NBA Philadelphia 76ers vs. New York Knicks, 28.03.2018

Setzen die 76ers ihre Siegesserie auch gegen die Knicks fort?

/
Joel Embiid (Philadelphia)
Joel Embiid (Philadelphia) © imago /

United States Philadelphia 76ers – New York Knicks United States 28.03.2018 8:00 pm Uhr (MEZ 29.03.2018 – 02:00 Uhr) – NBA (Endstand 118:101)

Die 76ers sind zurück auf der großen Bühne und stellen momentan sogar das heißeste Team im Osten. Da kommen die Sorgenkinder aus New York genau richtig nach Philly, um auf Sieg Nummer acht in Serie hoffen zu können. Obwohl hoffen wohl das falsche Wort ist, denn eigentlich rechnet jeder mit der Fortsetzung der Siegesserie, gerade, da jetzt noch Markelle Fultz wieder zurück ist. Nach endlosen Monaten Verletzungspause kehrte der Nummer eins Pick gegen die Nuggets wieder aufs Spielfeld zurück und führte sich mit zehn Punkten und acht Rebounds auch gleich mal ordentlich ein. Wobei es momentan natürlich recht einfach ist, sich in diesem 76ers Team wohlzufühlen. Da stimmt schon sehr vieles und für einige Experten sind sie sogar bereits ein Geheimtipp für das Erreichen der Conference Finals in der Eastern Conference. Je nach Matchup sollte aber auf jeden Fall die zweite Playoff-Runde drin sein, auch wenn das neugeformte Team natürlich noch nicht über sehr viel Erfahrung verfügt. Das könnte schließlich in der Post Season zum Problem werden. Vom Potenzial her gibt es allerdings im Osten wenige Teams, die es mit Philadelphia aufnehmen können.

Ganz anders sieht es momentan im Big Apple aus. Nach einem annehmbaren Saisonstart ist dort inzwischen wieder Ernüchterung eingekehrt, was natürlich zum Großteil auch an der schweren Verletzung von Kristaps Porzingis liegt, der sich Anfang diesen Jahres das Kreuzband riss. Doch auch mit ihm hätte es wohl für die Knicks nicht für die Playoffs gereicht. Zu schwach ist einfach der Kader und vor allem von der Bank können sie nicht mal ansatzweise solche Spieler bringen wie ihr kommenden Gegner aus Philadelphia. Während man in Philly in den letzten Jahren endlich mal Sachen richtig gemacht hat in der Off-Season, kann man das von New York nicht gerade behaupten. Das Experiment mit Derrick Rose schlug fehl und letzten Endes auch das mit Carmelo Anthony, obwohl er jahrelang das Gesicht der Franchise war. Nun wollte man um Porzingis einen Neustart wagen und ausgerechnet der verletzt sich mit der wohl schlimmsten Verletzung, die ein Sportler haben kann. Wir sind skeptisch, ob im Big Apple in den nächsten drei Jahren überhaupt mal wieder Playoff-Basketball geboten wird. Zunächst müssen die Knicks zu den heißen 76ers, wo es wohl gleich die nächste Niederlage hagelt. Alles andere würde schon sehr überraschen. Spielbeginn im Wells Fargo Center ist um 02:00 Uhr deutscher Zeit – die Partie kann mit einem NBA League Pass live verfolgt werden.

Können die Warriors ihren Titel dieses Mal verteidigen?
NBA Saisonvorschau 2017/18 – Wettbasis.com Analyse

 

United States Philadelphia 76ers – Statistiken & aktuelle Form

Sieben Siege in Serie und zudem ist Markelle Fultz endlich wieder zurück. Die positiven Nachrichten reißen momentan nicht ab in der Stadt, die vor kurzem erst den Super Bowl feiern konnte. Dass die 76ers dieses Kunststück nachmachen und sich den NBA-Titel sichern, wagen wir zwar zu bezweifeln, aber wenn es nach der Aufbruchstimmung geht, die dort momentan herrscht, dann könnte man es fast meinen. Auch die Art und Weise, wie sie ihre Spiele gewinnen, erinnert fast schon wieder an die guten alten Zeiten mit Allen Iverson. Die letzten fünf Begegnungen gewann Philadelphia allesamt mit mindestens zwölf Punkten Vorsprung. Sie mussten also kein einziges Mal richtig zittern am Ende und konnten es sich erlauben, vielen Backup Spielern Einsatzzeiten zu ermöglichen. Das könnte ein großes Plus für die Playoffs sein, denn ihre Bank konnte sich damit schon gut einspielen. Mit Ilyasova, Fultz oder Bellinelli sind auch Spieler dabei, die bei vielen anderen Vereinen im Osten in der Starting Five stehen würden. So gut und tief besetzt sind die 76ers inzwischen. Dafür haben sie aber auch lange genug tanken müssen und ihre Fans hatten sehr viel zu leiden in den letzten Jahren. Ihre letzte Playoff-Teilnahme liegt auch immerhin schon sechs Jahre zurück und jetzt sieht es sogar so aus, dass sie sich den Heimvorteil in der ersten Runde sichern. Bei der Heimstärke der 76ers (25:11-Bilanz) wäre das schon ein gutes Faustpfand.

