Porto vs. Sporting Lissabon, 02.03.2018 – Primeira Liga

Distanziert der FC Porto Lissabon endgültig?

/
Conceicao (Porto)
Conceicao (Porto) © imago / ZUMA Pre

Portugal Porto vs. Sporting Lissabon Portugal 02.03.2018, 21:30 Uhr – Primeira Liga (Endergebnis 2:1)

In der portugiesischen Liga NOS gibt es an diesem Wochenende zum Auftakt des 25. Spieltags einen wahren Leckerbissen. Im Kampf um den Meistertitel könnte es zehn Spiele vor Schluss die erste (Vor-)Entscheidung geben. Aktuell liegt der FC Porto mit 64 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz und konnte sich damit schon ein Polster von fünf Punkten auf die beiden Spitzenvereine aus Lissabon erspielen.
 

Mit Spannung erwartetes Traditionsduell in Portugal!
Sporting Lissabon – Porto 18.04.2018 – Wettbasis.com Analyse

 
Am Freitagabend empfängt der FC Porto den Tabellendritten Sporting Lissabon und könnte mit einem weiteren Sieg wohl die Grün-Weißen endgültig aus dem Titelrennen schießen.

Der FC Porto ist nach 24 Spielen die einzige Mannschaft, die in dieser Saison noch keine Niederlage in der Liga NOS hinnehmen musste. Vor allem zuhause ist die Conceicao-Elf eine Macht und gewann elf der bisherigen zwölf Auswärtsspiele. Dementsprechend schwierig wird das Unterfangen für Sporting Lissabon im Estadio Dragao des FC Porto. Die Jesus-Elf hat vier der sechs Punktverluste in dieser Saison in der Fremde hinnehmen müssen (drei Remis, eine Niederlage). Spielbeginn für den ewigen Klassiker in Portugal ist am Freitag um 21:30 Uhr.
Infografik Porto Sporting Lissabon 2018

Portugal Porto – Statistik & aktuelle Form

Porto Logo

Aufgrund des bevorstehenden Rückspiels in der UEFA Champions League am kommenden Dienstag des FC Porto wurde das Spitzenspiel gegen Sporting Lissabon bereits am Freitagabend angesetzt. Erfolgstrainer Sergio Conceicao wird aber gegen die Grün-Weißen aus Lissabon keine Rücksicht auf den Auftritt an der Anfield Road nehmen müssen. Im Hinspiel schlitterte der portugiesische Tabellenführer im heimischen Estadio Dragao in ein wahres Debakel. Mit 0:5 mussten sich die Portugiesen zuhause geschlagen geben und damit existiert nicht einmal mehr eine Mini-Chance auf den Einzug in das Viertelfinale. Die volle Konzentration gilt nun der heimischen Liga. Erstmals seit der Saison 2012/13 könnte Porto wieder den Meistertitel erringen. In den letzten vier Jahren hieß der Meister jeweils Benfica Lissabon und Porto musste sich mit den Rängen zwei oder drei zufriedengeben.

Unter Cheftrainer Sergio Conceicao, der im Sommer 2017 vom FC Nantes verpflichtet wurde, ist Porto auf nationaler Ebene allerdings unbezwingbar. Die einzige Niederlage gab es im Elfmeterschießen der Taca de Liga gegen Sporting Lissabon. Ansonsten kennt Porto in den heimischen Wettbewerben das Gefühl einer Niederlage nicht. In der Liga NOS konnten 20 der 24 bisherigen Ligaspiele – größtenteils souverän – gewonnen werden. Lediglich vier Partien endeten mit einem Remis. Den letzten Punktverlust gab es am 30. Januar beim torlosen Remis gegen den FC Moreirense. Seit dieser Punkteteilung ohne eigenen Torerfolg hat die Conceicao-Elf nicht weniger als 17 Tore in vier Spielen erzielen können. In Abwesenheit des Kameruners Vincent Aboubakar (Muskelverletzung) überzeugt Moussa Marega auf voller Linie. Der 26-jährige Angreifer aus Mali hat nicht weniger als 20 Tore erzielen können. Ebenfalls profitiert der Brasilianer Fransisco „Tiquinho“ Soares von der Aboubakar-Verletzung. Im typischen flachen 4-4-2 System erbt er derzeit den Platz von Aboubakar und wusste dies zuletzt mit starken Leistungen zu bestätigen. Neben Vincent Aboubakar werden am Freitagabend im Spitzenspiel auch noch Alex Telles, Ricardo Pereira (beides Außenverteidiger), Danilo Pereira (Sechser) sowie Flügelspieler Jesus Corona fehlen. In Bestbesetzung agiert Porto derzeit sicherlich nicht.

