St. Pauli vs. RB Leipzig, 12.02.2016 – 2. Bundesliga

Tradition gegen Kommerz - brisantes Duell am Millerntor!

/
Lennart
Lennart Thy (St.Pauli) © GEPA pictur

Germany St. Pauli vs. RB Leipzig Germany 12.02.2016, 18:30 Uhr – 2. Bundesliga (Endergebnis 1:0)

Das Spitzenspiel an diesem Spieltag in der zweiten deutschen Bundesliga wird in Sankt Pauli über die Bühne gehen. Die Hausherren, aktueller Vierter und damit beste Chancen auf die Rückkehr in die deutsche Bundesliga, empfangen den Tabellenführer Red Bull Leipzig. Unterschiedlicher könnte die Vereinsphilosophie bei den beiden Teams gar nicht sein. Dementsprechend groß wird die Brisanz vor allem auf der Tribune sein.

Als es in der Hinrunde für Sankt Pauli in den Osten nach Leipzig ging, weigerte sich der Kiez-Klub auf der eigenen Homepage sogar das Logo des Aufstiegsaspiranten abzubilden und entschied sich nur für einen Schriftzug „Leipzig“. Der FC Sankt Pauli steht für Tradition, ehrliche, aufopferungsvolle Arbeit während die Bullen dank dem Energydrink im Geld schwimmen und die Vorteile des Geldregens auch ausnützen. Der Kader ist absolut erstligatauglich und dahin will die Rangnick-Elf auch kommen. Für die gegnerischen Fans sind die Bullen oftmals ein Dorn im Auge. Und gerade in diesem Duell zwischen Tradition und Kommerz werden die Bullen wohl kaum freundlich empfangen. Spielbeginn im Millerntor ist am Freitagabend um 18:30 Uhr.

 

Wie lange hält Paderborns Treueschwur an den Tiger?
Paderborn vs. Kaiserslautern 12.02.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

 

Germany St. Pauli – Statistik & aktuelle Form

St. Pauli Logo

In der Saison 2010/11 spielte der Kultklub vom Kiez letztmals in der deutschen Bundesliga. Doch wie schon bei den beiden Intermezzo zuvor musste man nach nur einem Jahr als Tabellenletzter den Abstieg hinnehmen. In den letzten Jahren gab es dann viele Ups and Downs im Verein. Neben dem knapp verpassten Aufstieg wurde in der Vorsaison der Klassenerhalt nur mit Ach und Krach fixiert. Erst am letzten Spieltag konnte Pauli den Klassenerhalt bejubeln! Trainer-Urgestein Ewald Lienen gelang es die Mannschaft zu stabilisieren. Dabei musste Lienen mit dem Abgang von Marcel Halstenberg zu Red Bull Leipzig einen schwerwiegenden Abgang zu verkraften.

[pullquote align=“right“ cite=“Ewald Lienen“]“Bei allem Respekt gegenüber den Fürthern – uns erwartet zwar ein ähnliches Spiel, allerdings sind die Anforderungen aufgrund der individuellen Qualität der Leipziger viel höher. Das Tempo wird ein anderes sein – da müssen wir eine Schippe drauflegen.“[/pullquote]

In dieser Saison war bei Pauli dann die Defensive der große Trumpf. Die Lienen-Elf musste in den bisherigen 20 Spielen erst 20 Gegentreffer hinnehmen. Durch diese sehr starke Defensive konnte Pauli lange Zeit ganz oben mitspielen und war bis kurz vor Ende der Herbstsaison auf einem Top-Drei Platz. Doch im Endspurt des Kalenderjahres ging Pauli ein wenig die Luft aus und von den letzten fünf Spielen konnte Pauli nur noch eines für sich entscheiden. Dadurch verlor man den Top-Drei Platz und überwinterte auf in der Jägerrolle auf dem vierten Tabellenplatz. Drei Punkte hinter dem 1. FC Nürnberg. Dieser Rückstand blieb auch nach dem ersten Frühjahres-Spiel noch gleich, denn beide Mannschaften konnten ihre Auftaktspiele für sich entscheiden. Pauli musste auswärts ran bei der Spielvereinigung Greuther Fürth und konnte im altbewährten 4-2-3-1 System einen verdienten 2:0 Erfolg bejubeln. Marc Hornschuh und Waldemar Sobota sorgten für die beiden Treffer! Pauli zeigte sich dabei enorm effektiv! Die Hausherren hatten mit 14 zu 5 Torschüssen die deutliche Überzahl, doch Pauli konnte zwei Mal treffen. Viele der Fürther-Torschüsse waren äußerst ungefährlich für Schlussmann Himmelmann.

