Enthält kommerzielle Inhalte

Tottenham vs. Leverkusen, 02.11.2016 – Champions League

Kann auch Tottenham wieder siegen?

England Tottenham vs. Leverkusen Germany 02.11.2016, 20:45 Uhr – Champions League (Endergebnis 0:1)

Drei Spieltage sind in der Gruppenphase der UEFA Champions League schon absolviert. In manchen Gruppen gibt es schon deutliche Tendenzen im Kampf um das Weiterkommen. In der Leverkusen-Gruppe, der Gruppe E ist solch eine Tendenz allerdings beim besten Willen nicht zu erkennen. Alle vier Mannschaften haben noch sehr gute Chancen auf das Weiterkommen. Zwischen dem großen Geldregen und dem totalen K.O. ist für alle Teams alles möglich. Umso wichtiger ist es nun am vierten Spieltag mit einem positiven Ergebnis aufhorchen zu lassen. Die Schmidt-Elf trifft auswärts im Wembley Stadion auf die Tottenham Hotspurs. Schiedsrichter der Partie ist der Schwede Jonas Eriksson – einer der besten Referees weltweit.

Derzeit führt der AS Monaco die Tabelle der Gruppe E mit fünf Zählern, dahinter folgt eben Tottenham (4), Leverkusen (3) und der russische Meister ZSKA Moskau (2). Mit einem Sieg könnten die Deutschen einen ganz großen Schritt in Richtung Achtelfinale machen. Doch Leverkusen hat bisher noch keinen Sieg in der Königsklasse feiern können und remisierte drei Mal. Auswärts in England hängen die Trauben zudem sehr hoch. Die Buchmacher sehen die Spurs doch als recht deutlichen Favoriten. Bei Wetten auf Leverkusen winkt gar der vierfache Einsatz!

 

Monaco mit großen Schritten in Richtung Achtelfinale?
Monaco vs. ZSKA Moskau, 02.11.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

England Tottenham – Statistik & aktuelle Form

Tottenham Logo

Bei einem Blick auf die letzten fünf Spiele der Tottenham Hotspurs findet man keinen Sieg für die Elf von Trainer Mauricio Pochettino. Die Spurs können aber dennoch ein durchaus zufriedenstellendes Fazit nach zehn Spielen in der Premier League ziehen. Der Vorjahres-Dritte steht aktuell auf Platz Fünf der Tabelle und hat nur drei Zähler Rückstand auf das Führungstrio Manchester City, Arsenal London und den FC Liverpool. Als einzige Mannschaft in der Premier League mussten die Spurs in dieser Saison noch keine einzige Niederlage hinnehmen. Fünf Siegen stehen jedoch auch schon fünf Remis gegenüber. Und die Punkteteilungen sind gerade zuletzt allgegenwärtig. Vier der letzten fünf Pflichtspiele endeten mit einem Remis, lediglich im League Cup musste eine B-Elf an der Anfield Road eine 1:2 Niederlage hinnehmen. Daniel Sturridge war mittels Doppelpack der Matchwinner.

Am vergangenen Wochenende erreichten die Spurs zuhause gegen den Meister Leicester City ein 1:1 Remis. Der niederländische Neuzugang, Stürmer Vincent Janssen, konnte kurz vor dem Seitenwechsel aus einem Elfmeter das 1:0 erzielen. Es war der Premierentreffer für den 22 jährigen in der Premier League. Nach der Verletzung von Harry Kane (Knöchel) ist der Druck auf ihn deutlich gewachsen, doch aktuell benötigt er noch Zeit um sich an die deutlich höhere Qualität und die deutlich höhere Intensität zu gewöhnen. Die Anlagen dazu hat der Stoßstürmer auf alle Fälle. Im zweiten Spielabschnitt mussten die Spurs durch Ahmed Musa jedoch den Ausgleich hinnehmen. Trotz deutlicher Überlegenheit (70 Prozent Ballbesitz) wollte der zweite Treffer nicht mehr gelingen. Für die Spurs war es bereits das dritte Liga-Remis in Serie. 

In der Königsklasse gab es bisher jeden Ausgang einmal. Nachdem der Auftakt gegen den AS Monaco mit einer 1:2 Niederlage noch gänzlich in die Hose ging, gab es gegen ZSKA Moskau einen knappen 1:0 Sieg (Goldtorschütze: Heung-Min Son) und das torlose Remis im Hinspiel in der Bay-Arena. Im Rückspiel könnten sich die Engländer mit einem Sieg in eine außerordentlich gute Position bringen. Mauricio Pochettino wird keine Experimente eingehen und bringt seine beste Formation. Der Belgier Toby Alderweireld sowie Harry Kane stehen nicht zur Verfügung. Eric Dier bildet das Innenverteidiger-Duo mit Jan Verthonghen. Vincent Janssen wird ganz vorne beginnen.

