Enthält kommerzielle Inhalte

Partizan Belgrad vs. Besiktas, 23.10.2014 – Europa League

Wem gelingt der erste Dreier in der Gruppenphase?

Serbia Partizan Belgrad vs. Besiktas Turkey 23.10.2014 – Europa League (Endergebnis 0:4)

Der Europacup bietet immer wieder hochinteressante Duelle zwischen Mannschaften aus Ländern, die man mit reinem Gewissen als fußballverrückt bezeichnen kann. So auch am Donnerstagabend, wenn in der Gruppe C der UEFA Europa League der serbische Spitzenklub Partizan Belgrad den türkischen Spitzenklub Besiktas aus Istanbul empfängt. Man kann sich gewiss sein, an Stimmung und Feuer wird es in dieser Partie auf den Tribünen sicherlich nicht mangeln. Auch sportlich betrachtet hat die Partie durchaus etwas zu bieten, wenn der aktuelle Tabellenführer der serbischen Super Liga den Spitzenreiter der türkischen Süper Lig empfängt. Für beide Klubs ist diese Partie von großer Bedeutung für den weiteren Verlauf im Wettbewerb. Die Konstellation vor dem dritten Spieltag sieht so aus, dass überraschenderweise der griechische Klub Asteras Tripolis die Tabelle mit vier Punkten anführt. Dahinter folgen dann mit jeweils zwei Punkten die beiden vermeintlichen Gruppenfavoriten Besiktas und die Tottenham Hotspur. Vierter ist Partizan mit nur einem Punkt. Für die Hausherren bedeutet das natürlich, dass sie mithilfe ihrer Fans hier einen Sieg landen müssen. Auch bei Besiktas zählt man darauf, dass mit dieser Begegnung endlich der Knoten mit dem ersten Sieg in der Gruppenphase platzt. Das Team des Kroaten Slaven Bilic ist fest gewillt, drei Punkte aus der serbischen Hauptstadt zu entführen, doch das dürfte alles andere als leicht werden.

Dass die Serben vor heimischer Kulisse dagegen halten können, haben sie gegen Tottenham gezeigt. Das Team von Marko Nikolic trotzte den Engländern ein torloses Remis ab. Der Partizan-Coach weiß, dass sein Team mindestens eine ähnlich engagierte Leistung abrufen muss, wenn man gegen Besiktas bestehen möchte: „Sie haben besonders in den Duellen mit Arsenal gezeigt, wie stark sie sind und sie sind Tabellenführer in der Türkei. Deshalb wissen wir, dass wir alles geben müssen. Wir werden bis zuletzt um drei Punkte kämpfen. Wir wollen in der Europa League weiter kommen.“

Respekt vor dem Gegner hat man auch auf Seiten von Besiktas. Man habe Partizan eingehend studiert und Stärken ausgemacht, auf die es aufzupassen gilt, wie Besiktas-Co-Trainer Eren Safak betont. „Besonders bei Standardsituationen sind sie brandgefährlich“, so der Assistent von Slaven Bilic: „In nahezu jedem Spiel erzielen sie Tore aus Standards, da müssen wir unbedingt aufpassen und hellwach bei der Zuordnung sein. Sollte uns das gelingen, haben wir gute Aussichten auf einen Sieg in dieser schweren Partie.“

Der Schiedsrichter der für beide Teams sehr wichtigen Begegnung im 32.710 Zuschauer fassenden Partizan-Stadion ist der erfahrene 40-jährige Unparteiische Paolo Mazzoleni, der berüchtigt dafür ist, nicht grad zimperlich mit Karten umzugehen. Der Anstoß der Partie erfolgt Donnerstagabend um 21.05 Uhr.