Nach der 0:5-Pleite gegen Liverpool hat sich Conceicao zum zweiten Mal in dieser Saison entschieden, einen Tormannwechsel vorzunehmen. Jose Sa, der gegen die Reds nicht gerade glücklich agierte, muss sich seitdem wieder mit der Bank zufriedengeben. Ex-Welttorhüter Iker Casillas steht nun wieder zwischen den Pfosten. Insgesamt musste Porto (Casillas bestritt elf der 24 Ligaspiele) bisher erst zwölf Gegentreffer hinnehmen. Mit 66 erzielten Toren hat der Tabellenführer auch die beste Offensive der Liga vorzuweisen.

Beste Torschützen in der Liga:
20 Tore – Moussa Marega
15 Tore – Vincent Aboubakar
8 Tore – Francisco Soares

Voraussichtliche Aufstellung von Porto:
Casillas – Dalot, Marcano, Felipe, Maxi Pereira – Brahimi, Oliveira, Herrera, Otavio – Francisco Soares, Marega

Letzte Spiele von Porto:
25.02.2018 – Portimonense vs. Porto 1:5 (Primeira Liga)
21.02.2018 – Estoril vs. Porto 1:3 (Primeira Liga)
18.02.2018 – Porto vs. Rio Ave FC 5:0 (Primeira Liga)
14.02.2018 – Porto vs. Liverpool 0:5 (Champions League)
11.02.2018 – GD Chaves vs. Porto 0:4 (Primeira Liga)

 

Portugal Sporting Lissabon – Statistik & aktuelle Form

Sporting Lissabon Logo

Auch wenn der FC Porto in der Liga bisher nahezu makellos agiert, sind die Verletzungssorgen beim Tabellenführer nicht von der Hand zu weisen. Doch auch Jorge Jesus wird mit Sporting Lissabon am Freitagabend keineswegs in Bestbesetzung antreten können. Die Situation bei den Grün-Weißen ist fast noch prekärer als beim Tabellenführer. Allen voran schmerzt der Ausfall von Ex-Wolfsburger Bas Dost. Der 20-fache Saisontorschütze musste zuletzt aufgrund einer Oberschenkelverletzung passen. In seiner Abwesenheit bilden Seydou Doumbia und Fredy Montero den Zweiersturm bei Sporting. Ein weiterer schmerzhafter Ausfall ist jener von Rechtsverteidiger Cristiano Piccini, der in dieser Saison mit starken Leistungen zu überzeugen wusste. Zwei Probleme hat sich die Jesus-Elf am vergangenen Wochenende dann jedoch selbst eingebrockt. Flügelspieler Gelson Martins gelang in der 91. Minute in Unterzahl der späte und glückliche Siegtreffer zum 1:0. Zu diesem Zeitpunkt fehlte Sporting Mittelfeldspieler Radosav Petrovic schon aufgrund einer gelb-roten Karte. Siegtorschütze Martins sah Sekunden nach dem Treffer ebenfalls die Ampelkarte und wird am Freitag fehlen. Mit Gelson Martins und Bas Dost stehen nun die beiden besten Offensivspieler nicht zur Verfügung. Dadurch wird die Aufgabe im Estadio Dragao nochmals deutlich erschwert. Allerdings hofft Jorge Jesus am Freitag wieder auf Kapitän William Carvalho zählen zu können. Das Bindeglied zwischen Defensive und Offensive musste gegen Moreirense am letzten Wochenende aufgrund eines grippalen Infekts passen.

Mit 59 Punkten hat Sporting Lissabon derzeit fünf Zähler Rückstand auf den FC Porto. Eine Niederlage würde damit wohl das Ende der Titelträume bedeuten. Den letzten Meistertitel feierte Sporting Lissabon in der Saison 2001/02. In der aktuellen Saison konnte Jorge Jesus 18 der 24 Ligaspiele gewinnen. Neben fünf Remis gab es eine überraschende Niederlage bei Abstiegskandidat Estoril Praia. Die letzten vier Partien konnten jedoch auch allesamt gewonnen werden. 48 Treffer zeugen jedoch von einer deutlich schwächeren Offensive, als sie der FC Porto besitzt. Die Defensive ist mit nur 14 Gegentoren jedoch auch herausragend. Auswärts konnte Sporting Lissabon allerdings „nur“ sieben der elf Partien gewinnen (drei Remis und die Niederlage gab es zudem noch).

