Enthält kommerzielle Inhalte

Sind Sportwetten in der Schweiz legal?

Bei welchem Online Wettanbieter darf man in der Schweiz wetten?

Update Juni 2019: Ab 01.07. tritt das neue Geldspielgesetz in Kraft und infolgedessen ist es Wettkunden in der Schweiz nicht mehr erlaubt Sportwetten bei ausländischen Wettanbietern abzugeben!

Diese Buchmacher ziehen sich aus dem Schweizer Markt zurück. Als Alternative stehen Schweizern derzeit nur inländische bzw. staatliche Anbieter zur Verfügung. Sobald es nennenswerte Neuigkeiten und zusätzliche Alternativen dazu gibt, informieren wir – wie bisher gewohnt – ausführlich darüber.

Update Januar 2019: Das neue Glücksspielgesetz in der Schweiz zum Jahresstart 2018 erschwerte den Tippern noch mehr, einen passenden Wettanbieter zu finden. Offensichtlich wird künftig selbst Bwin nicht mehr für Wettinteressenten zur Verfügung stehen. Seit einigen Monaten machen immer mehr Buchmacher einen Bogen um den Schweizer Sportwettenmarkt. Eine Entspannung der Lage ist nicht absehbar, da offiziell ausländische Wettanbietern gar nicht mehr um die Gunst Schweizer Kunden buhlen dürfen. Viele betroffene Buchmacher wollen aber nicht klein beigeben. So versucht Bwin beispielsweise Schweizer Spieler zu PremiumBull zu schicken,

Die Thematik der Legalität von Sportwetten in der Schweiz lässt sich lang diskutieren. Es gibt hierzu Meinungen und Einschätzungen in jeder Sichtweise. Oft selbstverständlich auch unter Berücksichtigung der jeweils eigenen Interessen. So liegt es in der Natur der Sache, dass der staatliche Sportwettenanbieter Sporttip und die Verantwortlichen der Lotteriegesellschaften und auch der Politik eine andere Ansichtsweise pflegen als zum Beispiel die privaten Wettanbieter und deren Kunden, welche sich eine gewissen Freiheit in der Auswahl des Buchmachers wünschen.

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass das Wetten auf Sportereignisse in der Schweiz in keinem Fall unter die Illegalität fällt. Dies ist ja auch schon gar nicht möglich, wenn das Wetten beim staatlichen Anbieter möglich ist. Somit ist das Wetten per se ohne Probleme erlaubt. Sportwetten in der Schweiz sind ausdrücklich nicht untersagt.

Der Unterschied liegt nun jedoch im Detail. So ist das Wetten bei Sporttip nicht nur ausdrücklich erlaubt, sondern auch erwünscht – jedoch das Wetten bei einem anderen privaten Anbieter ausdrücklich verboten, solange dieser seine Dienste innerhalb der Schweiz anbietet. Innerhalb der Schweiz bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Sportwettenanbieter seinen Sitz auch in der Schweiz haben muss beziehungsweise auch vor Ort ansässig ist. Dies ist in der heutigen Zeit bei den Online Wettanbietern aber natürlich nicht mehr der Fall.

Entscheidender Faktor ist rechtlich gesehen zudem, ob das Wetten zu reinen Unterhaltungszwecken oder zur professionellen Gewinnerzielung betrieben wird. Letzteres ist in jedem Fall in der Schweiz verboten und untersagt.

Nicht erst seit kurzer Zeit wird jedoch auch in der Schweiz darüber diskutiert, diese Bestimmungen etwas zu lockern und unter anderen Konzessionen an vereinzelte private Wettanbieter herauszugeben, da durch den privaten Markt natürlich auch dem Staat unweigerlich Einnahmen verloren gehen. Da dieser Markt heutzutage in keinster Weise beseitigt werden kann, ist natürlich die Absicht, diesen dann zumindest reguliert freizugeben und auch staatliche Profite daraus zu schlagen.

Die Rechtslage ist derzeit in der Tat etwas unübersichtlich, jedoch hat kein Sportwetter aus der Schweiz etwas zu befürchten, wenn dieser rein zur Unterhaltung bei einem Online-Anbieter aus dem Ausland wettet und dieser auch keine Werbung in der Schweiz selbst betreibt.

Ohne eigenes Geld Wettgutscheine und sonstige Preise gewinnen!
Sportwetten ohne Geld – Wettbasis.com Ratgeber

Auch die Branche der Wettanbieter hat auf diese Situation reagiert und zum Beispiel eigens für „Problemländer“ spezialisierte Wettanbieter hervorgebracht, welche sich besonders auf die rechtlichen Rahmenbedingungen einstellen. Hier war vor allem der Buchmacher Rivalo zu benennen, welcher besonders für schweizer Wettfreunde ein unheimlich gutes und umfangreiches Angebot zu Sportwetten anbot und den bekannten Namen der Branche in absolut nichts nachsteht. Inzwischen ist aber selbst Rivalo nicht mehr für Sportwetter aus der Schweiz eine Zufluchtsburg. Stattdessen rückt Bahigo in den Vordergrund.

Weitere Informationen zu Wettanbietern für Kunden aus der Schweiz beziehungsweise zu Rivalo sind in den entsprechenden Bereichen der Wettbasis zu erhalten.

Allen Wettfreunden aus der Schweiz sei somit gesagt, dass diese trotz einer etwas unübersichtlichen Rechtslage auch bereits aktuell ohne rechtliche Konsequenzen befürchten zu müssen bei den entsprechenden Anbietern ihre Wetten platzieren können. Solange die Buchmacher Wetten von Schweizern annehmen, kann getippt werden. Allerdings ist aufgrund des neuen Glücksspielgesetzes denkbar, dass sich noch weitere Wettanbieter vom Schweizer Markt zurückziehen.

Informationen über seriöse Wettanbieter, Faktoren wie Sicherheit & Service sowie sonstige Themen finden Sie in unserem Artikel: Seriöse Wettanbieter in Deutschland.