Beste Torschützen in der Liga:
4 Tore – Heung-Min Son
3 Tore – Dele Alli
2 Tore – Harry Kane

Voraussichtliche Aufstellung von Tottenham:
Lloris – Rose, Vertonghen, Dier, Walker – Wanyama, Dembele – Eriksen, Alli, Son – Janssen

Letzte Spiele von Tottenham:
29.10.2016 – Tottenham vs. Leicester City 1:1 (Premier League)
25.10.2016 – Liverpool vs. Tottenham 2:1 (League Cup)
22.10.2016 – Bournemouth vs. Tottenham 0:0 (Premier League)
18.10.2016 – Leverkusen vs. Tottenham 0:0 (Champions League)
15.10.2016 – West Bromwich Albion vs. Tottenham 1:1 (Premier League)

 

 

Germany Leverkusen – Statistik & aktuelle Form

Leverkusen Logo

Roger Schmidt durfte in der VW-Arena von Wolfsburg neuerlich nicht in den Innenraum und musste das zweite Spiel seiner Sperre absitzen. Dabei wurde er schon um 14 Uhr nicht mehr in das Stadion gelassen, da ihm die Ordner den Zugang verwehrten. Obwohl dieser noch erlaubt gewesen wäre, reagierte er keineswegs gereizt und sah dann das Spiel von der Loge aus. Und dem Trainer musste Angst und Bange werden, dass die Leverkusener die vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen hinnehmen muss. Maximilian Arnold sorgte für die Führung der Wolfsburger. Im zweiten Spielabschnitt wurde Leverkusen lange Zeit nicht zwingend, konnte in der Schlussphase dank eines Doppelschlags aber doch noch den lang ersehnten Sieg fixieren. Admir Mehmedi und Tin Jedvaj sorgten für die beiden Tore. Durch den immens wichtigen Sieg wurde ein wenig Wind aus der Kritik an Roger Schmidt genommen. Platz Zehn nach neun Spieltagen ist aber natürlich nicht zufriedenstellend für die Werks-Elf. Schmidt steht weiterhin unter Druck und in den nächsten Wochen müssen Siege her um diese Kritiker verstummen zu lassen.

„Ich habe schon sehr viele Trainer kennengelernt. Deshalb kann ich das auch sagen: Wir waren und sind vollkommen von ihm überzeugt. Wir glauben fest an diese Geschichte. Die Art und Weise, wie wir gewonnen haben, war beeindruckend. Die Mannschaft hat Wolfsburg in der zweiten Halbzeit an die Wand gespielt.“

Rudi Völler

Der negative Höhepunkt war zuletzt sicherlich die Niederlage im Pokalwettbewerb beim Drittligisten Sportfreunde Lotte. Trotz einer Überzahl von mehr als einer Stunde konnte man die Partie weder in 90 noch 120 Minuten für sich entscheiden. Im Elfmeterschießen kam es dann so, wie es kommen musste. Das Aus für den Bundesligisten stand fest. Die Verunsicherung war deutlich zu spüren, vom immensen Spielwitz vergangener Tage war nichts zu sehen. Das Spiel gegen Wolfsburg war dann nicht nur aufgrund dem Ergebnis ein großer Schritt nach vorne. Trotz des späten Turnarounds zeigte Leverkusen eine gefällige Leistung und wurde endlich mal wieder belohnt. Die beiden Teenager Benjamin Henrichs und der eingewechselte 17te jährige Kai Havertz wussten zu überzeugen. Der Sieg gegen Wolfsburg war bereits der dritte Erfolg nach einem Rückstand in dieser Saison – Ligabestwert! Aufgeben tut man in Leverkusen nicht und wird für diese Tugend auch immer wieder belohnt. Mit dem Selbstvertrauen soll es nun auch endlich international mit einem Sieg klappen. Bisher gab es drei Remis. Dabei waren auch in der Königsklasse die Leistungen sehr gut, nur der Output ist deutlich zu niedrig. Leverkusen war in allen drei Partien tonangebend und hätte gut und gerne auch drei Siege einfahren können.

Nach dem Sieg in Wolfsburg hat sich auch die Personalsituation ein wenig verbessert. Jonathan Tah, Ömer Toprak sowie Hakan Calhanoglou werden zurück in die Mannschaft kommen. Kevin Volland ist in der Königsklasse auch spielberechtigt. Lediglich Karim Bellarabi und Joel Pohjanpalo werden weiterhin ausfallen. Im Gegensatz zur Wolfsburger-Startelf wird sich wohl die Innenverteidigung verändern. Toprak und Tah werden aller Voraussicht nach zurückkehren und Jedvaj/Dragovic auf die Bank verdrängen. Ansonsten kommt wohl die gleiche Startformation zum Zug.