Beste Torschützen in der Liga:
20 Tore – Bas Dost
8 Tore – Bruno Fernandes
6 Tore – Gelson Martins

Voraussichtliche Aufstellung von Sporting Lissabon:
Rui Patricio – Acuna, Coates, Pinto, Battaglia – Ruiz, Carvalho, Misic, Cesar – Montero, Doumbia

Letzte Spiele von Sporting Lissabon:
26.02.2018 – Sporting Lissabon vs. Moreirense 1:0 (Primeira Liga)
22.02.2018 – Sporting Lissabon vs. Astana 3:3 (Europa League)
19.02.2018 – CD Tondela vs. Sporting Lissabon 1:2 (Primeira Liga)
15.02.2018 – Astana vs. Sporting Lissabon 1:3 (Europa League)
11.02.2018 – Sporting Lissabon vs. CD Feirense 2:0 (Primeira Liga)

 

Der ultimative Weg zum langfristigen Gewinn
Value Wetten einfach erklärt!

 

Portugal Porto vs. Sporting Lissabon Portugal Direkter Vergleich

Bereits zum vierten Mal in dieser Saison werden sich die beiden portugiesischen Spitzenvereine am Freitagabend gegenüberstehen. Denn neben dem Hinspiel am achten Spieltag gab es dieses Duell auch in den Halbfinals der Taca de Portugal und der Taca de Liga. Die Grün-Weißen aus Lissabon konnten in diesen drei Spielen noch keinen einzigen Torerfolg bejubeln. In der Liga gab es ein torloses Remis zu sehen. Torlos war auch das Halbfinale in der Taca de Portugal. Auf neutralem Platz, in Braga, konnte sich die Jesus-Elf im Elfmeterschießen durchsetzen. Dafür gelang Porto die Revanche in der Taca de Portugal, als sich Conceicao-Elf dank eines Tores von Francisco „Tiquinho“ Soares mit 1:0 durchsetzen konnte. In den bisherigen 300 Minuten in dieser Saison gab es dementsprechend erst ein Tor!

 

Portugal Porto – Sporting Lissabon Portugal Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Portugal Porto vs. Sporting Lissabon Portugal

Beide Mannschaften haben vor dem Spitzenspiel einige personelle Probleme zu beklagen. Unserer Meinung nach können die Hausherren aus Porto diese Ausfälle besser kompensieren. Für einen verletzten Aboubakar sprangen Marega und Soares sofort in die Bresche. Bei Sporting Lissabon fehlt ein wenig diese qualitative Breite. Dementsprechend ist auch der FC Porto klarer Favorit in diesem Duell. Interwetten hat für den Heimsieg Quoten von 1,75 im Angebot. Sollte Sporting Lissabon sich im Meisterschaftsrennen nochmals zurückmelden und einen Auswärtssieg feiern, locken Wettquoten von 5,50 bei Tipico!

 

Key-Facts – Porto vs. Sporting Lissabon

  • National ist Porto nicht zu stoppen – in den letzten vier Ligaspielen wurden 17 Tore erzielt!
  • In den ersten drei Saisonduellen konnte Sporting Lissabon kein Tor gegen den FC Porto erzielen!
  • Sporting schwächte sich durch zwei gelb-rote Karten im letzten Spiel selbst! Zudem ist Toptorjäger Bas Dost weiterhin verletzt!

 

Der FC Porto ist zuhause bärenstark, national noch ohne Niederlage in der regulären Spielzeit und hat in den drei bisherigen Spielen gegen Sporting Lissabon in dieser Saison keinen Gegentreffer hinnehmen müssen. Dies sind alles Argumente, die für den Heimsieg sprechen. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse sind auch Wetten auf das Unter 2,5 naheliegend. Hierfür werden Wettquoten von 1,77 bei BetVictor angeboten – unserer Meinung nach doch sehr überraschend. Beide Teams verfügen über eine hervorragende Defensive und werden nicht unnötig viel Risiko eingehen wollen. Ein viertes Unter 2,5 in dieser Saison ist für uns sehr wahrscheinlich.

100% Willkommensbonus bis zu 100€
Guts Neukundenbonus – 100% bis 100€

 

Beste Wettquoten* für Portugal Porto vs. Sporting Lissabon Portugal 02.03.2018

Portugal Sieg Porto: 1.75 @Interwetten
Unentschieden: 3.70 @Bet3000
Portugal Sieg Sporting Lissabon: 5.50 @Tipico

(Wettquoten vom 28.02.2018, 18:40 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Porto / Unentschieden / Sieg Sporting Lissabon:

1: 57%
X: 26%
2: 17%