Skispringen Rasnov 21.02.2020 Favoriten & Wettquoten

Comeback von Severin Freund, doch Geiger Favorit!

/
Karl Geiger (Deutschland)
Karl Geiger (Deutschland) © imago im

Update: Platz eins und zwei sichern sich die Deutschen Geiger und Leyhe. Der Österreicher Kraft wird Dritter.

Der Winter neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Das bedeutet, dass die Freunde des Wintersports die letzten Wettkämpfe noch einmal genießen sollten, ehe der Frühling der Saison ein Ende setzt. Die Skispringer haben jedoch noch einige Höhepunkte vor sich. Das Raw Air in Norwegen steht noch an und am Ende des Winters steigt die Skiflug-WM in Planica.

Der Fokus dürfte daher aktuell eher auf den größeren Schanzen liegen. Am vergangenen Wochenende standen die Springen auf dem Kulm an. Erstaunlicherweise geht es nun im rumänischen Rasnov weiter, auf einer Normalschanze. Die Hillsize wird von 235 auf 97 herunterschraubt. Das ist so, als ob man ein WM-Finale im Maracana spielt und eine Woche später auf einem Dorfsportplatz antreten muss.

Skispringen in Rasnov – beste Quoten *

Germany Karl Geiger: 2.75 @Bet365
Austria Stefan Kraft: 4.00 @Bet365
Poland Dawid Kubacki: 6.00 @Bet365
Germany Stephan Leyhe: 6.00 @Bet365
Poland Kamil Stoch: 8.00 @Bet365
Hier bei Bet365 auf Skispringen wetten

(Wettquoten vom 20.02.2020, 10:30 Uhr)

Zum ersten Mal überhaupt sind die Skispringer mit dem Weltcup in Rasnov zu Gast. Die Umstellung auf eine kleine Schanze haben viele Sportler zum Anlass genommen, diese Station auszulassen. So werden unter anderem Robert Johansson, Simon Ammann oder Ryoyu Kobayashi im Teilnehmerfeld nicht vertreten sein.

Dafür gibt Severin Freund sein Comeback und wird in diesem Winter noch ein wenig Weltcupluft schnuppern. Beim Skispringen in Rasnov wird Freund nicht zu den Favoriten zählen, doch wichtig ist überhaupt, wieder mit dabei zu sein. Aus deutscher Sicht könnte es eher Sinn ergeben, beim Skispringen in Rasnov Wetten zu interessanten Wettquoten auf einen Sieg von Stephan Leyhe oder Karl Geiger zu platzieren.

Die Quoten machen deutlich, dass diese beiden Akteure neben den beiden Polen Dawid Kubacki und Kamil Stoch sowie Stefan Kraft aus Österreich das Quintett ist, dass am höchsten eingeschätzt wird. Demnach haben die besten Wettanbieter beim Skispringen in Rasnov die geringsten Wettquoten für eben jene Akteure im Angebot.

Es wird sich jedoch zeigen müssen, wer mit der Umstellung von einer der größten Skiflugschanzen auf die kleinste Schanze im diesjährigen Weltcup am besten zurechtkommt. Für Stefan Kraft und Karl Geiger geht es zudem noch um den Triumph im Gesamtweltcup. Der Auftakt zum ersten Durchgang beim Skispringen in Rasnov erfolgt am 21.02.2020 um 10:30 Uhr.
 

Mega-Bonus: 144€ + 14€

Eaglebet Bonus
Bonus Code: MAXBONUS144
AGB gelten | 18+

 

Skispringen in Rasnov 2020 – Favoriten

Austria Stefan Kraft
Position im Gesamtweltcup 2019/20: 1.

Stefan Kraft hat in diesem Winter zwar nur drei Weltcupsiege gefeiert und liegt in dieser Hinsicht mit Dawid Kubacki und Ryoyu Kobayashi gleichauf. Was den Österreicher jedoch auszeichnet, ist seine unglaubliche Konstanz. Alleine siebenmal war der zweimalige Weltmeister in diesem Winter Zweiter. Deshalb liegt er zurecht im Gesamtweltcup ganz vorne.

Kraft 138 Punkte vorn in der Weltcupgesamtwertung

Der ÖSV-Adler hat in seiner Karriere und auch in dieser Saison bereits unter Beweis gestellt, dass er auf allen Schanzengrößen um den Sieg mitkämpfen kann. Bei den beiden Weltcups dieses Winters auf einer Normalschanze in Predazzo landete der Österreicher beide Male auf dem zweiten Rang. Am vergangenen Wochenende gab es, im Gegensatz dazu, einen Sieg beim Skifliegen auf dem Kulm.

138 Punkte hat Stefan Kraft im Gesamtweltcup Vorsprung. Wenn alles gut läuft, kann er seinen Vorsprung an diesem Wochenende auf der Trambulina Valea Carbunarii womöglich nicht nur halten, sondern ausbauen. Beim Skispringen in Rasnov gehört Stefan Kraft bei den besten Buchmachern zum engsten Favoritenkreis.

