Enthält kommerzielle Inhalte

Premier League Darts 2018, Woche 8 (Glasgow) – Favoriten & Wettquoten

Holt Mensur Suljovic wichtige Punkte gegen Gurney?

Update: In der 8. Woche der Premier League holten MvG und Rob Cross klare Favoritensiege. Simon Whitlock unterliegt Gary Anderson trotz 104er Average. Mensur Suljovic musste eine Pleite gegen Daryl Gurney einstecken!

Die fliegenden Pfeile sind nicht nur rund um die Weihnachtstage Kult. Darts steht immer mehr im Fokus der Fans und auch Sportwetter haben erkannt, dass sich mit Michael van Gerwen, Rob Cross und Co. Geld verdienen lässt. Die Wettbasis meint, dass es längst an der Zeit ist, den Leser wöchentlich mit allen Informationen zur Darts Premier League 2018 zu versorgen.

Inhaltsverzeichnis

Sieben Spieltage sollten vorüber sein, doch aufgrund der Absage der fünften Runde wegen schlechtem Wetter sind doch erst sechs Partien pro Spieler absolviert. Michael van Gerwen führt das Feld trotz der frühen Niederlage gegen Peter Wright vor Michael Smith an. Österreich darf dank Mensur Suljovic träumen. Allerdings sind die bisherigen vier eingefahrenen Pünktchen von The Gentle zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig. Wetten, Mensur Suljovic kann sich mit einem Sieg über Daryl Gurney im Tableau nach vorne arbeiten?

Die Wettbasis stellt alle Partien des achten Spieltages vor, analysiert die Wettquoten und wagt einen Tipp auf mögliche Favoritensiege oder auch Überraschungen. Viel Erfolg allen Lesern bei den getätigten Wetten zur Premier League of Darts 2018.

Premier League Darts 2018 Favoriten, Wetten & Wettquoten
Wie verkauft sich die Premier League of Darts 2018 ohne The Power?

 

United Kingdom Darts Premier League 2018 – die Spiele der 8. Turnierwoche

Die achte Woche der Darts Premier League 2018 liefert viel Spannung. Besonders im Fokus steht die Partie von Spitzenreiter Michael van Gerwen gegen Michael Smith. Beide haben bislang exakt zehn Zähler eingefahren. Verfolger Rob Cross hat mit Schlusslicht Gerwyn Price eine vermeintlich leichte Aufgabe vor der Brust. Mensur Suljovic muss wie bereits angesprochen gegen Daryl Gurney ran. Zusammen mit Peter Wright liegen die genannten Protagonisten nur im unteren Mittelfeld. Unter Druck steht auch Gary Anderson, der es mit dem wiedererstarkten Simon Whitlock zu tun bekommt. Nachfolgend hat die Wettbasis alle Partien des achten Spieltages der Premier League of Darts 2018 kurz analysiert.
[TABLE_NEWS=3603]

Daryl Gurney vs. Mensur Suljovic Austria Premier League Darts 2018

Startzeit: 22.03.2018, 20:15 Uhr

Daryl Gurney gehört nicht zwingend zu den beliebtesten Profis der Tour. Manchmal wirkt der 31-jährige Nordire etwas arrogant, doch entspricht die Wahrnehmung wirklich der Realität? Eines ist sicher: Gurney liefert den Fleiß, den es bei den meisten Profis trotz allen Talents braucht. Im Training erzielt er eigenen Angaben nach die besten Werte, die er je spielte, doch bringt der Nordire dieses Niveau noch nicht auf die Bühne. Dem 2:7 gegen MvG in Berlin folgten Punkteteilungen gegen Gary Anderson und Simon Whitlock. Speziell in der Vorwoche scheiterte er trotz starken Scores am Check Out. Nur sechs von 18 Versuche landeten in den nur acht Millimeter breiten Doppelfeldern. Zumindest reichte es für den Punktgewinn, da The Wizard an Tops und Doppel 10 scheiterte.

Mensur Suljovic hat auf Doppel kaum Probleme, auch wenn Liebling D14 zuletzt nicht sonderlich viel Vertrauen geschenkt wurde. Beim phänomenalen 7:1-Sieg über über Snakebite, Peter Wright, traf er 7 von 13 Würfen. In der Vorwoche waren es erneut 50 Prozent, doch gegen einen entfesselt aufspielenden Rob Cross (Average jenseits von 106 Punkten) war kein Kraut gewachsen. Der Mann mit dem vielleicht verrücktesten jemals gespielten 9-Darter aller Zeiten (zwei 170ern folgte zum Schluss die 161 – alle Aufnahmen endeten über Doppel-Bull) hat den Sprung vom E-Darts in die Weltspitze des Steel-Darts geschafft. Der Wiener kann an einem guten Tag locker einen Average von 100+ Punkten liefern. Die etwas stärkere Doppelquote macht ihn am achten Spieltag der Darts Premier League 2018 zum leichten Favoriten. Wetten auf Mensur mit der Absicherung des Cashbacks bei einem Remis (2-Weg-Wetten) sind ein logischer Tipp in dieser Partie zu passablen Wettquoten.