Dafür müssen allerdings auch die Knicks abgefertigt werden, woran wenig Zweifel besteht. Denn warum ausgerechnet die verunsicherten Knickerbocker die Serie von Philly stoppen sollen, erschließt sich uns nicht. Gerade Joel Embiid und Dario Saric sind in überragender Form und waren auch gegen die Nuggets mit 20 Punkten wieder die Topscorer. Auch Ben Simmons hat sich in der Liga inzwischen einen Namen gemacht und braucht sich vor kaum einem anderen Guard verstecken. Besonders seine Court Vision entwickelt sich von Spiel zu Spiel weiter und seine Athletik war eh immer schon eine der besten der Liga. Mit 8,0 Assists pro Partie setzt er seine Nebenleute mustergültig ein und erzielt obendrauf auch selbst noch 15,8 Punkte im Schnitt. Das sind schon Zahlen, die für einen Rookie außergewöhnlich sind. Denn auch wenn Simmons bereits vor zwei Jahren gedraftet wurde, hat er in der Vorsaison aufgrund einer Verletzung bekanntlich kein Spiel für Philadelphia bestritten. Somit darf er sich auch große Hoffnungen auf den Rookie of the year Award machen. Wir würden ihm jenen auf jeden Fall überreichen. Auch gegen die Knicks sollte Simmons wieder einer der entscheidenden Faktoren werden, denn auf der Gegenseite sehen wir keinen Spieler, der ihn stoppen kann. Zudem dürfte Embiid das Duell gegen Kanter auf der Center-Position haushoch gewinnen, was den Knicks endgültig alle Chancen nehmen sollte. Wir rechnen mit dem sechsten zweistelligen Erfolg der 76ers in Serie.

Individual Leaders:

PPG: Joel Embiid 23,2
RPG: Joel Embiid 11,1
APG: Ben Simmons 8,0
BPG: Joel Embiid 1,8
SPG: Ben Simmons 1,7

Voraussichtliche Aufstellung:

PG: United States Ben Simmons
SG: United States JJ Redick
SF: United States Robert Covington
PF: Croatia Dario Saric
C: Cameroon Joel Embiid

Letzte Spiele:

  • 27.03.2018 Philadelphia 76ers – Denver Nuggets 123:104
  • 24.03.2018 Philadelphia 76ers – Minnesota Timberwolves 120:108
  • 23.03.2018 Orlando Magic – Philadelphia 76ers 98:118
  • 22.03.2018 Philadelphia 76ers – Memphis Grizzlies 119:105
  • 20.03.2018 Philadelphia 76ers – Charlotte Hornets 108:94

 

Bis zu 25€ gratis, wenn Ihre Auswahl nach ¾ führt und am Ende dennoch verliert
Betfair Basketball Bonus – 25€ Gratiswetten für NBA, Eurolegue und ACB

 

United States New York Knicks – Statistiken & aktuelle Form

New York, New York. Momentan sollte man sich diesen Song aber eher in Moll gesungen vorstellen, denn was in einer der größten Sportmetropolen der Welt momentan abgeht, grenzt schon fast an ein Debakel. In der NHL haben sowohl die Rangers als auch die Islanders die Playoffs verpasst, in der NBA wird dies sowohl den Knicks als auch den Nets passieren und auch der letzte große Erfolg der Yankees oder der Giants liegt bereits etliche Jahre zurück. Wir erinnern uns alle noch an die Katastrophen-Saison und den Skandal um Eli Manning im Hause der Giants vor einigen Monaten. Also entweder haben sich alle Manager der Top-Clubs vor einigen Jahren getroffen und sich zu viele Bier gegönnt, die immer noch nicht verarbeitet sind oder es ist einfach Zufall, dass die Stadt im Moment so leiden muss. Auf Besserung bei den Knicks sollte sie auf jeden Fall nicht hoffen in nächster Zeit, da sich deren großer Hoffnungsträger Kristaps Porzingis das Kreuzband riss. Er beteuert zwar immer wieder, dass er stärker wieder zurückkommen wird, aber wohin eine solche Verletzung führen kann, hat das Beispiel Derrick Rose in trauriger Art und Weise gezeigt. Jammern hilft nicht und so müssen die Knicks diese Saison anständig zu Ende spielen.