„Zettel-Ewald“ Lienen wird im Heimspiel gegen die Bullen auf alle Fälle eine taktische Meisterleistung benötigen. Die Gäste haben sicherlich die weitaus höhere Qualität zu bieten. Doch sollte es Lienen gelingen das Gegenpressing der Rangnick-Elf umgehen zu können und über zwei, drei Stationen auszuspielen, würden sich viele Räume ergeben. In der Offensive wird Thy dann wohl zu einigen Konterchancen kommen! Sören Gonther (Innenverteidiger), Sebastien Maier (Offensives Mittelfeld) und Ryo Miyaichi (Linksaußen) werden verletzt nicht zur Verfügung stehen!

Interessantes Detail am Rande ist der neue Sponsor bei Sankt Pauli! Die Kiez-Kicker haben seit dieser Woche einen neuen Sponsor an Land ziehen können. Mit „OK.-“ konnte ausgerechnet ein Energy-Drink Hersteller kurz vor dem Duell mit dem ungeliebten Dosen-Klub an Land gezogen werden. Für 3,5 Jahre wird die Valora Holding GmbH bei Pauli einsteigen und in Zukunft wird es bundesweit „OK.-“ Energy-Drinks im Format des FC Sankt Pauli geben!

 

Beste Torschützen in der Liga:
6 Tore – Lennart Thy
3 Tore – Marc Rzatkowski
2 Tore – Waldemar Sobota

Voraussichtliche Aufstellung von St. Pauli:
Himmelmann – Buballa, Sobiech, Ziereis, Hornschuh – Nehrig, Rzatkowski – Buchtmann, Alushi, Sobota – Thy

Letzte Spiele von St. Pauli:
07.02.2016 – Fürth vs. St. Pauli 0:2 (2. Bundesliga)
30.01.2016 – St. Pauli vs. Aalborg 2:4 (Freundschaftsspiel)
24.01.2016 – Rapid Wien vs. St. Pauli 1:1 (Freundschaftsspiel)
22.01.2016 – St. Pauli vs. Vaduz 5:0 (Freundschaftsspiel)
17.01.2016 – St. Pauli vs. Lechia Gdansk 1:0 (Freundschaftsspiel)

 

 

Schafft Schalke 04 den 2. Auswärtssieg hintereinander?
Mainz – Schalke 12.02.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany RB Leipzig – Statistik & aktuelle Form

RB Leipzig Logo

Nur 14 Punkte aus den ersten neun Spielen konnte Ralf Rangnick mit dem ambitionierten Zweitligisten Red Bull Leipzig holen. Der Spott in der Bundesrepublik war groß, denn vielerorts hoffte man darauf, dass die Bullen ein zweites Mal nichts mit dem Aufstieg zu tun haben werden. Doch in weiterer Folge lief es für den Aufstiegsfavoriten nach Wunsch. Von den letzten elf Spielen konnte Leipzig zehn Spiele für sich entscheiden und musste nur zuhause gegen den 1. FC Kaiserslautern eine überraschende 0:2 Niederlage hinnehmen. Zuletzt gab es für Leipzig gleich deren sechs Siege in Serie in der zweiten deutschen Bundesliga. Mit 44 Punkten aus 20 Spielen sind die Bullen deutlich auf Meisterschaftskurs. Schon sechs Punkte beträgt der Vorsprung auf Verfolger SC Freiburg. Der Relegationsplatz ist gar schon deren acht Zähler entfernt und zwischen Leipzig und dem ersten Nicht-Aufstiegsplatz liegen schon stolze elf Zähler. Leipzig musste bisher nur zwei Niederlagen hinnehmen, überraschenderweise beide vor eigenem Publikum. Auswärts gab es bisher sieben Siege und drei Remis, eine Niederlage bleibt bisher Fehlanzeige.