Sieger in Rasnov?
Geiger
2.75
Kraft
4.00

Bei Bet365 wetten

(Wettquoten vom 20.02.2020, 10:30 Uhr)

Germany Karl Geiger
Position im Gesamtweltcup 2019/20: 2.

Vor der Saison war nicht zu erwarten, dass Karl Geiger in diesem Winter eine Chance auf den Gesamtweltcup haben würde. Noch hat der Deutsche jedoch gute Aussichten. Gerade auf der Normalschanze sollte er in der Lage sein, um den Sieg zu kämpfen. Seine beiden Weltcupsiege in diesem Winter holte Geiger auf der Normalschanze in Predazzo.

Geiger als Meister der kleinen Schanze im Vorteil?

Gerade auf den kleinen Schanzen ist Karl Geiger konkurrenzfähig, um nicht zu sagen, dort ist er der Topfavorit. Angesichts der Springen, die noch auf den Skiflugschanzen von Vikersund und Planica folgen, dürfte die Aussicht auf den erstmaligen Gewinn des Gesamtweltcups jedoch überschaubar sein. Erst einmal gehört der Deutsche aber beim Skispringen in Rasnov zu den Favoriten.

Wasser auf die Mühlen gibt es dadurch, dass Karl Geiger die Schanze in Rasnov sogar kennt. 2018 war er dort im Sommer Grand Prix am Start und konnte auf eben jener Schanze, auf der die beiden Weltcupspringen ausgetragen werden, doppelt gewinnen. Vielleicht kann der Deutsche den Rückstand im Weltcup auf Stefan Kraft daher an diesem Wochenende verkürzen.

Poland Dawid Kubacki
Position im Gesamtweltcup 2019/20: 4.

Hat Dawid Kubacki sein Pulver in diesem Winter bereits verschossen? Den Höhepunkt scheint er offenbar schon hinter sich zu haben, und zwar nicht nur dieser Saison, sondern in seiner Karriere. Um den Jahreswechsel gewann der Pole die Vierschanzentournee und ist damit in die Fußstapfen seiner erfolgreichen Landsleute Adam Malysz und Kamil Stoch getreten.
 

 

Der Sieger der Vierschanzentournee kriselt…

Zuletzt zeigte die Formkurve etwas nach unten. In Willingen wurde er beispielsweise nur 15. Zuletzt in Bad Mitterndorf reichte es nach dem ersten Durchgang, der in die Wertung kam, nur zu Rang 32. Vielleicht gehört Dawid Kubacki deshalb in Rasnov nicht zu den großen Favoriten. Den Gesamtweltcup wird er nicht mehr gewinnen. Das Augenmerk dürfte auf der Skiflug-WM liegen.

Allerdings hat der Pole an Rasnov auch nicht die schlechtesten Erinnerungen. Ebenso wie Karl Geiger war auch Dawid Kubacki 2018 beim Sommer Grand Prix in Rumänien am Start. Mit den Plätzen drei und vier kam er dort ordentlich zurecht. Abschreiben dürften wir den Sieger der Vierschanzentournee am Freitag deshalb sicher nicht.

Poland Kamil Stoch
Position im Gesamtweltcup 2019/20: 5.

Seine einstige Dominanz hat Kamil Stoch im Weltcup der Skispringer eingebüßt. Dennoch ist der Pole immer noch in der Lage, ein Weltcupspringen zu gewinnen, oder sich zumindest im Bereich des Podiums zu platzieren. In diesem Winter gewann der dreimalige Olympiasieger die Springen in Engelberg und in Zakopane.

Die fehlende Konstanz von Stoch verhindert eine Favoritenrolle

Dazu stand er jedoch nur noch zwei weitere Male auf dem Stockerl. Für einen Mann seiner Klasse, ist dieser Winter daher bis hierhin eher durchwachsen verlaufen. Nicht selten sprang Kamil Stoch um die Plätze jenseits der Top Ten herum. Zuletzt in Willingen und am Kulm war zumindest eine positive Tendenz erkennbar.

In Willingen wurde Kamil Stoch Dritter. In Bad Mitterndorf sprang er auf die Plätze sieben und vier. Es wird sich zeigen müssen, wie der Pole nun mit der Umstellung auf die kleine Schanze in Rasnov zurechtkommt. Beim Mattenspringen vor gut anderthalb Jahren kam er auf die Plätze zwölf und fünf. Der Pole kennt die Schanze, eine Liebesbeziehung sieht allerdings anders aus.

