Enthält kommerzielle Inhalte

PSG vs. Herbiers, Coupe de la France Finale 08.05.2018

Schafft Les Herbiers das Wunder gegen die Übermacht aus Paris?

France PSG vs. Herbiers France 08.05.2018, 21:05 Uhr – Coupe de la France Finale 2018 (Endergebnis: 0:2)

Am Dienstag Abend wird zum 101. mal der Sieger des französischen Fußballpokals ermittelt. Das Finale im Coupe de France bestreiten Les Herbiers und Titelverteidiger Paris Saint Germain. Austragungsort ist das Stade de France in der Nähe von Paris. Der Coupe de France ist nach der Meisterschaft der wichtigste Titel, den es in Frankreich zu gewinnen gibt. Der kleinere „Ligapokal“ hingegen steht weit im Schatten seines großen Bruders. War es früher noch üblich, dass sich der Sieger des Coupe de France für den damaligen europäischen Pokal der Pokalsieger im nächsten Jahr qualifizierte, gilt es nun, sich einen Platz in der UEFA Europa League zu sichern. Zudem berechtigt er zur Teilnahme am Supercup. Im Supercup spielt der französische Meister gegen den Sieger des Coupe de France. Sollte Paris sich im Finale durchsetzen (da sie ja bereits französischer Meister sein werden), würden sie gegen den Vizemeister aus der Ligue 1 antreten. Wer dies genau sein wird, steht noch nicht fest. Sowohl Olympique Marseille, AS Monaco als auch Olympique Lyon haben hier noch gute Chancen auf Platz 2.

Der Drittligist aus Les Herbiers darf sich neben dem Ruhm und der Ehre, welchen sie sich bis hierhin erarbeitet haben, auch über mehr als eine Million Euro freuen. Summen, die in dieser Provinz wohl niemand gewohnt sein dürfte. Denn alle teilnehmenden Teams dürfen sich nicht nur über die Zuschauereinnahmen freuen (welche je zur Hälfte zwischen Heim- und Auswärtsteam geteilt werden), sie erhalten zudem ab der 7. Runde einen Anteil an den Einnahmen der FFF, dem französischen Fußballverband. Dieser schüttet über die jeweiligen Runden des Wettbewerbes insgesamt über acht Millionen Euro aus. Durch das Vorstoßen bis in das Finale darf Les Herbiers also schon allein aus diesem Grund ordentlich feiern.

Wie der Bwin Protektor Einsätze rettet
Kombi-Wetten Versicherung Bwin Protektor

 