 

Spurs gegen Überraschungs-Tabellenführer unter Zugzwang!
Tottenham vs. Asteras Tripolis 23.10.2014, Wettbasis.com Analyse

 

Serbia Partizan Belgrad – Statistik & aktuelle Form

In der vergangenen Spielzeit ließ sich Partizan nach zuvor sechs Meisterschaften in Folge ausgerechnet vom Stadtrivalen Rotern Stern entthronen. Nur ein Punkt hatte Partizan am Ende gegenüber dem ungeliebten Erzrivalen am Ende gefehlt. Der Schmerz diesbezüglich ist noch immer nicht ganz verdaut. Sieben Siege in Serie hatte man in der Liga seit Saisonbeginn gefeiert und damit eine blütenreine Weste. Da kam angesichts der aktuellen Formstärke das Belgrader Stadtderby gegen Roter Stern am vergangenen Wochenende gerade zur richtigen Zeit, um für die aktuelle Saison schon einmal früh die Fronten zu klären. Das Team von Marko Nikolic, seit Dezember 2013 Partizan-Coach, schlug den Erzrivalen mit 1:0 durch den Freistoßtreffer von Nikola Drincic in der zweiten Halbzeit. Es war der achte Sieg im achten Ligaspiel für Partizan. Nach der verlorenen Meisterschaft tat das der Seele sicherlich gut. Man führt die Tabelle der Super Liga souverän mit 24 Punkten an. Der Vorsprung auf Roter Stern, den wahrscheinlich einzigen ernstzunehmenden Konkurrenten im Titelkampf, beträgt vier Punkte. Die Saison in der heimischen Liga läuft für die Nikolic-Elf also perfekt. Nun gilt es diesen Rückenwind auch mit in die Europapokal-Partien mit hineinzunehmen.

Dort war man in der Qualifikation für die UEFA Champions League gestartet, man scheiterte jedoch in der dritten Qualifikationsrunde am bulgarischen Meister Ludogorez Rasgrad (0:0; 2:2) aufgrund der Auswärtstorregelung. Aufgrund des vorzeitigen Scheiterns musste der serbische Vizemeister in der Europa League noch die Hürde in der Playoff-Runde nehmen, um sich für die Gruppenphase zu qualifizieren. Dort nahm Partizan die Hürde Neftchi Baku (Aserbaidschan) aber ohne Schwierigkeiten (3:2; 2:1) und löste somit das Ticket für die Gruppenphase, wo man bislang aus zwei Partien bislang nur einen Zähler gegen Tottenham (0:0) und Asteras Tripolis (0:2) holte. Der Punktgewinn gegen die „Spurs“ war sicherlich positiv einzuordnen, doch die Vorstellung bei der Niederlage in Griechenland war enttäuschend schwach, so dass man von einer hochverdienten Niederlage sprechen kann. Es war übrigens die erste Pleite im achten Europacup-Spiel in dieser Saison (4 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage). Gegen Besiktas wird es definitiv einer Steigerung bedürfen. Dabei baut man vor allem auf den Heimvorteil.

Fehlen werden bei Partizan am Donnerstagabend die verletzten Miroslav Vulicevic (Kreuzbandriss) und Darko Brasanac (Rippenbruch). Beim serbischen Vizemeister wird es besonders auf die Leistung der beiden Torjäger Petar Skuletic und Danko Lazovic sowie des Kapitäns Sasa Ilic ankommen. Die Mannschaft ist eine relativ gute Mischung aus jungen und älteren Spielern mit entsprechender Erfahrung wie eben Drincic, Lazovic oder Ilic. Unterschätzen darf man Partizan vor heimischer Kulisse gewiss nicht.

Voraussichtliche Aufstellung von Partizan Belgrad
Lukac – Vladimir Volkov, Stankovic, Cirkovic, Nemanja Petrovic – Nikola Drincic, Branko Ilic, Sasa Ilic, Petar Grbic – Petar Skuletic, Danko Lazovic

Letzte Spiele von Partizan Belgrad:
18.10.2014 – Partizan Belgrad vs. Roter Stern Belgrad 1:0 (Super Liga)
05.10.2014 – Mladost Pdgorica Lu?ani vs. Partizan Belgrad 1:2 (Super Liga)
02.10.2014 – Asteras Tripolis vs. Partizan Belgrad 2:0 (Europa League)
24.09.2014 – Bežanija vs. Partizan Belgrad 0:1 (Pokal)
21.09.2014 – Radnicki Kragujevac vs. Partizan Belgrad 0:3 (Super Liga)

