Enthält kommerzielle Inhalte

Schalke vs. Dortmund, 15.04.2018 – Bundesliga

Nimmt Dortmund Revanche für die Hinspiel-Blamage?

Germany Schalke vs. Dortmund Germany 15.04.2018, 15:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis: 2:0)

Endlich wieder Revierderby! Sechs Monate musste Borussia Dortmund auf die große Revanche warten, nachdem das Hinspiel mit 4:4 verloren wurde. Wer sich an den Spielverlauf erinnert, wird in vorangegangenen Satz keinen Fehler mehr vorfinden. Erstmals überhaupt kam in der Geschichte der Bundesliga ein Verein nach einem Rückstand von 0:4 noch zurück und nahm einen Punkt mit. Die Brisanz des Ruhrpott-Knallers ist damit endgültig bis zum Siedepunkt gestiegen. Entsprechend reicht die bloße Ansetzung der Partie aus, um rund um Dortmund und Gelsenkirchen für unzählige abgesagte Fußballspiele zu sorgen. Niemand möchte in den Kreis- und Bezirksligen parallel zum großen Klassiker antreten.

Inhaltsverzeichnis

Das Fass wird mit der aktuellen Tabellenkonstellation endgültig gefüllt. Schalke 04 führt die Tabelle der Sterblichen – sprich: ohne Bayern München – mit einem Zähler vor den Schwarz-Gelben an. Beide Platzierungen liefern das Ticket für die Champions League 2018 / 2019. Allerdings ist im Ruhrgebiet der Platz vor dem Erzrivalen mindestens genauso wichtig wie die Königsklasse. Die Buchmacher sehen keinen klaren Favoriten. Schalke 04 baut bei Wettquoten bis 2,70 auf den Heimvorteil. Borussia Dortmund wird bei identischer Quote der qualitativ etwas stärkere Kader unterstellt. Wetten auf eine Punkteteilung werden zu Quote 3,50 abgerechnet. Das heißersehnte Anpfiff erfolgt zur Prime Time der Bundesliga um 15:30 Uhr – allerdings erst am Sonntagnachmittag. Möge der Ruhrpott kochen!

Germany Schalke – Statistik & aktuelle Form

Schalke Logo

Das Duell Schalke 04 gegen Dortmund hatte schon viele große Momente. Unvergessen ist das 4:0 der Knappen im Westfalenstadion Anfang des Jahrtausends und natürlich auch der 2:0-Erfolg des BVB am 12. Mai 2007, als Frei und Ebi Smolarek Gelsenkirchens Meisterträume platzen ließen. Dieser Kopfball von Naldo nach einem Eckball in der vierten Minute der Nachspielzeit rückte dennoch die vergangenen Highlights in den Hintergrund. Nach weniger als einer halben Stunde hatte Borussia Dortmund mit 4:0 geführt und dennoch sollte die Partie noch zu einem riesigen Albtraum werden. Schalke hingegen zog aus dem gefühlten Sieg eine Menge Selbstvertrauen, womit sich selbst der zweite Tabellenplatz knapp ein halbes Jahr später noch mitbegründen lässt. Allerdings gibt es auch andere Gründe für den Höhenflug bei dem am höchsten verschuldeten Verein Deutschlands. Ein Argument ist der Schütze des goldenen Tores: Naldo. Der Innenverteidiger gilt als gefährlichster Abwehrspieler der Bundesliga mit sechs Treffers und zwei Vorlagen. Speziell die Kopfballstärke des Brasilianers ist gefürchtet, denn außer bei Standards darf der zentrale Mann der Dreierkette logischerweise selten tief in die gegnerische Hälfte. Ein gewagter Glücksgriff war die Verpflichtung von Domenico Tedesco. Der 32-jährige Übungsleiter saß zuvor bei Erzgebirge Aue auf der Bank und hatte keinerlei Erfahrung mit dem auf Schalke üblichen Erfolgsdruck und Medienrummel.