France PSG – Statistik & aktuelle Form

PSG Logo

Der kommende französische Fußballmeister Paris Saint-Germain hat nur noch wenige Ziele in dieser Saison. Neben dem nationalen Tripple will man auch noch den Liga-Punkterekord brechen. Hierfür haben sie jedoch am Freitag gegen Amiens einen Dämpfer erlitten.
Nach dem 2:2 (1:0) beim SC Amiens hat Paris in dieser Saison nun 92 Punkte eingefahren und kann somit die eigene Bestmarke von 96 Punkten in den verbleibenden zwei Ligaspielen noch überbieten. Die prestigeträchtigen 100 Punkte sind nun jedoch nicht mehr zu erreichen.
Das 28. Saisontor von Edinson Cavani (26. Minute) und Christopher Nkunku (64.) brachten die Gäste gleich zweimal in Führung. Doch Moussa Konaté zerstörte per Doppelpack (47./79.) den 100 Punkte Wunsch der Hausherren. Bei PSG fehlte erneut Weltmeister Julian Draxler und der deutsche Nationaltorwart Kevin Trapp saß erneut nur auf der Bank.
Das Unentschieden beim Aufsteiger Amiens war für Paris Saint Germain eine eher mäßige Generalprobe für das kommende Pokalfinale gegen den Drittligisten Les Herbiers, der bisher durchaus den einen oder anderen Favoriten verzweifeln ließ. Im Finale des Coupe de France will man jedoch Trainer Unai Emery einen würdigen Abschied bescheren. Nach dem enttäuschenden Aus im Achtelfinale der Champions League gegen Real Madrid will man nun zumindest das nationale Tripple perfekt machen.
Im Schlussspurt der Ligue 1 wusste Paris in letzter Zeit nicht wirklich zu überzeugen. Nach seiner Meisterkrönung gegen den scheidenden Meister aus Monaco gab es zwei Siege und zwei Unentschieden. Zuletzt spielte man zweimal in Folge 2:2. Einmal hieß der Gegner EA Guicamp und einmal war es der besagte SC Amiens, der einen Sieg verhinderte.
Paris Saint Germain musste laut den Statuten des französischen Fußballverbandes FFF erst in der 3. Rundes des Coupe de France antreten. Als erster Gegner wartete Stade Rennes auf den PSG. Diesen watschte man auswärts auch gleich mit 6:1 ab. In die Torschützenliste trugen sich zweimal Mbappe, zweimal Neymar und zweimal Di Maria ein. Im 16.- Finale hieß der Gegner EA Guicamp. Im Gegensatz zu Les Herbiers war dies schon der zweite Erstligist hintereinander. Im Parce de Princes gewann man souverän mit 4:2. Auch wenn kurz vor Ende in der 75. Minute noch einmal etwas Spannung aufkam, als NGbakoto per Elfmeter auf 3:2 verkürzte, reichte es am Ende dennoch als Marquinhos nach Vorarbeit von Di Maria auf 4:2 stellte. Sowohl Kevin Trapp als auch Julian Draxler durften von Beginn an spielen. Der deutsche Offensivmann legte auch das zwischenzeitliche 3:1 durch Javier Pastore auf. Auch im Achtelfinale machte Paris ernst und bezwang den Zweitligisten FC Sochaux mit 4:1. Im Viertelfinale wartete abermals ein Erstligist. Zu Hause empfang man Olympique Marseille. Die erste große Herausforderung im Coupe de France 2017 / 2018. Doch auch hier ließ Paris nicht Gnade vor Recht ergehen und schickte Marseille mit 3:0 wieder nach Hause. Di Maria und Cavani waren die Torschützen. Im Halbfinale besiegte man auswärts SM Caen mit 3:1 und vollzog den Einzug ins Finale. Kevin Trapp und Julian Draxler, die im Coupe de France unter Trainer Emery gesetzt zu sein scheinen, dürfen sich also auf ihren dritten nationalen Titel in dieser Saison freuen. Draxler fehlte zwar gegen Amiens aufgrund kleinerer muskulärer Probleme. Doch laut französischen Medien steht sowohl er als auch Thiago Silva wieder zur Verfügung. Im Finale muss Emery jedoch weiterhin auf den Langzeitverletzten Neymar verzichten. Dies dürfte gegen den Drittligisten Les Herbiers wohl nicht weiter auffallen. Doch den letzten Resultaten zufolge wäre es mit Sicherheit auch nicht von Nachteil, ein Spieler solchen Kalibers in der Startelf aufbieten zu können.

Voraussichtliche Aufstellung von PSG:
Trapp – Meunier, Marquinhos, Silva, Berchiche – Lo Celso, Motta, Draxler – Mbappe, Cavani, Di Maria

Letzte Spiele von PSG:
04.05.2018 – Amiens vs. PSG 2:2 (Ligue 1)
29.04.2018 – PGS vs. EA Guingamp 2:2 (Ligue 1)
22.04.2018 – Girondins Bordeaux vs. PSG 0:1 (Ligue 1)
18.04.2018 – SM Caen vs. PSG 1:3 (Pokal)
15.04.2018 – PSG vs. AS Monaco 7:1 (Ligue 1)

 

100% Einzahlungsbonus bis zu 150€ + 30€ in Gratiswetten
Sportingbet Bonus bis zu 180€

 

France Herbiers – Statistik & aktuelle Form

Drittligist Les Herbiers darf nun tatsächlich von der Europa League träumen. Um 22:53 Uhr Ortszeit war das Wunder vollbracht. Der Ligakonkurrent FC Chambly wurde mit 2:0 besiegt und der Einzug ins Finale war perfekt. Um zwei Uhr in der Früh warteten die Anhänger des Provinzklubs auf ihre Mannschaft und empfingen die Pokalhelden mit Sprechchören und bengalischen Feuern.