 

 

Turkey Besiktas – Statistik & aktuelle Form

Die „Schwarzen Adler“ beendeten die Vorsaison nur auf Rang drei, so dass man beim 13-maligen türkischen Meister mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein konnte. Der Anspruch des Klubs ist es in jedem Jahr um die Meisterschaft zu spielen und das gelang in den letzten Jahren nicht mehr in letzter Konsequenz. Dennoch sprach man dem Trainer Slaven Bilic nach dessen erster Saison in der Türkei das Vertrauen aus, da dem Kroaten grundsätzlich gute Arbeit attestiert werden konnte und Präsident Fikret Orman ohnehin auf der Trainerposition auf Kontinuität setzen will. Der Trainer kennt nach nun mehr als einem Jahr bei Besiktas seine Mannschaft, die Liga, die Gegner, das Land und die Mentalität in der Türkei noch besser. Die Spieler haben die Philosophie ihres Trainers verinnerlicht und im Spiel der Mannschaft ist mittlerweile zweifelsohne die Handschrift des Trainers zu erkennen. All dies sind Gründe, weshalb man sich eine Menge von dieser Saison bei den „Schwarzen Adlern“ verspricht. Und die bisherigen Eindrücke in der noch jungen Saison sind bislang vielversprechend. Am vergangenen Wochenende bewies das Team von Slaven Bilic beim hart umkämpften 3:2-Sieg über Sivasspor Willensstärke und Siegermentalität. Einen Rückstand in der ersten Halbzeit drehte die Bilic-Elf durch einen Doppelpack des Stürmerstars Demba Ba. Als Sivasspor zum 2:2-Ausgleich kam, hatte man erneut eine Antwort durch Olcay Sahan parat, der den 3:2-Siegtreffer erzielte. Nach sechs Spieltagen ist man mit vier Siegen und zwei Unentschieden in der Liga noch ungeschlagen. Besiktas führt die Tabelle mit 14 Punkten (8:4 Tore) in der Süper Lig an und hat einen Vorsprung von einem Punkt auf den Erzrivalen Galatasaray.

Anders als in der Liga taten sich die „Schwarzen Adler“ im Europapokal bislang schwer, sich für ihre guten Vorstellungen auch mit Ergebnissen zu belohnen. Ursprünglich war man in der Qualifikation für die UEFA Champions League gestartet, wo man in der dritten Qualifikationsrunde zunächst souverän Feyenoord Rotterdam (2:1; 3:1) ausgeschaltet hat. In der Playoff-Runde wartete dann mit Arsenal ein richtiger Brocken. Die Bilic-Elf war dennoch drauf und dran für die Sensation zu sorgen, am Ende schied man aber hauchdünn nach einem 0:0 zuhause und einem 0:1 in London aus. Nach dem Aus in den Champions-League-Playoffs war man direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert. Dort hatte man das erste Spiel gegen Asteras Tripolis nahezu über die gesamte Spielzeit dominiert, doch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft kostete der Bilic-Elf den sicher geglaubten Sieg, so dass man sich lediglich mit einem 1:1 begnügen musste. Im zweiten Gruppenspiel bei den Tottenham Hotspur war Besiktas an der White Hart Lane erneut die dominierende Mannschaft, dennoch musste man lange Zeit einem Rückstand hinterherlaufen. Am Ende reichte es noch zu einem 1:1-Unentschieden. Es war ein mehr als verdienter Punktgewinn für die „Schwarzen Adler“. So war man in beiden Partien die überlegene Mannschaft, dennoch stehen aktuell nur zwei Zähler auf der Habenseite.