Zudem ist auch die Personalsituation in Gelsenkirchen weit erfreulicher, als beispielsweise über die gesamte Saison beim Erzrivalen. Oczipka scheint wieder fit zu sein, Bentaleb kann auch auflaufen und Franco di Santo ersetzt Breel Embolo. Die Sperre von Nastasic ist aufgrund seiner Knieverletzung nicht tragisch. An der Seite von di Santo wird Burgstaller auf sein elftes Saisontor hinarbeiten. Mit bereits vierzehn Scorerpunkten ist er in dieser Kategoie vor Flügelspieler Caligiuri (fünf Tore, sieben Vorlagen) führend. Zudem kommt aus dem Mittelfeld mit Leon Goretzka reichlich Offensivpower. Jene wird auch benötigt, denn aus den Top 4 der Liga hat Schalke mit Abstand die wenigsten Tore erzielt, dafür steht die Abwehr jedoch wesentlich besser als jene von Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen. Es überrascht kaum, dass die Knappen mit acht Heimsiegen (nur zwei Niederlagen) daheim wesentlich erfolgreicher auftreten, als in der Fremde (fünf Pleiten).

In der Vorwoche gab es beim 2:3 in Hamburg den ersten Rückschlag nach einer sechs Spiele andauernden Siegesserie. Für die Anhänger der Königsblauen war es ein gebrauchter Tag, denn vor dem 2:3 im hohen Norden gab es – wie auf einem weit verbreiteten Video ersichtlich – auch noch von gegnerischen

„So ein Spiel gibt es in Deutschland nur einmal. Und das ist eben Schalke gegen Dortmund. Das werde ich jetzt erst einmal nicht mehr erleben“

Leon Goretzka

Anhängern auf Wald und Wiese auf die Mütze. Der baldige Münchner Goretzka brachte sich vor seinem vorerst letzten Derby in Stimmung: „So ein Spiel gibt es in Deutschland nur einmal. Und das ist eben Schalke gegen Dortmund. Das werde ich jetzt erst einmal nicht mehr erleben“. Bleibt aus Schalker Sicht zu hoffen, dass die zweitbeste Defensive der Liga besser steht, als im ersten Duell. Dann ist vielleicht sogar noch mehr drin als das Remis in der Hinrunde. Zwei schläfrige Leistungen hatte die Schalke-Abwehr zuletzt selten und bereits gegen den HSV war die Leistung ernüchternd. Speziell das Gegentor nach einem 34 Meter weiten Einwurf des Hamburger zum 1:1 darf in der Form nicht fallen. Allerdings war es das erste Knappen-Gegentor nach zuvor 478 Minuten, die Fährmann unbezwungen blieb.

Voraussichtliche Aufstellung von Schalke:
Fährmann – Stambouli, Naldo, Kehrer – Caligiuri, Meyer, Goretzka, Bentaleb, Oczipka – Burgstaller, di Santo

Letzte Spiele von Schalke:
07.04.2018 – HSV vs. Schalke 3:2 (Bundesliga)
31.03.2018 – Schalke vs. Freiburg 2:0 (Bundesliga)
17.03.2018 – Wolfsburg vs. Schalke 0:1 (Bundesliga)
09.03.2018 – Mainz vs. Schalke 0:1 (Bundesliga)
03.03.2018 – Schalke vs. Hertha 1:0 (Bundesliga)

 

 