„Ich habe vor diesem Spiel kaum geschlafen, nichts mehr gegessen. Ich bin so stolz, dass wir es geschafft haben. Wir fahren nach Paris!“

Trainer Stephane Masala nach dem 2:0 im Halbfinale gegen den FC Chambly

Weil das eigene Stadion viel zu klein ist, war Les Herbiers in die WM-Arena im 75 Kilometer entfernten Nantes umgezogen. Dort sorgten 35.000 Anhänger für eine ausverkaufte Hütte. Ein Meer der Vereinsfarben aus Rot und Schwarz bedeckte die Tribünen. Les Herbiers ist ein kleines Örtchen mit circa 16.000 Einwohnern. Viel ist hier eigentlich nicht los. Wäre da nicht plötzlich dieser kleine Fußballverein VF Les Herbiers. 2015 stiegen sie erstmals in die dritte Liga auf (in Frankreich einfach nur „National“ genannt) und plötzlich, ja plötzlich stehen sie im Finale des Coupe de France und dürfen den Traum von Europa noch ein wenig weiter träumen. Auch wenn der Gegner Paris Saint Germain heißt, wird man sich auch wie bisher bis zum Schlußpfiff aufopfern. Die bereits eingenommenen Gelder von ungefähr etwas über eine Million Euro durch das Abschneiden im Coupe de France deckt bereits jetzt die Hälfte des Gesamtbudgets. Dieser wird bei Les Herbiers auf etwa 2 Millionen Euro geschätzt. Ein von allen Seiten betrachtetes Spiel von David gegen Goliath. Zum Vergleich, Paris hat einen geschätzten Etat von 540 Milionen Euro.

„So etwas werden wir nie wieder sehen, das gibt es nur einmal im Leben.“

Generalsekretär Lilian Bossard nach dem Einzug in das Finale

Gelingt Les Herbiers ein erneutes Wunder gegen Paris? Trainer Masala antwortet zumindest mit einem Lächeln im Gesicht „zu verlieren haben wir jedenfalls nichts.“ Wie so oft darf man bei solch kleinen Wundern auch nicht das Losglück vergessen. Die schwersten Gegner auf dem Weg ins Endspiel am 8. Mai im Stade de France waren die Zweitligisten Auxerre und Lens. Im 64.-Finale schlug Les Herbiers den unterklassigen Verein Balma mit 3:0. In der nächsten Runde besiegte man ein Team aus der National 2, also der vierten Liga Frankreichs, mit 2:1. Eine Runde später setzte man sich wieder durch ein unterklassiges Team aus Angouleme mit 2:1 durch. Hier musste man jedoch in die Verlängerung und zum ersten Mal ein wenig zittern. Im 16.-Finale bezwang das Team von Trainer Masala Saint-Lo mit 2:1 und erreichte das 1/8-Finale. Dort wartete dann der erste größere Brocken aus der Ligue 2 auf das Provinzörtchen. AJ Auxerre hieß der Gegner. Doch statt eines knappen Kopf-an-Kopf Rennens bezwang man Auxerre klar mit 3:0. Das auch nicht vor nicht heimischer Kulisse. Spätestens hier hätte die Konkurrenz hellhörig werden müssen, dass es Les Herbiers durchaus ernst meint. Doch der RC Lens aus der Ligue 2 hörte diese Alarmglocken wohl zu spät. 0:0 hieß es nach 90 Minuten. Das Elfmeterschießen musste nun über den Einzug ins Halbfinale entscheiden. 4:2 hieß es hier erneut zugunsten von Les Herbiers. Und hier geschah es dann. Der Einzug ins Finale wurde durch ein Sieg gegen FC Chambly besiegelt. 2:0 siegt man am Ende im WM-Stadion in Nantes. Die Sekt- oder besser gesagt die Champagnerkorken knallten und man darf eine so oder so verrückte Saison gegen den Übergegner aus Paris beenden. Am Rande sei noch erwähnt, dass Les Herbiers in der National keine wirklich großartige Saison spielte. Es reichte lediglich für Platz 11.

