Enthält kommerzielle Inhalte

Skispringen Trondheim 14.03.2019 Favoriten & Wettquoten

Wird Johansson die Führung bei der RAW-Air verteidigen?

Skispringen Herren in Trondheim – 14.03.2019 – Favoriten & Wettquoten (Endergebnis: Ryoyu Kobayashi gewinnt das Springen vor Andreas Stjernen und Stefan Kraft)

Die norwegische RAW-Air ist im vollem Gange und mit den bevorstehenden Tagen in Trondheim scheint so langsam, aber sicher die vorzeitige Entscheidung über den diesjährigen Sieger zu fallen. Nach den Wettbewerben in Oslo und Lillehammer konnten sich Robert Johansson, Stefan Kraft und Ryoyu Kobayashi absetzen, womit sie für die Gesamtwertung die größten Favoriten sind.

Inhaltsverzeichnis

Die frisch gekrönten Weltmeister Eisenbichler und Kubacki hatten dagegen mehrere Probleme, womit sie, wie auch das restliche Deutsche Team und die weiteren Polen, nur wenige Restchancen besitzen. Ihr Ziel kann lediglich eine Verbesserung auf einen respektablen Top-5-Rang sein, wohingegen die Führenden Johansson, Kraft und Kobayashi den RAW-Air-Sieg anvisieren werden. Als größten Favoriten nennen die Wettseiten dabei den Lokalmatadoren, doch auch die anderen beiden Springer scheinen weiterhin Bestchancen zu genießen. Vor allem das bevorstehende Springen in Trondheim verspricht daher einen erneut spannenden Showdown.

Dabei werden allerdings nicht nur die drei Bestplatzierten das Einzel gewinnen können, sondern auch Springer aus dem restlichen Feld. Unter anderem möchte Kamil Stoch sich als Titelverteidiger und Schanzenrekord-Halter den Sieg schnappen und dadurch Punkte auf die Führung gutmachen. Ebenso werden sich aber auch die Deutschen eine Rehabilitation nach dem Versagen in Lillehammer erhoffen. Beim letzten Springen war Wellinger mit seinem 15. Rang der beste DSV-Adler, womit das diesjährige  Weltmeister-Team eine herbe Enttäuschung zu verkraften hatte. Ihr Ziel wird es somit sein, sich in Trondheim zu verbessern, um an ihre Erfolge der vergangenen Monate anzuknüpfen.

Skispringen Trondheim 14.03.2019 – beste Quoten *

Austria Stefan Kraft: 3,00 Bet365 
Norway Robert Johansson: 4,00 Bet365
Japan Ryoyu Kobayashi: 4,00 Bet365
Poland Kamil Stoch: 6,50 Bet365
Norway Johann Andre Forfang: 14,00 Bet365
Slovenia Timi Zajc: 21,00 Bet365
Poland David Kubacki: 34,00 Bet365
Poland Piotr Zyla: 34,00 Bet365

(Wettquoten vom 13.03.2019, 09:01 Uhr)

Hier bei Bet365 auf Skispringen wetten

Die Favoriten beim Skispringen in Trondheim 2019

Norway Robert Johansson 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 5

Auch in Trondheim muss Johansson zu den wichtigsten Favoriten gezählt werden. Der Norweger ist ein Liebhaber seiner Heimschanzen, auf welchen er konstante Weiten springen kann. Gezeigt hat er dies bereits in Oslo und Lillehammer, wo er sich erfolgreich die Führung der Gesamtwertung schnappte. Dabei gewann er in Oslo sogar seinen ersten Saison-Weltcup und auch in Lillehammer war er als Zweiter kaum schlechter. Hinzu kommt, dass ihm laut Statistik die Schanze in Trondheim ebenfalls liegen sollte, denn mit Rang drei im Vorjahr sprang er auf ihr ebenfalls bärenstark. Folglich ist Johansson für das Skispringen der Herren in Trondheim einer der wichtigsten Favoriten.

Mit Wintersport Wetten Geld verdienen: Skispringen in der Analyse!
Wie wettet man erfolgreich auf Skispringen? – Wettbasis.com Ratgeber

Austria Stefan Kraft 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 3

Vergleichbar stark ist Stefan Kraft einzuschätzen. Der Österreicher besitzt in Norwegen seine Saison-Bestform, womit auch ihm weitere Siege unbedingt zugetraut werden müssen. Zwar war insgesamt sein Jahr eher durch schwankende Ergebnisse geprägt, schlussendlich ist er mit Rang drei in der Jahreswertung aber dennoch auch in diesem Winter einer der erfolgreichsten Springer gewesen. Dabei verpasste er jedoch einen nennenswerten Erfolg, wobei ihm dieser in Norwegen durchaus noch gelingen könnte. Mit dem Sieg in Lillehammer und Platz zwei in Oslo ist er bei der RAW-Air nämlich ein weiterer Top-Favorit, womit er zumindest diese Wettkampf-Serie noch für sich entscheiden möchte. Dabei sehen wir auch für Kraft gute Chancen auf den Gesamtsieg, denn mit der bevorstehenden Schanze in Trondheim kann auch er auf ein gutes Endergebnis vertrauen. In den letzten beiden Bewerben in Trondheim sprang Kraft schließlich fulminante Weiten, womit er in dieser Saison ebenfalls überzeugen sollte. Nicht verwunderlich sind deshalb aber auch die immensen Erwartungen an Kraft, wobei er für das Skispringen in Trondheim sogar die niedrigsten Wettquoten besitzt. Seine Quoten von 3,00 sind allerdings nicht allzu niedrig, womit sie noch immer für Wetten geeignet sind.

