Surebets: Durch Quotenvergleichsseiten zum schnellen Wetterfolg?

/
Surebets
Surebets© Matthias Enter - Fotolia.c

Update: Seit dem Beginn der Wettbesteuerung im Jahr 2012 ist die Chance auf schnell zu findende Surebets deutlich gefallen.

Immer wieder bewegt es ambitionierte Freunde des Sportwettgeschehens, das Thema „Surebets“. Mit sicheren Tipps risikolos Geld zu verdienen klingt wahrlich verlockend. Keine Frage. Bedenkt man die Recherchezeit, die benötigt wird, um von solchen Arbitrage-Möglichkeiten Gebrauch zu machen, relativiert sich der Gewinn jedoch rasch. Denn bekanntlich ist auch Zeit Geld. Abhilfe versprechen Quotenvergleichsseiten. Eine davon ist die Seite www.betsquare.com, die ihre Dienste kostenlos anbietet.

Nach erfolgter Registrierung kann der Nutzer eine Profitschwelle zwischen 0,01 und 100 Prozent angeben, ab der man benachrichtigt werden möchte. Für jeden Tag der Woche kann zudem bestimmt werden, ob man E-Mails des Dienstes erhalten will. Selbstverständlich steigt die Häufigkeit der Meldungen mit dem Sinken der Profitschwelle. Ich entschied mich für einen Wert von 7,5. Mein Ziel: Ich wollte für den Messzeitraum zwischen dem 31. Januar 2008 und dem 13. Juli 2008 notieren, wie häufig Wettangebote einzelner Buchmacher an Surebets beteiligt waren. Hier nun das Ergebnis:

Wettanbieter Häufigkeit
Betfair 65
Bwin 20
Expekt 16
Centrebet 10
Interwetten 9
Pinnacle 9
Unibet 9
Ladbrokes 7
Totesport 6
Sports Acumen 5
Jetbull 3
Betdirect 3
Sunmaker 3
Victor Chandler 3
Gamebookers 2
Betsafe 2
Mybet 2
Intertops 1
Blue Square 1

Das Ergebnis spiegelt die bekannten Nachteile von Surebets wider. So ist es einerseits erforderlich, bei vielen Wettanbietern einen Wettaccount zu besitzen. Neben Branchengrößen wie Betfair, Bwin, Expekt und Interwetten sind in der oben aufgeführten Liste jedoch auch relativ unbekannte Anbieter vertreten, deren Seriosität schwer einzuschätzen ist und deren Allgemeine Geschäftsbedingungen daher gründlich zu studieren sind. Denn es ist theoretisch erforderlich, größere Geldmengen bei vielen verschiedenen Wettanbietern zu parken. Zusammenfassend sollte man bei den besten Wettanbietern überall ein Wettkonto haben und auch bei einigen mehr, aber immer auf die Seriosität und den Ruf achten – hier auf der Wettbasis werden prinzipiell nur seriöse Wettanbieter gelistet.

Auffällig ist die Häufigkeit, mit der Betfair bei Surebet-Kombinationen vertreten ist. Oft stammen sogar alle drei abzuschließenden Wetten von der beliebten Wettbörse. Auf den ersten Blick scheint hier ein großer Vorteil zu liegen, da sich hierdurch die Zahl der zu unterhaltenden Wettaccounts zu reduzieren scheint. Doch weil es sich bei Betfair um eine Wettbörse handelt, wechseln die Quoten noch schneller als bei einem gewöhnlichen Wettanbieter. Selbst wenn zwei Wetten erfolgreich abgeschlossen wurden, heißt dies nicht, dass es auch bei der – etwa für eine Fußballwette – notwendigen dritten Wette gelingt. Ein hohes Risiko also. Im Zweifelsfall bleibt als einzige Möglichkeit, auf den richtigen Ausgang eines Wettereignisses zu hoffen. Und genau dies wollte man ja durch die Nutzung von Surebets verhindern.

Vielleicht hilft die obige Tabelle ja, ein Projekt „Surebet“ realistisch einzuschätzen. Ab Ende des Messzeitraums, also ab dem 14. Juli 2008 bis heute, 26. Juli 2009, erhielt ich übrigens weitere 1474 Benachrichtigungsmails. Die maximal mögliche Profitrate betrug im Messzeitraum 14,95 Prozent. Beteiligt waren an dieser Wette die Buchmacher Bwin, Victor Chandler und Totesport. Eine gewisse Stetigkeit der Benachrichtigungen ist also durchaus gegeben. Allerdings wäre man theoretisch gezwungen, den ganzen Tag vor seinem Computer zu verweilen. Eine nicht außer Acht zu lassende Reduzierung der Lebensqualität.

 

Eine Übersicht mit allen interessanten Informationen zu den Wettquoten, finden Sie in unserem Artikel: Rund um die Wettquote – Berechnung, Quotenvergleich, Sure Bets & Value Bets