Voraussichtliche Aufstellung von Herbiers:
Pichot – Hery, Dequaire, Fofana, Pagerie – Flochon- Eickmayer, Bongongui – Rocheteau, Dabasse, David

Letzte Spiele von Herbiers:
04.05.2018 – Herbiers vs. Stade Laval 3:2 (National)
27.04.2018 – Grenoble Foot vs. Herbiers 1:0 (National)
17.04.2018 – Herbiers vs. FC Chambly 2:0 (Coupe de France)
12.04.2018 – US Avranches vs. Herbiers 1:1 (National)
06.04.2018 – Herbiers vs. GS Consolat 3:2 (National)

France PSG vs. Herbiers France Direkter Vergleich

Ein direkter Vergleich kann nicht gezogen werden, da diese beiden Teams das erste mal in ihrer Vereinshistorie aufeinander treffen. Während Paris Saint Germain seit Jahrzehnten in der Ligue 1 spielt, ist Les Herbiers erst in 2015 in die dritte französische Liga aufgestiegen.

France PSG vs. Herbiers France Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend France PSG vs. Herbiers France Coupe de la France Finale 2018

Wie die Karten vor diesem Spiel verteilt sind, dürfte wohl jedem klar sein. Paris Saint Germain geht als haushoher Favorit in das Spiel. Wettquoten von 1,01 bis maximal 1,03 sind derzeit bei den Buchmachern zu finden. Ein Tipp auf ein Unentschieden wird derzeit einer maximalen Quote von 20,00 entgegengestellt. Wer einen gewagten Tipp auf Les Herbiers abgeben will, der braucht schon etwas mehr Mut, wird aber auch dementsprechend gut belohnt. Wer auf diesen Ausgang wetten will, bekommt eine Durchschnittsquote von 50,00, bei einigen wenigen Buchmachern, auch bis zu 70,00. Bleibt nur die Frage, wie hoch Paris wohl gewinnen wird. Immerhin stellt PSG die derzeit beste Offensive in ganz Europa. Zudem ist Les Herbiers bisher nur auf zwei Zweitligisten getroffen. In der dritten Liga beendeten sie die Saison nur auf Platz 11. Die Torausbeute von Paris betrug im Coupe de France bisher sechs Tore gegen Stade Rennes, vier Tore gegen EA Guincamp, vier Tore gegen Sochaux aus der Ligue 2, drei Tore gegen den Erstligisten Olympique Marseille und drei Tore erzielte man im Halbfinale gegen Caen. Das sind durchschnittlich vier Tore pro Spiel. Ein durchaus beachtlicher Wert.

 

Key-Facts – PSG vs. Herbiers

  • PSG stellt derzeit die beste Offensive in ganz Europa.
  • Les Herbiers traf bisher nur auf zwei Zweitligisten als stärkste Gegner.
  • PSG erzielte im Schnitt vier Tore pro Spiel im Coupe de France.

 

Berücksichtigt man zudem die Spielstärke der jeweiligen Gegner, ist es schwer vorstellbar, dass diese vier Tore gegen Les Herbiers aussagekräftig sind. Es dürften wahrscheinlich sogar mehr fallen. Sollten Emery und seine Jungs das Spiel also ernst nehmen und sich von einer besseren Seite als noch jüngst in der Ligue 1 präsentieren, wäre alles andere als ein sehr hoher Sieg schon eine kleine Überraschung. Natürlich darf man nicht vergessen, dass auch in Frankreich der Pokal seine eigenen Gesetze hat und Les Herbiers vermutlich rein kämpferisch alles herausholt, was nur herauszuholen geht. Dennoch bieten die Buchmacher für einen Tipp auf einen hohen Sieg rechte attraktive Wettquoten. Für einen Sieg mit mindestens vier Toren Unterschied gibt es Wettquoten bis zu 2,0. Wer die Quote von maximal 1,03 für einen Sieg auf den PSG ein wenig aufpolieren möchte, bietet sich auch die Möglichkeit auf HT/FT bei einer Quote von 1,2 zu wetten. Gleiches gilt für eine Wette auf Sieg PSG in der ersten Halbzeit.

 

Beste Wettquoten* für France PSG vs. Herbiers France 08.05.2018

France Sieg PSG: 1.03 @Titan Bet
Unentschieden: 20.00 @Betsafe
France Sieg Herbiers: 76.00 @Titan Bet

(Wettquoten vom 07.05.2018, 12:32 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg PSG / Unentschieden / Sieg Herbiers:

1: 96%
4%
0%

 

[TABLE_NEWS=3687]