Germany Dortmund – Statistik & aktuelle Form

Dortmund Logo

Nur einen Punkt trennt den BVB vom S04 und dennoch ist die Stimmung im Land der Schwarz-Gelben wesentlich schlechter. Die erst im Spätherbst eingeleitet Ära um Peter Stöger ist spätestens seit dem peinlichen Aus in der Europa League gegen Red Bull Salzburg bereits wieder gefühlt beendet. Die regelmäßig in den Medien aufkeimenden Namen potentieller Neulinge auf der Trainerbank werden Stöger nicht unbedingt Motivation verleihen und die schmerzhaften Gefühle bei der Machtdemonstration (0:6) in der Allianz Arena vor zwei Wochen konnten selbst mit dem 3:0-Erfolg über den VfB Stuttgart nicht aus den Trikots geschüttelt werden. Hinzu kommt, dass sich das Ergebnis zwar reichlich positiv liest, die erste Spielhälfte aber keineswegs nach Wunsch verlief. Erst die Führung aus dem Nichts durch Pulisic brachte Leben in die Partie. Allerdings tut der BVB gut daran, nicht alle Umstände negativ zu betrachten. Immerhin haben die Dortmunder den achten Heimsieg gesichert (auch auswärts gab es bereits sechs volle Erfolge) und mit drei Treffern souverän untermauert, dass der Ballspielverein auch ohne Pierre Emerick Aubameyang noch immer die zweitstärkste Offensive der Bundesliga stellt. Dies liegt natürlich mit an Winterneuzugang Michy Batshuayi vom Chelsea FC, der nach nur neun Partien auf den alleinigen zweiten Platz der internen Torschützenliste aufgestiegen war. Ganze elf Minuten später glich Philipp jedoch wieder zum 7:7 aus und deutete damit an, dass er sich zurück auf dem Weg zur Form des Saisonanfangs befindet. Damit hat die ganze Flügelzange eingenetzt und Marco Reus stand nach überstandener Verletzungspause ebenso wieder in der Startelf.

Zu 100 Prozent sind die Borussen jedoch noch nicht über den Berg, denn im Lazarett herrscht unverändert reichlich Betrieb. Akanji, Guerreiro, Zagadou, Durm, Rode und Kagawa werden voraussichtlich im Derby fehlen. Bei Akanji ist eine Rückkehr in den Kader noch am ehesten denkbar und auch Schürrle wird

„Ich hatte, um ehrlich zu sein, manchmal das Gefühl, dass es zu viele Einzelinteressen gab – und nicht diesen unbedingten Willen, zuerst den gemeinsamen Plan umzusetzen“

Roman Weidenfeller

zurückerwartet. Gute Chancen auf einen Startelf-Einsatz in der Bundesliga kann sich Roman Weidenfeller im weiteren Verlauf der Saison ausrechnen, da Bürki nur noch eine Verwarnung bis zur Sperre fehlt. Gleiches gilt für Dahoud, der natürlich auf einer wesentlich gefährlicheren Position hinsichtlich potentieller Verwarnungen agiert. Weidenfeller hingegen hat kürzlich neue Unstimmigkeiten in die Mannschaft gebracht: „Ich hatte, um ehrlich zu sein, manchmal das Gefühl, dass es zu viele Einzelinteressen gab – und nicht diesen unbedingten Willen, zuerst den gemeinsamen Plan umzusetzen“. Der erfahrene Keeper hätte sich aber gewiss nicht so geäußert, wenn an seiner Aussage nicht ein großer Prozentsatz Wahrheit kleben würde. Borussia Dortmunds Kicker müssen am Sonntag zu einer Einheit verschmelzen, wenn die Revanche für das peinliche 4:4 in der Hinrunde tatsächlich gelingen soll. Die Qualität spricht für Borussia Dortmund, doch die mannschaftliche Geschlossenheit – den Trainer einbezogen – fehlte zuletzt.

Voraussichtliche Aufstellung von Dortmund:
Bürki – Piszczek, Sokratis, Toprak, Schmelzer – Dahoud, Sahin – Pulisic, Reus, Philipp – Batshuayi

Letzte Spiele von Dortmund:
08.04.2018 – Dortmund vs. VfB Stuttgart 3:0 (Bundesliga)
31.03.2018 – Bayern vs. Dortmund 6:0 (Bundesliga)
18.03.2018 – Dortmund vs. Hannover 1:0 (Bundesliga)
15.03.2018 – Red Bull Salzburg vs. Dortmund 0:0 (Europa League)
11.03.2018 – Dortmund vs. Frankfurt 3:2 (Bundesliga)

 

Quote zum Verbessern selbst auswählen & Gewinne in Echtgeld auszahlen
William Hill Bet Boost Angebot zur Bundesliga!