Angesichts der unglaublichen Qualität im Kader ist diese Dominanz allerdings alles andere als überraschend. Leipzig hat eine Spitzemannschaft, die problemlos in dieser Form auch in der deutschen Bundesliga mithalten kann. Zum Rückrundenauftakt am vergangenen Wochenende gegen Eintracht Braunschweig musste beispielsweise Davie Selke 90 Minuten lang auf der Bank schmoren. Mit dem dänischen Nationalspieler Youssuf Poulsen oder dem österreichischen Nationalspieler Marcel Sabitzer stehen hochkarätige Alternative zur Verfügung. Trainerfuchs Ralf Rangnick gelingt es zudem die vielen Topspieler bei Laune zu halten. Wohl jeder Spieler im A-Kader der Bullen wäre bei allen anderen 17 Ligakonkurrenten absoluter Stammspieler!

Die Leipziger können mit großem Selbstbewusstsein in den Norden Deutschlands reisen und sind sich der großen Chance bewusst, den nächsten großen Schritt in Richtung 1. Bundesliga zu machen. Mit dem achten Auswärtssieg im elften Auswärtsspiel könnte man den Vorsprung auf die Nicht-Aufstiegsplätze noch weiter ausbauen. Ralf Rangnick muss dabei auf Stammtorhüter Fabio Coltorti sowie Angreifer Terrence Boyd verzichten. Während der US-Amerikaner schon seit Monaten außer Gefecht ist, verletzte sich Coltorti gegen Braunschweig an der Schulter. Ersatztorhüter Peter Gulacsi war in der vergangenen Saison bei Red Bull Salzburg sehr stark und rettete oftmals in Extremis. Allerdings gab es auch zwei, drei Aussetzer des ungarischen Nationaltorhüter. Vor allem die Strafraumbeherrschung ist nicht gerade sein Steckenpferd.

Beste Torschützen in der Liga:
7 Tore – Marcel Sabitzer
7 Tore – Davie Selke
6 Tore – Emil Forsberg

Voraussichtliche Aufstellung von RB Leipzig:
Gulacsi – Jung, Compper, Orban, Klostermann – Ilsanker, Demme – Forsberg, Sabitzer, Kaiser – Poulsen

Letzte Spiele von RB Leipzig:
07.02.2016 – RB Leipzig vs. Braunschweig 2:0 (2. Bundesliga)
31.01.2016 – RB Leipzig vs. Teplice 5:0 (Freundschaftsspiel)
24.01.2016 – RB Leipzig vs. Thun 3:1 (Freundschaftsspiel)
20.01.2016 – RB Leipzig vs. St. Gallen 3:1 (Freundschaftsspiel)
14.01.2016 – RB Leipzig vs. Bischofswerdaer 5:0 (Freundschaftsspiel)

 

 

20€ einzahlen & Freiwetten in Höhe von 2x 25€ und 1x 50 € erhalten
Betsson Neukunden Bonus Gratiswetten im Wert von 100 Euro

 

Germany St. Pauli vs. RB Leipzig Germany Direkter Vergleich

Das heiße Duell zwischen dem Traditionsverein aus Hamburg und dem neureichen Aufstiegsaspiranten aus Leipzig gab es bisher erst drei Mal. Außerhalb eines Pflichtspiels ist solch ein Aufeinandertreffen auch absolut unbdenkbar. In der Aufstiegssaison der Bullen gab es im Vorjahr jeweils einen Sieg für beide Mannschaften. Jeweils die Heimmannschaft setzte sich durch, Leipzig gewann zuhause deutlich mit 4:1, Pauli siegte am Millerntor mit 1:0! Mit dem gleichen Ergebnis konnten die Kiez-Kicker auch das erste Saisonduell am vierten Spieltag in der Red Bull Arena gewinnen. Toptorjäger Lennart Thy erzielte kurz vor dem Halbzeitpfiff den einzigen Treffer des Tages!

