Fight Night in Texas. Poirier musste im Main-Event gegen Johnson eine Knockout-Niederlage einstecken.

Im Schnitt kämpft Poirier 8:36 Minuten. Dabei landet „The Diamond“ durchschnittlich rund fünf Treffer pro Minute. Die Schlaggenauigkeit betrug dabei 50%. 3,42 Schläge musste Poirier bei einer Defense-Quote von 57% einstecken. Bei einer Takedown-Quote von 45% gab es alle 15 Minuten rund zwei Takedowns. Seine Takedown-Defense konnte sich bei 67% ebenfalls durchaus sehen lassen.

Bei einem möglichen Schlagabtausch mit Gaethje wird sich Poirier auf seine starken Schlagkombinationen verlassen. Mit seinem Powerpunch brachte „The Diamond“ schon einige Kämpfer auf die Bretter. Zudem profitiert Poirier von einer hervorragenden Beinarbeit, die sich in jedem Kampf bemerkbar macht. Sicherlich hat Poirier im Gesamtpaket mehr zu bieten als Gaethje, der fast lediglich auf seine Punches vertraut. Machen jene Voraussetzungen aber Poirier wirklich zum Favoriten in Arizona?
 

Die besten Wettbasis Artikel in der Übersicht
Infos, Tipps & Strategien für erfolgreiche Sportwetten

 

United States Justin Gaethje

Alter: 29
Größe: 1,80 m
Bilanz: 18-1-0
K.o.-Siege: 15/18 (83%)

[pullquote align=“right“ cite=“Justin Gaethje“]“Durchaus möglich, dass Poirier die bessere Technik besitzt als ich. Ich respektiere auch Poirier und seine Fähigkeiten. Ich werde ihm jedoch keine Reichweite gewähren und nicht von meinem Kampfstil abweichen.“[/pullquote]
Justin Gaethje ist im Aufwind und will wieder auf die Siegesspur zurückkehren. Im letzten Kampf gegen Eddie Alvarez gab es die erste Niederlage für „The Highlight“ Gaethje. Zwar erhielt Gaethje die „Fight of the Night“ Auszeichnung der UFC, seine starke Zu-Null-Bilanz ist „The Hightlight“ aber losgeworden. Im Leichtgewicht will der 29-Jährige weiter nachsetzen und einen Titelkampf erzwingen. Dabei gibt es noch einige Hürden zu bezwingen. Zweifelsohne erwartet Gaethje mit Poirier ein Gegner auf Augenhöhe. Nach seinem Sieg über Michael Johnson in Las Vegas hat sich Gaethje nicht nur die Aufmerksamkeit der Fans gesichert, sondern auch noch die „Fight of the Year“ Auszeichnung für das letzte Jahr gewonnen. Bei dem offenen Schlagabtausch gegen Johnson hätte der Kampf auch anders enden können. Gaethje steckte zwar einiges ein, konnte jedoch auch mit seinen Punches überzeugen. Zum Ende der zweiten Runde beendete „The Highlight“ den Kampf nach technischem Knockout seines Gegners.

Im Schnitt hat Justin Gaethje rund zwölf Minuten gekämpft. Dabei konnte „The Highlight“ 9,5 Schläge pro Minute landen. Die Schlagquote von 54% konnte sich dabei sehen lassen. Der 29-Jährige hatte bei seiner Defense jedoch Probleme. 10,34 Schläge musste Gaethje pro Minute einstecken. Großartige Grappling-Künste hat Gaethje nicht vorzuweisen. Meist meidet „The Highlight“ den Kampf am Boden. Seine Takedown-Defense ist mit 60% relativ durchschnittlich.

Nach dem Johnson- und Alvarez-Fight wartet nun der nächste Brocken auf Gaethje. „The Highlight“ liefert für UFC-Fans ansehnliche Kämpfe, doch ob es gegen Poirier reichen wird, bleibt abzuwarten. Gaethje bewies schon im Kampf gegen Johnson, dass er einiges einstecken kann, ohne selber großartig das Ziel aus den Augen zu verlieren. Im Kampf gegen Poirier könnte uns ein ähnlicher Schlagabtausch erwarten. Wetten, Gaethje kann das nächste Leichtgewicht überraschen?
 

Übersicht der besten Wettanbieter mit Cash-Out Funktion
Komplettes Cash Out und teilweises Cash Out – Welche Wettanbieter bieten was an?

 

Weitere Events Main Card – UFC Fight Night 2018 in Arizona

Die drei weiteren Aufeinandertreffen könnten ebenfalls den Fokus auf sich ziehen. Bei der UFC Fight Night 2018 in Glendale kommt es noch zu Kämpfen im Weltergewicht, Mittelgewicht und im Strohgewicht der Frauen. Carlos Condit wird nach der Absage von Matt Brown gegen Alex Oliveira kämpfen müssen. In seinem letzten Kampf hatte der brasilianische „Cowboy“ Oliveira eine beachtliche Leistung gegen Yancy Medeiros geliefert. „Natural Born Killer“ Condit verlor die letzten beiden Kämpfe in Folge. Im Kampf gegen den Brasilianer ist Condit nicht gerade favorisiert. Oliveira steigt mit Wettquoten von 1,45 in den Ring mit Condit. Im Mittelgewicht sollte sich der nigerianische Kickboxer gegen Marvin Vettori durchsetzen. Bei erfolgreichen Wetten auf Israel Adesanya könnten Quoten von 1,36 winken. Ein ansehnlicher Kampf erwartet uns beim Aufeinandertreffen zwischen Waterson und Casey. Die beiden Frauen könnten uns einen Topfight im Strohgewicht bieten. Auch wenn „Cast Iron“ Casey mit starken Punches prahlt, überzeugt Waterson mit ihrer Intelligenz und starken Defensive im Octagon. Wir tendieren deshalb auch eher zu einem Sieg von „The Karate Hottie“ Waterson.

Weltergewicht: United States Carlos Condit vs. Brazil Alex Oliveira
Mittelgewicht: Nigeria Israel Adesanya vs. Italy Marvin Vettori
Strohgewicht (Frauen): United States Michelle Waterson vs. United States Cortney Casey

 

Beste Wettquoten* Main Card – UFC Fight Night 2018 in Arizona
United States Carlos Condit 2,80 @Bet365
Brazil Alex Oliveira 1,42 @Bet365

Nigeria Israel Adesanya 1,36 @Bet365
Italy Marvin Vettori 3,25 @Bet365

United States Michelle Waterson 2,10 @Bet365
United States Cortney Casey 1,75 @Tipico
 

 

Prognose & Wettbasis-Trend – UFC Fight Night 2018 in Arizona – 14.04.2018

Schon beim Kampf gegen Johnson hat Justin Gaethje bewiesen, dass er alles riskiert. Ob es beim Kampf gegen Poirier ebenfalls zu solch einem offenen Schlagabtausch kommt, bleibt abzuwarten. Bei Poirier sollten die letzten Kämpfe von Gaethje nicht unbemerkt geblieben sein. Die beiden Kämpfer befinden sich, auch den Wettquoten entsprechend, auf Augenhöhe. Wir würden von einem knappen Fight ausgehen. Tendenziell würden wir unsere Wetten eher in Richtung Gaethje platzieren, bei denen im Erfolgsfall Quoten von 2,20 winken.

Beste Wettquoten* Dustin Poirier vs. Justin Gaethje – UFC Fight Night 2018 in Arizona:

Dustin Poirier: 1,70 @Bet365
United States Justin Gaethje: 2,20 @Bet365

(Wettquoten vom 13.04.2018, 13:10)