Der Hoffnungsträger in Belgrad ist bei Besiktas einmal mehr der Stürmerstar Demba Ba, der mit seinem Doppelpack in der Liga am vergangenen Wochenende bewiesen hat, dass er allmählich immer mehr Fahrt aufnimmt. Im System von Slaven Bilic ist der ehemalige Bundesliga-Stürmer, der in diesem Sommer vom FC Chelsea kam, unersetzbar. Zudem wird es bei Besiktas auf die Leistung der türkischen Nationalspieler Olcay Sahan und Gökhan Töre ankommen. Fehlen werden bei den „Schwarzen Adlern“ am Donnerstagabend die verletzten Mustafa Pektemek (Muskelriss), Serdar Kurtulus (Zerrung) und Jose Sosa (Außenbandriss).

Voraussichtliche Aufstellung von Besiktas
Tolga Zengin – Ramon Motta, Pedro Franco, Ersan Gülüm, Necip Uysal – Veli Kavlak, Atiba Hutchinson – Olcay Sahan, Oguzhan Özyakup, Gökhan Töre – Demba Ba

Letzte Spiele von Besiktas:
19.10.2014 – Besiktas vs. Sivasspor 3:2 (Süper Lig)
05.10.2014 – Balikesirspor vs. Besiktas 0:1 (Süper Lig)
02.10.2014 – Tottenham vs. Besiktas 1:1 (Europa League)
27.09.2014 – Besiktas vs. Eskisehirspor 1:1 (Süper Lig)
22.09.2014 – Bursaspor vs. Besiktas 0:1 (Süper Lig)

 

Gegen heimstarke Spanier ist für Zürich ein Dreier Pflicht
Villarreal vs. FC Zürich 23.10.2014 – Wettbasis.com Analyse

 

Serbia Partizan Belgrad vs. Besiktas Turkey Direkter Vergleich

Partizan Belgrad liegt aktuell nur auf Rang 124 des UEFA-Teamrankings. Der größte internationale Erfolg des 25-maligen serbischen Meisters ist der Finaleinzug im Europapokal der Landesmeister 1965/66. Darüber hinaus schaffte man es 1955/56 und 1963/64 das Viertelfinale im gleichen Wettbewerb.

Besiktas belegt derzeit Rang 68. Die besten Ergebnisse des 13-maligen türkischen Meisters im Europacup sind das Viertelfinale im UEFA-Pokal 2002/03 sowie das Viertelfinale im Europapokal der Landesmeister 1986/87.

Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten in der Geschichte des Europapokals.

 

Neuer Ladbrokes Bonus für Neukunden: Bis zu 300 Euro jetzt sichern
Anmelden, einzahlen und risikolos wetten – Holen Sie sich Ihre Gratiswette

 

Prognose & Wettbasis-Trend Serbia Partizan Belgrad gegen Besiktas Turkey

Die Hausherren bauen in dieser Partie auf die starke Form der letzten Wochen und den Heimvorteil. Rein von der Kaderqualität her fehlt Partizan doch schon ein Stück zu Besiktas, doch das will das Team von Trainer Marko Nikolic mit Einsatz und Spielwitz wettmachen. Besiktas ist die reifere als auch physisch stärkere Mannschaft. Es wird aus Sicht der Gäste aber auch darauf ankommen, wie sehr sie das ausspielen und auch in ein Ergebnis umwandeln können. Diesbezüglich tat sich Besiktas in den vorherigen Partien schwer. Die Zuschauer erwartet wahrscheinlich eine Partie auf Augenhöhe. Wir erachten die Gäste als leichten Favoriten und glauben, dass Besiktas in der serbischen Hauptstadt zumindest nicht verlieren wird („Doppelchance X2“ Quote 1,44 @Interwetten).

Beste Wettquoten für Serbia Partizan Belgrad vs. Besiktas Turkey 23.10.2014

Serbia Sieg Partizan Belgrad: 3,00 @Bet365
Unentschieden: 3,30 @Tipico
Turkey Sieg Besiktas: 2,60 @Bet365

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Europa League & das gewünschte Thema auswählen).
[TABLE_NEWS=1528]