 

500 € Wettgutscheine von Bet365 gewinnen!
Wettbasis Bet365 Fußball Experten Gewinnspiel im Februar

 

 

Prognose & Wettbasis-Trend Germany St. Pauli gegen RB Leipzig Germany

Kurz vor dem Spitzenspiel an diesem Wochenende goss Pauli-Trainer Ewald Lienen nochmals unnötig Benzin in dieses ohnehin schon äußerst brisante Spiel als er angesprochen auf den Geldsegen bei Leipzig durch Red Bull die Wörter Kommerz und Faschismus in einem Satz verwendete. Unglücklich formuliert doch Pauli entschuldigte sich sofort dafür und von Seiten der Bullen ist die Sache vom Tisch. Mit unschönen Vergleichen kennt man sich ja mittlerweile aus und nimmt das nicht mehr persönlich. Der designierte Aufsteiger will lieber die Antwort auf dem Platz geben. Für die Buchmacher ist der Tabellenführer wenig überraschend laut den aktuellen Wettquoten der Favorit. Überraschend finden wir allerdings die durchaus hohen Wettquoten. Interwetten offeriert derzeit eine 2,20 auf einen Erfolg der Rangnick-Elf!

 

Key-Facts – St. Pauli vs. RB Leipzig

  • Sankt Pauli träumt nach dem Fast-Abstieg von der Bundesliga-Rückkehr!
  • Die beiden letzten Duelle gewann Sankt Pauli jeweils mit 1:0!
  • Seit der Hinspielniederlage gab es für die Bullen elf Siege, vier Remis und nur eine Niederlage!

 

Sankt Pauli konnte gegen Fürth zwar einen wichtigen Auftaktsieg bejubeln, doch spielerisch gab es noch viel Luft nach oben. Die Effektivität wird man auch an diesem Wochenende benötigen, denn gegen dominierende Leipziger wird man wohl nur zu wenigen Chancen kommen. Die Rangnick-Elf ist strotzt vor Selbstvertrauen und wird den Erfolgslauf weiter fortsetzen. Unserer Meinung nach sind Wetten auf die Bullen äußerst lukrativ, alles über 2,00 hat für uns großen Value!

 

Beste Wettquoten für Germany St. Pauli vs. RB Leipzig Germany 12.02.2016

Germany Sieg St. Pauli: 3.70 @Bet3000
Unentschieden: 3.40 @Bet365
Germany Sieg RB Leipzig: 2.20 @Interwetten

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg St. Pauli / Unentschieden / Sieg RB Leipzig:

1: 26%
X: 29%
2: 45%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).
CONTENT :

2. Bundesliga Spiele vom 12.02. - 15.02.2016 (21. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
12.02./18:30 de Paderborn - Kaiserslautern 0:4 2. Bundesliga 21. Spieltag
12.02./18:30 de St. Pauli - RB Leipzig 1:0 2. Bundesliga 21. Spieltag
12.02./18:30 de FSV Franfkurt - Fürth 1:2 2. Bundesliga 21. Spieltag
13.02./13:00 de Heidenheim - Sandhausen 1:1 2. Bundesliga 21. Spieltag
13.02./13:00 de Duisburg - Karlsruhe 0:1 2. Bundesliga 21. Spieltag
14.02./13:30 de Freiburg - Düsseldorf 1:2 2. Bundesliga 21. Spieltag
14.02./13:30 de Braunschweig - Bielefeld 1:0 2. Bundesliga 21. Spieltag
14.02./13:30 de Union Berlin - 1860 München 3:0 2. Bundesliga 21. Spieltag
15.02./20:00 de Nürnberg - Bochum 1:1 2. Bundesliga 21. Spieltag