Sieger in Rasnov?
Kubacki
6.00
Stoch
8.00

Bei Bet365 wetten

(Wettquoten vom 20.02.2020, 10:30 Uhr)

Skispringen in Rasnov 2020 – Außenseiter

Angesichts der zahlreichen Absagen für das Weltcupwochenende, hält sich der Kreis der Außenseiter in Grenzen. Vor allem dürften in dieser Hinsicht allerdings Stephan Leyhe und Marius Lindvik zu nennen sein. Die Quoten bei Bet365 deuten darauf hin, dass diese beiden Akteure, vor allem der Deutsche, gute Aussichten auf eine vordere Platzierung haben werden.

Rasnov als Fan der Schanze von Rasnov Geheimfavorit?

Beide haben in diesem Winter bereits gewonnen und gezeigt, dass sie dabei sind, sich in der absoluten Weltklasse zu etablieren. Stephan Leyhe war beim Sommer Grand Prix in Rasnov am Start und wurde einmal Neunter und einmal gab es eine Disqualifikation. Marius Lindvik erinnert sich hingegen gerne an Rasnov, denn dort wurde der junge Norweger 2016 Vize-Weltmeister bei den Junioren.

Severin Freund ist zwar nicht einmal Außenseiter, doch die Freude ist groß, dass der Weltmeister und Olympiasieger nach einer ewigen Leidenszeit zurück ist.

„Ich freue mich wahnsinnig auf den Weltcup in Rasnov und generell, wieder beim Team zu sein. Seit dem letzten Wettkampf ist eine lange Zeit vergangen.“

Severin Freund
Ein Kreuzbandriss und eine Meniskus-Operation hatten ihn weit zurückgeworfen. Mit hohen Ambitionen wird Severin Freund in Rasnov daher kaum an den Start gehen.
 

Mit Wintersport Wetten Geld verdienen: Skispringen in der Analyse!
Wie wettet man erfolgreich auf Skispringen? – Wettbasis.com Ratgeber

 

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt das Skispringen in Rasnov?

Es gibt vielleicht etwas mehr als eine Handvoll Athleten, die an diesem Wochenende in Rasnov vorne mit dabei sein können. Die Buchmacher haben Karl Geiger ganz oben auf dem Zettel. Der Deutsche hat seine beiden Weltcupsiege auf der Normalschanze von Predazzo gefeiert. Außerdem hat er beim Sommer Grand Prix 2018 zweimal in Rasnov ganz oben auf dem Podium gestanden.

Stefan Kraft sollte der größte Widersacher werden, denn der Österreicher ist ein Alleskönner. Ob riesige Flugschanze oder kleines Trampolin, der Führende im Gesamtweltcup gehört immer zu den Favoriten. In Rasnov wird es für ihn darauf ankommen, den Vorsprung auf Karl Geiger im Gesamtweltcup nicht kleiner werden zu lassen.

Die Polen sind immer stark zu beachten. Dawid Kubacki hat seine gute Form in diesem Winter aber offenbar verloren. Kamil Stoch ist zwar 2014 auf der Normalschanze in Sotschi Olympiasieger geworden, doch generell ist er auf Großschanzen erfolgreicher. Wir sehen die beiden Polen daher nicht ganz vorne landen.

 

Key-Facts – Skispringen in Rasnov – Wetten

  • Zum ersten Mal überhaupt findet ein Weltcupspringen der Herren in Rasnov statt.
  • zahlreiche Stars, unter anderem Ryoyu Kobayashi werden nicht am Start sein.
  • Karl Geiger hat in diesem Winter beide Springen auf einer Normalschanze gewonnen.

 

Stephan Leyhe und Marius Lindvik sollten womöglich Geheimtipps sein. Wenn alles gut läuft, dann ist ein Platz auf dem Stockerl durchaus möglich, vielleicht sogar ganz oben? Wir denken jedoch, dass es im Kampf um den Sieg am Freitag einen Zweikampf der bisher erfolgreichsten Springer des Winters geben wird.

Stefan Kraft und Karl Geiger sollten sich um den Sieg streiten. Kraft hat zuletzt in Bad Mitterndorf gewonnen, Geiger ist der Held der Normalschanzen. Außerdem gewann er zweimal beim Sommer Grand Prix in Rasnov. Das gibt am Ende den Ausschlag, dass wir beim Skispringen in Rasnov Wetten auf einen Sieg von Karl Geiger empfehlen würden.
 

 

Skispringen in Rasnov, 21.02.2020 – Beste Wettquoten *

Germany Karl Geiger: 2.75 @Bet365
Austria Stefan Kraft: 4.00 @Bet365
Poland Dawid Kubacki: 6.00 @Bet365
Germany Stephan Leyhe: 6.00 @Bet365
Poland Kamil Stoch: 8.00 @Bet365
Norway Marius Lindvik: 15.00 @Bet365
Norway Johann Andre Forfang: 26.00 @Bet365
Poland Piotr Zyla: 26.00 @Bet365

(Wettquoten vom 20.02.2020, 10:30 Uhr)

Hier bei Bet365 auf Skispringen wetten