Japan Ryoyu Kobayashi 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 1

Außerdem könnte Kobayashi nach seinem dominierenden Sieg der Vierschanzentournee die zweite Wettkampfserie des Winters für sich entscheiden. Nach Platz fünf in Oslo und dem dritten Rang in Lillehammer besitzt der Japaner ebenfalls gute Möglichkeiten für den Gesamtsieg, womit er neben Kraft und Johansson der dritte Favorit für die RAW-Air ist. Dabei sollte ihm in Trondheim allerdings ein Sieg gelingen, denn nach den starken Ergebnissen von Johansson und Kraft hat Kobayashi den einen oder anderen Punkt noch gutzumachen. Dass er einen zwölften Sieg allerdings einfahren könnte, ist kaum eine Frage. Als Führender der Jahreswertung ist Kobayashi der erfolgreichste Springer dieser Saison, womit ihm auch weitere Siege unbedingt zugetraut werden müssen. Zwar verlor er seine Dominanz des Dezembers, als er noch Siege in Serie einfuhr, dennoch springt er noch immer stetig unter die Top 5 und sogar nahezu kontinuierlich auf einen Podestplatz. Kobayashi ist somit auch für das Skispringen der Herren in Trondheim einer der großen Favoriten, womit wir ihn neben den zuvor genannten Springern als dritten Siegesanwärter nennen möchten.

Poland Kamil Stoch 

Position im Gesamtweltcup 2018/2019: 2

Zuletzt ist Kamil Stoch nicht zu vergessen. Als Titelverteidiger des Vorjahres kann er zuversichtlich nach Trondheim reisen. Natürlich besitzt Stoch mit Rang 13 aus Oslo kaum noch eine Chance auf die RAW-Air-Wertung, im Einzel-Springen in Trondheim wird aber auch er mit Sicherheit den Sieg anpeilen dürfen. Schließlich ist das Granasen Skisenter in Trondheim eine der Lieblingsdestinationen des Polens, wobei er auf der Großschanze sogar den Schanzenrekord von 146 Metern zu verteidigen hat. Weiter spricht für Stoch, dass er in diesem Winter solide und nennenswerte Ergebnisse einfährt. Siege in Oberstdorf und Lahti, zudem aber auch zahlreiche Podestplätze lassen weitere Erfolge vermuten. Als einer der erfahrensten und erfolgreichsten Springer ist deshalb auch Kamil Stoch ein wichtiger Favorit.

Warum Außenseiterquoten häufiger einen Value besitzen
Geringe vs. hohe Wettquoten – was ist besser?

 

Außenseiter beim Skispringen in Trondheim 2019

Außenseiter gibt es vor allem aus dem Deutschen Team. Eisenbichler, Freitag und Co. wollen nach ihrem Debakel aus Lillehammer für eine Überraschung sorgen, womit sie am Donnerstag voll auf Angriff springen werden. Zudem sehen wir bei den weiteren Norwegern gute Möglichkeiten, weshalb auch sie zu den Favoriten zu zählen sind. Allen voran wollen wir von den Lokalmatadoren Johann Andre Forfang genannt haben, der des Öfteren für Überraschungen sorgt. Nicht zu vergessen ist außerdem Junshiro Kobayashi. Der ältere Bruder des Gesamtweltcupführenden sprang in den vergangenen zwei Bewerben überraschend stark, womit er sich in der Riege der Mitfavoriten etablieren kann. Zu diesen zählen außerdem Kubacki, Prevc und Zajc, die ebenfalls einen Aufwärtstrend zeigen. Insgesamt kann somit ein erneut spannendes Weltcup-Springen erwartet werden.

Prognose & Wettbasis-Trend – Skispringen am 14.03.2019 in Trondheim

Bezüglich möglicher Wetten bleiben unsere vier Favoriten auch beim Skispringen in Trondheim angesichts der Wettquoten die wichtigsten Siegesanwärter. Allen voran scheinen Stefan Kraft und Robert Johansson nach ihren Siegen die besten Karten zu besitzen, allerdings dürfen auch Ryoyu Kobayashi und Kamil Stoch niemals unterschätzt werden. Gerade Stoch ist einiges zuzutrauen, nachdem er im letzten Winter den Schanzenrekord von Trondheim nach oben schraubte und damit auch die vorzeitige Entscheidung bezüglich des damaligen RAW-Air-Sieges fällte. Für dieses Jahr erwarten wir folglich eine erneute Top-Leistung von Stoch, womit wir unsere Wetten am ehesten auf ihn platzieren würden. Zudem sind beim Skispringen in Trondheim Stochs Wettquoten von 6,50 überraschend hoch. Als seinen stärksten Konkurrenten sehen wir außerdem Stefan Kraft an, denn nach guten Ergebnissen aus Norwegen, aber auch zuvor im Weltcup, scheint der Österreicher der derzeit konstanteste Top-Springer zu sein.

 

Skispringen in Trondheim am 14.03.2019 – Beste Wettquoten *

Austria Stefan Kraft: 3,00 Bet365 
Norway Robert Johansson: 4,00 Bet365
Japan Ryoyu Kobayashi: 4,00 Bet365
Poland Kamil Stoch: 6,50 Bet365
Norway Johann Andre Forfang: 14,00 Bet365
Slovenia Timi Zajc: 21,00 Bet365
Poland David Kubacki: 34,00 Bet365
Poland Piotr Zyla: 34,00 Bet365

(Wettquoten vom 13.03.2019, 09:01 Uhr)

Hier bei Bet365 auf Skispringen wetten