Dabei geht es am Mittwoch zu den Philadelphia 76ers, deren Siegesserie wir ja bereits angesprochen haben. Ist die Messe in diesem Spiel für die Knicks also bereits gelesen? Nicht ganz, denn dass sie auswärts bei einem Playoff-Team gewinnen können, das haben sie kürzlich erst bei den Washington Wizards gezeigt. Auch dort waren sie der krasse Außenseiter. Vielleicht unterschätzen die 76ers sie ebenfalls? Darauf wetten würden wir allerdings nicht. Es müsste bei New York alles zusammenpassen, damit es überhaupt ein enges Spiel wird. Vor allem die Bank müsste wieder so liefern wie gegen die Wizards, als mit Emmanuel Mudiay, Courtney Lee, Troy Williams und Luke Kornet gleich vier Spieler von der Bank kommend zweistellig punkteten. Das war das erste Mal, dass ihnen das in dieser Spielzeit gelang und wir bezweifeln auch, dass dies gegen die 76ers erneut gelingen kann. Vor allem Starting Point Guard Frank Ntilikina müsste mehr reißen, um eine Chance zu haben, denn auch er steckt momentan in einem kleinen Tief. So wurde er gegen die Hornets auch gar nicht mehr von Beginn an gebracht und Trey Burke bekam seine Chance. Was der allerdings damit anstellte, war schon erstaunlich. Ein Career High mit 42 Punkten legte er Feld und verteilte zudem noch starke zwölf Assists. Dass die Knicks die Partie allerdings trotzdem nicht gewinnen konnten, sagt eigentlich schon alles aus. Die Tiefe und Konstanz fehlt einfach. Wie auch immer die Starting Five am Mittwoch aussehen wird, wir rechnen nicht damit, dass die Knicks eine Chance in Philly haben.

Individual Leaders:

PPG: Kristaps Porzingis 22,7
RPG: Enes Kanter 10,9
APG: Jarret Jack 5,7
BPG: Kristaps Porzingis 2,4
SPG: Tim Hardaway Jr. 1,1

Voraussichtliche Aufstellung:

PG: United States Trey Burke
SG: United States Courtney Lee
SF: United States Tim Hardaway Jr.
PF: United States Michael Beasley
C: Turkey Enes Kanter

Letzte Spiele:

  • 27.03.2018 Charlotte Hornets – New York Knicks 137:128
  • 26.03.2018 Washington Wizards – New York Knicks 97:101
  • 23.03.2018 New York Knicks – Minnesota Timberwolves 104:108
  • 22.03.2018 Miami Heat – New York Knicks 119:98
  • 20.03.2018 New York Knicks – Chicago Bulls 110:92

 

 

United States Philadelphia 76ers – New York Knicks United States Direkter Vergleich

Zum eh schon großen Vorteil der aktuellen Form kommt bei diesem Duell auch noch hinzu, dass die Knicks einer der Lieblingsgegner der 76ers sind. In den letzten Jahren konnte New York nur ein einziges Duell für sich entscheiden und dies zuhause mit nur einem Punkt Vorsprung. Die Fronten sollten also geklärt sein für Mittwoch und nur ein extremer Leistungsabfall der 76ers könnte ein wenig Spannung in dieses Matchup bringen. Von sich aus werden die Knicks nicht stark genug sein, um einen Sieg aus Philly zu entführen.

  • 16.03.2018 New York Knicks – Philadelphia 76ers 110:118
  • 13.02.2018 Philadelphia 76ers – New York Knicks 108:92
  • 25.12.2017 New York Knicks – Philadelphia 76ers 98:105
  • 13.04.2017 New York Knicks – Philadelphia 76ers 114:113
  • 04.03.2017 Philadelphia 76ers – New York Knicks 105:102

 

Strategische Grundlagen bei NFL Wetten
American Football & NFL Wetten Teil 1

 

Prognose & Wettbasis-Trend United States Philadelphia 76ers – New York Knicks United States

Die Buchmacher sehen die 76ers mit einem klaren Vorteil von mehr als zehn Punkten vorne. Das würden wir auch genau so unterschreiben. Denn trotz eines toll aufspielenden Trey Burke, fehlt die Tiefe im Kader der Knickerbockers, um gegen die heißen 76ers eine enge Partie abliefern zu können. Wetten auf einen Philly-Sieg mit einem Handicap von bis zu zwölf Punkten sind daher bei passablen Wettquoten zu empfehlen.

Key-Facts – Philadelphia 76ers – New York Knicks

  • Die 76ers liegen mit einer Bilanz von 43:30-Siegen auf dem vierten Platz der Eastern Conference
  • Die New York Knicks belegen mit 27:48-Siegen den elften Platz im Osten
  • Die 76ers haben 7 Spiele in Folge gewonnen und stehen bei 8:2 aus den letzten 10

Ebenso sind Wetten auf über 215 Gesamtpunkte möglich. Denn gerade die 76ers sind momentan offensiv extrem stark, wohingegen die Knicks ja schon seit Jahren ihre Schwierigkeiten in der Verteidigung haben. Die Quoten bieten sich an.

Beste Wettquoten* für United States NBA – Philadelphia 76ers vs. New York Knicks 28.03.2018

United States Sieg Philadelphia 76ers – 1,08 @betway
United States Sieg New York Knicks – 8,75 @betway

(Wettquoten vom 27.03.2018 00:00)