Beste Wettquoten* für Daryl Gurney vs. Mensur Suljovic Austria

Daryl Gurney: 2,65 @888sports
Remis: 4,50 @Bet365
Austria Mensur Suljovic: 2,30 @Bet365

(Wettquoten vom 20.03., 11:30 Uhr)

 

Netherlands Michael van Gerwen vs. Michael Smith England Premier League Darts 2018

Startzeit: 22.03.2018, 21:00 Uhr

Das Spitzenspiel des Tages soll gegen 21:00 Uhr beginnen, auch wenn die Startzeiten abhängig von der Dauer der vorangegangenen Partien sind. Michael van Gerwen hat sich von seiner Niederlage gegen Peter Wright früh in der Premier League Saison gut erholt und alle anderen Partien gewonnen. Am vergangenen Donnerstag lieferte er mit einem Average jenseits von 104 Punkten und 58 Prozent Doppelquote eine gewohnt starke Vorstellung gegen Gerwyn Price ab, der nur mit starken 60 Prozent im Check Out eine noch dickere Klatsche als das 3:7 verhinderte. Mighty Mike ist trotz des Halbfinalaus bei der WM und der frühen Pleite bei den UK Open der Topfavorit auf den Titel in der Premier League.

Michael Smith hatte einen goldenen Start in die Premier League Saison. Der Engländer ist zum zweiten Mal bei diesem Turnier mit dem ungewohnten Modus am Start. Die einzige Niederlage musste er gegen Rob Cross vor zwei Wochen einstecken. Die Rückkehr auf die Erfolgsspur gelang gegen Peter Wright. Allerdings hört sich ein 7:1 über Snakebite besser an, als es ist. Der Schotte ist seit seiner Krankheit im Vorjahr (Gallenstein-OP) noch nicht wieder in Topform. Gegen Smith spielte er nur einen Average knapp jenseits von 80 Punkten. Wenn Mighty Mike die Leistung aus der Vorwoche wiederholt, wird er sich die alleinige Tabellenführung sichern. Die Wettquoten sind aber zu mager, um noch einen vernünftigen Value auf Seiten von MvG zu sehen. Ein Tipp auf den ehrgeizigen Holländer bietet sich daher nur begrenzt an.

Beste Wettquoten* für Netherlands Michael van Gerwen vs. Michael Smith England

Netherlands Michael van Gerwen: 1,35 @ComeOn
Remis: 7,00 @Bet365
England Michael Smith: 7,60 @Betsafe

(Wettquoten vom 20.03., 11:30 Uhr)

Gary Anderson vs. Simon Whitlock Australia Premier League Darts 2018

Startzeit: 22.03.2018, 21:40 Uhr

Beim dritten Spiel treten zwei große Namen gegeneinander an. Gary Anderson fordert Simon Whitlock! Der Schotte gilt nicht gerade als Trainingsweltmeister. Stattdessen glänzt Anderson mit einem ungeheuren Talent. Für Hobbyspieler mag die Qualität des Schotten ohne unzählige Stunden vor der Scheibe frustrierend sein, doch seine Ehrlichkeit ist irgendwie sympathisch. Der Weltmeister der Jahre 2015 und 2016 ist ein extrem starker Scorer. Probleme hat Anderson manchmal, wenn er das Leg nicht auf Tops beenden kann. In der Vorwoche sicherte er sich mit einem 144er Finish den späten 6:6-Endstand.

Was auf dem Spiel steht, wird bei einem Blick auf die Tabelle deutlich. Simon Whitlock steht auf dem wichtigen vierten Rang, der für die Halbfinalteilnahme nötig ist. Im Falle einer Niederlage von Anderson würden schon bis zu vier Punkte zwischen Platz 4 und dem Schotten liegen. Whitlock kam in der Vorwoche ebenfalls zu einem 6:6 gegen Daryl Gurney. Dabei spielte er gleich mehrere High Finishs. Einer 133 (allerdings nicht wie bei der WM doppelt über D19) folgte eine 112. Der australische Zauberer hat Nerven aus Stahl, auch wenn er die Match-Darts nicht zu nutzen wusste. Es sollte ernsthaft hinterfragt werden, ob Anderson so klar zu favorisieren ist, dass er selbst im 3-Weg nur Wettquoten bis 1,50 erhält, während es für einen Tipp auf Simon Whitlock Quote 6,00 gibt. Der Value liegt in Augen der Wettbasis klar auf Seiten des Australiers, sodass Risikowetten auf den Außenseiter mit einem kleinen Einsatz die richtige Wahl sind.