Beste Torschützen in der Liga:
5 Tore – Chicharito
4 Tore – Joel Pohjanpalo
3 Tore – Admir Mehmedi

Voraussichtliche Aufstellung von Leverkusen:
Leno – Henrichs, Toprak, Tah, Wendell – Baumgartlinger, Aranguiz – Brandt, Kampl – Chicharito, Mehmedi

Letzte Spiele von Leverkusen:
29.10.2016 – Wolfsburg vs. Leverkusen 1:2 (Bundesliga)
25.10.2016 – Lotte vs. Leverkusen 2:2 (DFB Pokal)
22.10.2016 – Leverkusen vs. Hoffenheim 0:3 (Bundesliga)
18.10.2016 – Leverkusen vs. Tottenham 0:0 (Champions League)
15.10.2016 – Werder Bremen vs. Leverkusen 2:1 (Bundesliga)

 

10€ gratis live für die Europa League Partie Tottenham vs. Leverkusen
10 Euro Gratis Wettguthaben zu Tottenham vs. Leverkusen!

 

England Tottenham vs. Leverkusen Germany Direkter Vergleich

Das erste Duell zwischen den beiden Mannschaften ging in der Europa League 2006/07 über die Bühne. Damals gab es in den Gruppen kein Hin- und Rückspiel sondern nur ein einziges Spiel. Leverkusen hatte gegen die Engländer Heimrecht, konnte diesen Vorteil jedoch nicht ausnützen und musste sich aufgrund eines Tores von Ex-Leverkusen Stürmer Dimitar Berbatov knapp mit 0:1 geschlagen geben. Vor zwei Wochen stand man sich dann erneut in der BayArena gegenüber, dieses Mal warteten die Fans jedoch vergeblich auf Tore. Nach einer unspektakulären ersten Halbzeit übernahm Leverkusen immer mehr das Kommando. Verpasste es jedoch mehrfach den wichtigen Siegtreffer zu erzielen und so endete die Partie mit einem torlosen Remis.

 

England Tottenham – Leverkusen Germany Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend England Tottenham vs. Leverkusen Germany

Die einzige Niederlage in der laufenden Saison musste Tottenham in der Champions League hinnehmen. Das erste Heimspiel gegen Monaco ging verloren, ansonsten sind Niederlagen ein nicht bekanntes Gefühl für die Schützlinge von Pochettino. Im Hinspiel gegen Leverkusen waren die Engländer vor allem in der zweiten Halbzeit deutlich unterlegen und hatten schließlich Glück das torlose Remis zu erreichen. Am Mittwoch beginnt das Spiel wieder bei Null.

 

Key-Facts – Tottenham vs. Leverkusen

  • Die Spurs befinden sich in einer Mini-Krise – seit fünf Pflichtspielen hat die Pochettino-Elf nicht mehr gewonnen!
  • Leverkusen konnte in beiden bisherigen Spielen noch kein Tor gegen Tottenham erzielen!
  • Leverkusen mit drei Remis in die Champions League gestartet!

 

Die deutliche Favoritenrolle zugunsten der Spurs würden wir nicht unterschreiben. Leverkusen muss sich in dieser Partie sicherlich nicht verstecken. Aufgrund dem Heimvorteil würden wir eine leichte Favoritenstellung zugunsten der Spurs sehen. Wettquoten von 4,00 auf den Auswärtssieg beziehungsweise einer hohen 1,85 für das X2 sind unserer Meinung nach ein gutes Stück zu hoch. Gerade bei den Wetten auf das X2 finden wir großen Value. Leverkusen hat die Qualität um auch im Wembley Stadion zu bestehen. Und dank dem Comeback-Sieg gegen die Wölfe endlich auch wieder ein Erfolgserlebnis im Gepäck. Tottenham hat schließlich selbst seit fünf Spielen nicht mehr gewinnen können.

 

Gratis-Wettguthaben bei ComeOn zur Champions League Gruppenphase
10€ Gratiswette zum 4. Champions League Spieltag schnappen

 

Beste Wettquoten für England Tottenham vs. Leverkusen Germany 02.11.2016

England Sieg Tottenham: 2.05 @Bet3000
Unentschieden: 3.60 @Ladbrokes
Germany Sieg Leverkusen: 4.00 @Bet365

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Tottenham / Unentschieden / Sieg Leverkusen:

1: 49%
X: 27%
2: 24%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League & das gewünschte Thema auswählen).
[TABLE_NEWS=2840]