 

Germany Schalke vs. Dortmund Germany Direkter Vergleich

„Als ich den Platz verließ, habe ich mich geschämt“. Dies sind die Worte von Roman Weidenfeller zum 4:4 in der Hinrunde, welches zusätzliches Öl in das kommende Derbyfeuer gießt. Dabei wirken die Resultate zwischen Dortmund und Schalke doch so friedlich. Die letzten vier Partien fanden nie einen Sieger. Dank zweier Heimsiege der Borussia im Vorfeld ist Schalke bereits seit sechs Matches im direkten Duell ungeschlagen. Die Statistik lässt sich aber auch anders lesen: Schalke 04 verlor keines der vergangenen drei Heimspiele gegen Dortmund. Zuletzt gab es vor knapp über einem Jahr ein 1:1. Es ist mit Spannung zu erwarten, welche Story am Sonntag in die Derbybücher geschrieben wird.

Dortmund vs. Schalke 4:4 (2017 / 2018)
Schalke vs. Dortmund 1:1 (2016 / 2017)
Dortmund vs. Schalke 0:0 (2016 / 2017)
Schalke vs. Dortmund 2:2 (2015 / 2016)
Dortmund vs. Schalke 3:2 (2015 / 2016)

Germany Schalke – Dortmund Germany Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Schalke vs. Dortmund Germany

Es fällt schwer, den Wettanbietern zu einer gelungen Verteilung der Wettquoten zu gratulieren. Am Wochenende heben sich jedoch die Argumente auf beide Mannschaften gegenseitig auf. Schalke 04 baut auf den Heimvorteil und das höhere Selbstvertrauen trotz der 2:3-Niederlage in Hamburg. Dortmund stellt zwar den qualitativ etwas stärkeren Kader, muss dafür aber auswärts antreten und die Motivation bei Trainer Stöger dürfte aufgrund seines mit Sicherheit auslaufenden Vertrages nicht mehr auf dem höchsten Niveau sein. Entsprechend korrekt sind die identisch verteilten Wettquoten der Marke 2,70 für den Sieg beider Mannschaften. Wetten auf einen Sieger bieten sich nicht an, zumal es bereits in den jüngsten vier Partien keinen Sieger gab.

 

Key-Facts – Schalke vs. Dortmund

  • Schalke stellt die zweitbeste Defensive.
  • Dortmund baut auf die zweitbeste Offensive.
  • Das 4:4 im Hinspiel erzeugt reichlich Zündstoff.

 

Wer einen Fortbestand der Serie vermutet, der ist mit der 3,50er Quote für einen Tipp auf Remis gut aufgestellt. Wetten auf über 2,5 Tore oder das Gegenteil liefern ebenfalls ähnliche Wettquoten jenseits der 1,90. Erneut gleichen sich die Argumente aus. Die zweitbeste Offensive (Dortmund) fordert die zweitstärkste Abwehr (Schalke 04). Zwei der letzten fünf Partien endeten mit unter 2,5 Toren. Ein weiteres Spektakel ist aus Wettbasis-Sicht minimal wahrscheinlicher, weshalb der Value möglicherweise knapp auf Seiten von Wetten auf über 2,5 Tore liegt. Die Wetteinsätze sollten aber eher gering gehalten werden.

Risikolos bei Betfair mit Top-Quote + Geld zurück Garantie auf Schalke vs. BVB wetten
16.00 auf Schalke oder 17.00 auf BVB sowie 5€ Geld zurück Garantie

 

Beste Wettquoten* für Germany Schalke vs. Dortmund Germany 15.04.2018

Germany Sieg Schalke: 2.70 @Bet365
Unentschieden: 3.50 @Betvictor
Germany Sieg Dortmund: 2.75 @Bwin

(Wettquoten vom 13.04.2018, 07:41 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Schalke / Unentschieden / Sieg Dortmund:

1: 37%
X: 27%
2: 36%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3633]