Beste Wettquoten* für Gary Anderson vs. Simon Whitlock Australia

Gary Anderson: 1,50 @BetVictor
Remis: 5,50 @Betsafe
Australia Simon Whitlock: 6,00 @Betway

(Wettquoten vom 20.03., 11:30 Uhr)

Peter Wright vs. Raymond van Barneveld Netherlands Premier League Darts

Startzeit: 22.03.2018, 22:20 Uhr

Peter Wright ist das große Fragezeichen an jedem Spieltag der Darts Premier League. Von seiner Krankheit im Spätherbst, aufgrund welcher er über 10 Kilogramm abnahm, hat sich Snakebite noch nicht wieder stabilisiert. Bei der WM gab es das frühe Aus, obwohl er immerhin einen 100er Average spielte. Bei der Premier League steht der Mann mit den schrillen Outfits zuletzt aber nicht selten auf verlorenen Posten. Ein Average unter 83 Punkten – wie in der Vorwoche gegen Michael Smith gespielt – ist weit unter seinem üblichen Niveau. Gegen Mensur Suljovic gab es ebenfalls eine dicke 1:7-Klatsche. Allerdings sei auch erwähnt, dass Wright beim 6:6 gegen Gary Anderson Ende Februar herausragend scorte. Es bleibt die Frage, wann Snakebite solche Leistungen wieder konstant Woche für Woche abrufen kann.

Raymond van Barneveld gehört Jahr für Jahr zu den Geheimfavoriten. Einst war er der härteste Widersacher von Phil Taylor, heutzutage haben ihn andere Kontrahenten qualitativ überholt. Gegen Rob Cross, Gerwyn Price und Gary Anderson waren die reinen Statistiken von Barney wenig berauschend. Auch die UK Open endeten früh und der Blick auf die Tabelle ist eher enttäuschend. Es steht das Duell zweier kriselnder Männer an, die in den letzten Jahren oft die PDC Bühne aufmischten. Die Wettanbieter geben Barney die etwas besseren Karten auf den Sieg. Vermutlich ist kein Profi wirklich im Vorteil, sodass der Tipp minimal in Richtung des Schotten gehen muss, da Peter Wright die höheren Wettquoten erhielt.

Beste Wettquoten* für Peter Wright vs. Raymond van Barneveld Netherlands

Peter Wright: 2,70 @ComeOn
Remis: 4,50 @Betway
Netherlands Raymond van Barneveld: 2,38 @BetVictor

(Wettquoten vom 20.03.2018, 11:30 Uhr)

England Rob Cross vs. Gerwyn Price Wales Darts Premier League 2018

Startzeit: 22.03.2018, 23:00 Uhr

Wettquoten auf Rob Cross als Weltmeister der PDC wurden rund ein Jahr vor der WM noch gar nicht angeboten. Kaum einer kannte den Engländer, der schlussendlich Phil Taylor in Rente schicken sollte. Während des Turniers überlebte er zahlreiche Match-Darts, lieferte im Endspiel aber auch eine bombastische Leistung ab. Anschließend hatte Cross große Probleme, die Performance zu konservieren. Zahlreiche schwächere Leistungen waren die logische Folge. Inzwischen befindet sich The Voltage jedoch in der Premier League klar auf der Überholspur.

Das Gegenteil ist bei Gerwyn Price der Fall, welcher auf dem letzten Platz liegt und daher möglicherweise schon in einigen Wochen aus dem Turnier fällt. In der Vorwoche traf er mit 60% seiner Check-Darts in das Ziel, doch bekam er auch nur fünf Möglichkeiten, da MvG zu stark scorte. Ein ähnliches Schicksal droht gegen den zweiten Monstergegner in Serie. Die 1,40er Quote auf Rob Cross ist zumindest besser als Wetten auf MvG zu Wettquoten um 1,35. Ein Tipp auf die Darts Premier League 2018 zu dieser niedrigen Quote erscheint aufgrund der kurzen Distanz (Best of 12 Legs) aber dennoch keinen Value zu enthalten.

Beste Wettquoten* für England Rob Cross vs. Gerwyn Price Wales

England Rob Cross: 1,40 @Betclic
Remis: 6,00 @Bet365
Wales Gerwyn Price: 6,50 @Unibet

(Wettquoten vom 20.03.2018, 11:30 Uhr)

 

Fazit – Darts Premier League 2018 United Kingdom – Woche 8

Der Spannungspegel steigt, denn langsam biegt die Darts Premier League in die erste Entscheidungsphase ein. Der Kampf um die Top 4 und gegen die Ränge 9 und 10 ist ausgebrochen. Mensur Suljovic beispielsweise braucht dringend wieder ein paar Punkte, um sich von der „Abstiegszone“ zu entfernen. MvG und Rob Cross scheinen sich wie erwartet oben festzusetzen.

Key-Facts – United Kingdom Darts Premier League 2018, 8. Woche

  • Simon Whitlock mit starker Saison wird gegen Gary Anderson unterschätzt.
  • Mensur Suljovic mit starker Doppelquote zuletzt ist wohl Favorit gegen Gurney.
  • Rob Cross steht vor einem klaren Favoritensieg.

Der vielleicht sinnvollste Dart Tipp bei der Premier League ist Simon Whitlock (beispielsweise auch im Handicap), der gegen Gary Anderson deutlich unterschätzt wird. Möglicherweise kehrt auch Peter Wright zu alter Stärke zurück. Dann würden sich auch Wetten auf den Schotten auszahlen. Das Spektakel beginnt gegen 20:15 Uhr und wird wie üblich bis kurz vor Mitternacht andauern. Game On!